30. März 2011

Das erste Horn - Richard Schwartz

Richard Schwartz
Das Geheimnis von Askir 01
Das erste Horn


Autor: Richard Schwartz
Verlag: Piper
Preis: 9,95€

Kurzbeschreibung:

Ein verschneiter Gasthof im hohen Norden: Havald, ein Krieger aus dem Reich Letasan, kehrt in dem abgeschiedenen Wirtshaus "Zum Hammerkopf" ein. Auch die undurchsichtige Magierin Leandra verschlägt es hierher. Die beiden ahnen nicht, dass sich unter dem Gasthof uralte Kraftlinien kreuzen. Als der eisige Winter das Gebäude vollständig von der Außenwelt abschneidet, bricht Entsetzen aus: Ein blutiger Mord deutet darauf hin, dass im Verborgenen eine Bestie lauert. Doch wem können Havald und Leandra trauen? Die Spuren führen in das sagenhafte, untergegangene Reich Askir...

Eigene Meinung:
Der erste Band der Askir Reihe von Richard Schwartz ist für mich ein ziemlich gewagter Versuch gewesen. Es war das erste Mal das ich bewusst ein Buch gelesen habe das aus der Sicht eines männlichen Protoganisten geschrieben ist und ich war dementsprechend skeptisch ob ich mich wirklich in die Geschichte und die Charaktere hineinfühlen könnte. Glücklicherweise wurde ich positiv überrascht. Richard Schwartz Schreibstil ist leicht und detailreich und ließ die Zeilen nur so an mir vorbeifliegen. Ich fand schnell in das Geschehen hinein. Die ersten 160 Seiten waren ein wenig zäh, doch kaum hatte ich mich bis zu dieser Stelle vorgekämpft gewann die Geschichte rasand an Fahrt und wurde immer spannender. Havald, Leandra und all die anderen Charaktere wurden mir schnell symphatisch, vor allem da nicht jeder schwarz oder weiß war. Menschen von denen man dachte sie gehörten zu den Bösen entpuppten sich als gar nicht so schlecht wie man bis dahin gedacht hatte und umgekehrt. Durch einen gewaltigen Schneesturm tagelang zusammengepferchte Menschen die einander fremd sind, lassen allerlei heikle interessante und lustige Situationen entstehen. Nimmt man dazu noch einen Werwolf der sein unwesen treibt und Angst verbreitet, sowie eine Herberge die nicht ganz das zu sein scheint was man denkt, hat man eine fesselnte Geschichte die einen nicht mehr los lässt. 

Ich bewundere wie Richard Schwartz es geschafft hat eine packende Geschichte auf so engem Raum entstehen zu lassen und werde mir die Folgebände aufjedenfall ebenfalls holen. Eine spannende Geschichte mit vielen überraschenden und interessanten Wendungen die einen gespannt auf das sagenumwogene Land Askir und neugierig auf den weiteren Verlauf der Geschichte werden lassen. 

4/5 Sternen

Gesamte Reihe im Überblick:
1. Das erste Horn
2. Die zweite Legion
3. Das Auge der Wüste
4. Der Herr der Puppen
5. Die Feuerinseln
6. Das Geheimnis von Askir 

Das Rätsel - Alison Croggon

Alison Croggon
Pellinor Saga 02
Das Rätsel


Autor: Alison Croggon
Verlag: Bastei Lübbe
Preis: 13,00€

Kurzbeschreibung:
  
Die ehemalige Sklavin Maerad besitzt eine mächtige Gabe: ein magisches Talent, das selbst die Kräfte der mächtigsten Barden übersteigt. Gemeinsam mit ihrem Mentor Cadvan begibt sie sich auf eine Reise, die sie von den warmen Inseln des Südens bis zu den eisigen Gletschern des Nordens führt. Gemeinsam suchen sie den Schlüssel, der den Frieden im Königreich wiederherstellen kann: das rätselhafte Baumlied. Aber ist Maerad vielleicht selbst das größte Rätsel von allen? 

Eigene Meinung:
Der zweite Band der Pellinor Saga schließt nahtlos an das Ende des ersten Bandes an und führt die Geschichte um Maerad und das geheimnisvolle Baumlied weiter. Ihre Suche führt sie zusammen mit ihrem Mentor Cadvan in den Norden Edil-Amarandh, zum Volk der Pilani. Doch bis dahin geschehen allerhand Dinge die ihnen die Reise erschweren. So werden sie nun nach ihrer Auseinandersetzung in Norloch, nicht nur von den Mächten der Finsternis, sondern auch von denen des Lichts verfolgt. Das Verhältnis zwischen Maerad und Cadvan verändert sich langsam aber unaufhaltsam, was zu viele Missverständnissen und schließlich zu einem Bruch zwischen den beiden führt der unschließbar erscheint. Auch das schwarz weiß denken aus dem ersten Band verschwindet allmählich als klar wird das nicht jede Person gänzlich gut oder böse ist. Man erfährt viele überraschende Dinge und merkt immer deutlicher das Maerad sich von Seite zu Seite weiter verändert. Wo im ersten Band eher das Licht und die Freude im Vordergrund standen, so steht ab der Hälfte in "Das Rätsel" eindeutig die Finsternis und die Trauer an höchster Stelle. Der Spannung des Buches tut dies dennoch keinen Abbruch, im Gegenteil, es steigert sie sogar noch. Der Schreibstil bleibt weiterhin leicht aber an manchen Stellen holprig, ansonsten kann ich an dem Buch jedoch keine Mängel erkennen. 

Es hat mich genauso von der ersten Seite an gefesselt wie der erste Band "Die Gabe" und lässt mich neugierig werden auf den dritten Band, in dem wir endlich erfahren wie es Hem und Saliman ergeht und ob der Krieg mittlerweile Einzug in Annar gehalten hat. 

4/5 Sternen

Die gesamte Reihe im Überblick
1. Die Gabe
2. Das Rätsel
3. Die Krähe
4. Das Baumlied 

Die Gabe - Alison Croggon


C.L.Wilson
Pellinor Saga 01
Die Gabe 

 
Autor: Alison Croggon
Verlag: Bastei Lübbe
Preis: 13,00€  
  

Kurzbeschreibung: 
Maerad ist eine Sklavin in einer kleinen, unwirtlichen Siedlung. Hier lebt sie schon, seit ihre Familie im Krieg ums Leben gekommen ist. Über ihre Herkunft weiß sie nicht viel. Als eines Tages ein geheimnisvoller Fremder in die Siedlung kommt, ändert sich Maerads Leben für immer. Der Mann bietet ihr an, sie zu befreien, und das nicht ohne Grund. Maerad weiß nicht, dass eine mächtige Gabe in ihr schlummert und dass Ihr Name in einer schrecklichen Prophezeiung erwähnt ist. Sie tritt eine gefährliche Reise an, einem unbeschreiblichen, namenlosen Grauen entgegen ... 

Eigene Meinung:
Der erste Teil der Pellinor Saga von Alison Croggon hat mich von der ersten Seite an gefesselt. Maerad, die als Sklavin ein trostloses Leben führt und von der Vergangenheit geplagt wird, war mir von Anfang an symphatisch so das ich sie schnell ins Herz schloss und mit ihr mitfieberte. Als Cadvan, ein geheimnisvoller Barde, plötzlich vor ihr im Kuhstall steht und ihr anbietet sie aus der Sklaverei zu befreien will sie es zunächst nicht glauben. Schließlich ergreift sie die Gelegenheit und flieht mit ihm aus der Festung.  Von da an beginnt eine große Reise die ihr Leben vollkomen verändert und viele Höhen und  Tiefen bereithält. Ich fand das Bardentum und die Schulen faszinierend, auch wenn man wahrscheinlich nur einen Bruchteil davon zu sehen bekam. Im Laufe des Buches tauchen viele Charaktere auf die der Leser schnell ins Herz schließt und von denen ich hoffe das man auch in den weiteren Bänden von ihnen hören wird. Je länger die Reise von Cadvan und Maerad dauert, desto mehr merkt man wie das junge Mädchen sich verändert. 

Besonders gut fand ich das spannungsgeladene Ende das neugierig auf den zweiten Teil "Das Rätsel" macht und einen erahnen lässt das noch viele überraschende Wendungen auf einen warten.  Der Schreibstil ist locker und lässt sich leicht lesen, wenn auch an manchen Stellen etwas holprig. 

Im Großen und Ganzen ist "Die Gabe" der gelungene Auftakt zu einer vielversprechenden Fantasy Reihe.  

4/5 Sternen

Gesamte Reihe im Überblick:
1. Die Gabe
2. Das Rätsel
3. Die Krähe
4. Das Baumlied 

27. März 2011

Die finstere Macht der Tairen Soul - C.L.Wilson

C.L.Wilson
Tairen Soul Saga 03
Die finstere Macht der Tairen Soul


Kurzbeschreibung:

Die magischen Tairen sterben - und nur eine kann sie retten: Ellysetta. Doch zahlreiche Bedrohungen umgeben die Braut des Königs der Fey wie dunkle Schatten. Ihr Verlobter, Rain Tairen Soul, wacht schützend über sie. Aber auch er kann nicht verhindern, dass sich Ellysetta schwarzer Magie bedienen muss, um die Seelen der kleinen Katzen vor dem bösen Magier Vadim Maur zu retten. Können die beiden die finstere Macht besiegen, ohne selbst in den dunklen Abgrund zu stürzen? 

****** 

 „Die finstere Macht der Tairen Soul“ ist der dritte Band der Tairen Soul Reihe und meiner Meinung nach, der bisher spannendste von allen. In den ersten beiden Bände wurde man langsam in die Gepflogenheiten der Fey eingeführt und Ellysetta und Rains Liebe zueinander wuchs und Gedeih, ebenso wie das magische Band zwischen ihnen. Schon gegen Ende des zweiten Bandes bin ich vor Spannung fast von meinem Stuhl gekippt, doch „Die finstere Macht der Tairen Soul“ überbietet seinen Vorgänger um Längen. Die magischen Tairen, deren Macht ich mir in den ersten beiden Bänden gar nicht richtig bewusst war, haben es mir am meisten angetan und so ist es auch nicht verwunderlich das meine Lieblingsszenen dieses Buches die mit den Tairen sind. Steli und die Tatsache dass sie Ellysetta sozusagen adoptiert hat sorgten bei mir immer wieder für Lacher (wie in der Szene in der Steli auf ihre Art und Weise anklopft). Lange Zeit war nicht klar ob Ellysetta es schaffen würde die Tairen-Jungen zu retten, zu denen sie mit der Zeit eine enge Bindung aufgebaut hat und die den Leser auch nicht verschont. Plötzlich haben die Tairen-Jungen Namen und Eigenschaften ihres Charakters und es nimmt einen viel mehr mit wenn wieder eines von ihnen stirbt. Ich hoffe darauf dass man die Kleinen im nächsten Band noch ein wenig besser kennen lernt. Das Lied des Feuers das die Tairen singen um ihre Verstorbenen in das nächste Leben zu geleiten war beeindruckend und gleichzeitig einschüchternd. Die Erkenntnis weshalb die Tairen-Jungen sterben ist gut durchdacht und die Konsequenzen sind noch nicht abzusehen.


Momentan bin ich mir nicht sicher ob Ellysetta jemals in die Gestalt des Tairen wechseln kann, doch ich hoffe darauf. Ebenso das sie vielleicht im nächsten Band erfährt WER ihre Eltern sind. Die Massan, tja, was soll man zu ihnen sagen? Einige von ihnen sind starrköpfig und nicht bereit Veränderungen anzunehmen, sondern sie warteten nur auf eine Gelegenheit um zu zuschlagen. So kam es zumindest bei mir rüber. Zwar wäre es ihnen sicher lieber gewesen wenn es nicht so weit gekommen wäre, doch dass sie Rain und Ellysetta aus den schwindenden Landen verbannt haben hat nicht gerade dafür gesorgt dass meine Sympathie für sie gestiegen ist, eher im Gegenteil.  Zum Glück sind ja nicht alle Massan so starrköpfig! Gegen Ende des Bandes hat sich das ganze schließlich in eine Richtung gewandelt die ich nicht erwartet hätte und ich fiebere dem nächsten Band entgegen, der ja leider erst nächstes Jahr im Januar erscheint.


Fazit:


Das bisher beste Buch der ganzen Reihe. Spannend, romantisch und an einigen Stellen sehr rührend. Ich habe Freuden und Lachtränen während des Lesens vergossen und freue mich darauf das Buch später einmal nochmal in aller Ruhe zu lesen.

5/5 Sternen 
 

Im Bann des Wolfes - Lara Wegner

Lara Wegner
Die Söhne der Luna 01
Im Bann des Wolfes
 

Kurzbeschreibung:

In Madame Chrysanthemes Haus werden die Wünsche und Sehnsüchte der Höflinge des Königs nach Laster und Sinnlichkeit mit höchster Professionalität erfüllt. Nicht zuletzt verdankt das exklusive Etablissement seinen hervorragenden Ruf der jungen Florine, die als rechte Hand der Chefin die Geschäfte führt. Nachdem Florine jedoch versehentlich den Werwolf Cassian de Garou aus einer höchst prekären Situation befreit hat, gerät ihr Leben völlig aus den geregelten Bahnen. Der Clan der Werwölfe führt einen Jahrtausende alten Kampf gegen einen Gegner, der auch den Vampiren zu schaffen macht. Eine alte Fehde verhindert jedoch ein gemeinsames Vorgehen der Werwölfe und Vampire gegen den Feind. Florine gerät in diesen Schmelztiegel aus Macht und Ehre, der sie fast zerreißt. Denn auch ihr Schicksal ist in die Ereignisse verwoben und sie muss sich Tatsachen stellen, die sie nie vermutet hätte. Hinzu kommt, dass ein mächtiger Vampir Anspruch auf sie erhebt, ebenso wie der nicht minder gefährliche Cassian de Garou.

*****
Ich sollte anmerken das ich diesen Text während des Lesens geschrieben habe damit ich auch ja nichts vergesse.

Eigentlich bin ich nicht der Typ der gerne Bücher liest die in vergangen Zeitaltern spielen, doch bei diesem Buch hat es mich überhaupt nicht gestört. Florine kam mit neun Jahren in das Haus der Chrysantheme, einem Freudenhaus. Am Anfang noch eine einfache Kammerdienerin, arbeitete sie sich nach oben so dass die Frage an wen man ihre Unschuld verkaufen sollte irgendwann wegfiel. Jetzt organisiert sie sehr erfolgreich Feiern für Adlige. Bis schließlich eine dieser Veranstaltungen aus dem Ruder läuft und sie mitten ins Geschehen geworfen wird. Ein angeketteter Mann, den sie am Anfang für einen Vagabunden und Schauspieler hält, wird plötzlich zur Gefahr. Es dauert nicht lange bis ihr klar wird dass er kein gewöhnlicher Mann ist. Sie befreit ihn und wird dann überraschenderweise von ihm entführt. Auf einer Landstraße außerhalb Versailles bleibt er schließlich stehen und entledigt sich seiner Last als diese bemerkte das große Hunde sie verfolgten.

Mehr möchte ich an dieser Stelle von der Geschichte nicht verraten.

Florine war mir von Anfang an sympathisch, genauso wie Cassian. Allgemein gibt es sehr viele interessante Charakter in diesem Buch. Ob es nun der Großmeister der Vampire Mica ist oder Cassians Vater und seine Brüder. Im Bann des Wolfes war an keiner Stelle langweilig, geschweige denn das die Dialoge sich seitenlang hingezogen hätte. Zu bemängeln ist allerdings das vor allem Florine und Cassian ihre Meinung oft von einer auf die anderen Sekunde änderten, ohne das ich erkennen konnte weshalb. Ich hatte jedesmal das Gefühl etwas überlesen zu haben. Vor allem gegen Ende des Buches. Es erscheint mir unlogisch das die Wölfe Florine unter sich dulden ohne das es eine Aufstand gab, schließlich ist sie die Tochter eines Vampirs. Die Gegner der Vampire und Werwölfe – die Namenlosen – waren mir am Anfang ein richtiges Rätsel. Im Moment habe ich nicht den Eindruck dass sie im nächsten Band nochmal einen Auftritt bekommen werden. Mir würde zumindest nichts einfallen um sie nochmal zur Bedrohung werden zu lassen. Nicht wenn verhindert werden soll das es zu sehr an den ersten Band erinnert. Madame Chrysantheme und die Kurtisanen habe ich gegen Ende des Buches ein wenig vermisst. Der Zusammenhalt unter ihnen hat mir zugesagt – vor allem als Mica Florine praktisch abkaufen wollte. Wenn Madame Chrysantheme davor noch ein wenig blass gewirkt hat, so hat sich das gewandelt. Mir tat die arme Frau am Schluss richtig leid. Viele die dieses Buch gelesen haben oder lesen werden kommen bestimmt zu der Ansicht das Mica ziemlich arrogant ist und gerne mit anderen Leute spielt, sie manipuliert etc. Ich muss zugeben, am Anfang war ich nicht sehr angetan von seiner Art. Mit der Zeit jedoch konnte ich es verstehen. Wenn man nachdem geht was er sagte ist er gut und gerne mehrere Tausend Jahre alt, zudem hat er gerade sein verloren geglaubtes Kind zurück bekommen und setzt alles daran sie zu beschützen und an sich zu binden – damit er sie nicht noch einmal verliert. Was unweigerlich passieren wird wenn sie die Unsterblichkeit ablehnt. Der Großmeister der Vampire tat mir an vielen Stellen des Buches leid, denn selbst als Florine wusste das er ihr Vater ist, verhielt sie sich ihm gegenüber als wäre er ein Insekt das zerquetscht werden musste. Nachvollziehbar wenn man bedenkt was er getan hat, trotzdem traurig. Umso verwunderlicher ist das sie gegen Ende des Buches umarmt und ihn wirklich behandelt als wäre er ihr Vater. Als hätte sie es endlich akzeptiert, doch auch hier konnte ich den Grund für ihren Meinungswechseln nicht finden.

Ich hoffe das legt sich in den Nachfolgebänden.

Fazit: Im Bann des Wolfes ist spannend zu lesen, wenn auch an manchen Stellen ein wenig unlogisch und verwirrend. Die Charaktere sind mir schnell ans Herz gewachsen und ich freue mich auf eine Fortsetzung. Obwohl die Reihe Söhne der Luna heißt, hoffe ich ja darauf ein wenig mehr von den Vampiren zu erfahren. Besonders Mica hat es mir angetan 

3/5 Sterne 

Ungezähmtes Verlangen - Pamela Palmer

Pamela Palmer
Krieger des Lichts 01 
Ungezähmtes Verlangen


Kurzbeschreibung:
  
 Kara MacAllisters beschauliches Kleinstadtleben ist mit einem Schlag vorbei, als ein mysteriöser Fremder sie aus ihrem Haus entführt. Der atemberaubend gut aussehende Lyon ist jedoch kein gewöhnlicher Mensch, sondern gehört einem Volk unsterblicher Gestaltwandler an. Lyon glaubt, dass Kara dazu ausersehen ist, ihn und sein Volk vor einer uralten Bedrohung zu retten. Auch wenn es Kara schwer fällt, seinen Worten Glauben zu schenken, fühlt sie sich zu dem wilden Krieger unwiderstehlich hingezogen. Da bricht das lange prophezeite Unheil über die Welt herein, und nur gemeinsam können Kara und Lyon der Gefahr begegnen.

***** 
 Wer von euch denkt bei dieser Kurzbeschreibung nicht auch das ist eines dieser Bücher mit der typischen Liebesbeziehung (Hauptpersonen sehen sich und wollen sich gleich an die Wäsche oder verlieben sich sofort unsterblich ineinander) ? Ich muss sagen, ich dachte dies ebenfalls und dennoch habe ich mir das Buch geholt. Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt. Ja, Kara und Lyon spüren schon bei der ersten Berührung Verlangen füreinander (soweit stimmt es also) ABER in diesem Buch wäre es anders gar nicht möglich gewesen. Kara ist die Strahlende, die einzige Frau die auserwählt ist die Energie aus der Erde zu ziehen und an die Krieger des Lichts weiterzugeben damit diese sich in Tiere verwandeln können. Diese Form brauchen sie um gegen die Bösen Drader zu bestehen (Wesen ohne wirklich Körper die sich von der Energie der Therianer nähren). Wenn eine Strahlende stirbt wird eine Frau der Therianer mit dem Zeichen gekennzeichnet und somit zur Nachfolgerin erklärt. Lyon, der Anführer der Krieger, hat einen Suchinstinkt mit dem er die Strahlende jederzeit Orten kann. Kara jedoch ist nicht unter ihres gleichen aufgewachsen und hat daher keinerlei Ahnung wer sie wirklich ist. Lyon entführt sie und damit beginnt das Desaster. Die beiden fühlen sich zu einander hingezogen, doch bevor die Paarungszeremonie - in der ihr wahrer Gefährte auserkoren wird - dürfen die beiden diesem Verlangen nicht nachgeben. Kara lernt die anderen Krieger kennen und dann kommt der Schock: Beim Paarungsritual wird ein andere Krieger als ihr Gefährte auserwählt.

Kara und Lyon müssen allerlei Schwierigkeiten durchmachen. Angenfangen von ihrem Verlangen für einander dem sie nicht nachgeben dürfte, bis zu dem unerklärlichen Angst Gefühl das Kara im Haus der Krieger verspürt und das nur weg geht wenn sie das Grundstück verlässt. Anfangs akzeptiert Kara die ganze Situation nicht und versucht weg zu laufen. Erst als ihr bewusst wird dass das Leben der Krieger von ihr abhängt fügt sie sich sehr langsam in ihre Rolle ein.

Mehr sag ich zur Story erstmal nicht, sonst verrat ich noch alles. Dieses Buch ist durchweg spannend. Es gab keine einzige Stelle an der es langatmig oder uninteressant gewesen wäre, im Gegenteil. Karas Verzweiflung darüber vom Schicksals als neue Strahlende auserkoren zu sein und ihre Versuche dem zu entkommen haben mich immer wieder gepackt. Die Krieger sind mir allesamt sympathisch und ich freue mich tierisch darauf in zukunftigen Bänden von ihnen zu lesen. Das Kara und Lyon von Anfang an Verlangen füreinander verspüren passt hier so richtig gut rein, vor allem weil sie dem nicht nachgeben dürfen und es später noch zu allerlei andere Komplikationen kommt. Die Welt der Therianer ist interessant und die Charaktere sind mir schon nach diesem Buch ans Herz gewachsen. Ganz besonders überrascht haben mich die Rituale der Paarungssuche und der Inthronisierung. Die sind ziemlich heiß! Allgemein habe ich den Eindruck bekommen bei den Therianern ist Sex sehr wichtig.

Ein gelungener erster Band eine neuer Gestaltwandler Reihe. Spannend, erotisch und romantisch.

4/5Sternen 

26. März 2011

Neue Bücher

Überraschend gibt es diesen Monat doch noch ein paar Bücher. Da ich die Pellinor Saga nun endlich komplett habe kanns mit dem lesen losgehen...

Angie Sage
Septimus Heap 01
Magyk 


 Septimus kommt als siebter Sohn der Zaubererfamilie Heap zur Welt. Doch wie es scheint, stirbt er gleich nach der Geburt. Am selben Tag bekommt die Familie Heap trotzdem Nachwuchs: Die Außergewöhnliche Zauberin Marcia Overstrand übergibt ihnen ein kleines Mädchen, dass sie als ihr eigenes aufziehen sollen. Kurz darauf ändert sich das Leben für alle, ob Zauberer, Hexen oder Menschen. Denn die Königin wurde ermordet, und die Wächter übernehmen die Herrschaft. Damit beginnen düstere Zeiten vor allem für Zauberer wie die Heaps. Und als sich auch noch herausstellt, dass ihr kleines Mädchen in Wirklichkeit die tot geglaubte Prinzessin ist, müssen sie Hals über Kopf fliehen.

Alison Croggon
Pellinor Saga 03
Die Krähe


 Eine Welt, in der Barden Magier sind.Ein Mädchen, in dem eine unglaubliche Gabe schlummert.Und ein Rätsel, das alles verändern könnte.Die ganze Erde ist durchtränkt von Verderbtheit, und die Macht des Namenlosen wächst von Tag zu Tag. Das Baumlied ═ der Schlüssel zur Wiederherstellung des Gleichgewichts ═ ist verloren. Der Jungbarde Hem flieht aus der Stadt Turbansk, die unter dem Angriff der finsteren Heerscharen erzittert. Um die Geheimnisse des Feindes zu ergründen, schleicht er sich in ein gegnerisches Ausbildungslager ein. Bald schon zeigt sich, dass sein Schicksal enger mit dem magischen Baumlied verknüpft ist, als er bislang ahnte ... 

Alison Croggon
Pellinor Saga 04
Das Baumlied 


Eine Welt, in der Barden Magier sind Ein Mädchen, in dem eine unglaubliche Gabe schlummert Und ein Rätsel, das alles verändern könnte Die schwarze Armee marschiert nach Norden. Die sieben Königreiche stehen vor dem Untergang. Allein das Mädchen Maerad und ihr Bruder Hem wissen um den Schlüssel zum Frieden: Sie wollen das Baumlied enträtseln, ein magisches Lied, mit dem der Namenlose zurückgeschlagen werden kann. Doch Maerad und Hem sind weit voneinander entfernt und müssen sich in der Wirren des Kriegs erst wiederfinden. Derweil gewinnt der Namenlose immer mehr an Macht ... 

16. März 2011

Neue Bücher

Wahrscheinlich die letzten Bücher die ich diesen Monat kaufen werde. 

Katja Brandis
Kampf um Daresh 01
Der Verrat der Feuergilde 


Im Land Daresh leben vier Gilden: die Feuer-, die Erd-, die Luft- und die Wasser-Gilde. Jede Gilde hat ihre eigenen Berufe, Rituale und Geheimnisse. Man weiß wenig voneinander und begegnet sich voller Vorurteile und Misstrauen. Die Herrscherin von Daresh soll die Gilden im Zaum halten, doch die neue Regentin hat nur ihren eigenen Machterhalt im Kopf. Überall im Land flammen Kämpfe auf, in die auch die 15-jährige Rena hineingezogen wird. Gemeinsam mit ihren Freunden versucht sie dem Einhalt zu gebieten. Doch dazu muss sie sich auf eine gefährliche Reise machen, auf der sie die Liebe, aber auch Machtgier und Skrupellosigkeit kennen lernt ..

Kai Meyer 
Das Wolkenvolk 01
Seide und Schwert 


 Über unserer Erde, in zweitausend Meter Höhe, lebt das geheimnisvolle Wolkenvolk. Das wundersame Reich ist bedroht. Die Wolke sinkt hinab auf die Erde und treibt bis zu einem Gebirge in China. Der junge Niccolo wird auserwählt, eine gefährliche Mission anzutreten: Er soll in der Welt der Menschen nach den einzigen Geschöpfen suchen, die das Wolkenvolk noch retten können - die Drachen. Bei seiner Suche begegnet Niccolo dem jungen Mädchen Nugua, das von Drachen aufgezogen wurde. Ein Abenteuer in einer fremden Welt voller Magie, Gefahren und geheimnisvoller Wesen beginnt ...