27. März 2011

Die finstere Macht der Tairen Soul - C.L.Wilson

C.L.Wilson
Tairen Soul Saga 03
Die finstere Macht der Tairen Soul


Kurzbeschreibung:

Die magischen Tairen sterben - und nur eine kann sie retten: Ellysetta. Doch zahlreiche Bedrohungen umgeben die Braut des Königs der Fey wie dunkle Schatten. Ihr Verlobter, Rain Tairen Soul, wacht schützend über sie. Aber auch er kann nicht verhindern, dass sich Ellysetta schwarzer Magie bedienen muss, um die Seelen der kleinen Katzen vor dem bösen Magier Vadim Maur zu retten. Können die beiden die finstere Macht besiegen, ohne selbst in den dunklen Abgrund zu stürzen? 

****** 

 „Die finstere Macht der Tairen Soul“ ist der dritte Band der Tairen Soul Reihe und meiner Meinung nach, der bisher spannendste von allen. In den ersten beiden Bände wurde man langsam in die Gepflogenheiten der Fey eingeführt und Ellysetta und Rains Liebe zueinander wuchs und Gedeih, ebenso wie das magische Band zwischen ihnen. Schon gegen Ende des zweiten Bandes bin ich vor Spannung fast von meinem Stuhl gekippt, doch „Die finstere Macht der Tairen Soul“ überbietet seinen Vorgänger um Längen. Die magischen Tairen, deren Macht ich mir in den ersten beiden Bänden gar nicht richtig bewusst war, haben es mir am meisten angetan und so ist es auch nicht verwunderlich das meine Lieblingsszenen dieses Buches die mit den Tairen sind. Steli und die Tatsache dass sie Ellysetta sozusagen adoptiert hat sorgten bei mir immer wieder für Lacher (wie in der Szene in der Steli auf ihre Art und Weise anklopft). Lange Zeit war nicht klar ob Ellysetta es schaffen würde die Tairen-Jungen zu retten, zu denen sie mit der Zeit eine enge Bindung aufgebaut hat und die den Leser auch nicht verschont. Plötzlich haben die Tairen-Jungen Namen und Eigenschaften ihres Charakters und es nimmt einen viel mehr mit wenn wieder eines von ihnen stirbt. Ich hoffe darauf dass man die Kleinen im nächsten Band noch ein wenig besser kennen lernt. Das Lied des Feuers das die Tairen singen um ihre Verstorbenen in das nächste Leben zu geleiten war beeindruckend und gleichzeitig einschüchternd. Die Erkenntnis weshalb die Tairen-Jungen sterben ist gut durchdacht und die Konsequenzen sind noch nicht abzusehen.


Momentan bin ich mir nicht sicher ob Ellysetta jemals in die Gestalt des Tairen wechseln kann, doch ich hoffe darauf. Ebenso das sie vielleicht im nächsten Band erfährt WER ihre Eltern sind. Die Massan, tja, was soll man zu ihnen sagen? Einige von ihnen sind starrköpfig und nicht bereit Veränderungen anzunehmen, sondern sie warteten nur auf eine Gelegenheit um zu zuschlagen. So kam es zumindest bei mir rüber. Zwar wäre es ihnen sicher lieber gewesen wenn es nicht so weit gekommen wäre, doch dass sie Rain und Ellysetta aus den schwindenden Landen verbannt haben hat nicht gerade dafür gesorgt dass meine Sympathie für sie gestiegen ist, eher im Gegenteil.  Zum Glück sind ja nicht alle Massan so starrköpfig! Gegen Ende des Bandes hat sich das ganze schließlich in eine Richtung gewandelt die ich nicht erwartet hätte und ich fiebere dem nächsten Band entgegen, der ja leider erst nächstes Jahr im Januar erscheint.


Fazit:


Das bisher beste Buch der ganzen Reihe. Spannend, romantisch und an einigen Stellen sehr rührend. Ich habe Freuden und Lachtränen während des Lesens vergossen und freue mich darauf das Buch später einmal nochmal in aller Ruhe zu lesen.

5/5 Sternen 
 

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen