20. April 2011

Chicagoland Vampires 01. Frisch gebissen - Chloe Neill

Chloe Neill 
 Chicagoland Vampires 01
Frisch gebissen


Autor: Chloe Neill
Verlag: Egmont Lyx
Preis: 9,95€

Kurzbeschreibung:
Die Studentin Merit wird nachts auf dem Campus von einem Vampir angefallen und schwer verletzt. Kurz darauf taucht ein zweiter Vampir auf, der ihr das Leben rettet, indem er sie selbst in eine Unsterbliche verwandelt. Merit ist zunächst wenig begeistert über ihr neues Dasein als Blutsaugerin. Doch als sie ihren Retter zur Rede stellen will, erfährt sie, dass es sich bei ihm um den mächtigen Ethan Sullivan von Haus Cadogan handelt. Die Vampire erwarten von ihr, dass sie sich als Dank für die Rettung Sullivan unterwirft und in den Dienst seines Hauses tritt. Darauf hat Merit allerdings nicht die geringste Lust. Auch wenn der gut aussehende Ethan ihr Interesse weckt ... 

Eigene Meinung:
Merit ist eine völlig normale junge Frau. Sie studiert an einer Universität, lebt mit ihrer besten Freundin Mallory in Brownstone und scheint, mal abgesehen von dem belasteten Verhältnis zu ihrer Familie, zufrieden mit ihrem Leben zu sein. Bis sie eines Nachts den Fehler begeht alleine über das Universitätsgelände zu laufen und angegriffen wird - von einem Vampir. Bevor dieser sie jedoch töten kann wird er von zwei weiteren Vampiren vertrieben und Merit, die dem Tode nahe war, schließlich gerettet. Drei Tage später wacht sie selbst als Vampirin auf und ab da ist ihr Leben nicht mehr das was es einmal war. 

Ich muss zugeben, angesichts der Inhaltsbeschreibung des Buches, dachte ich es würde sich wieder um eine typische Vampir Liebesgeschichte handeln von der es weiß Gott genug gibt. Zu meiner Erleichterung ist der Auftakt zur Chicagoland Vampires Reihe absolut erfrischend. Zwar gibt es auch hier viele Klischees (Die junge Frau die angegriffen und von einem anderen Vampir verwandelt wird, der "Erzeuger" der mächtig ist und eine anziehende Wirkung auf sie hat usw.) aber diese sind so gut umgesetzt das es absolut nicht stört. Merit ist eine symphatische Frau und da das Buch aus ihrer Sicht geschrieben ist erfährt man viel über sie und ihre Meinung zu den Vampiren. 

Da die Vampire sich vor wenigen Monaten geoutet haben, ist sie nicht sonderlich überrascht zu erfahren das sie verwandelt wurde und nun selbst ein Vampir ist. Bgeistert ist sie jedoch nicht gerade. Sie muss ihr Studium abbrechen und wird dazu gezwungen sich einem anderen, in diesem Fall Ethan Sullivan, ihrem Erzeuger, zu unterwerfen und ihr altes Leben hinter sich zu lassen. Ihr einziger Halt in diesem Chaos das ihr neues Leben ist, ist ihre Freundin Mallory. Sie steht ihr bei allem zur Seite was auf sie zu kommt und erfahrt so ganz nebenbei das sie auch nicht gänzlich normal ist. 

Die Anziehungskraft die von Anfang an zwischen Merit und Ethan besteht gibt der frisch verwandelten Vampirin einige Rätsel auf. Sie sucht allerlei Ausflüche um zu erklären weshalb sie sich so zu ihm hingezogen führt und versucht ihm aus dem Weg zu gehen. Verschlimmert wird die Situation dadurch das er zwar Interesse an ihr hat, jedoch keinesfalls begeistert davon ist und sie immer wieder wegstößt, auf die ein oder andere Art. Da er sie verwandelt hat gehört sie ab diesem Tag seinem Haus an und ist ihm zur Treue verpflichtet. Merit verursacht zu Anfang ziemlich viele Schwierigkeiten und macht sich dadurch mehr Feinde als Freunde. 

Glücklicherweise sind da ja noch ihre beste Freund Mallory, ihr Großvater und einige andere Leute die sie durch ihr neues Leben kennenlernt und die ein wichtiger Bestandteil davon werden. 

"Frisch gebissen" schaffte es schon ab der ersten Seite an mich zu fesseln und ich habe es regelrecht verschlungen. Für mich ist es frischer Wind im Vampir Genre und kann sich durchaus sehen lassen. Die Idee der geouteten Vampire ist vielleicht nicht neu, aber die Autorin hat sie sehr gut umgesetzt und ihre Charaktere überzeugen auf ganzer Linie. 

Am Schluss kann ich nur sagen - endlich ein Vampirbuch bei dem sich die Protoganisten nicht sofort um den Hals fallen und sich gegenseitig verschlingen, sondern ein Buch bei dem nicht die Liebesgeschichte im Vordergrund steht, sondern eine interessante und spannende Geschichte über eine junge Frau die sich mit ihrem unsterblichen Leben anfreunden muss und versucht sich zu behaupten. Und meiner Meinung nach gelingt ihr dies sehr gut. 

Ein absolut gelungenes Buch das ich innerhalb eines Tages verschlungen habe und bei dem ich nun gespannt auf den zweiten Teil warte! 

5/5 Sternen

Gesamte Reihe im Überblick:
1. Frisch gebissen
2. Verbotene Bisse 

Vielen Danke an den Egmont Lyx Verlag für dieses Rezensionsexemplare 

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen