26. Mai 2011

Alera 02. Zeit der Rache - Cayla Kluver

Cayla Kluver
Alera 02
Zeit der Rache

Informationen zum Buch:
Taschenbuch: 567 Seiten
Verlag: Piper
ISBN-10: 3492702171
Preis: 14,95€

Alera Reihe:
1. Geliebter Feind
2. Zeit der Rache 

Kurzbeschreibung:
Auf Drängen ihres Vaters hat Prinzessin Alera den arroganten Steldor geheiratet und herrscht nun gemeinsam mit ihrem aufbrausenden Mann über Hytanica. Die Ehe steht jedoch unter keinem guten Stern, denn die junge Frau liebt noch immer den geheimnisvollen Narian – ihren ärgsten Feind. Narian hat die Seiten gewechselt und unterstützt den Herrscher von Cokyri im Kampf gegen Aleras Königreich. Ein grausamer Krieg entbrennt zwischen den beiden Völkern, und hilflos muss Alera mit ansehen, wie ihr Volk, ihre Freunde und ihre Familie in höchste Not geraten. In der Zeit der größten Gefahr muss Alera ihre eigene innere Stärke finden, um alle, die sie liebt, zu retten.

Eigene Meinung:
Trotz all ihrer Versuche eine Hochzeit mit Steldor zu verhindern, bleibt Alera am Schluss nichts anderes übrig als den herrschsüchtigen Mann zu heiraten. Sie besteigt zusammen mit ihm den Thron von Hytanica und ist fortan die Königin des Landes. Doch obwohl sie nun verheiratet ist und ein Krieg unmittelbar bevorsteht, kann Alera nicht aufhören an ihren Geliebten Narian zu denken. Dieser war aus der Stadt geflohen und wahrscheinlich in die Berge geflüchtet und obwohl London sich aufgemacht hat ihn zu suchen und zurückzubringen, ist die Wahrscheinlichkeit gering das er diesen wirklich findet. Schließlich geschieht wovor sich alle gefürchtet haben - die Cokyrier ziehen sich zurück, was nur eines bedeuten kann, das Narian nach Cokyri zurückgekehrt ist. Von da an ist er der Feind, doch Alera will dies nicht akzeptieren. Noch immer glaubt sie das Narian unschuldig ist und einen guten Grund hatte aus Hytanica zu fliehen. Diese Überlegungen treten jedoch immer weiter in den Hintergrund als es endlich zum Kampf mit den Soldaten des Feindeslandes kommt. Der Krieg hat Hytanica endgültig erreicht und droht dieses zu überrennen. 

Obwohl ich den ersten Teil "Geliebter Feind" schon unglaublich spannend fand, hat sich Cayla Kluver mit "Zeit der Rache" noch übertroffen. Ich habe das Buch nur selten aus der Hand legen können und so ist es kein Wunder das ich es innerhalb eines Tages fertig gelesen hatte. Alera hat Steldor zwar geheiratet, doch man kann nicht behaupten das die beiden eine harmonische Ehe führen würden. Ständig und bei jeder Kleinigkeit bietet die Königin ihm die Stirn, macht ihn zornig und gibt ihm deutlich zu verstehen das sie an einer körperlichen Beziehung mit ihm nicht interessant ist. Im ersten Band konnte ich dieses Verhalten noch verstehen. Vor allem am Anfang war Steldor mir ebenfalls sehr unsymphatisch, doch je weiter man gelesen hat, desto klarer wurde das er auch eine andere Seite hat. Diese zeigt sich in "Zeit der Rache" sehr oft und ich finde es bedauerlich das Alera ihm keine Chance gibt. Oftmals fand ich ihr verhalten völlig übertrieben und nicht gerechtfertigt, so das ich bei manchen Situation richtig genervt von ihrer Sturheit war. Das ganze Buch durch habe ich gehofft das sie sich Steldor öffnet, den in meinen Augen wären sie, sobald sie sich zusammengerissen haben, ein gutes Paar gewesen. 

Die Eheprobleme der beiden spielen vor allem in der ersten Hälfte des Buches eine große Rolle und es kommt zu der ein oder anderen Auseinandersetzung bei der Steldors Temperament durchbricht. Irgendwann kommt auch heraus in welcher Beziehung Alera zu Narian gestanden hat und Steldor, der Alera trotz allem liebt, fühlt sich verraten. Doch natürlich wird auch der immer näher kommende Krieg nicht außer Acht gelassen. Die Cokyri, unter Narians Führung, kommen immer näher und es scheint so das Hytanica sie nicht aufhalten kann, egal was Cannan, der König und seine Stellvertreter tun. 

Viele Charaktere die man im ersten Band kennengelernt hat, gewinnen hier noch einmal an Tiefe. So lernt man Cannan, den Hauptmann der Garde näher kennen, genauso wie Steldors bester Freund Galen und natürlich Steldor selbst. Man merkt auch deutlich das Alera sich im Laufe des Krieges immer mehr verändert und am Schluss ist sie nicht mehr die, die sie davor war. Allerdings im positiven Sinne. Auch die Hohepriesterin lernt man etwas näher kennen und man trifft endlich auf den Overlord. Dessen Grausamkeit ist kaum zu übertreffen. Durch seine Hand sterben viele Charaktere die man im Laufe des Buches lieb gewonnen hat. Oftmals war ich während des lesens den Tränen nahe und obwohl es unglaublich traurig war, macht es das ganze Buch doch realistischer, denn es sterben auch Charaktere die Alera sehr nahe standen. 

Das Ende kam für mich sehr überraschend, hatte ich doch mit einem anderen Ausgang gerechnet. Es ist eindeutig ein Happy End, jedoch mit einem sehr bitteren Beigeschmack und darüber bin ich froh. Ein Friede-Freude-Eierkuchen Happy End würde die gesamte Glaubwürdigkeit der Geschichte in einem Schlag vernichten. 

Cayla Kluvers Schreibstil ist zwar nicht so detailreich wie der manch anderer Autoren und ihre Kampfszenen sind noch etwas holprig, aber das hat beim lesen keinesfalls gestört. Man ist so gefesselt von der Geschichte das man darüber einfach hinweg sieht. Ich bin gespannt ob man nach diese Reihe noch etwas von der Autorin hören wird, aber eigentlich bin ich mir ziemlich sicher. 

Fazit:
"Zeit der Rache" ist noch spannender und mitreißender als sein Vorgänger. Der Krieg hat Hytanica endgültig erreicht und droht dieses zu verschlingen. Daher ist der zweite Band der Reihe um einiges trauriger als "Geliebter Feind". Man lernt die Charaktere aus dem ersten Band besser kennen und fiebert mit ihnen mit. Das Ende ist kaum vorherzusehen und daher sehr überraschend. 

Von mir eine absolute Kaufempfehlung auch für diesen Band. 

5/5 Sternen

Danke an den Piper Verlag das sie mir dieses Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben!



 

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen