30. Mai 2011

Drachenprinz Saga 01. Sonnenläufer - Melanie Rawn

Melanie Rawn
Drachenprinz Saga 01
Sonnenläufer

Informationen zum Buch:  
Taschenbuch: 800 Seiten
Verlag: Blanvalet
ISBN-10: 3442268141
Preis: 9,99€

Drachenprinz Saga:
1. Sonnenläufer
2. Mondläufer (Januar 012)

Kurzbeschreibung:
Nachdem sein Vater von einem Drachen getötet wird, ist es an Prinz Rohan, sein Reich gegen Feinde von innen und außen zu verteidigen. Dabei hofft er auf die Unterstützung der Lichtläuferin Sioned, der Frau, die er liebt. Doch zum Wohle seines Volkes und zum Schutz seines Erbes muss Rohan seine Gefühle geheimhalten. Da bringt sein größter Feind Sioned in seine Gewalt, und der junge Prinz muss sich entscheiden – zwischen den Plänen zum Wohl des Reiches und seiner Liebe zu einer Lichtläuferin.

Zum Cover:
Das Cover ist mal wieder genau nach meinem Geschmack. Die brennende Sonne, der Drache und die Burg links unten die Stronghold darstellen könnte, passen perfekt zum Inhalt der Geschichte und sind ein absoluter Hingucker. Dazu noch der komplett weiße Hintergrund, etwas das es mir ja wirklich angetan hat. Ich werde "Sonnenläufer" wohl direkt neben die "Gilde der schwarzen Magier" Bücher stellen, denn durch das weiß passt das Buch da richtig gut hin. 

Eigene Meinung:
Am Anfang der Geschichte lernt man den regierenden Prinzen Zehava kennen. Er herrscht über die Wüste und ist ein gefürchteter Krieger. Momentan befindet er sich auf Drachenjagd, denn es ist wieder die Zeit der Paarung und wie alle 3 Jahre macht er sich mit seinen Gefolgsleuten auf den Weg um einen Altdrachen zu töten. Er will verhindern das dieser sich mit den wartenden Drachenweibchen paaren kann, denn die Drachen sind in der Wüste eine wahre Plage, töten sie doch Viehherden und zerstören die Ernte. Doch diesmal macht er einen Fehler und wird schwer verletzt, so das er schließlich wenige Tage später seinen Wunden erliegt. Sein Sohn und Nachfolger Rohan, teilt seine Meinung über die Drachen nicht. Für ihn sind sie wunderschöne elegante Geschöpfe die nicht getötet werden sollten und doch macht er sich nach dem Tod seines Vaters auf den Weg um den Altdrachen der ihn tödlich verwunderte, selbst zu töten. 

Währenddessen hat sich seine Tante Andrade, die Herrin der Göttin der Schule mit Sioned, einer ihrer Lichtläuferinnen, in Verbindung gesetzt und ihr befohlen in sechs Tagen in Stronghold zu sein, als Rohans Braut. Die junge Frau hat vor vielen Jahren, nachdem sie vom Mädchen zur Frau wurde, Rohans Gesicht in den Flammen gesehen und wartet seitdem auf den Tag an dem sie ihren zukünftigen Ehemann das erste Mal begegnen wird. Als ihr klar wird das es sich bei diesem Mann um den Thronfolger der Wüste handelt, ist sie geschockt. Schließlich treffen die beiden sich kurz vor Stronghold, kurz nachdem Rohan den Altdrachen getötet hat, doch dieses Treffen verläuft nicht wie geplant. Rohan hat seinen eigenen Plan geschmiedet um sich den Respekt der anderen Prinzen zu sichern und den Hoheprinzen auszutricksen der ihn mit einer seiner Töchter verheiraten will. So bittet er Sioned um Geduld. Obwohl die beiden sich eindeutig zueinander hingezogen fühlen und Rohan aufjedenfall vorhat sie zu heiraten, müssen sie vorerst so tun als seien sie sich nicht sicher. Solange bis zum Rialla, einem Treffen das alle 3 Jahre stattfindet und dazu da ist Verträge abzuschließen.  

Den gesamten Inhalt des Buches wiederzugeben ist kaum möglich und deswegen stoppe ich damit an dieser Stelle. "Sonnenläufer" ist wirklich ein dickes Buch in dem sehr viele Dinge geschehen. Obwohl Rohan und Sioned einander fast von Anfang an lieben, müssen sie ihre Gefühle verstecken und ihre Umwelt anlügen, denn ihre Zukunft und der Frieden hängen von Rohans Plan ab. So treffen die beiden sich immer wieder heimlich und der einzige der wirklich Bescheid weiß ist Rohans Knappe Walvis. Als die Tage des Rialla schließlich kommen, wird die Beziehung der beiden auf eine harte Probe gestellt. Rohan flirtet mit den Töchtern des Hoheprinzen und gibt vor an ihnen interessiert zu sein, sich jedoch nicht entscheiden zu können, während er bei den anderen Prinzen gleichzeitig den Naiven spielt. Der Hoheprinz ist wirklich das beste Beispiel dafür was aus Menschen mit zu viel Macht werden kann. Er spielt die anderen Prinzen gegeneinander aus und schmiedet Intrigante Pläne um das Wüstenreich endlich unter seine Kontrolle zu bringen. Seine Töchter folgen diesem Beispiel und kämpfen regelrecht um Rohan um ihn für sich zu gewinnen. 

An manchen Stellen taten mir Rohan und Sioned wirklich leid. Oftmals sind sie nur knapp an der Enthüllung ihres Planes vorbei geschrammt. Was ich ein bisschen schade und auch ärgerlich fand, war dieser Zeitsprung von sechs Jahren den die Autorin direkt nach dem Rialla gemacht hat. Es gab weder eine detaillierte Hochzeit von Rohan und Sioned, noch bekam man mit wie die junge Lichtläuferin sich in ihrem neuen Amt zurechtfand. Auch manche Charaktere tauchten nicht mehr, denn sie waren der Seuche die wenige Jahre zuvor gewütet hatte, zum Opfer gefallen und gestorben. 

Allgemein gibt es sehr viele Charaktere in diesem Buch und sie sich alle zu merken ist fast unmöglich. Die ganzen Prinzen und Vasallen konnte ich mir beim besten Willen nicht alle merken, vor allem als wegen der Seuche viel neue dazukamen. Den Lesefluss stört das aber nicht sonderlich. Dennoch wären ein bisschen weniger Namen die man sich merken muss schon schön gewesen. 

Melanie Rawns Schreibstil ist ausgereift und flüssig zu lesen. Sie schreibt sehr detailreich und versetzt den Leser dadurch direkt in die Wüste. Ihre Charaktere sind vielschichtig und jeder von ihnen hat nicht nur helle, sondern auch dunkle Seiten. Das wird vor allem gegen Ende des Buches klar. Die Ereignisse nach dem Zeitsprung sind so spannend das ich ab da das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen konnte. Prinzessin Ianthe und der Hoheprinz holen zum letzten Schlag gegen die Wüste aus und treiben Rohan und Sioned an die Grenze ihrer Belastbarkeit. In diesen Tagen wird den beiden endgültig klar wer sie sind, mit allen guten und bösen Eigenschaften. Das Ende des Buches und die feierliche Stimmung haben mir schließlich fast die Tränen in die Augen getrieben und mir gezeigt das es sich absolut gelohnt hat dieses Buch zu lesen. 

Fazit:
"Sonnenläufer" ist die Geschichte eines Prinzen der versucht sich zu beweisen und am Ende herausfindet wer er wirklich ist. Sioned und er lernen ihre dunkelsten Seiten kennen und reißen die Leser mithinein in eine Welt  voller Drachen, Liebe, Betrug und politischen Machtkämpfen. Vielschichtige Charaktere und ein spannender Plot sorgen dafür das man das Buch nicht mehr aus der Hand legen kann. Einzig die vielen Namen die man sich merken muss stören zu Anfang ein wenig. 

Spannend von der ersten bis zur letzten Seite und jedem zu empfehlen der gerne etwas über Drachen und Könige liest. 

4/5 Sternen

Mein Dank gilt dem Blanvalet Verlag der mir dieses Buch als Rezensionexemplar zur Verfügung gestellt hat! 

Bei Amazon kaufen 

1 Kommentare:

horrorbiene hat gesagt…

Von dem Buch hatte ich bisher noch nichts gehört! Es ist gleich mal auf meinen Wunschzettel gewandert! Danke also für's aufmerksam machen!
Es wirkt auch so, als würde es optisch sehr gut neben "Das erste Gesetz der Magie" passen. Auf die Rezi bin ich auch schon gespannt!
LG

Kommentar veröffentlichen