7. Juni 2011

Nightfall 01. Schwingen der Nacht - Adrian Phoenix

Adrian Phoenix
Nightfall 01
Schwingen der Nacht

Informationen zum Buch:
Taschenbuch: 512 Seiten
Verlag: Heyne
ISBM-13: 978-3453527591
Preis: 14,00€

Nightfall:
1. Schwingen der Nacht
2. Rückkehr des Engels
3. Zeiten der Finsternis

Kurzbeschreibung:
FBI-Agentin Heather Wallace ist jung, schön und ehrgeizig. Im Zuge einer Mordermittlung kommt sie nach New Orleans und stößt dort auf den angesagten Club "Hell". Dessen Besitzer Dante Prejan, selbst ein gefeierter Rockstar, ist verdammt gutaussehend und verdammt verdächtig. Nicht genug damit, dass er Heathers Ermittlungen sabotiert, er behauptet auch noch, ein Vampir zu sein. Doch als es zwischen der Polizistin und dem Rockstar zu knistern beginnt, wird Dante von seiner Vergangenheit eingeholt. Einer Vergangenheit, die die Grenzen alles Vorstellbaren sprengt…

Eigene Meinung:
Schon seit 3 Jahren ist FBI-Agentin Heather Wallace hinter dem Cross-Country Killer her. Einem Serienmörder der einen Weg voller Leichen hinterlässt. Sein nächster Mord bringt sie nach New Orleans und in die Nähe von Dante Prejan, dem Leadsänger einer Band und angeblichen Besitzers des Club Hell. Eine Begegnung die ihre gesamte Welt innerhalb kürzester Zeit auf den Kopf stellt. Plötzlich ist sie sich vieler Dinge nicht mehr sicher. Ist Dante wirklich ein Vampir? Besteht die Welt wirklich nur aus Schwarz und Weiß Tönen? Alles woran sie geglaubt hat gerät aus den Fugen und irgendwann weiß sie nur noch eines sicher - sie muss den CCK finden und Dante vor ihm beschützen. Dabei wird sie immer weiter in eine Welt hineingezogen die nicht die ihre ist und in der Dinge möglich sind die sie sich niemals auch nur hätte vorstellen können. Dantes dunkle Vergangenheit holt ihn ein und Heather ist mittendrin als er aus seinem Schlaf erwacht...

Also Heather war mir von Anfang an symphatisch. Sie ist zielstrebig, lässt sich nicht aus dem Konzept bringen und wenn sie fest entschlossen ist etwas zutun, kann sie kaum einer aufhalten. Als ihr klar wird das Dante nicht der Mörder ist und sein nächstes Opfer sein wird, beschließt sie dafür zu sorgen das der CCK ihn nicht bekommt. Das stellt sich aber als schwieriger heraus als gedacht, denn neben dem Killer sind noch andere Leute hinter ihm her, Leute gegen die sie nichts ausrichten kann wie sie schmerzhaft erfährt. 

Heather ist ruhig, beherrscht und lässt sich nicht provozieren - im Gegenteil zu Dante. Dieser ist aufbrausend, fährt leicht aus der Haut und von Befehlen hält er überhaupt nichts. Er leidet ganz offensichtlich unter seiner Vergangenheit an die er sich am Anfang nicht erinnern kann, doch sein gesamtes Wesen ist von Trauer und Zorn durchzogen. Ich weiß selbst nach beenden des Buches nicht ob ich ihn mag oder nicht. Er ist nicht gerade die typische Art von Vampir über die ich gerne lese und der Schmerz und die Trauer unter denen er jede Sekunde leidet, gingen mir doch manchmal ein wenig auf die Nerven. Das Buch ist sehr düster und obwohl der Schreibstil locker und detailreich ist, würde ich nicht sagen das es leichte Kost ist. Wer es gerne düster mag dürfte hier richtig sein, alle anderen sollten sich lieber zweimal überlegen das Buch zu kaufen. Es ist keinesfalls eines der typischen Vampirbücher die man sonst kennt. Die Handlung der Geschichte sticht schon aus der Menge der Vampirbücher heraus, ich persönlich kann mich damit aber nicht wirklich anfreunden. 

Fazit:
Mit einem interessanten Plot der aus der Menge herausragt und vielschichtigen Charakteren ist "Schwingen der Nacht" durchaus ein Buch das einem einige vergnügliche Lesestunden bescheren kann. Das Buch ist sehr düster und der Protoganist Dante leidet an einem Stück, etwas das einem als Leser irgendwann doch sehr auf die Nerven geht. Die Liebesgeschichte ist doch eher dezent gehalten und läuft eher am Rande. Das Hauptaugenmerk ist hier wirklich auf Dante und seine Vergangenheit gerichtet. 

Für Leute die es gerne düster und traurig haben ist dies wahrscheinlich genau das richtige Buch. 

3/5 Sternen 

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen