31. Juli 2011

Die Rebellin von Leiland 01. Die Maske - Magali Ségura

Magali Ségura
Die Rebellin von Leiland 01
Die Maske
 
Informationen zum Buch:
Taschenbuch: 368 Seiten
Verlag: Blanvalet
ISBN-10: 3442267846
Preis: 8,99€

Die Rebellin von Leiland:
1. Die Maske
2. Das Gift des Herzogs 

Kurzbeschreibung:
Eine wunderbare junge Heldin, mutig wie Robin Hood und schön wie Lady Marian

Die junge Vic kämpft für ihr Volk gegen die Schergen des grausamen Herzogs Korta, der alles daran setzt, sie in seine Gewalt zu bringen. Denn erst dann wird seine Herrschaft über das Reich unangefochten sein. Da verliebt Vic sich in den Krieger Andin, der sich jedoch nicht gestattet, ihre Gefühle zu erwidern. Zum einen muss er andere ältere Verpflichtungen erfüllen, und zum anderen fürchtet er, Vic niemals genügen zu können …

Eigene Meinung:
Als Andin von seinem König als Bote nach Leiland geschickt wird, findet er ein Land vor das er sich anders vorgestellt hatte. Schnell wird ihm klar weshalb Leiland auch das Land der Illusionen genannt wird und das nicht alles so ist wie es auf den ersten Blick scheint. Das Volk des Landes wird ausgebeutet und lebt in Armut, doch nicht der Bandit der die Maske genannt wird, trägt die Schuld daran, sondern ein Verräter aus den eigenen Reihen. Der Herzog Korta arbeitet seit 18 Jahren an seinen Plänen die Krone des Landes an sich zu reißen und nur die Maske hindert ihn daran sein Ziel zu erreichen. Andin stellt sich auf die Seite der Maske und erfährt ihr Geheimnis. Ein Geheimnis, das eng mit seinem eigenen verbunden ist...

Das Buch hat tatsächlich etwas von Robin Hood, man sollte sich davon allerdings nicht abschrecken lassen. Es dauert zwar eine Weile bis Andin das erste Mal auf Vic trifft und die Geschehnisse somit ins Rollen bringt, aber ich persönlich fand seine Reise durch die höllischen Nebel und seine Selbstgespräche mit seiner Stute durchaus amüsant. Zumal man dort schon sehr viel von seinem Charakter zu sehen bekommt und er einem sympathisch wird. Tatsächlich ist er sehr erstaunt zu sehen das nicht die Maske der Übeltäter ist, sondern ein Adliger des Landes. Als er direkt damit konfrontiert wird und herausfindet wer die Maske wirklich ist, kann er nicht anders als sich auf ihre Seite zu stellen.

Ich finde die Autorin hat eine sehr interessante Welt geschaffen. Die Menschen glauben an Götter die wirklich existieren, auch wenn sie sich selten zeigen. Sie beherrschen ihr Leben und geben manchen von ihnen einen vorbestimmten Weg - so wie Andin und Vic. Eine alte Weissagung verbindet die Königskinder Pandemas und Leilands miteinader und sorgt für Freude und Leid. Die beiden stecken mittendrin und ihr Weg ist holprig und voller Steine. Obwohl die beiden sich von Anfang an zueinander hingezogen fühlen, ist es vor allem Vic die versucht Abstand zwischen sie zu bringen. Mit mäßigem Erfolg. 

Obwohl im ersten Band der Reihe viel von Liebe gesprochen wird und die Romantik allgegenwärtig ist, merkt man doch das es um mehr geht als zwei Menschen die hoffentlich zueinander finden. Es geht um etwas viel größeres, denn die alten Götter werden sich bald erheben und ihren Jahrhundert Krieg fortsetzen. Leiland steht im Mittelpunkt der Geschehnisse und Vic ist dazu bestimmt ihr Land zu retten. Ob sie das auch wirklich schafft ist noch nicht abzusehen. Auch wie es mit Andin und ihr weitergeht, ob die beiden wirklich zueinander finden, steht noch in den Sternen.

Die Kurzbeschreibung verdreht übrigens etwas wichtiges. Es ist nicht Andin der sich den Gefühlen Vic gegenüber sperrt, sonder Vic die seine Gefühle nicht erwidern will und sich immer wieder zur Ordnung ruft. Auch ist der größte Teil des Buches aus Andins Sicht geschrieben, nicht wie man erwartet aus Vics. Das Lesevergnügen stört es aber nicht sonderlich. Im Gegenteil, ich fand es doch sehr interessant da man so viele Geheimnisse von Vic und ihren Anhängern nur angedeutet bekommt und dadurch noch viele Fragen offen sind. 

Als einen der spannendsten Momente des Buches empfand ich Vics erste Begegnung mit ihrem Vater. Schade ist nur das sie ein völlig falsches Bild von ihm hat. Sie sieht die Wirklichkeit einfach nicht, was aber keinesfalls ihre Schuld ist. Was ihre Familie angeht wurde sie ihr ganzes Leben lang belogen und natürlich hat niemand das Bild das sie von ihrem Vater hat korrigiert. Ich hege allerdings die Hoffnung das sie im nächsten Band selbst merkt wie er wirklich ist.

Fazit:
Alles in allem empfand ich "Die Maske" als sehr spannend, mit einer interessanten Welt, einer tragischen Liebe und einem großen Ziel. Ich bin schon sehr gespannt auf den nächsten Teil der Reihe. 

5/5 Sternen


27. Juli 2011

Black Cats 01. Was kostet der Tod? Leslie Parrish

Leslie Parrish
Black Cats 01
Was kostet der Tod?

Informationen zum Buch:
Broschiert: 413 Seiten
Verlag: Egmont Lyx
ISBN-10: 3802583752
Preis: 9,99€

Black Cats Reihe:
1. Was kostet der Tod?
2. Im Netz des Todes
3. Dem Tod versprochen

Kurzbeschreibung:
FBI-Agent Dean Taggert schließt sich einer neuen Spezialeinheit an dem Cyber Action Team. Aufgabe dieses Teams ist es, Mordfälle zu lösen, die mit dem Internet in Verbindung stehen. Taggert wird sofort mit einem äußerst brisanten Fall betraut: Er soll einen Serienmörder aufspüren, der auf einer Internetseite namens "Satan's Playground" per Webcam live Frauen umbringt. Seine Ermittlungen führen ihn in die Kleinstadt Hope Valley, wo ihm die äußerst fähige und attraktive Polizistin Stacey Rhodes zur Seite steht. Gemeinsam verfolgen sie die Spur des Täters. Und sie müssen sich beeilen, denn der Mörder hat bereits sein nächstes Opfer im Visier ...

Eigene Meinung:
Da ich absolut nicht viel vom Inhalt verraten will und die Kurzbeschreibung meiner Meinung nach das wichtigste zusammenfasst, wird es diesmal nur eine kleine Rezension. "Was kostet der Tod?" ist der erste Krimi ohne Fantasyelemente den ich lese und ich bin absolut begeistert. Schon der Prolog, in dem man mitbekommt wie das erste Opfer des Serienmörders getötet wird, hat mich komplett in seinen Bann gezogen. Leslie Parresh hat einen sehr fesselnden Schreibstil und weiß genau wie sie die Dinge in Szene setzen muss. Das und der spannende Plot haben dafür gesorgt das ich den ersten Black Cats Band nicht mehr aus der Hand legen konnte. Innerhalb eines Tages habe ich das Buch verschlungen und es hat mich noch bis in die Nacht hinein verfolgt. 

Die Hauptcharaktere, der FBI Agent Dean Taggert und die Kleinstadt Polizistin  Stacey Rhodes, sind wirklich ein gutes Paar. Und das nicht nur auf emotionaler Ebene. Es wird schnell klar das die beiden ihren Job mehr als nur gut machen und da sie beide schon mit dem Tod und den Abgründen der Menschlichkeit zutun hatten, arbeiten sie wirklich sehr gut zusammen. Natürlich ist Dean nicht der einzige vom FBI der am diesen Fall arbeitet, sondern seine komplette Abteilung. Da die Sicht immer wieder wechselt und nicht nur aus Staceys oder Deans Sicht besteht, bekommt man einen guten rundum Blick. Ob es nun die beiden IT-Spezialisten sind die in ihrem Büro in Washington D.C versuchen dem Mörder über die Website Satans Playground aufzulauern, oder der Mörder selbst der einem immer wieder Einblicke in sein krankes Denken gewährt. Es ist wirklich alles dabei und das macht dieses Buch so unglaublich spannend.

Der Mordfall ist sehr gut durchdacht und ich kam erst gegen Ende des Buches durch eine kleine Andeutung darauf wer den nun der Mörder ist. Natürlich hatte ich die ganze Zeit so meine Verdächtigen, aber irgendwann ging mir auf das diese Verdächtigen viel zu sehr im Vordergrund stehen um der Mörder sein zu können. Eines habe ich wohl gelernt - es ist immer die Person bei der man es am wenigstens erwartet.

Die Romanze zwischen Dean und Stacey hat mir wirklich sehr gut gefallen. Zwar haben die beiden eine Weile gebraucht bis ihnen klar wurde das es nicht nur Sex ist, etwas das mir von Anfang an klar war, aber es war interessant zuzuschauen wie die beiden sich immer wieder in Ausreden flüchten. Vor allem Stacey hat so ihre Probleme damit.

Fazit: 
Alles in allem kann ich dieses Buch nur jedem Krimi Fan und jedem der es damit mal versuche möchte, absolut empfehlen. Mittlerweile bin ich vom Lyx Verlag ja nichts anderes mehr als gute Bücher gewöhnt, deswegen wundert es mich nicht das "Was kostet der Tod?" mich so in seinen Bann gezogen hat. Übrigens passt der Titel ganz hervorragend zum Inhalt, was einem allerdings erst im Laufe des Buches auffällt.

Ich werde die Reihe sicher weiterverfolgen und warte jetzt gespannt darauf das der nächste Band im September erscheint.  

5/5 Sternen

 

25. Juli 2011

Regalzuwachs #21

Ja, ich bin selbst überrascht, eigentlich sollte die letzte Bestellung auch die letzte für diesen Monat sein, aber sie da, bekomme ich plötzlich Geld zurück das ich vor Monaten mal ausgeliehen und dann total vergessen habe. Und als Büchersuchtie ist natürlich klar wofür ich das ausgebe - richtig, Bücher! Also habe ich gleich bei Arvelle zugeschlagen und die Bücher bestellt die ich mir so erst nächsten Monat hätte holen können. Hach ist das schön.... zwar weniger für meine Regale - die sind nämlich immer noch voll - aber darauf nehm ich jetzt keine Rücksicht ;) Am meisten freut es mich das diesmal sehr viele gebundene Ausgaben dabei sind. 

Da die Preise unschlagbar waren, habe ich mir gleich mal die restlichen Bücher der Glasmalerin Reihe geholt. 

Mindy L. Klasky 
Die Gilden von Morenia 02
Die Gesellenjahre der Glasmalerin

Kurzbeschreibung:
Zwei Jahre sind vergangen, seit Rani Händlerin ungewollt in ein Mordkomplott gegen das Königshaus von Morenia verwickelt wurde – und bei den Bettlern und Straßenkindern der Stadt untertauchen musste. Inzwischen ist Ranis Unschuld zwar bewiesen und sie lebt sogar am Königshof, doch Frieden kann die junge Glasmalerin deswegen noch lange nicht finden. Denn der skrupellose König des benachbarten Amanthia unternimmt gewaltige Anstrengungen, um seinen Herrschaftsbereich auszudehnen – und er schreckt noch nicht einmal davor zurück, Kinder in die Schlacht gegen Morenia zu schicken ...

Mindy L. Klasky
Die Gilden von Morenia 03
Die Wanderjahre der Glasmalerin

Kurzbeschreibung:
Nachdem Ranis Heimatstadt Morenia von einer Feuersbrunst verwüstet wurde, muss König Hal nach einer wohlhabenden Braut Ausschau halten. Und so begleitet die junge Glasmalerin ihren König nach Liantine, wo sie als seine Vertraute auf eine scheue Prinzessin trifft – aber auch auf unnachgiebige religiöse Fanatiker, die alles zerstören wollen, was Rani lieb und teuer ist ...






Mindy L. Klasky
Die Gilden von Morenia 04
Die Prüfung der Glasmalerin

Kurzbeschreibunng:
Erneut muss Rani eine gefährliche Reise antreten. Dieses Mal führt sie ihr Weg ins ferne Brianta – wohin sich die Gilde der Glasmacher nach ihrer Verbannung aus Morenia zurückgezogen hat. Aber in der Gilde gilt Rani – zu Unrecht – als Verräterin. Wird es ihr gelingen, ihren Namen reinzuwaschen und all jene, die ihr vertrauen, nicht zu enttäuschen ...?





Ich finde ja vor allem die Cover der Reihe so schön. Als ich die Reihe damals entdeckte, war sie noch nichts für mich. Mittlerweile hat sich mein Lesegeschmack ja ein wenig gewandelt und ich denke das sie jetzt etwas für mich sein könnte. 

Robin Gates
Runland Saga 01
Sturm der Serephin

Kurzbeschreibung:
Vor langer Zeit tobte ein Krieg zwischen den Urkräften des Kosmos jenen des Chaos und der Ordnung. Die Herren der Ordnung siegten und verbannten das Chaos in den ewigen Abgrund. Aus dem Körper des größten Streiters des Chaos entstand ein neues Volk: die Menschen. Jahrtausende später haben die Menschen sich in ganz Runland ausgebreitet. Die Ereignisse aus der Dämmerung der Zeit sind nur noch den ebenfalls in Runland beheimateten Endarin bekannt. Eines Morgens finden spielende Kinder einen Bewusstlosen am Strand der Nordküste. Der Fremde entpuppt sich als Elf auf der Flucht vor den Serephin, Tod bringenden Wesen, die nach Äonen der Suche die verborgene Welt der Menschen gefunden haben. Um die drohende Zerstörung der Welt und den Untergang der Menschheit zu verhindern, bilden der Elf Arcad und der Magier Margon eine ungleiche Schicksalsgemeinschaft

Was soll ich sagen, Bücher mit so tollen Covern tuns mir einfach immer wieder an ;-) 

Tommy Krappweis
Mara und der Feuerbringer 01

Kurzbeschreibung:
"NEIN! Mara schüttelte die Bilder von sich und fasste einen Entschluss: Keine. Tagträume. Mehr. Nie wieder! Ab heute würde Mara das normalste Mädchen der Welt sein. Auf Wiedersehen, Traumwelt. Guten Tag, Realität." Die 14-jährige Mara wäre am liebsten eines: unauffällig. Ein ganz normales Mädchen. Ohne die Tagträume, die der Grund für die ständigen Hänseleien in der Schule sind. Doch gerade als sie beschließt, ihr Leben zu ändern, passiert plötzlich etwas Unglaubliches: Mara erfährt, dass sie eine der letzten Seherinnen ist. Eine Spákona. Und nur mithilfe ihrer besonderen Gabe kann sie verhindern, dass sich der Halbgott und Dämon Loki von seinen Fesseln befreit und zu einer Gefahr wird. Maras Welt gerät aus den Fugen: Wird sie es schaffen, sich dieser großen Aufgabe zu stellen?

Im Fantasy Forum sind sie ja alle so begeistert von dem Buch und da die Kurzbeschreibung interessant und der Autor mir symphatisch ist, habe ich mir das Buch jetzt auch mal bestellt. Bin schon sehr gespannt darauf. 

Peter Schwindt
Gwydion 01
Der Weg nach Camelot
 
Kurzbeschreibung:
Finstere Zeiten sind über Britannien hereingebrochen. Mordred, der Sohn König Arturs, zieht plündernd und mordend durch das Land. Nach dem Angriff auf sein Heimatdorf bricht Gwydion auf, um auf Camelot sein Glück zu machen. Dort verstrickt ihn Merlin, der geheimnisvolle Berater König Arturs, in ein undurchsichtiges Ränkespiel. Denn Gwydion ist kein einfacher Bauernsohn ...


Anne Golon
Angélique 01
Die junge Marquise
 
Kurzbeschreibung:
Eigenwillig, rebellisch und hinreißend schön: Die sinnlichste Heldin des historischen Romans!

Man schreibt das Jahr 1646. Angélique, die Tochter des verarmten Barons Armand de Sancé de Monteloup wächst auf dem Schloss ihres Vaters im Poitou zu einer schönen, selbstbewussten jungen Frau heran. Von den Gräueln und den Intrigen der Fronde wird jedoch auch Angélique nicht verschont. Heimlich belauscht sie zwei Verschwörer, die König Ludwig XIV. töten wollen. Angélique nutzt ihr Wissen, um ihrem Vater zu helfen, der von Geldnöten niedergedrückt wird, und erwirkt einen Aufschub, der es ihr und ihren Geschwistern gestattet, die Schule zu besuchen. Als Angélique nach Hause gerufen wird, hat die finanzielle Situation des Barons ihn in die Hände seines Gläubigers gespielt. Und dieser fordert seinen Preis – Angélique. Er hat ihre Hochzeit mit einem der reichsten Grafen im Süden Frankreichs bereits arrangiert ...

Ich habe gelesen das es davon Filme oder eine Serie gegeben haben soll? Hat das jemand von euch zufällig gesehen? 

Cinda Williams Chima
Das Erbe des Dämonenkönigs 01
Das Amulett

Kurzbeschreibung:
Ein kostbares Amulett. Die Macht der Schwarzen Magie. Und das Erbe des Dämonenkönigs erwacht zu neuem Leben …

Der fünfzehnjährige Han Alister, früherer Anführer einer Straßenbande im Königreich Fells, hält sich und seine Familie mit Botengängen über Wasser. Das ändert sich schlagartig, als ihm ein kostbares Amulett in die Hände fällt. Es ist das einzige Erbstück des legendären Dämonenkönigs, der der Legende nach einst die Macht der Schwarzen Magie besaß und diese nutzte, um die Herrschaft der Magiergilde zu beenden und das Königreich in Schutt und Asche zu legen.

Als in Hans Umfeld mehrere Morde geschehen, setzt Han alles daran herauszufinden, wer hinter den Morden steckt – und kommt dabei seiner eigenen Vergangenheit auf die Spur: Han ist ein Nachkomme des legendären Dämonenkönigs. Damit aber ist er den mächtigen Magiern ein Dorn im Auge … 


Rainer Wekwerth
Damian - Die Stadt der gefallenen Engel

Kurzbeschreibung:
Lara will ein paar aufregende Tage in Berlin verbringen. Doch hinter der Fassade der Großstadt verbirgt sich eine Welt, in der dunkle Kreaturen einen verbitterten Kampf austragen. Als Lara Damian kennenlernt, weiß sie nicht, dass sich durch ihn eine alte Prophezeiung erfüllen soll. Ein düsteres Familiengeheimnis legt sich wie ein Schatten über die beiden und bedroht ihre Liebe und ihr Leben.



Marion Zimmer Bradley
Darkover 01
Landung auf Darkover

Kurzbeschreibung:
Der Darkover-Zyklus, Marion Zimmer Bradleys fesselnde Geschichte einer fernen Welt und ihrer Bewohner, Kultur und Historie, ist heute längst zu einer Fantasy-Legende geworden. Dieser Roman schildert, wie alles begann, als terranische Raumfahrer gezwungen wurden, auf der Welt der blutroten Sonne zu landen. Sie begründen eine eigenständige Kultur, die von ihrem terranischen Erbe ebenso geprägt ist wie von den besonderen Kräften, die sich langsam von ihrer neuen Welt auf sie übertragen. Dieser Roman ist daher ein Schlüssel zum Verständnis des gesamten Werkes.

Mein erster Science Fiction Roman ^^ mal schauen ob ich damit was anfangen kann. Ist ja zum Glück nicht sehr lang das Buch, hat gerade mal 200 Seiten. 

Das ist jetzt aber wirklich die letzte Bestellung für diesen Monat. Damit warte ich mal wieder auf insgesamt 12 Bücher, die beiden von booklooker sind nämlich auch noch nicht gekommen. Wird allmählich Zeit.. 

Übrigens bin ich am überlegen ob ich euch ein paar Bücher, die ich garantiert nicht nochmal lesen werden, zum tauschen überlasse. Bin neulich mein Regal mal durchgegangen und habe festgestellt das da doch einige Bücher sind die es in einem neuen Zuhause sicher besser haben. Was haltet ihr davon?

Liebe Grüße, 

Conny

Nachtag: Habe mir bei booklooker jetzt noch ebend den zweiten Darkover Band gekauft, ich verzichte jetzt aber darauf ihn hier ausführlich vorzustellen.  




    

24. Juli 2011

Regalzuwachs #20

Hallo ihr Lieben,
nachdem ich nun die beiden letzten Rezensionsexemplar die ich noch hier stehen hatte, gelesen habe, dachte ich mir ich stelle euch mal die beiden Bücher vor die meine letzte Bestellung für diesen Monat sind. Beide habe ich über booklooker gekauft, so wie die meisten anderen Bücher in letzter Zeit. Dafür das ich dort nur Notfalls was gekauft habe, hab ich ganz schön zugeschlagen. Aber was soll man bei so klasse Preisen auch anderes machen?  Jetzt warte ich aufjedenfall erstmal auf den nächsten Monat, denn bei Arvelle gibt es auch noch ein paar Bücher die mich interessieren ;-) Nun freue ich mich aber fürs erste darauf das ich meinen Sub endlich ein bisschen abbauen kann. Rezensionsexemplare zähle ich da ja nicht so wirklich dazu da sie genauso schnell wieder weg sind. Mein Sub steht momentan also bei 102 und ich hoffe ihn bis Ende nächster Woche auf die 100 runterzubekommen. 

Tanya Huff
Blood Ties 01
Blutzoll

Kurzbeschreibung:
Als die Ex-Polizistin und Privatdetektivin Vicki Nelson Augenzeugin eines schrecklichen Todesfalls wird, ahnt sie noch nicht, dass dies erst der Auftakt einer mysteriösen Mordserie ist. Während ganz Toronto in Angst und Schrecken versetzt wird, beginnt Vicki mit ihrem Partner Mike gegen die unheimlichen Mächte des Bösen zu kämpfen. Doch es gibt nur einen, der ihr wirklich helfen kann: Henry Fitzroy, der illegitime Sohn Heinrichs VIII., ein äußerst attraktiver 450-jähriger Vampir.

Das diese Reihe scheinbar als Serie auf Rtl2 lief, ist mir erst später aufgefallen. Normalerweise schreckt mich so etwas ja eher ab (ich denke schaudernd an True Blood), aber ich bin dennoch gespannt wie das Buch so ist. Von der Kurzbeschreibung her hört es sich ja schon nach etwas an das mir gefallen könnte. Hat denn von euch damals jemand die Serie auf Rtl2 verfolgt? An mir ist das scheinbar komplett vorbei gegangen...

Rachel Caine
Haus der Vampire 01
Verfolgt bis aufs Blut

Kurzbeschreibung:
Claire ist neu auf dem College in Morganville, und die schöne Monica macht ihr das Leben zur Hölle. So schlimm, dass Claire vom Campus in eine WG in der Stadt zieht. Sie weiß allerdings nicht recht, was sie von ihren Mitbewohnern halten soll. Zwei ziemlich gut aussehende Jungs und ein Gothic Girl. Der eine ist tagsüber nie zu sehen. Und Eve erzählt verrückte Sachen, von Vampiren! So ein Quatsch . . .?

Noch so eine Reihe um die ich herumgeschlichen bin. Hier sind die Vampire ja scheinbar die Bösen, genau deswegen habe ich bisher einen großen Bogen darum gemacht. Mittlerweile denke ich mir, ein bisschen Abwechslung kann nicht schaden. Bin also schon sehr gespannt auf das Buch.

So, für diesen Monat wärs das dann erstmal mit dem Bücher kaufen.. wie gut das der Monat nur noch eine Woche geht *zwinker*

Nachtrag: Ach, so ein Mist. Mit den beiden Büchern ist mein Sub dann auf 104 gestiegen. Na, das wird dann wohl doch nix mit der 100... 

Immortals after Dark 01. Nacht des Begehrens - Kresley Cole

Kresley Cole
Immortals after Dark 01
Nacht des Begehrens

Informationen zum Buch: 
Broschiert: 444 seiten
Verlag: Egmont Lyx
ISBN-10: 3802581741
Preis: 9,95€

Immortals after Dark Reihe:
1. Nacht des Begehrens
2. Kuss der Finsternis
3. Versuchung des Blutes
4. Tanz des Verlangens
5. Verführung der Schatten
6. Zauber der Leidenschaft
7. Eiskalte Berührung (erscheint 7.Oktober 011)

Kurzbeschreibung:
Die Halbvampirin Emmaline begegnet auf ihrer Reise durch Europa in Paris dem gut aussehenden, wenn auch ungehobelten Lachlain, dem Anführer des schottischen Clans der Lykae. Nach vielen Jahren der Einsamkeit ist er davon überzeugt, dass Eammaline seine Seelengefährtin ist, obwohl er Vampire zutiefst verabscheut. Er entführt sie auf seine Burg nach Schottland. Eammaline fühlt sich von Lachlains Leidenschaft abgestoßen und verfällt doch seiner dunklen Verführungskunst...

Ein Fest für die Sinne – mit Vampiren, Walküren und Werwölfen!

Eigene Meinung:
Etliche Monate vegegnete mir diese Reihe nun schon und bisher habe ich immer einen großen Bogen um sie gemacht. Die Kurzbeschreibung hörte sich an wie jeder andere Vampirroman und hielt nicht gerade Neues bereit. Schließlich habe ich mich, wie immer, doch noch rangetraut und alles was ich sagen kann ist - Wow! Eigentlich hätte mir schon nach den zahllosen begeisterten Lesern klar sein sollen, das es eine gute Reihe ist. Jetzt weiß ich es auch. "Nacht des Begehrens" hat mich wirklich richtig gefesselt und in seinen Bann gezogen.  Die Idee zwei Wesen unterschiedlicher Rassen miteinander zu verbinden ist nicht neu, ebenso wenig die eines Vampirs der so gar nicht wie seine Artgenossen ist, aber Kresley Cole hat die Idee wirklich super umgesetzt und sehr symphatische Charaktere geschaffen. 

Am Anfang war ich doch etwas verwirrt ob es sich bei dem Mann im Feuer wirklich um Lachlain handelt und auch später habe ich mich gefragt - eben wegen der Kurzbeschreibung - ob ich da etwas falsch verstehe. Mit seinem bisherigen Schicksal hatte ich nun mal gar nicht gerechnet, aber es dauerte nicht lange bis ich mich daran gewöhnt hatte. Emma ist wirklich das genaue Gegenteil von ihm. Als Halbvampirin und durch ihre behütete Kindheit bei den Walküren, ist sie nicht gerade jemand den ich mir an der Seite eines leidenschaftlichen Werwolfs vorstellen würde, aber sie hat mich im Laufe des Buches wirklich überrascht. Schritt für Schritt entwickelt sie sich weiter und schließlich ist sie Lachlain mehr als nur ebenbürtig. Die Beziehung der beiden steht allerdings auf holprigen Füßen. 

Lachlain kann nicht glauben das ausgerechnet eine Vampirin seine Gefährtin sein soll, nachdem ihre Rasse ihn  Jahrzehnte lang gefoltert hat. Dementsprechend verhält er sich ihr gegenüber auch nicht gerade wie ein Gentlemen sondern eher wie das Gegenteil. Lange Zeit redet er sich ein das er sich getäuscht haben muss, doch seinen Körper kann er nicht belügen und seine Instinkte auch nicht. Er entführt Emma schließlich kurzerhand und bringt sie später dazu ihn nach Schottland, in seine Heimat zu bringen. 

Ich würde das Buch gedanklich in zwei Teile teilen. Einmal die Reise der beiden und schließlich die Geschehnisse auf der Burg der Wölfe. Es passieren wirklich viele Dinge, so das ich am Schluss fast das Gefühl hatte, das ihre Reise noch weiter zurück lag als nur ein paar Seiten. Die ganze Zeit über kämpfen Emma und Lachlain gegen ihr Verlangen an und es kommt zu einigen sehr erotischen Szenen, allerdings finde ich es schön das der Akt an sich eine ganze Weile auf sich warten lässt.

Kresley Cole hat mit dieser Reihe eine Welt voller interessanter Wesen geschaffen und erinnert mich sehr an zwei meiner Lieblingsreihen. Wer weiß, wenn diese hier sich ebenfalls so entwickelt, schafft sie es vielleicht auch auf meine Liste. Besonders die Walküren haben es mir angetan. Sie sind wirklich unglaublich in ihrem Verhalten und reagieren nie so wie man es erwartet. Ich musste wirklich sehr oft lachen und habe mich im Allgemeinen sehr gut amüsiert. Deswegen freue ich mich schon darauf in den Folgebänden etwas mehr von ihnen zu lesen, obwohl ich da auch ein wenig skeptisch bin. Ich werde mich wohl einfach überraschen lassen müssen, im nächsten Band geht es schließlich um eine von Emmas Tante und auch noch um die gefühlloseste. 

Fazit:
Der Auftakt zur Immortals after Dark Reihe hat mich aufjedefall positiv überrascht. Die Handlung ist spannend und hat mich mitgerissen, die Charaktere waren mir symphatisch und ich freue mich schon auf die Bücher von manchen. Ich kann dieses Buch wirklich nur jeden empfehlen der die Women of the Otherworld Reihe von Kelley Armstrong und die Dark Magic Reihe von Sharon Ashwood ebenfalls mochte.

4/5 Sternen

Mein Dank gilt dem Egmont Lyx Verlag der mir dieses Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat!

22. Juli 2011

Stadt der Finsternis 01. Die Nacht der Magie - Ilona Andrews

Ilona Andrews
Stadt der Finsternis 01
Die Nacht der Magie

Informationen zum Buch: 
Broschiert: 304 Seiten
Verlag: Egmont Lyx
ISBN-10: 3802582144
Preis: 12,95€

Stadt der Finsternis Reihe:
1. Die Nacht der Magie
2. Die dunkle Flut
3. Duell der Schatten
4. Magisches Blut
5. Ruf der Toten

Kurzbeschreibung:
Kate Daniels verdient ihr Geld damit, übersinnliche Phänomene zu bekämpfen. Bewaffnet mit ihrem Schwert Slayer und ihren magischen Fähigkeiten macht sie auf den Straßen Atlantas Jagd auf Vampire und andere finstere Kreaturen. Ihr Leben nimmt jedoch eine unerwartete Wendung, als ihr Freund Greg ermordet wird. Bei der Suche nach dem Täter stößt Kate auf Ungereimtheiten: Neben Gregs Leiche wird ein geköpfter Vampir gefunden, und alles deutet darauf hin, dass bei der Tat nekromantische Magie im Spiel war. Hat womöglich der geheimnisvolle Curran, der Anführer der Gestaltwandler, etwas mit dem Ganzen zu tun?

Eigene Meinung: 
Kate Daniels wohnt in der Nähe der Stadt Atlanta und verdient sich ihr Geld als Söldnerin. Gibt es ein Monstern einzufangen, eine Horde Vampire hochzunehmen, oder andere blutige Angelegenheiten ruft man sie. Als ihr Vormund Greg, der Wahrsager des Ordens, ermordert wird, beginnt sie nach seinem Mörder zu suchen und schließt dabei einige Bekanntschaften, wie zum Beispiel die zu Curran, dem Herrn der Bestien, also dem Oberhaupt der Gestaltwandler. Zusammen machen sie sich auf die Jagd nach dem Mörder...

Der Auftakt zur "Stadt der Finsternis" Reihe, hat genau das gehalten was ich mir erhofft hatte. Kate ist ein symphatischer Charaktere und obwohl sie knallhart ist, hat sie auch ihre kleinen Schwächen, so wie jeder. Sie ist fest entschlossen herauszufinden wer Greg so bestialisch ermordert hat und tritt deswegen sogar an den Orden heran, eine Organisation die anderen Menschen hilft und mit der sie schlechte Erfahrungen gemacht hat. Weshalb der Protektor des Ordens ihr den Fall übergibt, ist mir noch immer ein bisschen ein Rätsel, aber ich vermute mal, so müssen sie die Drecksarbeit nicht selbst machen. 

Überrascht war ich von der Darstellung der Vampire. Sie sind keine fühlenden und denkenden Wesen wie sie in den meisten Büchern dargestellt werden, sondern geradezu willenlose Puppen der Nekromanten und dazu noch sehr abstoßend. Das war mal was neues und obwohl es mir sonst nicht sonderlich gefällt, muss ich doch sagen, es passt genau in die Geschichte. Auch die Gestaltwandler sind eine sehr interessante Rasse und besonders einige von ihnen haben es mir sehr angetan. Allen voran natürlich Curran, der wirklich ein typischer Alpha ist und doch sehr symphatisch. Ob sich zwischen Kate und ihm im Laufe der Reihe etwas entwickeln wird weiß ich nicht, weder gehe ich davon aus, noch schließe ich es komplett aus. Wenn ich mir die Kurzbeschreibungen der Folgebände anschaue, so scheint Curran ja meistens eine zentrale Rolle zu haben. Ich lasse mich also überraschen.

Die Krimiaspekte des Buches waren wirklich unglaublich spannend und mitreißend. Zumal Kate selbst scheinbar noch das ein oder andere Geheimnis hat über das Andeutungen gemacht werden. Mit knapp 300 Seiten gehört "Die Nacht der Magie" zwar nicht gerade zu den dicken Wälzern und es ließ sich dadurch auch schnell lesen, aber man hat dennoch das Gefühl mehr Seiten gelesen zu haben als vorhanden sind. Momentan kann ich noch keinen roten Faden entdecken. Vielleicht ist dies auch eine Reihe wo jeder Band in sich abgeschlossen ist und man nicht unbedingt die nächsten lesen muss, oder es wird sich später noch ein roter Faden durch die gesamte Reihe ziehen. Wenn nicht, wäre es auch nicht schlimm, es ist auch so spannend genug. 

Wer Anita Blake, Dante Valentine, Jill Kismet und ähnliche Reihen gerne liest, wird diese sicher auch mögen. Ich bin gespannt was im Laufe der Reihe noch alles auf den Leser zu kommt, aber ich vermute mal, es ist noch einiges. In dieser Welt scheint so gut wie nichts unmöglich zu sein. 

Fazit:
"Die Nacht der Magie" ist absolut fesselnd, mit symphatischen Charakteren und einem spannenden Plot mit einigen kleinen Geheimnissen. Ob es im Laufe der Reihe eine Liebesgeschichte geben wird ist noch nicht zu sehen, aber selbst wenn nicht, würde es nicht sonderlich stören. Ich freue mich darauf einige Charaktere in den Folgebänden besser kennen zu lernen und werde die Stadt der Finsternis Reihe aufjedenfall weiterverfolgen. 

5/5 Sternen

Vielen Dank an den Egmont Lyx Verlag der mir dieses Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat! 

18. Juli 2011

Elantra Chronik 02. Kaylin und das Geheimnis des Turms - Michelle Sagara

Michelle Sagara
Elantra Chronik 02
Kaylin und das Geheimnis des Turms

Informationen zum Buch:
Broschiert: 460 Seiten
ISBN-10: 3899417992
Preis: 8,95€

Elantra Chronik:
1. Kaylin und das Reich des Schattens
2. Kaylin und das Geheimnis des Turms

Kurzbeschreibung:
So erfolgreich kämpft Kaylin gegen die dunklen Mächte in Elantra, dass jetzt auch am Hof der Barrani nach ihr verlangt wird. Der Erbe des Höchsten Lords ringt mit dem Tod Kaylins magische Heilkraft soll ihn retten. Doch wie, wenn man ihr nicht verrät, woran der leblose Prinz leidet
Was geht vor sich am Hof der Barrani? Was bedeuten die rätselhaften Symbole an den Türen des Palasts? Bei ihren Nachforschungen geraten Kaylin und ihr treuer Gefährte Severn immer tiefer in das Räderwerk einer gefährlichen Verschwörung. Bis sie schließlich einen unheimlichen Turm entdecken, hinter dessen Mauern sich ein mächtiges Geheimnis verbirgt.

Eigene Meinung:
Die Geschehnisse um die toten Kinder in den Kolonien sind geklärt, doch sie ziehen unschöne Dinge nach sich. Die Magier versuchen Kaylin auszubilden damit sie ihre Kräfte unter Kontrolle bekommt, denn in ihrem momentanen Zustand stellt sie eine Gefahr für jeden in ihrer Nähe da. Dazu kommen noch die Feiertage und die Tatsache das Teela wieder an den Hof zurückgekehrt ist. Als sie schließlich wieder in den Falkenhorst kommt, tut sie dies mit schlechten Nachrichten. Der jüngste Sohn des Lords des Barrani Hofes, scheint dem Tode nahe zu sein und Kaylin ist die einzige die ihn noch retten kann. Je weiter sie jedoch in die Geheimnisse des Barranihofes hinengezogen wird, desto deutlicher wird das es um viel mehr geht als einen Mordversuch. 

Schon der erste Band hat mich atemlos und absolut begeistert zurück gelassen, doch der zweite Band toppt dies noch um längen. Sobald ich angefangen habe zu lesen, konnte ich nicht mehr aufhören und habe die Seiten in Rekordzeit verschlungen. Severn ist auch in diesem Band Kaylins ständiger Begleiter und auch der Koloniallord taucht am Anfang oft auf. Ich bin mir immer noch nicht sicher was genau er eigentlich von Kaylin möchte, allerdings wird in diesem Zusammenhang oft das Wort Gemahlin verwendet und so bin ich doch sehr gespannt auf was das noch hinausläuft. Leider gibt es nur die ersten beiden Teile in Deutsch, das heißt ich werde wohl oder übel auf die englischen Ausgaben zurückgreifen müssen. Wann steht noch in den Sternen, erst muss ich wohl mein Englisch verbessern. 

Da die meisten Geschehnisse sich am Hof der Barrani abspielen, sind diesmal einige Charaktere wie z.B Markus oder der Falkenlord, weniger vertreten als im ersten Band. Allerdings hat mich das nur ein klein wenig gestört, denn es ist diesmal so spannend und man lernt so viele neue Charaktere kennen, das man darüber durchaus hinweg sehen kann. Zumal ich mir sicher bin das sie in den Folgebänden wieder größere Rolle haben werden. Es wird schnell klar das es um mehr als nur einen Mordversuch am jüngsten Sohn des Barranilordes geht und es dauert auch nicht lange bis der geheimnissvolle Turm seinen ersten Auftritt hat. 

Was sich im Inneren abspielt ist wirklich sehr interessant. Allgemein finde ich hat die Autorin hier ein sehr komplexes Werk geschaffen. Ihre Welt steckt voller Überraschungen und Dingen die ich so noch in keinem anderen Buch gelesen habe. Ihre Charaktere sind wirklich unglaublich facettenreich, selbst die Barrani die meisterhafte Schauspieler sind und die nur selten offen Gefühle zeigen. Das sie diese dennoch haben, wird vor allem gegen Ende des Buches klar.

Mir fehlen die nötigen Worte um wirklich wieder zu spiegeln wie gut dieses Buch ist, deswegen belasse ich es jetzt dabei. Ich liebe diese Reihe und ich hoffe inständig das der Verlag auch noch die weiteren Bände der Reihe - und davon gibt es nicht wenige - ebenfalls noch übersetzt. Ansonsten werde ich wirklich auf die englischen Ausgaben ausweichen müssen, was wirklich eine Premiere wäre. 

Fazit: 
Der zweite Band der Elantra Chronik ist noch fesselnder als sein Vorgänger und verschafft dem Leser einen Einblick in das Leben der Barrani, jener Rasse die bisher so unnahbar erschien. Ich kann diese Reihe wirklich nur jedem empfehlen der gerne Fantasy liest. 

5/5 Sternen

Vielen lieben Dank an den Mira Taschenbuch Verlag der mir dieses Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat!

15. Juli 2011

Elantra Chronik 01. Kaylin und das Reich des Schattens - Michelle Sagara

Michelle Sagara
Elantra Chronik 01
Kaylin und das Reich der Schatten

Informationen zum Buch:
Taschenbuch: 480 Seiten
ISBN-10: 3899417178
Preis: 9,95€

Elantra Chronik:
1. Kaylin und das Reich der Schatten
2. Kaylin und das Geheimnis des Turms

Kurzbeschreibung:
Sieben Jahre ist es her, dass Kaylin die Flucht aus dem von Gewalt regierten Schattenreich Nightshade gelang. Vor allem Kinder wurden dort als Opfergaben brutal niedergemetzelt, und sie alle trugen rätselhafte Zeichen an Armen und Beinen, die sich auch bei der 13jährigen Kaylin zu bilden begannen. In der benachbarten Stadt Elantra fand sie Schutz bei den Falkenlords, Hüter der Ordnung und Sicherheit. Sieben Jahre lang kämpfte Kaylin auf der Seite des Lichts. Dann aber werden wieder Kinder ermordet, und die Male auf Kaylins Haut verändern sich erneut. Es wird Kaylins Aufgabe, die dunklen Mächte von Nightshade endgültig zu besiegen.

Eigene Meinung:
Ganze sieben Jahre ist es her das Kaylin aus den Kolonien geflohen und zu den Falken gegangen ist. Sie führt ein, eigentlich, glückliches Leben. Hat Freunde und eine zweite Familie. Bis zu dem Tag an dem die Vergangenheit sie wieder einholt. Wieder werden in den Kolonien tote Kinder mit Zeichen an Armen und Schenkeln gefunden und Kaylin weiß, das der ganze Albraum von vorne beginnt. Zusammen mit Severn, den sie seit ihrer Kindheit in den Kolonien kennt, und dem Drachen Tiamaris wird sie vom Falkenlord dorthin geschickt um die Morde aufzuklären. Von Anfang an ist klar das dies kein leichtes Unterfangen wird, schon gar nicht als klar wird worum genau es geht. 

Ich hatte "Kaylin und das Reich der Schatten" nun schon eine halbe Ewigkeit hier stehen und konnte mich bisher nicht dazu überwinden es zu lesen. Nachdem ich es jetzt aber zu ende gelesen habe, muss ich sagen, das es eines der spannendsten Bücher ist die ich dieses Jahr gelesen habe. Sicher, es ist wirklich sehr düster und der Tod ist in diesem Buch der ständige Begleiter, doch Michelle Sagara hat eine tolle Welt geschaffen mit wahnsinnig interessanten Rassen. Elben und Zwerge sucht man hier umsonst, dafür stößt man auf außergewöhnlichere Rasse und ich habe mich immer gefreut wenn eine Szene mit ihnen kam. Vor allem Marcus hat es mir angetan. 

Kaylin hat in ihrem jungen Leben schon sehr viel grausames erlebt und das hat sie gezeichnet. In den Falken hat sie eine zweite Familie und ihre Bestimmung gefunden, sowie kurzes vergessen. Man merkt deutlich wie stark die Bande der Freundschaft zwischen den einzelnen Charakteren sind und ich kann keinen nennen, den ich nicht gemocht hätte. Bei manchen war ich mir selbst am Schluss nicht sicher, wo sie standen. Zum Beispiel der Koloniallord. Ein sehr interessanter und geheimnissvoller Charakter mit vielen Gesichtern. Kleine Rätsel hat mir auch Kaylins Beziehung zum Falkenlord aufgegeben. Im einen Moment ist er ihr gegenüber nichts weiter als ihr Vorgesetzer, im nächsten Moment umarmt, tröstet und beschützt er sie. Irgendwie schwankte das Verhalten zwischen den beiden immer sehr. Allerdings hatte es auch einen gewissen Reiz. Ich frage mich wirklich was der Falkenlord in Kaylin sieht, was sie für ihn ist, denn ich bin mir sicher das er so nicht mit jedem seiner Untergebenem umgeht. 

Die Geschehnisse die Kaylin und Severn verbinden sind blutig und voller Trauer. Lange Zeit ist unklar weshalb sie einen solchen Hass auf ihren Gefährten hegt und die Auflösung war schon schockierend, jedoch vollkommen nachvollziehbar. Eine Liebesgeschichte in dem Sinne gibt es übrigens nicht. Auch wenn bei manchen durchaus der Ansatz zu bestehen scheint. Im Vordergrund steht jedoch der Plot, also die ermordeten Kinder und die Frage wer dahinter steckt und weshalb. Alles sehr spannend und mitreißend beschrieben und mit viel Gefühl. 

Manchmal sind die Geschehnisse sehr verworren und man braucht einen Augenblick um sie zu entwissen und zu verstehen, aber es hat richtig Spaß gemacht da die Autorin die Sachen wirklich geschickt miteinander verbunden hat. 

Fazit:
Für mich eindeutig eines der spannendesten Bücher diesen Jahres, mit unglaublichen Charakteren und sehr viel Gefühl. Ich freue mich schon sehr auf den zweiten Teil.  

5/5 Sternen

13. Juli 2011

Elidar: Magierin der Drachen - Susanne Gerdom

Susanne Gerdom
Elidar - Magierin der Drachen

Informationen zum Buch:
Taschenbuch: 464 Seiten
Verlag: Piper
ISBN-10: 3492268064
Preis: 9,95€

Kurzbeschreibung:
Die junge Elidar erhält ihre magische Ausbildung in der mächtigen Gemeinschaft der Dunklen Nigh. Dort begegnet sie auch ihrer ersten großen Liebe. Doch dann kündigt sich Unheil an, und Elidar muss ihre Heimat und ihren Liebsten verlassen, um sich auf die Suche nach ihrer wahren Herkunft zu machen. Denn Elidar ist die Einzige, die ihre Welt noch retten kann. Dieses epische Abenteuer von Susanne Gerdom vereint alles, was das Herz eines High-Fantasy-Fans höher schlagen lässt: Magie, Drachen, Geheimnisse und eine hinreißende Liebesgeschichte.

Eigene Meinung:
"Elidar - Magierin der Drachen" stand schon sehr lange auf meinem Wunschzettel und ich war erfreut zu sehen das es nun endlich erschienen ist. Anhand der Kurzbeschreibung hatte ich gewisse Erwartungen und schon zum Anfang des Buches wurde mir klar, das sich diese nicht erfüllen werden. Ich hatte schlichtweg mit etwas anderem gerechnet. Je weiter ich aber gelesen habe, desto mehr wurden meine Erwartungen sogar noch übertroffen. Am Anfang des Buches trifft man auf den Magister Zorn und seinen Diener. Sie heuern den Söldner Luca an und treffen schließlich auf einen Jungen der in den Gassen lebt und Ibram, dem Diener, etwas gestohlen hat. Schließlich beginnt der Magister die Geschichte von Elidar und Luca zu erzählen. 

Ich gebe zu, der Anfang mit Magister Zorn und Ibram, war nicht ganz so mein Fall und es hat mich auch ziemlich verwirrt. An diesem Punkt konnte ich noch keinen Zusammenhang zu der Geschichte finden die in der Kurzbeschreibung beschrieben wird. Man lernt die junge Elidar kennen und ihren Wunsch ein Zauberer zu werden und den Gardisten Luca, der sich schon nach kurzer Zeit für das Mädchen verantwortlich fühlt und dafür sorgt das es seinem Traum ein Stückchen näher kommt. Besonders interessant fand ich ihre Zeit beim Spinnenorden, denn Luca hatte klar deutlich gemacht das er von Magistern nichts hält. 

Es war schon ein bisschen merkwürdig zu lesen wie Elidar all die Jahre im Spinnenorden als Junge gelebt hat, bis sie schließlich selbst vergessen hatte das sie eigentlich ein Mädchen ist. Leider hat man von ihrer Ausbildung nicht viel zu sehen bekommen. Sie kommt im Orden an, die Magier bestimmen ihre Elemente (und stellen dabei erstaunliches fest) und es wird beschrieben wie sie den ersten Unterricht erlebt. Das wars dann aber damit auch schon, etwas das ich ziemlich traurig fand, denn ich hatte mich auf ein schönes Magiesystem gefreut, oder besser gehofft das es eines gibt. Allerdings macht die Autorin einen großen Sprung und plötzlich stehen die Novizen vor der letzten Prüfung. Im Nachhein ist ersichtlich das es gar nicht anders ging und das es eigentlich auch gut so ist, schließlich geht es im großen und Ganzen gar nicht um die Ausbildung. 

Die große Liebesgeschichte auf die ich gehofft hatte, ist so leider nicht eingetroffen. Sicher, da gab es eine Szene im Spinnenorden wo Elidar und Valon sich näher gekommen sind, aber erstens wird das nicht detailliert beschrieben und zweitens kam es auch nicht so rüber als würden die beiden sich lieben. Zumindest nicht von Elidar. Auch bei Valon halte ich das eher für unwahrscheinlich, der hatte schließlich erst vor wenigen Tagen erfahren das sie ein Mädchen und kein Junge ist. Eine Liebesgeschichte kommt im späteren Verlauf des Buches dann aber doch noch dazu und ich habe mich wirklich gefreut als ich gemerkt habe wer genau hier der Gegenpart ist. Ich will jetzt nicht verraten um wen es sich handelt, aber bei den beiden hat man deutlich gemerkt das sie sich lieben und obwohl ich es schön gefunden hätte mitzuerleben wie die beiden zueinander finden, war es für mich doch eine sehr rührende Liebesbeziehung. 

Was die vielen Charaktere angeht kann man sich bei diesem Buch wirklich nicht beschweren. Sie sind alle samt facettenreich, verschieden und absolut symphatisch. Selbst der vermeindliche "Bösewicht" im Orden. "Elidar - Die Magierin der Drachen" war nun das zweite Buch das ich gelesen habe in dem Drachen vorkamen und ich bin schlichtweg begeistert. Susanne Gerdom bringt die ganze Geschichte mit den Königinnen und Elidars Herkunft wirklich so toll und fesselnd rüber, das ich gar nicht zu lesen aufhören konnte. 

Ich bin schlichtweg begeistert von diesem Buch und wer weiß, vielleicht schaue ich mir auch mal die restlichen Bücher der Autorin an. 

Fazit:
"Elidar - Magierin der Drachen" ist ein spannender Fantasyroman für jeden Drachenfan und absolut zu empfehlen! 

5/5 Sternen

Vielen Dank an den Piper Verlag der mir dieses Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat!

12. Juli 2011

Regalzuwachs #19

Ich habe mal wieder zugeschlagen und diesmal sogar auf einer anderen Seite als nur Amazon und booklooker. Wer sie noch nicht kennt, bei Arvelle findet ihr ziemlich viele Mängelexemplare zum guten Preis und die Versandkosten sind auch nicht hoch. Ab 15€ Bestellwert ist sie sogar kostenlos - also genau mein Fall. 

Erstmal meine Amazonbestellung:

Naomi Novik
Die Feuerreiter seiner Majestät 01
Drachenbrut

Kurzbeschreibung:
Eine faszinierende neue „All-Age“-Fantasy-Saga voll dramatischer Drachenkämpfe, Magie und großer Gefühle!

Als die HMS Reliant eine französische Fregatte aufbringt, kann Captain Will Laurence noch nicht ahnen, wie sehr sich sein Leben bald schon ändern wird. Denn die Fregatte hat eine höchst kostbare Fracht an Bord: ein noch nicht voll ausgebrütetes Drachenei, dem schon bald eine jener sagenhaft mächtigen Flugkreaturen entschlüpfen wird. Will Laurence weiß um seine Pflicht: Er muss dem Drachen einen Namen geben und so der lebenslange menschliche Begleiter dieses Geschöpfes werden. Auch wenn das bedeutet, dass er die Planken seines geliebten Schiffes für immer verlassen und sich in die Lüfte erheben muss – als ein Feuerreiter Seiner Majestät …

Eigentlich hätte ich ja nie gedacht das ich mir diese Reihe mal anschaue. Dank Kurzbeschreibung denke ich, das es eher weniger etwas für mich ist, aber ich bin momentan verzweifelt. Merkt man auch am Großteil der restlichen Bücher die noch kommen. Ich finde einfach keine Fantasy Reihe mehr die mich interessiert und von der ich sagen kann - die muss ich unbedingt haben! Traurig, aber wahr. Also versuche ich es einfach mal mit den Dingen die ich sonst nicht lese, mal schauen wie das klappt.

  Parke Godwin
Camelot Chronik 1+2
Feuerkönig - Die Erbin von Camelot

Kurzbeschreibung:
Feuerkönig und Die Erbin von Camelot, zwei Romane, die in diesem Band versammelt sind, erzählen von einem legendären Helden, der berühmten Tafelrunde, von Liebe, Schlachten, Feldzügen und Verrat: die Geschichte einer Nation, die aus den Trümmern eines zerfallenen Imperiums ersteht. Und die Geschichte Ginevras, der Gemahlin König Artus, die ihres Reises beraubt und zur Gefangenen ihrer Feinde wird.

Dann kommen wir zu meinen booklooker Bestellungen:


Sonia Marmen
Highland Saga 01
Schwert und Laute

Kurzbeschreibung:
Die schottischen Highlands, im Jahre 1695: Die junge Irin Caitlin Dunn fristet auf Lord Dunnings Burg ein trostloses Dasein als Hausmädchen. Täglich ist sie den Erniedrigungen und dem Jähzorn ihres Herrn ausgesetzt. Als er sich ihr jedoch eines Tages unsittlich nähert, wehrt sie sich – und ersticht ihn. Auf der Flucht trifft sie auf den stolzen Highlander Liam MacDonald, der wegen Waffenschmuggels gefangen genommen wurde. Sie folgt ihm in sein Heimatdorf, wo sie die Gastfreundschaft und den Mut der Highlander kennen lernt – aber auch die blutige Rivalität zwischen den Clans. Und Eifersucht und Intrigen, die ihre Schatten über die junge Liebe werfen …

Zwischendurch mal wieder ein historischer Roman der, wie nicht anders zu erwarten, in Schottland spielt. Darauf steh ich einfach, bin wohl Diana Gabaldon gestört oder sowas. Aufjedenfall habe ich die Reihe nun schon länger im Auge und bei dem Preis, der Seitenanzahl und noch dazu einer großen Taschenbuchausgabe, konnte ich einfach nicht widerstehen.

Alfred Bekker
Elben Trilogie 01
Das Reich der Elben
Kurzbeschreibung:
Das weise Volk der Elben hat die Welt der Sterblichen verlassen, um eine neue Heimat zu finden. Nach langer Reise gelangen sie an die Küste eines Kontinents, auf dem sie ihr eigenes Reich errichten wollen. Doch grausame Feinde erheben sich, und vor Machtgier und Verrat sind selbst die Elben nicht gefeit ... Band 1: Das weise Volk der Elben hat die sterbliche Welt verlassen und sucht nach den Gestaden der Erfüllten Hoffnung. Jenseits des großen Meeres finden sie schließlich einen unbekannten Kontinent, doch in der neuen Welt lauern innere und äußere Feinde ... 

Vor langer, langer Zeit (so kommts mir zumindest vor) habe ich die gesamte Trilogie als Weltbild Ausgabe bei Amazon bestellt. Gekommen ist dann aber nur der erste Teil, war leider ein Fehler auf der Amazon Seite und den habe ich dann wieder zurückgeschickt. Da wäre ich billiger weggekommen wenn ich mir die Trilogie bei Weltbild selbst gekauft hätte, anstatt diesen einen Band für fast 7€. Aufjedenfall habe ich, bevor ich das Buch zurückgeschickt habe, ein wenig hineingestöbert und es für interesssant befunden. Momentan probiere ich ja einige Dinge aus und deshalb habe ich mir den ersten Band mal bestellt. Bin schon gespannt wie er mir gefallen wird, außer in Herr der Ringe habe ich bisher noch nichts über Elben gelesen...

Mindy L. Klasky
Die Gilden von Morenia 01
Die Lehrjahres der Glasmalerin

Kurzbeschreibung: 
Rani Händlerin ist ein Kind einfacher Leute, die jedes Opfer gebracht haben, damit ihre Tochter als Lehrling in die angesehene Gilde der Glasmaler aufgenommen wird. Doch dann wird Rani auf unglückliche Weise in ein Attentat verwickelt – dem ausgerechnet der Kronprinz zum Opfer fällt. Und daraufhin überschlagen sich die Ereignisse: Die Gilde der Glasmaler wird aufgelöst und kann dem jungen Mädchen keinen Schutz mehr gewähren, so dass sie – des Hochverrats bezichtigt – in den Gassen Morenias untertauchen muss. Und plötzlich ist Rani ganz auf sich allein gestellt in der fremden und gefährlichen Welt der Bettler und Straßenkinder …

Margaret Weis
Die Chronik der Drachenlanze 1+2

Kurzbeschreibung:
Feuer speienden Drachen begegnet man auf dem friedlichen Krynn nur in uralten Sagen. Bis es eines Tages von leibhaftigen Ungeheuern heimgesucht wird. Die Dunkle Königin Thakisis bedient sich der gefährlichen Wesen, um Krynn zu unterjochen. Da formiert sich eine kleine, bunt zusammengewürfelte Heldenschar um den Halbelf Tanis und den Magier Raistlin zum Widerstand ...

Jaha, ich kanns kaum selbst fassen das ich es endlich getan habe. Eine Freundin von mir wird im Dreieck springen wenn sie herausfindet das ich mir dieses Buch  tatsächlich gekauft habe. Für sie war das eigentlich ein Ding der Unmöglichkeit, so wie für mich auch. Fehlt nur noch das ich mir die Dunkelelfen Romane hole... *hust*

Und damit kommen wir zu den Bestellungen bei Arvelle:

Margaret Weis
Das verbotene Land 01
Herrscherin der Drachen
 
Kurzbeschreibung:
Melisande ist die Hohepriesterin am Kloster der Drachenherrscherin. Die Aufgabe ihres Ordens ist die Abwehr der bösen Drachen, die das Land Seth bedrohen. Nach dem Tod der gegenwärtigen Herrin soll die magisch begabte Melisande ihre Nachfolgerin werden. Doch eines Tages macht sie eine schreckliche Entdeckung …






Martin Millar
Kalix, Werwölfin von London

Kurzbeschreibung:
London: Werwolf Kalix MacRinnalch streift allein durch die Stadt. Sie hat ihren Vater, den Anführer des Werwolfclans, attackiert - eine unverzeihliche Tat. Nun wird sie nicht nur von mörderischen Werwolfjägern verfolgt, sondern auch von ihren rachsüchtigen Verwandten. Kalix findet jedoch Unterschlupf bei den Studenten Daniel und Moonglow. Diese werden dadurch in einen Konflikt hineingezogen, der vom schottischen Hochland bis nach London reicht und noch ein paar Dimensionen weiter. Denn die Werwölfe rüsten sich zum Krieg um die Führung des Klans, und Kalix steht im Zentrum des Geschehens.

Über das Buch bin ich jetzt schon vor längerer Zeit gestolpert, habe es mir bisher aber nicht geholt. Als ich gesehen habe das Arvelle es für 1,95€ hat, konnte ich jedoch nicht mehr widerstehen. Wäre ja auch schön blöd gewesen, billiger finde ich das woanders sicher nicht.

Margaret Weis
Die Legenden der Drachenlanze 3+4

Kurzbeschreibung:
Die Klerikerin Crysania zieht nach dem Untergang der Stadt Istar mit den Brüdern Caramon und Raistlin Majere durch Ansalon. Sie suchen das magische Portal des Grauens, wo Raistlin die Königin der Finsternis herausfordern will - ein vermessenes Unterfangen ...

Ich weiß, mit dem Buch greife ich ziemlich weit vor, schließlich handelt es sich hier um den dritten und vierten Teil des zweiten Drachenlanzen-Zyklus, aber es war billig und ich vermute, in ein paar Jahren wird man diese Bücher gebraucht nur noch verdammt teuer bekommen. Und da ich entschlossen bin alles davon zu lesen...

So, das wären dann auch erstmal alle Bücher. Bin gespannt wann genau die alle kommen. Eigentlich hatte ich ja vorgehabt immer erst dann zu posten wenn die Bücher bei mir ankommen und dann einen Sammelpost zu machen, aber für sowas bin ich leider zu vergesslich. Wie oft saß ich jetzt schon hier, dabei meinen Post zu schreiben und habe mich gefragt Welche Bücher kamen diese Woche nochmal alle? Deswegen lasse ich das ganze lieber, ansonsten vergesse ich irgendwann wirklich noch etwas und meine ganzen Listen kommen durcheinander. 

Zumal ich momentan eh nicht ganz bei der Sache bin. Habe am Samstag zum ersten mal was bei Neckermann bestellt und bin nun furchtbar gespannt darauf. Versandbestätigung kam vorhin, ich hege also die Hoffnung das es morgen, spätestens übermorgen kommt. Ich hoffe ihr drückt mir die Daumen, ich habe noch nie Klamotten bestellt >.<'

Liebe Grüße, 

Conny  

11. Juli 2011

Blood Romance 02. Dunkles Versprechen - Alice Moon

Alice Moon
Blood Romance 02
Dunkles Versprechen

Informationen zum Buch:
Broschiert: 270 Seiten
Verlag: Loewe Verlag
ISBN-10: 785573219
Preis: 9,95€

Blood Romance:
1. Kuss der Unsterblichkeit
2. Dunkles Versprechen
3. Bittersüße Erinnerung

Kurzbeschreibung:
Sarah weiß nun um Dustins Geheimnis: Er ist unsterblich, sein Herz schlägt schon seit vielen Jahren nicht mehr. Und die Gier nach Blut wird ihn schleichend zu einer Bestie machen, falls er nicht durch die einzig wahre Liebe erlöst wird.
Doch vielleicht ist es dafür bereits zu spät: Dustin ist verschwunden und alles deutet darauf hin, dass er einen brutalen Mord begangen hat. Sarah beschließt, ihn zu suchen nicht ahnend, in welcher Gefahr sie schwebt...

Eigene Meinung:
Ich finde den zweiten Band der "Blood Romance" Reihe schon besser als den ersten Teil. Die Phase des kennenlernens ist vorbei und endlich werden einige Geheimnisse gelüftet. Dustin ist nach wie vor verschwunden, versteckt sich nach Annas Tod im Wald und ringt mit sich selbst. Früher hätte er nach einem solchen Vorfall den Ort sofort verlassen, doch diesmal gibt es etwas das ihn daran hindert: Sarah. Er will nicht einfach ohne eine Erklärung verschwinden und dennoch weiß er, das ihm nichts anderes übrig bleibt, denn seine Vergangenheit holt ihn ein und bedroht Sarah. 

Im Gegenteil zum Vorgängerband merkt man hier deutlicher das Sarah und Dustin sich lieben. Zwischen den beiden herrscht eine besondere Verbindung und Sarah fragt sich immer wieder, ob sie vielleicht in der Lage is Dustin aus der Dunkelheit zu befreien. Doch da gibt es noch etwas anderes das ihr Kopfzerbrechen bereitet. Das Geheimnis ihrer besten Freundin May und die Verbindung die sie scheinbar zu Dustin hat. Ich habe Mays Geschichte, die das ganze Buch über, immer unterbrochen von einigen anderen Dingen, erzählt wurde, mit Spannung gelauscht. Eine wirklich tragische Geschichte mit genau dem Ende das ich vermutet hatte. Das tat der Spannung aber dennoch keinen Abbruch. 

Zumal noch etwas weiteres dazu gekommen ist, das den Leser zum nachdenken anregt. Ist Jonathan im ersten Band noch der gutgelaunte Sunnyboy der sich in Sarah verliebt hat, ist er das in "Dunkles Versprechen" nur noch zum Teil. Irgendetwas ist mit ihm geschehen (oder es war die ganze Zeit schon so), das ihn verändert hat. Mysteriöse Gespräche die Sarah mit anhört und der ein oder andere Augenblick der merkwürdig anmutet... Ich bin wirklich gespannt was genau da los ist, obwohl ich eine Vermutung habe. 

Das Ende hat mir wirklich sehr gut gefallen. Spannend, mitreißend und total offen. Man weiß nicht, geht es gut aus, oder endet das ganze schlecht? Es kann einen ganz schön kirre machen wenn man komplett im dunkeln tappt. 

Emilia ist noch immer eine Schattengestalt die nur kurz auftaucht und sofort wieder verschwindet. Ich hoffe das ändert sich mit dem nächsten Band noch. Immerhin weiß man nun genauer weshalb sie Dustin jagt, aber die Kurzbeschreibung von "Bittersüße Erinnerung" zeigt deutlich das da noch mehr ist. 

Leider gibt es auch einen Minuspunkt. Irgendwie packt mich die Liebesgeschichte zwischen Sarah und Dustin einfach nicht. Die beiden kennen sich eigentlich gar nicht und dadurch wirkt das ganze unrealistisch. Dieses Verbindung zwischen ihnen hilft da auch nicht wirklich. Mir kommt es vor als würde die Autorin die Liebesgeschichte einzig und allein darauf aufbauen. Man liest zwar das die beiden sich lieben, aber das Gefühl kommt einfach nicht bei mir an. 

Fazit:
"Dunkles Versprechen" ist eindeutig spannender als sein Vorgänger und genauso geheimnissvoll. Einzig die Liebesgeschichte wirkt auf mich doch sehr unrealistisch. 

4/5 Sternen

Mein Dank gilt dem Loewe Verlag der mir dieses Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat!

10. Juli 2011

Regalzuwachs #18

Alice Moon
Blood Romance 02
Dunkles Versprechen

Kurzbeschreibung:
Sarah weiß nun um Dustins Geheimnis: Er ist unsterblich, sein Herz schlägt schon seit vielen Jahren nicht mehr. Und die Gier nach Blut wird ihn schleichend zu einer Bestie machen, falls er nicht durch die einzig wahre Liebe erlöst wird.
Doch vielleicht ist es dafür bereits zu spät: Dustin ist verschwunden und alles deutet darauf hin, dass er einen brutalen Mord begangen hat. Sarah beschließt, ihn zu suchen nicht ahnend, in welcher Gefahr sie schwebt 


Christine Feehan
Karparthianer 01
Mein dunkler Prinz

Kurzbeschreibung:
Wenn ein Karpathianer sich vermählt, dann für die Ewigkeit. Wenn ein Karpathianer liebt, dann grenzenlos und leidenschaftlich. Als Mikhail Dubrinsky in einer dunklen Stunde die Stimme von Raven vernimmt, dringt sie wie heilendes Licht in seine Verzweiflung. Schon bald ahnt er, dass Raven sein Leben vollkommen verändern wird. Doch Raven weiß noch nicht, was Mikhail vor ihr verbirgt, wer er wirklich ist. Als Mikhail langsam immer mehr von ihr in Besitz nimmt, beginnt Raven zu begreifen, welcher Leidenschaft er fähig ist ... Die Karpathianer besitzen - ähnlich wie Vampire - besondere Fähigkeiten (z. B. Gedankenlesen, in Tiere verwandeln, geschärfte Sinne) und ernähren sich auch von Blut. Sie sind jedoch edle Wesen, die die Menschen nicht töten oder in Ihresgleichen verwandeln. Stattdessen jagen Karpathianer Vampire und werden auch von diesen verfolgt. Die Karpathianer sind jedoch vom Aussterben bedroht, da ihre Frauen immer weniger weibliche Nachkommen hervorbringen. Die männlichen Karpathianer sind auf der Suche nach ihren 'Lebenspartnern', ihrem weiblichen Pendant, mit dem sie erst vollständig werden. Ohne den Lebenspartner laufen sie Gefahr, in eine dunkle Welt der Verzweiflung zu versinken und selber Vampire zu werden ...

Jenna Black
Die Exorzistin 01
Dämonenkuss

Kurzbeschreibung: 
»Wäre ich seriöser gekleidet, würde man mich schneller durch die Sicherheitsschranke lassen. Aber wenn ich bei der Arbeit Hosenanzüge tragen wollte, wäre ich Anwältin geworden.« Manche Menschen haben einen Beruf – andere eine Berufung. So ist es bei Morgan Kinsley, die zu den besten Exorzistinnen des Landes gehört: Sie liebt ihren Job, weil sie Dämonen hasst. Doch dann wird Morgan zum Opfer einer finsteren Verschwörung und muss alles, was sie bisher für gut und böse gehalten hat, noch einmal überdenken. Und zwar möglichst schnell, denn sie schwebt in tödlicher Gefahr – und nur ein Dämon scheint sie retten zu können …