3. August 2011

Haus der Vampire 01. Verfolgt bis aufs Blut - Rachel Caine

Rachel Caine
Haus der Vampire 01
Verfolgt bis aufs Blut

Informationen zum Buch:
Taschenbuch: 312 Seiten
Verlag: Arena Verlag
ISBN-10: 340106360X
Preis: 12,99€

Haus der Vampire:
1. Verfolgt bis aufs Blut
2. Der letzte Kuss
3. Rendezvous mit einem Unbekannten
4. Ball der Versuchung
5. Der Nacht geweiht
6. Schwur für die Ewigkeit

Kurzbeschreibung:
Claire ist neu auf dem College in Morganville, und die schöne Monica macht ihr das Leben zur Hölle. So schlimm, dass Claire vom Campus in eine WG in der Stadt zieht. Sie weiß allerdings nicht recht, was sie von ihren Mitbewohnern halten soll. Zwei ziemlich gut aussehende Jungs und ein Gothic Girl. Der eine ist tagsüber nie zu sehen. Und Eve erzählt verrückte Sachen, von Vampiren! So ein Quatsch . . .?

Eigene Meinung:
Wer Abwechslung zum vampirischen Buchalltag sucht, der ist bei dieser Reihe genau richtig!

Eigentlich wollte Claire nicht nach Morganville auf die Universität, sondern nach Yale oder in eine ähnliche gute Institution, doch ihre Eltern wollen ihre 16jährige Tochter nicht so weit weg ziehen lassen und so bleibt dem jungen Mädchen nichts anderes übrig als diese Chance zu ergreifen, auch wenn es nicht das ist was sie sich gewünscht hat. Doch kaum ist sie an der neuen Uni, fangen die Probleme auch schon an. Sie stellt Monica, eines der beliebtesten Mädchen, unbeabsichtigt vor einigen anderen Mitschülerin bloß und der Horror beginnt. Ihre Wäscht verschwindet, sie wird verprügelt und schließlich geht es so weit, das Claire fest davon überzeugt ist, das sie sterben wird, sollte sie noch einen Tag länger im Mädchenwohnheim bleiben. Sie sucht sich außerhalb ein neue Bleibe und zieht schließlich ins Glasshouse zu Eve, Michael und Shane. Doch statt sich zu verbessern, wird ihr Leben nur komplizierter und wird völlig auf den Kopf gestellt. Morgenville ist keine gewöhnliche Stadt, sondern das Zuhause von zahlreichen Vampiren die, die Regeln bestimmen. Claire wird in diese Welt hineingezogen, doch zum Glück ist sie nicht allein. Ihre neuen Freunde stehen ihr zu Seite und tuen alles in ihrer Macht stehende um Claire zu schützen. 

Ich kann nur sagen WOW, dieses Buch ist wirklich der Hammer! Nie im Leben hätte ich damit gerechnet das mich der erste Haus der Vampir Band, so mitreißen und fesseln würde. Es ist wirklich eine gelungene Abwechslung zu den ganzen anderen Vampirbüchern die momentan auf dem Markt sind, schließlich sind die Vampire hier nicht die Guten, sondern die Bösen. Sie kontrollieren die Stadt und zwingen die Bewohner in Form von Blutspenden Steuern zu bezahlen und die Nacht ist alles andere als sicher. Claire ahnt von diesen ganzen Sachen natürlich am Anfang überhaupt nichts. Auch als Eve ihr von den Vampiren erzählt, denkt sie das diese leicht verrückt ist. Als ein Vampir sie jedoch als seine neue Beute ansieht, wird sie mit der Wahrheit konfrontiert. Und damit nicht genug. Auch ihren Mitbewohner Michael umgibt ein Geheimnis. Was das angeht will ich aber nicht zu viel verraten.

Als ich von dieser Reihe gehört habe, war ich doch sehr skeptisch. Ich konnte mir einfach nicht vorstellen das mir ein Buch, in dem Vampire die absolut Bösen sind, etwas für mich sein könnte. Die Idee die allerdings dahinter steckt und vor allem, die absolut symphatischen Charaktere, haben mich schnell eines besseren belehrt. Von Anfang an hat mich das Buch gefesselt und die Geschehnisse in Morgenville haben mich in ihren Bann gezogen. Besonders gefreut hat es mich das es auch eine Liebesgeschichte gibt, die jedoch gegen Ende des Buches noch komplett am Anfang steht. Ich bin sehr gespannt wie es mit Shane und Claire weiter geht, vor allem da die Kurzbeschreibung des zweiten Bandes mich schlimmes ahnen lässt.

In Morgenville gibt es viele Geheimnisse und das Leben in der Stadt ist vor allem für Eve, Shane, Claire und Michael alles andere als sicher. Lediglich im Inneren des Hauses sind sie sicher, denn dieses schützt sie vor dem eindringen von Vampiren. Doch irgendwann gerät die Sache so außer Kontrolle, das Shane nichts anderes übrig bleibt als einen Deal mit einem Vampir einzugehen, was dazu führt das die anderen alles mögliche versuchen um ihn davor zu retten. Es gibt etwas das die Vampire mehr als alles andere wollen. Ein sehr, sehr altes Buch das für sie ungemein wichtig ist und Claire ist entschlossen es zu finden und Shane damit freizukaufen.

Es gibt in diesem Buch wirklich keine Stelle die langweilig oder nicht spannend wäre. Die Suche nach dem Buch und die Ereignise die dadurch heraufbeschworen werden, sorgen für ein aktionreiche Ende und einen wirklich fiesen Cliffhanger. Da bin ich wirklich froh das ich den zweiten Teil der Reihe schon bestellt habe...

Fazit:
"Verfolgt bis aufs Blut" hat alles was sich der Leser nur wünschen kann. Eine interessante Idee, symphatische Charaktere und einen spannungsgeladenen Plot. Dazu kommt noch das es in der Menge der Vampirbücher heraussticht und damit eine gute Abwechslung zu den meisten anderen Büchern ist.

5/5 Sternen

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen