15. August 2011

Rendezvous mit einem Mörder - J.D.Robb

J.D.Robb
Rendezvous mit einem Mörder

Informationen zum Buch:
Taschenbuch: 384 Seiten
Verlag: Blanvalet
ISBN-10: 3442354501
Preis: 8,00€

Kurzbeschreibung:
In den zehn Jahren ihres aufreibenden Berufes als Lieutenant der New Yorker Polizei hat die gewitzte, mutige Eve Dallas viel Schreckliches gesehen und, für eine so junge, schöne Frau wie sie, viel zu viel erlebt. Doch sie weiß, dass sie sich auf eines garantiert verlassen kann: auf ihren Instinkt. Bei der Jagd nach einem grausamen Serienmörder, der New York in lähmende Angst versetzt, gerät sie an den undurchsichtigen irischen Milliardär Roarke. Alle Indizien weisen darauf hin, dass er nicht so unschuldig ist, wie er vorgibt zu sein. Doch wider jede Vernunft sprechen Eves Gefühle eine andere Sprache. Sie lässt sich von einem hinreißenden Mann verführen, von dem sie nichts weiß, außer dass er als Killer verdächtigt wird – und ihr Herz erobert hat...

Eigene Meinung:
Die Enkelin eines Senators wird grausam und auf altertümliche Weise ermordet. Lieutnant Eve Dallas bekommt den Fall übertragen, strengste Geheimhaltung. Da Sharon DeBlass lizensierte Gesellschaftlerin war, eine Prostituierte, liegt die Vermutung nahe das einer ihrer Kunden sie getötet hat. Aber auf so bestialische Weise und mit altmodischen Waffen die mittlerweile verboten sind? Zudem sieht es so aus als würde es sich um einen Serienkiller handeln. Es dauert nicht lange bis Eve einen Verdächtigen gefunden hat: Roarke. Ein Mann mit sehr viel Macht und Geld, einer der letzten der Sharon vor ihrem Tod gesehen hat, Besitzer des Hauses in dem sie ihr Apartment hat und zudem noch begeisterter Sammler von antiken Waffen und ein guter Schütze. Als sie ihn jedoch kennenlernt wird ihr schnell klar das er nicht der Typ für so einen Mord ist, unabhängig davon ob sie sich von ihm angezogen fühlt oder nicht. Doch wenn er nicht der Mörder ist, wer ist es dann? Als zwei weitere Prostituierte getötet werden, braucht Eve Roarkes Hilfe um den Täter auf die Schliche zu kommen und dabei kommen sich die beiden unweigerlich näher...

Am Anfang, nachdem ich entdeckt hatte das der erste Teil von Nora Roberts Krimi Reihe tatsächlich in der Zukunft spielt, war ich absolut nicht davon überzeugt ob dieses Buch wirklich etwas für mich ist. Normalerweise ist das nicht wirklich die Zeit von der ich gerne lese. Auch Eve Dallas hat mich als Charaktere zu Anfang nicht überzeugen können, genauso wenig wie der Mordfall. Nach und nach hat sich das dann geändert. Eve ist vielschichtiger als man auf den ersten Blick sieht und Roarke ist ein sehr interessanter und geheimnissvoller Mann der ihr gut tut. Auch der Mordfall wurde immer mysteriöser und ich habe mich an die Zukunftswelt gewöhnt und war irgendwann sogar neugierig was es dort wohl noch alles gibt.

Im Gegenteil zu Nora Roberts Ring Trilogie, die mir leider überhaupt nicht gefallen hat, hat mich dieses Buch wirklich überzeugt. Die Geschehnisse sind wahnsinnig spannend und die Beziehung zwischen Eve und Roarke hat zwar keine kleine Rolle, spielt sich aber auch nicht im Mittelpunkt ab. Worüber ich sehr froh bin, denn genau das hatte mich bei der Ring Trilogie gestört. Ich denke, ich werde Nora Roberts anderen Büchern jetzt doch noch eine Chance geben, schließlich ist ihr Schreibstil detaillreich und flüssig zu lesen.

Zwar werde ich jetzt nicht unbedingt sofort den nächsten Teil kaufen und ihn lesen, aber ich werde die Reihe aufjedenfall weiterverfolgen, schließlich interessiert es mich sehr wie es mit Eve und Roarke weitergeht.

Fazit:
"Rendezvous mit einem Mörder" hat mich vollkommen überzeugt. Zwar hatte ich am Anfang ein paar Probleme damit in die Geschichte hinein zu finden, aber das hat sich relativ schnell gelegt und von da an war ich gefesselt und konnte nicht mehr aufhören zu lesen. Der Mordfall ist absolut mitreißend und spannend und ich habe am Schluss wirklich gezittert als der Mörder mit dem Rücken gegen die Wand stand. 

4/5 Sternen 

2 Kommentare:

1000 Worte hat gesagt…

http://feuerfluegel.blogspot.com/2011/08/ein-wunderschoner-neuer-award.html

Von mir, für dich! :-)

Gwyneth hat gesagt…

Hey du :) Ja, ich hab das Buch schon vor ein paar Tagen beendet, aber kam irgendwie noch nicht so richtig zum Rezi schreiben. Bisher gefällt die Reihe mir sehr gut.. enttäuscht hat mich aber mit Band 2 nun die Aufteilung und dieses "Ende".
Wenig Seiten, riesen Schrift und im Endeffekt sehr wenig Inhalt für Geld, wofür man sonst oft einiges mehr bekommt. Ist ja aber mittlerweile recht üblich... :(

Liebe Grüße

Kommentar veröffentlichen