18. Oktober 2011

Regalzuwachs #43...

....diesmal aber richtig ;-) Die Glücksfee scheint es diesen Monat gut mit mir zu meinen. Bisher habe ich für Bücher nur 20€ ausgegeben (und mehr sollte es ja auch nicht werden), aber irgendwie kriege ich diesen Monat überall noch was zugesteckt. In diesem Fall mal wieder ein Amazongutschein für den ansonsten keine Verwendung gefunden wird. Ich beschwer mich aufjedenfall nicht. 

Momentan warte ich ja noch auf die 2 englischen Bücher die ich bei buch.de bestellt habe, ein Buch von booklooker und zwei von Tauschticket. Die beiden Bücher von buch.de werden wahrscheinlich erst Ende des Monats kommen, wann der Rest eintrudelt werden wir noch sehen. 

Aufjedenfall habe ich mir zwei Bücher bestellt die mich schon länger beschäftigen und wo ich einfach die Chance nutzen musste die sich ergab. Es sind übrigens wieder Englische Neuzugänge.. irgendwie scheine ich es damit diesen Monat zu haben... aber wer kann es mir verübeln, es gibt einfach so viele wahnsinnig interessante englische Bücher.

Jennifer L. Armentrout
Covenant 01
Half-Blood

Kurzbeschreibung:
The Hematoi descend from the unions of gods and mortals, and the children of two Hematoi-pure-bloods-have godlike powers. Children of Hematoi and mortals - well, not so much. Half-bloods only have two options: become trained Sentinels who hunt and kill daimons or become servants in the homes of the pures. Seventeen-year-old Alexandria would rather risk her life fighting than waste it scrubbing toilets, but she may end up slumming it anyway. There are several rules that students at the Covenant must follow. Alex has problems with them all, but especially rule number 1: Relationships between pures and halfs are forbidden. Unfortunately, she is crushing hard on the totally hot pure-blood Aiden. But falling for Aiden is not her biggest problem - staying alive long enough to graduate the Covenant and become a Sentinel is. If she fails in her duty, she faces a future worse than death or slavery: being turned into a daimon, and being hunted by Aiden. And that would kind of suck.

Dieses Buch ist wirklich fast nur ein Coverkauf. Ich könnte euch jetzt nicht einmal sagen um was genau es geht *lach* sondern nur das was ich aus Lisas Rezension erfahren habe, aber das reicht mir auch schon. Mehr muss ich nicht wissen, ich lasse mich einfach überraschen und lese jetzt auch nicht die Kurzbeschreibung. Natürlich spielt auch die Seitenanzahl in diesem Fall eine Rolle, denn ich bin es noch nicht gewohnt total lange englische Bücher zu lesen. Da übe ich lieber noch ein wenig mit den weniger dicken. 

Carrie Jones
Need 01
Need

Kurzbeschreibung:
Zara collects phobias the way other high school girls collect lipsticks. Little wonder, since life’s been pretty rough so far. Her father left, her stepfather just died, and her mother’s pretty much checked out. Now Zara’s living with her grandmother in sleepy, cold Maine so that she stays “safe.” Zara doesn’t think she’s in danger; she thinks her mother can’t deal.

Wrong. Turns out that guy she sees everywhere, the one leaving trails of gold glitter, isn’t a figment of her imagination. He’s a pixie—and not the cute, lovable kind with wings. He’s the kind who has dreadful, uncontrollable needs. And he’s trailing Zara.

Um dieses Buch schlawenzle ich nun wirklich schon eine ganze Weile herum. Als erstes hat mich natürlich das Cover angezogen. Es ist einfach klasse und ich bin gespannt darauf wie es in echt aussieht. Dann war da noch der Titel (der deutsche) und zum Schluss die Kurzbeschreibung. Es ist zwar nicht genau das was ich sonst lese, aber durchaus etwas das mich interessiert. 

Und da ich keine Lust mehr hatte weiter mehrere Monate zu überlegen ob ich mir das Buch holen soll oder nicht, schlag ich jetzt einfach mal zu und beende damit dieses im Kreis laufen. Geworden ist es in dem Fall übrigens die gebundene Ausgabe, obwohl das Taschenbuch es ja auch getan hat. Aber was soll ich sagen, ich liebe einfach die englischen Hardcover, die sind so schön billig im gegenteil zu den Deutschen ;-)

Noch etwas zu Demonglass und Die Seelen der Nacht:
Erstaunlicherweise hatte ich keinerlei Probleme damit mich in den zweiten Hex Hall Band hinein zu finden. Ich muss nur wenige Wörter übersetzen und komme alles in allem gut voran. Bisher gefällt mir das Buch auch recht gut, auch wenn ich finde das noch nicht allzu viel passiert ist. Aber das ich ja nichts neues, im ersten Band war es nicht anders. Ich warte also gespannt darauf was noch weiter passieren wird. 

Ich gebe zu, bei Die Seelen der Nacht hatte ich anfangs so meine Zweifel. Zwar sprach die Kurzbeschreibung mich an und ich war absolut sicher das es etwas für mich ist, das es genau das ist was ich gerne lese, andererseits ist das Buch ja nicht gerade dünn und ein Rezensionsexemplar mit dieser dicke das einem nicht gefällt, wäre ziemlich ärgerlich gewesen. Allerdings habe ich mir umsonst Sorgen gemacht. Das Buch hat mich von Anfang an gefesselt und ich freue mich richtig darüber das es nicht schon nach 400 Seiten zu Ende sein wird. 

Zumal sich Demonglass sehr gut nebenbei lesen lässt und ich dadurch dann Abwechslung rein bekomme. Bei einem so dicken Buch kann zwischendrin ja auch mal Langeweile bzw. die Lust auf etwas anderes aufkommen.  


 

1 Kommentare:

Lisa hat gesagt…

Haha - Es gibt immer noch ein paar Schlupflöcher beim Bücherkauf :D Hoffentlich gefällt dir Half-Blood!
Du hast recht, die englischen Hardcover sind toll! Für den Preis kriegt man im Deutschen gerade mal ein lumpiges Taschenbuch...

Nur noch als gut gemeinte Warnung: Demonglass endet mit einem oberfiesen Cliffhanger! Danach wirst du die Fortsetzung nicht mehr erwarten können!

Kommentar veröffentlichen