12. Dezember 2011

Haus der Vampire 02. Der letzte Kuss - Rachel Caine

-------------------------------------------------------------------------------------------------
Rachel Caine
Haus der Vampire 02
Der letzte Kuss
-------------------------------------------------------------------------------------------------

Informationen zum Buch:
Taschenbuch: 320 Seiten
Verlag: Arena
ISBN-10: 3401063618
Preis: 12,99€

Haus der Vampire:
1. Verfolgt bis aufs Blut
2. Der letzte Kuss
3. Rendezvous mit einem Unbekannten
4. Ball der Versuchung
5. Der Nacht geweiht
6. Schwur für die Ewigkeit

Kurzbeschreibung:
Morganville ist eine Stadt, die von gefährlichen Vampiren beherrscht wird. Doch Claire, Shane, Eve und Michael leben in einem geheimnisvollen Haus, das ihnen Schutz gewährt. Bis Shane die Regeln der Vampire bricht. Als schließlich ein Vampir ermordet wird, deuten alle Beweise auf Shane. Claire weiß, dass er unschuldig ist und sie setzt alles aufs Spiel, um sein Leben zu retten.

-------------------------------------------------------------------------------------------------
Eigene Meinung
-------------------------------------------------------------------------------------------------

Der letzte Kuss knüpft genau da an wo Verfolgt bis aufs Blut geendet hat. Die Spannung und Aufregung ist sofort wieder da und nach einigen Minuten, vielen mir auch alle relevanten Dinge aus dem ersten Band wieder ein. Es dauerte nicht lange wieder komplett in die Welt von Morganville einzutauchen und danach gab es keinen Halt mehr. Der Schreibstil der Autorin ist auch diesmal wieder sehr locker und lässt sich daher sehr schnell und leicht lesen. Mit 320 Seiten ist das Buch auch nicht gerade das dickste, vor allem wenn man bedenkt, wie dick das Papier und wie groß die Schrift ist. Der Preis von 12,99€ ist in meinen Augen zu viel, deswegen würde ich jedem der es kann empfehlen die englischen Sammelbände zu lesen. So spart man eine Menge Geld und außerdem sind die englischen Cover doch ansprechender als die deutschen. Ich jedenfalls werde die Reihe in Englisch weiterlesen, der zweite Sammelband steht schon bereit. 

Claire, Simon, Eve und Michael sind nach wie vor eine Einheit, auch wenn in diesem Band die größte Arbeit eindeutig die Mädchen erledigen. Shane wird festgenommen und Michael kann das Haus nach vor nicht verlassen. Das ganze Geschehen ist sogar noch einen ticken spannender als das was im ersten Band geschehen ist, denn diesmal gibt es ein Zeitlimit und Claire muss die Angelegenheit praktisch alleine regeln. Zwar hilft Eve ihr dabei, doch sie ist es die sich mit der Gründerin und Oliver auseinander setzt. Shanes Dad und seine Bande richten jede Menge Chaos an. Viele sterben und es sieht für Shane nicht sehr gut aus. 

Schön fand ich die wenigen Szenen in denen Shane und Claire alleine waren. Man merkt nur zu deutlich das sie sehr aneinander hängen und langsam aber sicher kommt es auch zu prickelnden Momenten, die aber nie über ein bisschen streicheln und intensives küssen hinausgehen. Was in meinen Augen auch genau richtig ist, es wäre doch langweilig wenn alles so schnell gehen würde. Ich hege allerdings auch so meine Zweifel ob die beiden jemals dazu kommen werden ihre Beziehung zu vertiefen. Zumal es sich hier ja um eine Jugendreihe handelt und alle im Buch immer wieder betonen das Claire ja erst sechzehn ist. Ganz ehrlich, allmählich würde mir das doch auf den Geist gehen, vor allem wenn ich die ganzen gefährlichen Dinge tun würde und die Leute dann dennoch immer weiter betonen würden das man ja noch ein Kind ist. 

Es gibt einige Wendungen am Buch, manche überraschend, andere wiederrum waren zu erwarten. Das Ende hat die Autorin wieder einmal geschickt eingefädelt. Man fragt sich unwillkürlich ob Claire nun einwilligt oder nicht und wenn ja, wie es dann weiter geht. Was mir auch diesmal ein Rätsel ist, sind Eves Tagebucheinträge am Ende des Buches. Klar, sie geben einem nochmal einen Überblick über das Buch und man erfährt das ein oder andere unwichtige kleine Detail das Claire nicht mitbekommen hat, aber ansonsten erschließt sich mir der Grund dieser Einträge nicht. Wozu sind sie gut? Vielleicht wird das irgendwann mal aufgeklärt. Die ein oder andere Vermutung hätte ich, aber das würde sich dann erst am Ende der Reihe zeigen. 

-------------------------------------------------------------------------------------------------
Fazit
-------------------------------------------------------------------------------------------------

Der letzte Kuss ist genauso rasant und spannend wie sein Vorgänger. Dank dem schnellen Schreibstil liest sich das Buch flüssig und schnell und die Charaktere sind nach wie vor sehr symphatisch. Ich bin gespannt wie es mit ihnen weitergeht. 

4/5 Sternen

5 Kommentare:

buchverliebt hat gesagt…

Und wieder einmal bin ich überrascht wie schnell du liest. :) Einfach super, vor allem durch deine beiden Lesemarathon-Wochenenden.

Außerdem bin ich wirklich gespannt wie dir "Clockwork Angel" gefällt.

Liebe Grüße
Sarah

buchverliebt hat gesagt…

Hast du mal bitte einen Amazon Link zum ersten englischen Samnelband? Ich Fund den gerade nicht. ^^ Oder ich bin nur blind.

buchverliebt hat gesagt…

Wie gesagt, Stern der Göttin liegt hier einfach so rum, aber ich denke ich werde es abbrechen. Mal sehen, einen versuch starte ich noch und wenn's dann nicht voran geht lasse ich es sein.

Silver Dragons 03. habe ich schon ... seit ... ähm ... guck hier: http://buchverliebt.blogspot.com/2011/12/sucht-nachschub-wenn-man-nichts-kaufen.html
seit irgendwann in diesem Monat. :D

Einige würden töten um meinen Mini-SuB zu bekommen und ich würde töten um ihn zu behalten, hehe. Wobei ich gerade nicht wenig Lust hätte "Operation Heartbreaker" Band 3-10 zu kaufen! *grins* Zum schwärmen diese Navy Seals. ♥

buchverliebt hat gesagt…

Also mir sagt Operation Heartbreaker sehr zu. Heißer Navy Seal, viele Emotionen (nicht immer positiv) und auch wenn es irgendwie immer ein Happy End gibt scheint es während des verlaufs manchmal gar nicht so klar zu sein.
Du kannst dir ja einnmal die Rezensionen anschauen. Band eins kam die Tage und die zu Band zwei ist gerade online.
Und schon hier bemerkt man, dass die Geschichten echt individuell sind. :)
Zusam sie nur etwa 300 Seiten haben, geht das lesen echt flott.

Stern der Göttin breche ich jetzt entgültig ab. Ich habe gerade an das vorablese-Team geschrieben und warte nun auf eine Antwort. Einen Post dazu gibt es irgendwann nächste Woche vielleicht. Mal sehen, vielleicht soll ich ja eh noch was für vorablesen dazu schreiben wenn ich nun abbreche, ich meine da einmal sowas gelesen zu haben, bin mir aber nicht sicher.

Favola hat gesagt…

Ah, gut sehe ich dieses Buch mal wieder :-) So werde ich daran erinnert, dass ich die Reihe auch endlich mal fortsetzen muss. Ich bin irgendwo bei Band 4 . . . ich finde die Bücher super, um einfach mal zwischendurchzulesen.

Kommentar veröffentlichen