29. Dezember 2011

Unter dem Vampirmond 01. Versuchung - Amanda Hocking

-------------------------------------------------------------------------------------------------
Amanda Hocking
Unter dem Vampirmond 01
Versuchung
-------------------------------------------------------------------------------------------------

Informationen zum Buch:
Broschiert: 304 Seiten
Verlag: cbt
ISBN-10: 3570161358
Preis: 12,99€

Unter dem Vampirmond:
1. Versuchung
2. Verführung
3. Verlangen (erscheint April)
4. Schicksal (erscheint April)

Kurzbeschreibung:
Als die 17-jährige Alice Bonham den faszinierenden Jack trifft, steht ihre Welt Kopf. Jack ist aufregend anders: Er liebt rosa Chuck Taylors, fährt ein schnelles Auto und ist nicht vor Sonnenuntergang ansprechbar. Bald verbringt Alice jeden Abend mit Jack. Dann lernt sie seinen umwerfenden Bruder Peter kennen: Ein Blick genügt und Alices Knie werden weich. Doch Peter sprüht vor Hass. Alice verliebt sich rettungslos in beide Brüder, die so unterschiedlich wie Tag und Nacht sind. Doch das ist nicht ihr größtes Problem – denn Jack und Peter sind Vampire …

-------------------------------------------------------------------------------------------------
Eigene Meinung
-------------------------------------------------------------------------------------------------

Erster Satz: Jane hatte Gänsehaut an den Armen und stampfte wütend mit dem Fuß auf - bestimmt wegen der Kälte.

Angezogen hat mich an diesem Buch hauptsächlich das wunderschöne und etwas andere Cover, denn, seien wir mal ehrlich, die Kurzbeschreibung ist sehr 0815. Mich persönlich erinnert sie sogar sehr an die Tagebuch eines Vampirs Bücher. Ungefähr die ersten 130 Seiten war ich auch sehr gelangweilt von Versuchung. Ich bekam keine wirklich Bindung zu den Charakteren und das Alltagsleben fand ich sehr ermüdend. Zudem haben sich Jack und Alice in meinen Augen etwas zu schnell kennengelernt, worüber man ja noch hinweg sehen kann, aber ich wünschte mir, sie hätten ein wenig länger gebraucht um Vertrauen zueiannder aufzubauen. Auch kamen Alice beste Freundin Jane, die ich vom ersten Moment an absolut nicht leiden konnte, und ihre Mutter nur dann vor wenn sie die Geschichte voran treiben mussten. Das alles sind nur ein paar wenige und vor allem kleine Kritikpunkte, die es mir aber die erste Hälfte des Buches sehr schwer gemacht haben. Einziger Lichtpunkt war in dieser Zeit Alice Bruder Milo der mir irgendwie mit seiner Art ans Herz gewachsen ist.

Erst als man Jacks Familie kennenlernte wurde es spannender. Ihre überschäumende Freundlichkeit gegenüber Alice erschien mir am Anfang noch sehr suspekt. Vor allem das Mae ihre Finger ständig in Alice Haaren hatte ist doch sehr ungewöhnlich wenn man einen Menschen gerade erst kennengelernt hat. Dank der ganzen merkwürdigen Vorfälle die davor stattgefunden hatten, war einem aber auch von Anfang an klar das Jacks Familie viel mehr weiß als sie zugibt. Und obwohl die Geschichte weiterhin größtenreils aus Alltagsdingen bestand, konnte ich doch endlich langsam eine Beziehung zu den Charakteren aufbauen. Mae und Ezra sind mir mit ihrer Herzlichkeit sehr schnell ans Herz gewachsen und auch Alice selbst wurde mir endlich sympathisch. Versuchung kommt auch ganz gut ohne den traditionellen Oberbösen aus. Spannung ist ab der Hälfte genügend vorhanden, erst als es darum ging heraus zu finden was genau Jack den nun eigentlich ist, und dann, als Alice es endlich wusste, wie es jetzt mit allen weitergeht.

Denn Alice ist mit Jacks "Bruder" Peter auf eine Art verbunden die alles sehr kompliziert macht. Jack verliebt sich in sie, Peter dagegen hasst sie für das was sie in ihm auslöst. Der eine offen und fröhlich, der andere geheimnissvoll und beängstigend. Eine Dreiecksbeziehung der besonderen Art.  Eigentlich mag ich solche Sachen ja nicht, aber hier hat es irgendwie gepasst und sehr viel Spannung mit sich gebracht. Durch diese ganze Sache ist das Buch sehr dramtisch und gefühlsbetont. Innerhalb kürzester Zeit wird Alice Welt komplett auf den Kopf gestellt und da das Buch aus ihrer Sicht geschrieben ist, bekommt man das hautnah mit. Die Autorin weiß wirklich wie man Gefühle rüberbringt und das ist ihr auch absolut gelungen. Durch den flüssigen Schreibstil und die eher geringe Anzahl des Buches lässt es sich sehr schnell lesen, vor allem wenn es einen dann endlich gepackt hat. 

Obwohl sich die Liebesgeschichte eindeutig zwischen Jack und Alice abspielt, ist deren Beziehung zu Peter sehr kompliziert. Er hat ein Anrecht auf sie und die Anziehungskraft die von ihm ausgeht macht es Alice sehr schwer ihm zu widerstehen. Dennoch hat sie sich in Jack verliebt, darf diesem Gefühl aber nicht nachgeben da es unweigerlich zu einer Katastrophe führen würde. Mir taten die beiden an manchen Stellen wirklich richtig leid. Aus Peter dagegen werde ich einfach nicht schlau. Vielleicht erfährt man ja in den Folgebänden etwas mehr über ihn und seine Art. 

Was mich ein wenig gestört hat war die Tatsache das man die Vampire die meiste Zeit des Buches über auch für Menschen hätte halten können. Sicher, sie haben so ihre Eigenschaften wie die schnelle Heilung, die Kraft oder den Blutdurst, aber das kam so unglaublich selten zur Sprache, das man es wirklich hätte vergessen können. Vielleicht bin ich auch einfach zu verwöhnt von den ganzen anderen Vampirbüchern, aber ein bisschen mehr übernatürliche Fähigkeiten hätte ich mir schon gewünscht. 

Das Ende des Buches ist, wie nicht anders zu erwarten, ein gelungener Cliffhanger. Man muss einfach wissen wie es weitergeht, weswegen ich mir den zweiten Band der Reihe gerade auch schonn bestellt habe ;-)

-------------------------------------------------------------------------------------------------
Fazit
-------------------------------------------------------------------------------------------------

Die Idee die hinter der Vampirmond Reihe steckt ist bei weitem nichts neues sondern eher Altbekanntes. Allerdings schafft es die Autorin den Leser mit der Umsetzung komplett in ihren Bann zu schlagen, auch wenn ich die erste Hälfte des Buches etwas langatmig fand. Schließlich hat das Buch mich doch noch gepackt und bis zum Ende nicht mehr los gelassen. 

4/5 Sternen

4 Kommentare:

Gwyneth hat gesagt…

Dann wars ja doch ganz gut :)


Na dann bin ich mal gespannt welche Bücher du dir bestellt hast :D
Ugly steht schon ein Weilchen in meinem Regal und ich hab irgendwie garkeine Lust mehr drauf.. . Wollts eigentlich für die Challenge lesen.

Ich hab mir jetzt vorgenommen, mir von meinem Weihnachtsgeld hauptsächlich erste Bände der ganzen Reihen auf meiner Wunschliste zu kaufen. Also natürlich nicht von allen - hauptsächlich von diversen LYX Reihen und auch Blanvalet. Also nur Taschenbücher. Bei INK und Heyne fliegt nutz ich erstmal weiter die Reziexemplare, da ich die eh direkt lesen werde.
Und dann schau ich einfach mal, fang irgendwo an.. und je nachdem wie gut mir der erste Band gefallen hat folgen dann früher oder später weitere Bände.
Glaub das ist das einzige "System" mit dem es sich lohnt. Mir gehts nämlich selten so, dass ich bei langen Reihen Lust habe gleich 3 oder mehr Bände nacheinander zu lesen. Und so komm ich im Endeffekt immer zuerst mit der Reihe weiter, die mir auch am Besten gefällt. ^^
Lohnt sich bei mir nicht wirklich, mir direkt 4+ Bücher einer Reihe zu hohlen, die stehen eh erstmal ein Weilchen nur rum, weil ich zwischendurch Abwechslung brauche.

Liebe Grüße

Tanja hat gesagt…

ich wollte eigentlich die finger von dem buch lassen, aber das klingt gut ^^
glaubst du denn, das sowas was für mich anti-schnulzi-fan was ist?

Tanja hat gesagt…

okay, danke ;D ich will ja auch nicht wieder enttäuscht sein xDD

Gwyneth hat gesagt…

Tatsächlich :D Wie weit bist du denn mit der Reihe?
Mhh ja, Nightshade ist sicher nicht unbedingt für jeden was. Was schreckt dich denn im Klappentext ab?


Danke :) Bin jetzt bald fertig und ich bin nach wie vor begeistert. Band 2 werd ich mir im Anschluss direkt bestellen, vllt auch schon Band 3. Der Rest steht inkl Spin-Off Bücher auch schon auf meiner Wunschliste. :]

Oh, schön ^^ Dann warte ich gespannt auf deine Neuzugänge.
Mal sehen.. die erste Januarwoche will ich mein restliches Weihnachtsgeld ausgeben. Wobei, irgendwie auch nicht.. hmmmn.

Ohne, mit dem Vorhaben könnte ich meinen Blog dicht machen und meine Bücher verkaufen ^^
Das versaut mir den Spaß am lesen komplett, weil ich dann das Gefühl habe, dass ich x lesen muss, bevor ich y lesen kann, obwohl ich viel mehr Lust auf y habe. Wenn du weißt was ich meine.. . Dann bau ich mir wieder so einen Druck auf :/ Ausserdem würden mich die längeren Reihen dann auch extrem schnell langweilen. Nene, ich les lieber durcheinander nach Lust und Laune, damit fahr ich momentan sehr gut und hab wieder richtig Spaß am lesen.
Einzig ein Blick auf den Rezi-SUB nervt mich tierisch. Am liebsten würd ich die Hälfte zurückschicken *seufz*


Liebe Grüße

Kommentar veröffentlichen