31. Dezember 2012

Jahresübersicht

Jahresüberblick
2012


Es ist wirklich kaum zu fassen, in ein paar Stunden ist das Jahr 2012 schon wieder vorbei. Manchmal kommt es mir vor, als würde die Zeit nur so an mir vorbei fliegen. Das Jahr 2012 hat sowohl Blog und Lesetechnisch viele Highlights gehabt, als auch privater Natur. Das wichtigste Ereignis ist eindeutig der Einzug unseres Golden Retriever Rüden Balu der in drei Monaten schon ein Jahr alt wird :-)

Außerdem habe ich entdeckt das es bei Facebook eine ganz tolle Gruppe für Blogger gibt in der ich mich richtig wohlfühle. Seitdem wird Facebook von mir auch fleißig benutzt und mir entgehen eindeutig weniger Informationen als vorher.

Ich will jetzt auch gar nicht groß rumreden.... hier kommen die


Fakten


Sub Status: 220 Bücher
Gekaufte Bücher: 197
Rezensionsexemplare: 31
Gelesene Bücher: 170
Blogposts: 300
Seitenaufrufe: 40.279

Wenn man sich das ganze so anschaut, ist es eigentlich sehr erstaunlich. Mein Sub ist dieses Jahr nur um 64 Bücher angewachsen, denn letztes Jahr lag er noch bei 164. Das ist natürlich trotzdem nicht wenig, aber verglichen damit wieviele Bücher ich gekauft habe, macht es doch einen Unterschied. Mein Ziel im nächsten Jahr ist es aufjedenfall mehr zu lesen als zu kaufen.

Ob ich das auch schaffe steht noch in den Sternen ;-) Mühe werde ich mir aufjedenfall geben und meinem Geldbeutel täte es sicher auch gut. Wenn es doch nicht immer so viele tolle Neuerscheinungen geben würde.... >.<' Dazu kommt noch, das ich jetzt auch vermehrt englische Bücher lese und der englische Büchermarkt wirklich viele interessante Dinge zu bieten hat. 


Die Monatshighlights


Die Monatshighlights findet ihr auch in der Jahresstatistik, der Vollständigkeit halber, gibt es sie aber auch hier. 


Januar


Februar


März


April


Mai


Juni


Juli 

Juli gibt es leider kein Highlight ;-)

August

August gab es leider auch kein Buch das ich als Highlight bezeichnen könnte

September


Oktober


November


Dezember


So, das waren also die Monatshighlights dieses Jahres. Was die Genre angeht, sind sie sehr gemischt und vor allem Ende des Jahres schafft es auch das ein oder andere englische Buch in die Highlights. 


Am meisten herbei gesehnt




Hier musste ich gar nicht nachdenken. Das am meisten herbei gesehnte Buch im Jahr 2012 ist und bleibt Das betörende Lied des Elfenkönigs, der fünfte und letzte Band der Tairen Soul Saga, meiner absoluten Lieblingsreihe. Ich liebe diese Reihe und ich habe dem erscheinen des fünften Bandes entgegengefiebert wie keinem anderem Buch dieses Jahr. 

Tops und Flops


Flops




Die Flops des Jahres rauszusuchen war ganz einfach. Beide Bücher stammen aus diesem Monat und ich kann nur sagen, sie waren schrecklich. Die Stadt des roten Todes war die meiste Zeit über wahnsinnig langweilig, mit solch flachen und farblosen Charakteren das man sie ohne großen Aufwand hätte austauschen können und Wither ist eine Ansammlung von einer Alltagsszene nach der anderen. Beide Bücher waren wirklich eine absolute Enttäuschung. 

Tops


Die Tops diesen Jahres sind ziemlich überraschend. Ja, ihr seht durchaus richtig ^^ mit euren Augen ist alles in Ordnung. Die Tops diesen Jahres sind keine Fantasy Bücher, keine Dystopie, ja nicht einmal Romantic Suspense. Außerdem sind beides männliche Autoren und James Rollins ist sogar zweimal vertreten. Glaubt mir, für mich ist das auch eine absolute Überraschung, aber was soll ich sagen? Im Dreieck des Drachen, Blackout und Sub Terra heben sich nunmal von allen dieses Jahr gelesenen Büchern ab und sie sind die bei weitem besten die ich im Jahr 2012 gelesen habe. Vor allem James Rrollins mausert sich zu einem meiner Lieblingsautoren denn er kann sehr gut schreiben und weiß genau was dem Leser gefällt.

Zum Schluss..... 


....noch ein paar abschließende Worte. Das Jahr 2012 war für mich sowohl was den Blog, als auch was das Privatleben angeht ein voller Erfolg. Ich habe viele nette Leute kennengelernt die mir ans Herz gewachsen sind, Familienzuwachs bekommen und viele tolle Bücher gelesen. 

Mein einziges Ziel für das neue Jahr ist es, mehr zu lesen als zu kaufen damit mein Sub wieder ein klein wenig schrumpft. Außerdem möchte ich endlich alle Baustellen auf meinem Blog fertig stellen und das wird ganz schön viel Arbeit. Auch die ein oder anderen lange verschollenen Postkategorien wie die Neuerscheinungen soll es 2013 wieder geben. 

Ich hoffe ihr hattet auch so ein tolles Jahr wie ich und ich hoffe das ihr eure Ziele fürs neue Jahr erfüllen könnt.

Ich wünsche euch einen guten Rutsch ins neue Jahr! Feiert schön und bis morgen ;-)

Zweitausendreizehn Challenge

Und noch eine weitere Challenge für das nächste Jahr ;-)
Eigentlich hatte ich nicht vor mir noch mehr Challenges rauszusuchen, aber da buchverliebt sie veranstaltet, dachte ich mir da muss ich einfach mitmachen. 

Außerdem finde ich einige Punkte der Checkliste wirklich sehr interessant. Ich müsste glatt mal schauen was meine beiden ältesten Sub Leichen sind ^^



Checkliste


1. Lese 2 SuB-Leichen (die Bücher, die am längsten auf deinem SuB liegen). 2 Rezensionen
2. Beende eine bereits begonnene Reihe, von der der letzte Band bereits erschienen ist oder 2013 erscheint und somit gelesen werden kann. x Rezensionen
3. Beende eine Trilogie, von der du vor 2013 erst den ersten Band gelesen hast oder lese eine gesamte Trilogie von der du mind. Band eins auf dem SuB hast. 2 Rezensionen/ 3 Rezensionen
4. Lese das Buch eines Autors (m). 1 Rezensionen
5. Lese ein Buch des Genres, das am wenigsten auf deinem SuB vertreten ist. 1 Rezension
6. Lese ein Buch in dessen Titel ein Wort mit einem "I" beginnt. 1 Rezension
7. Lese ein Buch, das du mit geschlossenen Augen von deinem SuB auswählst. 1 Rezension
8. Lese ein Buch des Verlags, der am wenigsten auf deinem SuB vertreten ist. 1 Rezension
9. Erstelle ein individulles Kriterium. Ich lese: Ein Buch des Genre: Krimi! 1 Rezension

Fortschritte















Weihnachtslesemarathon Fazit



Gestern ging mein Lesemarathon zur Weihnachtswoche zu Ende und ich muss sagen, ich bin tatsächlich ein bisschen traurig deswegen. Gerade wo es bei mir mit dem lesen wieder bergauf geht.... ;-)

Hier sind jedenfalls mal die Fakten.



Ich habe 1224 Seiten gelesen
und
3 Bücher beendet

Der schwächste Tag war eindeutig der Donnerstag. An dem Tag habe ich noch nicht einmal volle 50 Seiten gelesen. Dienstag wurde gar nichts gelesen weil wir da bei Schwiegermutter zu Besuch waren. Allgemein lief es diesmal nicht ganz so gut. Ich hätte mit Sicherheit die 2000 Seiten geschafft wenn ich Mittwoch - Freitag nicht so wenig gelesen hätte. Es lag nicht an meiner Leselust, sondern daran das ich Pretty Little Liars angeschaut habe und das dann doch lieber gemacht habe als zu lesen. Kommt vor :-) ist jetzt kein Weltuntergang, ich bin mit dem Ergebnis dennoch zufrieden.  

30. Dezember 2012

ABC-Challenge der Protagonisten



Eigentlich nehme ich 2013 ja schon an genügend Challenges teil, aber dieser konnte ich dann doch nicht widerstehen. Eine ABC Challenge, aber diesmal nicht mit Autoren oder Titeln, sondern mit den Namen der Protoganisten. Ich finde die Idee wirklich klasse und freue mich schon auf den Startschuss :-)

Alle Infos dazu HIER.


Die Regeln

1.) Lest und rezensiert 26 Bücher mit Protagonisten, deren Namen mit den Buchstaben des Alphabets beginnen. (Die Buchstaben x und q müssen einfach im Namen vorkommen.
2.) Jedes Buch kann nur für einen Protagonisten - sprich nur für einen Buchstaben genutzt werden. Wenn ihr aber eine Reihe lest, dürft ihr aus jedem Band einen Protagonisten nutzen. Zum Beispiel lest ihr die Chroniken der Unterwelt, so dürft ihr beispielsweise aus "City of Bones" Jace, aus "City of Ashes" Clary, aus "City of Glass" Simon, .... nehmen.
3.) Die Challenge dauert vom 1.1.2013 bis zum 31.12.2013.
4.) Ihr führt eine Challengseite, auf der das Protagonisten-ABC aufgeführt ist und die rezensierten Bücher verlinkt sind. (Zur Verlinkung der Challenge dürft ihr den Banner gerne mitnehmen.
5.) Ich werde die Fortschritte der Teilnehmer auf meiner Challengeseite hier aktualisieren

Fortschritt

A - Amy (Shades of Earth)
B - Bram (Dearly, Departed)
C - Christopher (Alien Tango)
D - Damien (Damien)
E - Ethan (Sixteen Moons)
F.
G - Gideon (Crossfire)
H - Henry (Die unsterbliche Braut)
I.
J - Joshua (The Weepers)

K - Kovok-mah (Söldner)
L.
M - Mira (Vertraute der Sehnsucht)
N - Nate (Hell on Wheels)
O.
P - Perry (Under the Never Sky)
Q.
R - Ren (Tiger's Destiny)
S - Sam (Escape)
T.
U.
V - Vlad (Dunkler Kuss der Leidenschaft)
W.
X.
Y.
Z - Zna-yat (Legionäre)

Im Dreieck des Drachen - James Rollins

------------------------------------------------------------------------------------------------
James Rollins
Im Dreieck des Drachen
------------------------------------------------------------------------------------------------

Informationen zum Buch:
Taschenbuch: 608 Seiten
Verlag: Blanvalet
ISBN-10: 3442378222
Preis: 9,99€

Kurzbeschreibung:
Unter der Meeresoberfläche lauert tödliche Gefahr!

Ex-Navy-SEAL Jack Kirkland ist mitten in einer Unterwasser-Bergungsmission als plötzlich die Erde bebt und gewaltige Flutwellen den gesamten Planeten erschüttern. Die Air Force One mit dem amerikanischen Präsidenten an Bord stürzt ins Meer. Tiefseeexperte Kirkland erhält den Auftrag, die Black Box zu bergen, doch an der Absturzstelle macht er in den Tiefen des Ozeans eine verstörende Entdeckung: eine Kristallsäule mit unheimlichen Eigenschaften und einer rätselhaften Inschrift …

------------------------------------------------------------------------------------------------
Eigene Meinung
------------------------------------------------------------------------------------------------

Erster Satz: Am Tag der Sonnenfinsternis verließ Doreen McCloud eilig das Starbucks. 

Nachdem ich James Rollins Buch Sub Terra gelesen habe, stand für mich fest das ich weitere Bücher des Autors lesen würde. Dabei kam es mir gerade recht, das Blanvalet Im Dreieck des Drachen neu auflegte, noch dazu mit so einem tollen Cover. Die ersten vierzig Seiten des Buches sind aus drei verschiedenen Perspektiven geschrieben Einmal aus Doreen's Sicht in San Francisco, die von Jimmy Pomautuk, der sich auf der Inselkette der Aleuten in Alaska aufhält und zu guter letzt aus der Sichtweise von Jeffrey Hessmire, der sich zusammen mit Präsident Bishop in Guan aufhält. 

Anfangs fand ich das sehr verwirrend. So viele Charaktere und so viele verschiedene Sichtweisen, doch schnell stellte sich heraus, das diese drei Charaktere dem Leser ein umfassenden Bild von der Katastrophe die mit der Sonnenfinsternis einherging liefern sollte. San Francisco wird von heftigen Erdbeben erschüttert, ebenso wie Guan und die Inselkette der Aleuten wird vom Meer verschluckt. Man ist hautnah dabei als diese drei Leben ausgelöscht werden, doch das entscheidende Ereigniss, ist der Absturz der Air Force One mit dem Präsidenten an Bord. 

Es dauert nicht lange da lernt man Karen, eine Anthropologin, ihre Freundin Miyuki - ebenfalls Wissenschaftlerin, sowie Jack und seine Crew der Deep Fathom kennen. Jack befindet sich mit seinem Tauchboot, der Nautilus, gerade auf einem Tauchgang um ein gesunkenes Schiff zu finden das mehrere Tonnen Gold an Bord gehabt haben soll als es unterging. James Rollins weiß wirklich wie er den Leser fesseln kann. Die Beschreibung der Unterwasserwelt und die Bedienung des Tauchbootes haben mich sofort faszinert und gefesselt. Dazu kommt noch, das Jack und seine Crew mir sofort sympathisch waren und ich die Geschehnisse um diese Gruppe mit allergrößter Freude beobachtet habe. Da die Deep Fathom als Bergungsschiff eingetragen ist, wird sie zu der Absturzstelle der Air Force One gerufen um dabei zu helfen die beiden Blackboxes des Flugzeuges zu bergen. Nur ungern nimmt sich Jack dieser Aufgabe an. Er hat die Brücke zu seinem alten Leben bei den Navy SEALS alle abgebrochen und ist nicht sehr erpicht darauf diese wieder aufzubauen. Jedoch bleibt ihm keine andere Wahl. 

Beim erkunden der Absturzstelle, entdeckt Jack eine geheimnissvolle Kristallsäule mit merkwürdigen Eigenschaften und eingeritzten Hieroglyphen. 

Während Jack im Zentralpazifischen Becken diesen unglaublichen Fund macht, haben die Beben in Japan etwas anderes zu Tage geführt. Vor der Küste von Yonaguni, in der unmittelbaren Nähe von Okiwana, hat das Meer zwei steinerne Pyramiden zusammen mit einer ganzen versunken Stadt an die Oberfläche gebracht. Karen, deren Urgroßvater die Theorie aufgestellt hatte, das es einen weiteren, verschollenen Kontinenten gegeben hat, zieht mit ihrere Freundin Miyuki los um die Ruinen zu erkunden und stößt dabei auf eine unglaubliche Entdeckung. Nachdem die beiden ins Innere der Pyramide geflohen sind, entdecken sie unterirdisch einen Raum an dessen Decke ein Sternensystem zu entdecken ist und an dessen Wänden die gleichen Hieroglyphen zu finden sind wie an Jacks Säule - zusammen mit einem weiteren Kristall der sein Gewicht zu verändern scheint. Mithilfe von Miyukis Wundercomputer der mich sehr an Kit aus der Nightrider Serie erinnert - Gabriel ist ebenso eine künstliche Intelligenz wie Kit es ist - machen die beiden Frauen sich daran die Zeichen langsam zu übersetzen. Doch so einfach ist das nicht. 

Irgendwann im Laufe des Buches stoßen die beiden Teams aufeiannder, doch das dauert eine ganze Weile. 

Allerdings geht es nicht nur um die historischen Entdeckungen. Nein, es geht auch um einen Krieg und um eine Einheit von skrupellosen Männern die alles daran setzen Jack auszuschalten. David Spangler ist einer von Jacks ehemaligen Teammitgliedern und wohl der Mensch auf Herzen, der Jack am meisten hasst. Jack bekam den Platz im Shuttle Atlantis der eigentlich David zugestanden hatte und zudem waren Jack und Davids Schwester Jennifer liiert. Jennifer starb beim Absturz der Atlantis und Davids Groll auf Jack schreckt vor nichts zurück. Als er also den Auftrag erhält, den Absturz der Air Force One so aussehen zu lassen als wäre es Sabotage der Chinesen gewesen, ergreift er die Möglichkeit und versucht im gleichen Atemzug Jack, der ja an der Bergung des Flugzeuges beteiligt ist, ein für allemal aus dem Weg zu räumen. 

Der neue Präsident hat Erfolg und schon wenig später sprechen die USA eine Kriegserklärung gegen China aus. Man bekommt diesen Krieg nur am Rande mit, aber es reicht um einen einen eiskalten Schauer zu verursachen. Die Crew um den neuen Präsidenten herum und Davids Teammitglieder... das waren die Sichtweisen auf die ich gerne hätte verzichten können. Wie kann ein Mensch nur derart skrupellos und widerwärtig sein? Wie kann man sich darauf freuen unschuldige Zivilisten zu töten, nur weil diese einem auf den Nerv gehen? David ist ein absolut widerwärtiger Mann und ich habe oftmals wirklich gezittert, vor Sorge er könnte Erfolg haben. 

In Im Dreieck des Drachen geht es also nicht nur um eine Entdeckung die die ganze Welt gefährden könnte, sondern auch um die großen Mächte die nichts besseres zutun haben als einen Krieg zu fechten und einer Truppe von Soldaten, die bereit sind den Rachedurst ihres Anführers zu stillen. 

Eine sehr spannende Mischung die mich nichtmehr losgelassen hat. Die 600 Seiten sind wie im Rausch an mir vorbei geflogen. Mit Charakteren die einem ans Herz wachsen und einem Plot der einen mitreißt und fesselt, hat James Rollins wieder ganze Arbeit geleistet. Auch an eine kleine Liebesgeschichte hat der Autor wieder gedacht, die sich jedoch sehr dezent im Hintergrund entfaltet und die Geschichte an sich nicht beeinflusst. Wie gut er so etwas einbauen kann, hat mich schon in Sub Terra beeindruckt.

------------------------------------------------------------------------------------------------
Fazit
------------------------------------------------------------------------------------------------

Ein absolut spannendes Buch das sowohl viele historische Geschichten, als auch wissenschaftliche Aspekte bietet. Ich liebe die Charaktere. Sie haben viele Facetten, sind interessant und liebenswürdig. Ja selbst Gabriel, der KI hat es mir angetan. Was ich an Büchern dieser Art liebe, ist die Tatsache das man beim lesen wahnsinnig viel lernt. Vor allem für jemanden wie mich - ich liebe Geschichten anderer alter Völker - hat James Rollins hier wieder einen richtigen Leckerbissen geboten. 

Obwohl das Buch doch viele mythische Aspekte hat, erscheinen diese durch die wissenschaftlichen Teile des Buches, vollkommen real und keineswegs an den Haaren herbegezogen. Man hat das Gefühl, als könnte es so etwas tatsächlich geben. Allein das ist ein Erfolg auf ganzer Linie. Ich freue mich auf weitere Bücher des Autors. Eines habe ich noch hier liegen, ein anderes wird im Juli ebenfalls neuaufgelegt und ihr könnt euch sicher sein das dieses ebenfalls in meinem Regal landen wird ;-)

5/5 Sternen

Vielen Dank an den Blanvalet Verlag für das bereitstellen des Rezensionsexemplares 

Weihnachtslesemarathon Tag 7 Update #4


Und da sind wir traurigerweise schon bei Tag 7 angekommen. Gerade wo es bei mir wieder anfängt besser zu laufen ;-) Ich bin mir ziemlich sicher das ich Im Dreieck des Drachen heute beenden werde. Das Buch ist einfach zu interessant und spannend um noch länger ungelesen hier zu stehen. Bevor es allerdings ans lesen geht, werde ich erstmal anfangen Mittagessen zu machen.




Erste Update -  14:35 Uhr
Das Update kommt etwas später als geplant, aber ich konnte mich einfach nicht losreißen. Im Dreieck des Drachen ist wahnsinnig spannend. So viele Dinge geschehen und gerade ist Jack nur knapp entkommen. Dafür hat es Karen erwischt und wer weiß was diese Männer ihr antun. Die sind absolut skrupellos und widerwärtig.

Zweites Update - 15:30 Uhr
So, damit wären die Rätsel um die uralte Schrift und das Volk gelöst. Ebenso was genau diese Kristallsäule eigentlich ist und wie sie im Zusammenhang mit dem Absturz der Air Force One und der Beben steht. Doch damit wird sich Jack's Team einer noch größeren Gefahr bewusst. Meine Güte, wenn ich mir vorstelle was die Amis in der Unterwasserstation machen sollen...... ja, man kann hier wirklich vom Ende der Welt reden.

Dritte Update - 16:49 Uhr
Also mit diesem Ende habe ich nun wirklich nicht gerechnet, aber ich finds klasse. Auch Im Dreieck des Drachen hat mich wieder vollkommen überzeugt und in seinen Bann geschlagen. James Rollins entwickelt sich wirklich zu einem meiner Lieblingsautoren in diesem Genre. Wie gut das ich noch ein weiteres Buch von ihm hier stehen habe ;-)

Vierte Update - 18:10 Uhr
Die Rezension zu Im Dreieck des Drachen ist geschrieben, das nächste Buch schon ausgesucht. Es geht weiter mit Rachel Cohn's Beta. Das Buch erscheint erst im Februar, deswegen werde ich die Rezension dazu auch noch nicht online stellen können. 


Gelesen habe ich 304 Seiten

Let's read it in Englisch - as you like it


Lisa startet zum Anfang des Jahres wieder eine neue Challenge und diesmal bin ich endlich mit dabei :-) Die Challenge wird vom 1. Januar 013 bis zum 1. Januar 014 laufen und ich bin schon gespannt wieviele englische Bücher ich in dieser Zeit wohl lesen werde. 


Die Varianten

Variante Nummer ❶

15 ENGLISCHE BÜCHER LESEN ● Egal welches Genre, egal wie viele Seiten,egal wann, Hauptsache englisch und mit Rezension.

Variante Nummer ❷


10 BÜCHER LESEN, DIE BESTIMMTEN VORGABEN ENTSPRECHEN ● Ihr bekommt von mir 20 Vorgaben, von denen ihr euch mind. 10 aussucht um dafür ein Buch zu lesen (diesselbe Aufgabe wie in der letzten Challenge). Die Vorgaben sind ebenfalls dieselben wie das letzte mal, werden aber noch durch ein paar neue ergänzt. Ich stelle sie euch noch gesondert vor, und gebe euch dann außerdem gleich eine Liste mit Vorschlögen dazu.

VARIANTE NUMMER ❸


1 ENGLISCHES BUCH PRO MONAT LESEN ● Pro Monat nehmt ihr euch ein englisches Buch zur Hand, lest es und rezensiert es. So habt ihr am Ende (wenn alles klappt) eine Liste von 12 englischen Büchern. (Es gelten nur Bücher, die auch in den Monat rezensiert werden, in dem sie gelesen wurden.)

Die Regeln

Die Challenge beginnt am 1. Januar 2013 und endet am 1. Januar 2014. In dieser Zeit soll die Challenge abgeschlossen werden, indem man eine der 3 oben genannten Möglichkeiten ausgewählt und erfüll.

Ihr müsst euch nicht zu Beginn festlegen, welche Version der Challenge ihr machen wollt. Ihr könnte euch zwischendrin immer umentscheiden! Ich werde dann erst an Ende schauen, welche Version ihr denn verwirklicht habt.
Zu den Büchern sollen auch Rezensionen geschrieben werden. Egal ob kurz oder lang, gut oder schlecht, Hauptsache, ihr sagt irgendetwas zu dem Buch. Ich werde nur Bücher werten, die nach Beginn der Challenge gelesen und rezensiert worden sind!
Jeder, der einen Blog hat, auf dem er die Rezensionen veröffentlicht, kann an der Challenge teilnehmen. Genau wie bei meiner ersten (und zweiten) Challenge hätte ich gerne den Link zu der Challenge Seite, auf der ihr eure Fortschritte veröffentlicht. Ihr braucht keine Extra-Seite für meine Challenge zu erstellen, ein Link zu eurer „allgemeinen“ Challenge-Seite reicht auch. Denk Link könnt ihr mir in einem Kommentar unter diesem Post, oder in einer eMail an books.senses@gmx.de zukommen lassen.
Ich werde die Fortschritte aller Teilnehmer einmal im Monat aktualisieren.
Wer an der Challenge teilnehmen will, der kann zu jeder Zeit einsteigen! Natürlich ist auch ein Ausstieg jederzeit möglich. Schickt mir einfach eine kurze Nachricht!






Ich entscheide mich für Variante 1, also 15 englische Bücher in einem Jahr.

1. Gone with the Respiration 01. Dearly, Departed - Lia Habel
2. Black Knight Inc. 01. Hell on Wheels - Julie Ann Walker
3. Under the Never Sky 01. Under the Never Sky - Veronica Rossi
4. The Lying Game 01. The Lying Game - Sara Shepard
5. The Selection 01. The Selection - Kiera Cass
6. The Tiger Saga 04. Tiger's Destiny - Colleen Houck
7. MILA 2.0 0,5. The Fire - Debra Driza
8. Across the Universe 03. Shades of Earth - Beth Revis
9. Lux 01. Obsidian - Jennifer L. Armentrout
10. Kara Gillian 03. Secrets of the Demon - Diana Rowland
11. Kara Gillian 04. Sins of the Demon - Diana Rowland
12. Kara Gillian 05. Touch of the Demon - Diana Rownland
13. My Alien Romance Trilogie 01. How to Date an Alien - Magan Vernon
14. Lux 02. Onyx - Jennifer L. Armentrout
15. Revenants 01. Die for me - Amy Plum



29. Dezember 2012

Die Stadt des roten Todes 01. Das Mädchen mit der Maske - Bethany Griffin

------------------------------------------------------------------------------------------------
Bethany Griffin
Die Stadt des roten Todes 01
Das Mädchen mit der Maske
------------------------------------------------------------------------------------------------

Informationen zum Buch:
Taschenbuch: 352 Seiten
Verlag: Goldmann
ISBN-10: 3442478197
Preis: 12,99€

Die Stadt des roten Todes:
1. Das Mädchen mit der Maske
2. ? / Dance of the Red Death (April 013)

Kurzbeschreibung:
Die Stadt ist von der Umwelt abgeschnitten, ganze Straßenzüge liegen in Ruinen. Der Regent feiert wilde Feste, während die Bevölkerung von einer schrecklichen Seuche dahingerafft wird. Nur eine kleine Oberschicht kann sich durch kostbare Masken vor der Krankheit schützen. So auch die junge Araby. Doch unter der Last einer großen Schuld sucht sie Vergessen in den Nachtclubs der Reichen. Dort begegnet ihr der faszinierende, verführerische William. Und Elliott, tollkühn, ein Revolutionär. Beide werben um Araby. Und sie muss sich entscheiden, ob sie sich dem Leben stellen und kämpfen will. Um ihre Liebe. Um Vergebung für ihre Schuld. Und um die Zukunft.

------------------------------------------------------------------------------------------------
Eigene Meinung
------------------------------------------------------------------------------------------------

Erster Satz: Kalter Regen fällt vom schiefergrauen Himmel, als wir an einer Kreuzung abrupt zum Stehen kommen. 

Ich weiß gar nicht mehr wie ich auf Die Stadt des roten Todes aufmerksam wurde. Bestimmt war es das tolle Cover und auch die Kurzbeschreibung machte mich neugierig. Schon nach wenigen Seiten war mir klar, das ich mich geirrt hatte was den Inhalt anging. Ich hatte mir etwas völlig anderes vorgestellt. Bekommen habe ich dann eine sehr düstere, von Tod durchzogene Geschichte in einer zerstörten und zerfallenen Stadt mit Charakteren die ich absolut lieblos gestaltet finde. 

Das ist die Kurzfassung. 

Tatsächlich hat mich das Buch sehr enttäuscht. Die ersten 200 Seiten waren sehr langweilig. Es geschah kaum etwas. Ständig durfte man sich mit Araby's Schuldgefühlen auseinander setzen, doch wirklich etwas passiert ist nicht. An und für sich finde ich die Idee mit den Masken sehr interessant, allerdings finde ich das man sehr wenige Informationen dazu bekommen hat. Wie genau funktionieren die Masken zum Beispiel? Sie filtern die Luft, ok, doch weiter? Wenn die Maske schon eine solche wichtige Rolle spielt, hätte man das ganze zumindest richtig ausbauen soll, anstatt es einfach beiseite zu wischen. 

Das wäre alles nicht so tragisch gewesen, wenn ich mich zumindest mit der Protoganistin hätte anfreunden können, doch Araby ist mir völlig fremd geblieben. Teilweise war sie eine fürchterliche Jammerließe. Ihre ständigen Schuldgefühle fingen an mir nach einer Weile auf dei Nerven zu gehen. Noch dazu ist sie oftmals sehr zögerlich, aber wenn es darum geht die Papiere aus dem Labor ihres Vaters zu stehlen, das meistert sie ohne Probleme, selbst als er sie beim stöbern erwischt. Das passt für mich nicht wirklich zusammen. Allgemein hat man oftmals das Gefühl das ihr alles egal ist. Die Beziehung zu ihren Eltern ist merkwürdig und nicht gerade von Liebe durchzogen. Vor allem den Kontakt zu ihrer Mutter fand ich doch sehr unterkühlt und der Vater ist mir noch immer ein Rätsel. 

Auch Araby's bester Freundin April und deren Bruder Elliot konnte ich nicht viel abgewinnen. Für Elliot hege ich keinerlei Sympathie. Mal verhält er sich so, mal wieder anders. Dieser Mann ist ein einziger Widerspruch in sich und ich konnte ihn wirklich nicht leiden. Vor allem wie er teilweise mit Araby umgesprungen ist. Leider sind die einzigen Charaktere die mir wirklich sympathisch wurden, Will und seine beiden kleinen Geschwister. Sie sind die einzigen die mir wirklich Echt erschienen sind, im Gegenteil zu den restlichen Charakeren, die ich alle als sehr farblos empfunden habe. 

Leider lässt auch die Geschichte an sich zu wünschen übrig. Wie gesagt, die ersten 200 Seiten habe ich mich wirklich gelangweilt und war mehr als einmal am überlegen das Buch doch einfach abzubrechen. Erst in den letzten 150 kam wirklich Spannung auf und die Geschichte hat mich mitgerissen. Leider wiegelt das die Langeweile davor nicht wieder auf und obwohl ich beschlossen habe die Reihe weiterzulesen, ist Die Stadt des roten Todes, für mich ein Buch das man nicht unbedingt gelesen haben muss. Man verpasst nichts.

------------------------------------------------------------------------------------------------
Fazit
------------------------------------------------------------------------------------------------

Die Stadt des roten Todes hat meine Erwartungen nicht erfüllt und mich die Hälfte der Zeit gelangweilt. Bis auf drei Ausnahmen, ist mir keiner der Charaktere ans Herz gewachsen. Sie alle fand ich einfach farblos und unecht. In meinen Augen war Araby die schlimmste von allen. Die letzten 150 Seiten waren spannend und ich werde die Reihe auch weiterlesen, aber es ist kein Buch das ich empfehlen würde.  

3/5 Sternen 

Weihnachtslesemarathon Tag 6 Update #6


..........
...ehrlich, ich habe wirklich kaum Lust zu lesem. Leider glaube ich liegt es an den Büchern. Auf Die Stadt des roten Todes habe ich momentan überhaupt keinen Bock weil es selbst nach 130 Seiten noch langweilig ist. Ich war schon am überlegen das Buch abzubrechen. Im Dreieck des Drachen ist zwar recht interessant, aber das Buch ist auch so dick >.<' Ach ich weiß nicht. Im Moment würde ich wohl an jedem Buch etwas zum meckern finden. 


Erste Update - 16:52 Uhr
So, ich habe mich gezwungen weiter zu lesen, doch bisher hat sich nichts verbessert. Noch immer finde ich die Geschichte ziemlich langweilig und Araby ist mir auch nicht gerade sympathisch. Ständig diese Schuldgefühle... sie kommt mir vor wie eine leere Puppe. Ich hoffe ehrlich das ich es heute noch beenden kann. Hab genug von dieser trüben düsteren Stimmung und der komischen Welt.

Zweite Update - 18:50 Uhr
Scheint so als hätte ich meine Leselust wiedergefunden :-) Manchmal muss ich mich einfach selbst zwingen und siehe da, es funktioniert wieder. Die Stadt des roten Todes wird von mir wahrscheinlich nicht mehr als 3 Sterne bekommen. Mehr sind absolut nicht drinnen. Naja, es kann einem eben nicht jedes Buch gefallen und bei diesem ist es eben so, das mir weder das Setting, noch die meisten Charaktere zusagen. Eigentlich sehr schade. Was mich allerdings freut, ist das meine Mutter Die Enklave endlich angefangen hat und sie wohl mit Freude dabei ist. Ich fands vorhin jedenfalls lustig als der erste Satz am Telefon war "Da hast du mir aber ein gruseliges Buch gegeben." xDD Und das bezog sich auf die Namensgebung von Zwei. Na wenn sie das schon gruselig findet... ich sagte ihr noch, sie solle sich melden wenn die Freaks das erste Mal auftauchen. Auf den Anruf freue ich mich *lach*

Dritte Update - 19:37 Uhr
Tja, wer hätte ich gedacht das ich Die Stadt des roten Todes heute tatsächlich noch beenden würde? Ich jedenfalls habe damit heute morgen nicht gerechnet. Die letzten 150 Seiten waren gut, leider wiegt das die 200 Seiten davor nicht auf. Es wird bei drei Sternen bleiben, allerdings werde ich die Reihe wohl weiterlesen.

Vierte Update - 23:24 Uhr
Der Autor schafft es auch mit diesem Buch mich wieder völlig in seinen Bann zu ziehen. Eine merkwürdige magnetische Kristallsäule im Zentralpazifischen Becken, genau an der Stelle an der die Trümmer der Air Force One liegen. Eine ganze Stadt mit zwei gewaltigen Pyramiden die irgendwann im Meer versunken ist und nun wieder an die Oberfläche gespült wurde, direkt vor der Küste von Yonaguni, Japan. Im Inneren einer der Pyramide finden Karen und ihre Freundin Miyuki merkwürdige Schriftzeichen und einen Kristall. Genau zur gleichen Zeit endeckt Ex-Navy Seal Jack Kirkland eben diese Schriftzeichen an der merkwürdigen Kristallsäule. Was das wohl zu bedeuten hat? Die Air Force One befindet sich direkt im sogenannten Dreieck des Drachen. Ich habe das dumpfe Gefühl die beiden Funde haben etwas mit der hohen Anzahl von vermissten Schiffen in diesem Gebiet zutun.

Fünfte Update - 00:13 Uhr
Ganz schön spät mittlerweile. Werde auch bald ins Bett gehen, aber momentan ist es noch so spannend und morgen ist eh Sonntag. Mittlerweile ist eine Verbindung zwischen Jack's Team und Karen mit Miyuki hergestellt worden. Die werden also bald aufeinandertreffen und sich dann bestimmt gemeinsam daran machen das Rätsel zu lösen. Ich bin schon sehr gespannt, vor allem weil Jack eine kleine Überraschung überreicht hat die hoffentlich fehlschlägt >.<' Manche Leute sind wirklich Mistkerle...

Sechste Update - 00:57 Uhr
So, Schluss für heute. Mit dem heutigen Ergebniss bin ich sehr viel zufriedener als von dem der letzten Tage. Ein Buch beendet, das andere zur Hälfte durch. Besser kanns nicht laufen. Wer weiß, vielleicht beende ich Im Dreieck des Drachen ja sogar morgen noch. Oder heute ^^ je nachdem wie mans sehen will, haben ja schon nach Mitternacht. 

Gelesen habe ich heute 404 Seiten

28. Dezember 2012

Weihnachtslesemarathon Tag 5 Update #2


Auf ein neues. Ich bezweifle das ich heute mehr lesen werde als gestern, aber ich werds zumindest versuchen ;-) Momentan bin ich einfach mehr im Serien als im Lesefieber.




Erste Update - 14:59 Uhr
Nach meinem kleinen Mittagsschlaf habe ich angefangen zu lesen, allerdings nicht Die Stadt des roten Todes, sondern Im Dreieck des Drachen von James Rollins. Ich bin jetzt auf Seite 40 und hab schon das Gefühl mich in einem Katastrophen Film zu befinden. Inselketten versinken im Meer, Erdbeben erschüttern die Welt und die Air Force One ist mit dem Präsidenten an Bord abgestürzt. So viele Tote und das schon auf den ersten Seiten. Eine wilkommene Abwechslung zu Die Stadt des roten Todes, denn das Buch langweilt mich bisher leider nur.  

Zweite Update - 22:56 Uhr
Heute habe ich tatsächlich mehr geschafft als gestern :-) Das Dreieck des Drachen ist auch weiterhin interessant, nur weiß ich noch nicht wo genau das hinführen soll. Geht es nu um politische Intrigen und Rache wegen einer verstorbenen Schwester? Oder hat die Kristalsäule neben dem Wrack der Air Force One eine Bedeutunt?

Gelesen habe ich 110 Seiten

Regalzuwachs #61: Weihnachtsgeschenke :D

Wahnsinn wie die Zeit vergeht. Weihnachten ist schon wieder vorüber und Silvester steht vor der Tür. Ich hoffe ihr habt die Weihnachtsfeiertage alle gut überstanden. Bei uns war es ziemlich ruhig - sind ja nur zu zweit. Lediglich am ersten Feiertag waren wir bei Schwiegermutter zum Essen, so wie jedes Jahr. Ist ein bisschen blöd wenn die ganze Familie so weit weg wohnt. Da hat man auch nicht wirklich Lust Weihnachten groß zu feiern. 

Normalerweise bekomme ich zu Weihnachten ja nur Geld. Das haben wir schon vor Jahren so ausgemacht weil ich mir dann wirklich kaufen kann was ich will. Trotzdem gab es dieses Jahr ein paar unerwartete Geschenke. Zuerst einmal, möchte ich euch aber meine normalen Neuzugänge vorstellen. Die, die ich selbst bestellt habe. 


Shadow Falls Camp 03. Taken at Dusk - C.C Hunter
Shadow Falls Camp 04. Whispers at Moonrise - C.C Hunter
Kaufgrund: Band drei und vier der Shadow Falls Camp Reihe ist auch endlich angekommen. Nach dem zweiten Band, den ich ja auf Deutsch gelesen habe, beschloss ich die Reihe auf Englisch weiter zu lesen da ich erstens keine Lust mehr hatte zu warten und zweitens, mich das auch um einiges billiger kommt. Ich freue mich schon wahnsinnig auf die Bücher und werde sie sicher bald anfangen. 


River of Time 02. Cascade - Lisa Bergren
Kaufgrund: Nachdem mir der erste Band der Reihe so gut gefiel, musste natürlich auch der zweite her. Eigentlich wollte ich mir gleich die gesamte Reihe kaufen, aber da ich die Bücher sowieso nicht direkt hinter einander lesen werde, spar ich mir das Geld lieber und kauf sie dann wenn ich sie auch lesen will. 

T-FLAC 03. Hide and Seek - Cherry Adair
Kaufgrund: Joa, das ergab sich so. Ich habe ja den zweiten Band Kiss and Tell noch nicht gelesen und eigentlich hätte ich mir Hide and Seek auch noch nicht geholt, aber ich hatte keine Lust Versandkosten zu zahlen und so wanderte das Buch eben mit in den Warenkorb. 

Weihnachtsgeschenke


Nein, ich habe die Herr der Ringe Trilogie natürlich schon ;-) Nachdem mir die Filme so gut gefielen, kaufte ich mir auch die Bücher um diese mal zu lesen. Allerdings war das in diesen hässlichen grünen Taschenbuchausgaben. Diese Bücher aber, sind gebunden und mit Filmcovern und waren ein Geschenk von meiner Mutter :-) Ein eigentlich ungeplantes Geschenk das sie noch am 24ten gekauft hat und das heute bei mir ankam. Nachdem ich ihr davon erzählt habe, ließ sie das ganze wohl nichtmehr los und so ging sie fest entschlossen zu Weltbild und holte die Bücher. Glück gehabt, waren nämlich die letzten Exemplare. Ich jedenfalls freue mich rießig über die Bücher, vor allem weil sie perfekt zu einem anderen Weihnachtsgeschenk passen :) Vielen lieben Dank Mama!

 
Ja, wie ich schon sagte, die Herr der Ringe Trilogie passt wirklich perfekt zu einem weiteren Geschenk und zwar dem hier: Der Hobbit :-) Habe ich von meinem Mann bekommen und ich freue mich wirklich rießig darüber. Ebenfalls eine gebundene Ausgabe mit Filmcover. Ich war ja lange Zeit am überlegen ob ich mir das Buch selbst kaufe, aber ich wollte es als Hardcover und das kostete fast 20€. Vor kurzem kam dann aber, anlässlich des Films, diese Ausgabe heraus und nun habe ich diese hier stehen :D Freue mich sehr darauf das Buch zu lesen und zu erfahren wie es weitergeht. 

Das hier ist ein Geschenk von meiner Schwiegermutter über das ich mich rießig gefreut habe. Ich habe das Buch schon seit längerem, allerdings als Ebook und ungelesen. Umso mehr freue ich mich jetzt natürlich das ich es endlich im Regal stehen habe. 

Hier fehlt eigentlich noch etwas und zwar Staffel 2. Auch ein Geschenk von meinem Mann. Leider scheint Amazon bei der zweiten Staffel gerade irgendein Problem zu haben, deswegen wird mich diese wohl erst im neuen Jahr erreichen. Macht aber nix, ich freue mich über die Staffeln und werde auch gleich heute anfangen sie zu schauen.