28. Januar 2012

Der Bund der Schattengänger 03. Tänzerin der Nacht - Christine Feehan

-------------------------------------------------------------------------------------------------
Christine Feehan
Der Bund der Schattengänger 03
Tänzerin der Nacht
-------------------------------------------------------------------------------------------------

Informationen zum Buch:
Taschenbuch: 576 Seiten
Verlag: Heyne
ISBN-10: 3453407091
Preis: 8,95€

Der Bund der Schattengänger:
1. Jägerin der Dunkelheit
2. Spiel der Dämmerung
3. Tänzerin der Nacht
4. Schattenschwestern
5. Düstere Sehnsucht
6. Fesseln der Nacht
7. Magisches Spiel
8. Schicksalsbund
9. Im Bann des Jägers (März 012)

Kurzbeschreibung:
Sie sind die Schattengänger – eine Gruppe herausragender Kämpfer mit übersinnlichen Begabungen, geschaffen, um geheime Missionen für die Regierung auszuführen. Raoul Fontenot wird ausgesandt, um die gefährlich begabte Iris Johnson zu finden, denn sie ist der Schlüssel in einem dunklen Rätsel. Und auch zwischen den beiden beginnt es gefährlich zu knistern …

-------------------------------------------------------------------------------------------------
Eigene Meinung
-------------------------------------------------------------------------------------------------

Erster Satz: Raoul "Gator" Fontenot war gerade dabei, sein Hemd in seinen Seesack zu stopfen, als jemand an die Tür klopfte. 

Positiv ist mir als erstes das Bekenntnissschreiben der Schattengänger, das Zeichen und dessen Erklärung aufgefallen. Das gefiel mir wirklich richt gut und hat die Vorfreude auf die ganze Geschichte noch gesteigert. Beim kaufen wusste ich gar nicht das es sich bei Raoul eigentlich um Gator handelt. Erst als ich den zweiten Band gelesen hatte ist mir das aufgefallen und dementsprechend gespannt war ich natürlich. Gator gibt hier auch wirklich alles. Der sympathische Krieger zeigt dem Leser hier nicht nur seine humorvolle Seite, sondern auch jene die man in den Vorgänger Büchern nicht gesehen hat. 

Flame und Ian gehören wohl mit zu den gefährlichsten Schattengänger. Ihre Kräfte sind ennorm und alles vernichtend sollten sie sich nicht beherrschen können und genau das - neben anderen Dingen - macht Flame für Whitney so kostbar. Von Anfang an äußert Flame ihre Zweifel was den Tod des Wissenschaftlers angeht und nach und nach fragt man sich als Leser ob dieser wirklich gestorben ist. Wie schon bei Dahlia konnte ich mich nicht vollkommen mit Flame anfreunden. Ihre Art alles gleich als Whitneys Einfluss abzutun ging mir nach einiger Zeit doch sehr auf die Nerven, auch wenn man sich irgendwann daran gewöhnte. Dennoch hatte ich mir gehofft in diesem dritten Band eine Protoganistin zu bekommen die mir endlich richtig sympathisch ist. Nunja, vielleicht bei einer der Fortsetzungen. 

Ab Mitte des Buches hatte ich wieder so meine Probleme mit dem voran kommen. Die Spannung schwächte etwas ab und das Hauptaugenmerk war auf die Beziehung von Gator und Flame gerichtet. Doch schon nach nicht einmal 100 weiteren Seiten kehrte die Spannung komplett wieder zurück und ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Das Spiel das mit dem ersten Band begann geht weiter und enthüllt immer weitere Details von Whitneys Leben und seiner Persönlichkeit. Obwohl er großes vollbracht hat ist er doch ein absolutes Monster. Er spielt mit den Leben der Menschen, ihm ist egal was schließlich aus ihnen wird. 

Die Liebesbeziehung fand ich diesmal sehr schön. Man hat viele Seiten von Gator kennengelernt und durch seine tiefe Verbundenheit zu seiner Familie, vor allem zu seiner Grandmeré gibt es sehr viele schöne Szenen. Nonny ist mir mit ihrer Art richtig ans Herz gewachsen und es gab einige Szenen da musste ich herzhaft lachen, denn so etwas hatte ich von einer alten Frau nun wirklich nicht erwartet!

Tänzern der Nacht hat mich wieder gefesselt und nicht mehr losgelassen. Mit seinen fast 600 Seiten ist das Buch auch nicht gerade dünn, wie eigentlich keines der Bücher um die Schattengänger. Dennoch hat mir bisher wirklich der erste Band am besten gefallen, denn dort waren sie alle auf einem Haufen. 

-------------------------------------------------------------------------------------------------
Fazit
-------------------------------------------------------------------------------------------------

Bis auf den kleinen Mittelteil und Flame, die mir leider nicht vollkommen sympathisch war, habe ich auch diesmal nichts auszusetzen. Der dritte Band um die Schattengänger hat mich gefesselt wie schon die zuvor und ich werde die Reihe garantiert weiter verfolgen. 

4/5 Sternen

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen