9. Januar 2012

[KR]Dragonbound Episode 02 - Seeschrecken

Kurzreview
-------------------------------------------------------------------------------------------------
Dragonbound
Episode 02
Seeschrecken
-------------------------------------------------------------------------------------------------

Kurzbeschreibung:
Nach einem verheerenden Drachenangriff treiben Lea und die Krieger aus Norland auf einem kaum noch seetauglichen Schiff ziellos über den Ozean. Während der Proviant langsam knapp wird und die Hoffnung, rettendes Festland zu erreichen, schwindet, entdecken die Matrosen plötzlich eine Meerjungfrau im Wasser und nehmen sie an Bord. Ein schwerer Fehler, wie sich bald herausstellt: Denn die wunderschöne Nixe verdreht nicht nur allen Männern auf dem Schiff den Kopf, sondern bringt auch eine tödliche Gefahr mit sich...

-------------------------------------------------------------------------------------------------
Eigene Meinung
-------------------------------------------------------------------------------------------------

Die zweite Episode schließt genau da an wo Drachenfeuer geendet hat. Telon, Lea, Rodge und einige andere Überlebende des Drachenangriffs treiben auf offener See und treffen auf eine Meerjungfrau die sie um Schutz ersucht. Telon verspricht ihr diesen und beschwört so unabsichtlich eine weitere Katastrophe herauf. 

Also Seeschrecken gefiel mir nicht ganz so gut wie Drachenfeuer. Was aber vor allen daran liegt das ich mit Meerjungfrauen und Wassermonstern nicht so wirklich etwas anfangen kann. Auch steht hier die Geschichte um Lea und damit der eigentliche Auftrag, mehr im Hintergrund. Es geht wirklich hauptsächlich um Lavinia und die Seeschrecken die sie und damit auch die restliche Mannschaft bedrohen.

Dennoch gibt es auch hier einige Stellen wo ich wirklich grinsen musste. Telon ist dem Charme und der Schönheit der Meerjungfrau wirklich schutzlos ausgeliefert, auch wenn er sich alle Mühe gibt sich wie Gentlemen zu benehmen. Was mit ein Grund ist weshalb ich Lavinia am Anfang nicht viel Sympathie entgegenbrachte. Zum einen stellt sie sich zwischen Lea und Telon - wo man doch deutlich merkt das Lea durchaus Interesse an diesem hat - und zum anderen ging mir ihre Flirterei ein wenig auf die Nerven. Im Laufe der Episode jedoch lernte man sie besser kennen und am Schluss gefiel sie mir dann doch ganz gut. 

Ich bin wirklich gespannt wie es weitergeht, jetzt, wo die Auftragsmörderin hinte Lea her ist und die Gruppe wieder festen Boden unter den Füßen hat. 

-------------------------------------------------------------------------------------------------

Fazit
-------------------------------------------------------------------------------------------------

Diesmal stehen Lavinia und die Seeschrecken die sie töten wollen im Vordergrund, wodurch Lea ein wenig nach hinten geschoben wird. Trotz der Tatsache das ich eigentlich nichts mit Meerjungfrauen und Meermonstern anfangen kann, hat mir die Episode gut gefallen. Wenn auch nicht so gut wie die erste. 

4/5 Sternen

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen