15. Januar 2012

Im Schatten des Mondlichts 02. Die Fährte - J. J. Bidell

-------------------------------------------------------------------------------------------------
J. J. Bidell
Im Schatten des Mondlichts 02
Die Fährte
-------------------------------------------------------------------------------------------------

Informationen zum Buch:
Ebook
Dateigröße: 435kb
Romanlänge: 330 Seiten
Verlag: Elke Becker
ASIN: B006SMD24U
Preis: 4,99€

Im Schatten des Mondlichts:
1. Das Erwachen
2. Die Fährte

Kurzbeschreibung:
Naomis Angst, Roman nicht vor ihren Feinden schützen zu können, veranlasst sie dazu, mit dem "Kuss des Vergessens" Roman die gemeinsame Vergangenheit vergessen zu lassen. Sobald sie stark genug ist, um Roman vor ihren Feinden zu beschützen, will sie ihn wieder für sich gewinnen.
Zu Hause in Deutschland übergibt ihr Leandra einen Brief ihrer verschwundenen Mutter Romina. Die Nachricht führt sie nach London, wo Naomi um ihr Leben fürchten muss, als sie in den Besitz weiterer Aufzeichnungen gelangt. Der feindliche Clan ist schon seit Jahren hinter diesen Dokumenten her, um Naomis Familie zu vernichten. Als plötzlich Roman aus Stillwater verschwindet, beschließt Naomi zu handeln.

-------------------------------------------------------------------------------------------------
Eigene Meinung
-------------------------------------------------------------------------------------------------

Vorsicht Spoiler!

Erster Satz: Naomi kämpfte die aufsteigenden Tränen nieder.

Also nach dem Ende des ersten Bandes war ich wirklich gespannt wie es mit Naomi weitergehen würde. Zuerst war ich etwas enttäuscht als ich gesehen habe das Naomi Roman wohl schon verlassen hat, aber dann wurde mir klar das es wahrscheinlich ganz gut so war, schließlich passieren in Die Fährte genug andere Dinge. Endlich erfährt man was es mit Romnias Brief auf sich hat. Schon seit Das Erwachen fragte ich mich was sie ihrer Tochter hinterlassen hat und jetzt bekommt man die Antwort. Naomi fliegt mit ihrer Großmutter Leandra nach London um dort den Schlüssel für Bankfach abzuholen in dem die Antworten auf ihre Fragen liegen. Schnell wird ihnen klar das mit den Anwälten der Kanzlei, bei denen der Schlüssel hinterlegt war, etwas nicht stimmt. Sie sind zu neugierig, zu sehr darauf bedacht hinter das Geheimnisse zu kommen und es dauert nicht lange bis klar wird warum. 

Naomi ahnt zu diesem Zeitpunkt noch nicht das Sammy keinesfalls Tod ist sondern im Hintergrund weiter an den Fäden zieht. Zusammen mit Leandra flieht sie von einem Ort zum anderen, in der Hoffnung ihre Verfolger abzuschütteln und trifft schließlich auf jemanden, mit dem sie niemals im Leben gerechnet hätte. Ich hätte selbst nicht damit gerechnet das Romnia wirklich noch lebt, schließlich sind auch Katzenmenschen nicht unsterblich. Doch nicht nur das erfährt man, sondern auch wie es mit der Familie aus dem Prolog weiterging. Es war klar das diese noch irgendeine Rolle im Laufe der Geschichte spielen würden.

Im ersten Band ging es darum Naomi in diese völlig neue Welt einzuführen, in Die Fährte wird man immer weiter in diese Welt hineingezogen. Jetzt erst wird einem klar was eigentlich Sache ist. Naomis ist mit ihrer Bürde endlich nicht mehr alleine, kann Roman jedoch nicht vergessen. Schon gar nicht als klar wird das dieser weiterhin in Gefahr ist, obwohl er sich nicht mehr an Naomi erinnern kann und diese nicht in seiner Nähe ist. Überraschenderweise ist dieser mir mit der Zeit doch ein wenig ans Herz gewachsen. Er ist mir jetzt schon viel sympathischer als im ersten Band und ich bin wirklich sehr gespannt wie es mit den beiden weitergeht, vor allem nachdem jetzt klar ist was es mit Naomis Kind auf sich hat. Zwar dürfte jedem Leser von Anfang an klar gewesen sein das es nicht Romans Kind ist das Naomi unter dem Herzen trägt, aber trotzdem finde ich es schade das man nicht dabei sein durfte als diese es ihm sagte. Das war ein Moment auf den ich seit dem letzten Band entgegen gefiebert habe und dann sowas.

Die Fährte ist doch um einiges spannender als sein Vorgänger. Hier war die Spannung wirklich absolut konstant und das nicht nur wegen der vielen Geheimnisse. Eine wirklich absolut gelungene Fortsetzung. Momentan habe ich keine Ahnung in welche Richtung es weitergehen könnte und das freut mich wirklich sehr. Vor allem nach diesem absoluten Schockmoment am Ende. Schließlich ist bisher auf diese Idee absolut keiner von ihnen gekommen. Naja, ich lasse mich überraschen und fiebere schonmal dem nächsten Band entgegen.


-------------------------------------------------------------------------------------------------
Fazit
-------------------------------------------------------------------------------------------------

Absolut empfehlenswert für alle Liebhaber von Gestaltwandler Büchern. 


5/5 Sternen

3 Kommentare:

buchverliebt hat gesagt…

Ich habe heute House of Night 2, nach dem Sommer und ein paar andere Bücher bestellt. Dazu kommt die Tage noch ein Rezi Exemplar und ein Buch liegt noch bei der Post.
Du siehst, diesen Monat bin ich ein bisschen .. äh ... Kaufwütig?! :D

buchverliebt hat gesagt…

Ist my Soul to Save nicht Band 3?!
Auf dem engl. Sammelband steht die Reihenfolge:
My Soul to ...
... Lose
... Take
... Save

buchverliebt hat gesagt…

Zeitlich vor Band 1?! Also vor dem deutschen Band 1?

Von Nach dem Sommer hatte ich einmal die Leseprobe gelesen. Noch vor erscheinen. Aber ich habe es bisher nicht geschafft es zu kaufen, obwohl ich die Leseprobe echt Klasse fand. :) Aber wie es halt so ist: Man kauft alles andere nur nicht DAS.

Ach, und Rubinrot habe ich auch bestellt. ^^

Auch House of Night kaufe ich gebunden, finde ich schöner und bei Medimops bekomme ich die gebundenen gebraucht zum selben Preis wie die gebrauchten Taschenbücher der Reihe - insofern schon vorhanden.

Kommentar veröffentlichen