14. Januar 2012

Regalzuwachs #5: Da ist es endlich :-)

Nachdem ich Sternenschimmer ja so toll fand, war ich auf der Suche nach einem ähnlichen Buch, denn irgendwie hatte mir diese Genremischung sehr zugesagt. Ich bin sogar fündig geworden, bei einem Buch, das ich genau deswegen bisher immer links liegen gelassen hatte. Zwar gibt es das Buch auch auf deutsch, aber da kostet es gleich mal 10€ mehr, deswegen musste die englische Ausgabe her. Zum Glück muss ich sagen! Wieso, das seht ihr gleich weiter unten. 




Seventeen-year-old Amy joins her parents as frozen cargo aboard the vast spaceship Godspeed and expects to awaken on a new planet, three hundred years in the future. Never could she have known that her frozen slumber would come to an end fifty years too soon and that she would be thrust into the brave new world of a spaceship that lives by its own rules.

Amy quickly realizes that her awakening was no mere computer malfunction. Someone - one of the few thousand inhabitants of the spaceship - tried to kill her. And if Amy doesn't do something soon, her parents will be next.

Now, Amy must race to unlock Godspeed's hidden secrets. But out of her list of murder suspects, there's only one who matters: Elder, the future leader of the ship and the love she could never have seen coming.

Deutscher Klappentext:
Die 17-jährige Amy ist einer der eingefrorenen Passagiere an Bord der "Godspeed". Sie und ihre Eltern sollen am Ende der Reise zu einem neuen Planeten wieder erweckt werden 300 Jahre in der Zukunft. Doch Amys Kühlkasten wird zu früh abgeschaltet. Wollte jemand sie ermorden? Gewaltsam ins Leben zurückgerissen, findet sie sich in einer fremden Welt wieder, in der alle Menschen einem tyrannischen Anführer folgen. Nur einer widersteht: der rebellische Junior, der sich fast magisch angezogen fühlt von Amy. Gemeinsam versuchen die beiden, den schrecklichen Geheimnissen der "Godspeed" auf die Spur zu kommen. Doch kann Amy Junior trauen? Eine packende Gesellschaftsvision und ein fesselnder Pageturner um eine große Liebe, der Traum von Freiheit und tödliche Gefahren.

Kaufgrund: Wie gesagt, ich wollte etwas ähnliches wie Sternenschimmer und bin dadurch auf dieses Buch gekommen. Ich freue mich auch schon wahnsinnig darauf es zu lesen. Lisa, du hattest wirklich recht, so ein Buch muss man einfach als gebundene Ausgabe im Regal stehen haben! Als ich das Buch aus seiner Amazonverpackung geschält hatte, fragte ich mich weshalb der Schutzumschlag des Buches denn so locker war. Normalerweise liegt der ja eng an damit er nicht dauernd verrutscht, hier jedoch nicht. Da es mich interessiert wie Bücher ohne Umschlag aussehen, habe ich diesen kurzentschlossen abgemacht und starrte dann verwundert auf dessen Inneres. Seht selbst:


Da versteckt sich im Umschlag des Buches doch tatsächlich eine Karte des Raumschiffes! War ich vielleicht platt als ich das entdeckt habe. Ich frage mich ob diese Karte auch im deutschen Buch enthalten ist. Weiß das jemand von euch? Wann genau ich dazu komme das Buch jetzt zu lesen weiß ich leider noch nicht. Ich hoffe spätestens übernächste Woche. Dazwischen sind nämlich noch ein paar Bücher die ich schon geinplant hatte und die jetzt natürlich zuerst gelesen werden. 



Sein ganzes Leben lang haben Jacks Eltern ihm eines beigebracht: Sich anzupassen. Nicht aufzufallen. Alles umsonst. Denn Jack hat den Schulrekord im Football gebrochen. Er war in den Nachrichten. Und nun ist sein Leben in größter Gefahr. Schnell muss er lernen, dass nichts so ist, wie es schien. Seine Eltern sind gar nicht seine Eltern. Und er selbst wurde aus der Zukunft in die Gegenwart geschickt. Seine Mission: die Zerstörung der Erde abzuwenden. Aber wie? Die erste Lektion lernt Jack schnell: Traue niemandem. Die zweite Lektion: Suche den Feuerquell. Doch wer oder was ist der Feuerquell? Und wie soll Jack ihn finden? Eine atemberaubende Ninja-Kämpferin und ein sehr schlagfertiger Hund kommen Jack zur Hilfe. Und aus dem Kampf ums eigene Überleben wird der Kampf um das Überleben der Erde.

Kaufgrund: Dieses Buch... ich wollte es jetzt schon zweimal vorstellen und wirklich jedes mal habe ich es vergessen. Wie ich darauf gestoßen bin weiß ich nicht mehr, aufjedenfall fand ich das sich der Klappentext interessant und anders anhört und habe mir das Buch gebraucht gekauft. Das ist übrigens der erste Teil, es gibt noch zwei weitere.



Naomis Angst, Roman nicht vor ihren Feinden schützen zu können, veranlasst sie dazu, mit dem "Kuss des Vergessens" Roman die gemeinsame Vergangenheit vergessen zu lassen. Sobald sie stark genug ist, um Roman vor ihren Feinden zu beschützen, will sie ihn wieder für sich gewinnen.
Zu Hause in Deutschland übergibt ihr Leandra einen Brief ihrer verschwundenen Mutter Romina. Die Nachricht führt sie nach London, wo Naomi um ihr Leben fürchten muss, als sie in den Besitz weiterer Aufzeichnungen gelangt. Der feindliche Clan ist schon seit Jahren hinter diesen Dokumenten her, um Naomis Familie zu vernichten. Als plötzlich Roman aus Stillwater verschwindet, beschließt Naomi zu handeln.

Kaufgrund: Liebe Elke, vielen lieben Dank für dieses Rezensionsexemplar! Nach dem Ende des ersten Bandes bin ich natürlich sehr gespannt wie es mit Naomi weitergeht, weshalb ich das Buch heute irgendwann im Laufe des Tages auch noch anfangen werde :-)


Mitte oder Ende nächster Woche gibt es dann den nächsten Regalzuwachs, denn da erscheint endlich der letzte Band meiner absoluten Llieblingsreihe und außérdem habe ich heute noch zwei Bücher bei medimops bestellt hinter denen ich auch schon lange her bin. 

4 Kommentare:

Lisa hat gesagt…

Haha, wunderbar, dass dir die Ausgabe von Across the Universe so gut gefällt.(Habe ich zu viel versprochen? xD ) Viel Spaß beim Lesen! :)

Leseengels Bücherblog hat gesagt…

Uii das ist ja viel Nachschub. Viel Spaß damit

buchverliebt hat gesagt…

Wie ich sehe geht es bei dir ein bisschen gegen Endzeit? Ich bin dann mal gespannt wie es dir gefallen wird und werde natürlich deine Rezensionen dazu verfolgen.

Ich selber komme gerade lesetechnisch zu nichts. Aber ein bisschen Abstand darf ja durchaus mal sein.

Viel Spaß weiterhin mit Die Fährte.

Ich stoße gleich noch mit 'ner Freundin noch auf ihren Geburtstag an und blubb und bla. :)

Liebe Grüße
Sarah

Buchplanet hat gesagt…

Feuerquell hört sich echt gut an. Landet direkt auf meinem Wunschzettel. :)
Einen sehr schönen Blog hast du. Bin direkt mal Follower geworden. Würde mich freuen, wenn du meinem Blog auch mal einen Besuch abstatten würdest.

Viele liebe Grüße, Buchplanet

Kommentar veröffentlichen