21. Januar 2012

Shakespeare undead 01. Der Untoten Zähmung - Lori Handeland

-------------------------------------------------------------------------------------------------
Lori Handeland
Shakespeare undead 01
Der Untoten Zähmung
-------------------------------------------------------------------------------------------------

Informationen zum Buch:
Broschiert: 318 Seiten
Verlag: Egmont Lyx
ISBN-10: 3802584988
Preis: 9,99€

Shakespeare undead:
1. Der Untoten Zähmung
2. ? / Zombie Island (Mai 012)

Kurzbeschreibung:
London 1616: Eine Flut von Zombies macht die Straßen der Stadt unsicher. Ein Fall für Jägerin Katherine Dymond. In einer lieblosen Ehe gefangen, führt sie ein gefährliches Doppelleben und macht des Nachts Jagd auf Untote. Dabei begegnet ihr der attraktive William Shakespeare, der ebenfalls ein dunkles Geheimnis birgt: Er ist ein Vampir. Gemeinsam versuchen William und Katherine herauszufinden, wer hinter der Zombieflut steckt und entdecken dabei unerwartete Gefühle füreinander.

-------------------------------------------------------------------------------------------------
Eigene Meinung
-------------------------------------------------------------------------------------------------

Erster Satz: Was von dem Mann übrig war, wankte in die dunkle Gasse, und ich folgte ihm. 

Zuerst einmal, ich habe von William Shakespeare wirklich nicht viel Ahnung. Ich weiß wer er war und ich kenne Romeo und Julia - das wars allerdings schon. Weswegen das für mich auch einfach ein Romantic Fantasy Buch mit einer berühmten Persönlichkeit ist und ich keinerlei Ähnlichkeiten erkennen kann. 

Bisher habe ich noch nie ein Buch gelesen in dem die Zombies eine so große Rolle hatten. Ich meine sogar Zombies wären mir bisher nur in Kelley Armstrongs Women of the Otherworld und Die dunklen Mächte Reihe begegnet. Dementsprechend war das hier für mich ein Versuch. Ich wollte einfach wissen ob ich solche Bücher lesen kann ohne das nachts meine Fantasie gleich mit mir durch geht. Obwohl die Zombies in Shakespeare undead eine große Rolle spielen, kriegt man sie eher selten zu Gesicht, oder sagen wir mal so, sie werden nicht allzu genau beschrieben. Eklig fand ich es zumindest an keiner einzigen Stelle. 

Man wird sofort in das Geschehen hineingezogen und da das Buch aus Kates und Wills Sicht geschrieben ist, bekommt man einen sehr guten Einblick in die Gefühlswelt der beiden. Was mich gestört hat war diese Liebe auf den ersten Blick bei den beiden und die Tatsache, das die beiden ziemlich schnell übereinenader herfallen. Vor allem wegen Kate hatte ich mir etwas anderes verhofft, denn diese hat sexuell bisher keine guten Erfahrungen gemacht. Der Plot an sich ist auch nicht weltbewegend: Ein Vampir erschafft eine Zombiearmee und die beiden müssen ihn vernichten. Dazwischen noch einige Szenen aus Shakespears Stücken und ein bisschen Romantik. 

Alles in allem ist das Buch ein guter Snack für zwischendurch. Eine leichte Lektüre bei der man abschalten kann und bei der man nicht zu sehr nachdenken muss. Die geringe Seitenanzahl und der lockere Schreibstil tun ihr übriges dazu - lange braucht man nicht um das Buch fertig gelesen zu haben. Ich jedenfalls habe mich damit gut amüsiert und freue mich auf den zweiten Band der Reihe der von Lyx hoffentlich ebenfalls übersetzt wird. 

-------------------------------------------------------------------------------------------------
Fazit
-------------------------------------------------------------------------------------------------

Leichte Lektüre für zwischendurch. 

3/5 Sternen

5 Kommentare:

Tanja hat gesagt…

klingt nicht nach einem buch für mich...mh, woher kenne ich den namen der autorin nur? :)

Lisa hat gesagt…

Ich hab's auch noch hier liegen - glücklicherweise mag ich Shakespeare und freu mich schon drauf.
Schöne Rezension! :)

Lisa hat gesagt…

Ich habe überlegt,mir das Buch zu kaufen,aber ich denke,dass ist nichts für mich :)
Tolle Rezi!
LG Lisa
http://fliegende-gedanken.blogspot.com/

strangeBellyBooks hat gesagt…

Ich bin auch am überlegen, ob ich das Buch kaufen soll... Wußte gar nicht, dass es da einen weiteren Band gibt.

@Tanja: Lori Handeland hat auch eine Werwolfreihe bei LYX. Von der ich den ersten Band ungelesen seit Jahren hier stehen hab... Sollte ich vlt. mal!

CasusAngelus hat gesagt…

Oh stimm, hab ich wohl übersehen. Mal wieder ein typischer Fall für Steffi-Blindheit xD
Also, dass das Buch nicht eklig ist, ist schonmal gut, aber ansonsten klingt es jetzt nicht so spektakulär. Wieso erschafft denn ein Vampir Zombies? Sollte der nicht eigentlich Vampire erschaffen? ^^ Bei Zombies denke ich immer eher an irgendein Virus oder so.
Naja, auf jedenfall eine schöne Rezi :) Aber ich glaub das Buch wandert dann wohl erstmal nicht auf meine Wunschliste ^^

Kommentar veröffentlichen