7. Februar 2012

Night Huntress World 01. Nachtjägerin - Jeaniene Frost


-------------------------------------------------------------------------------------------------
Jeaniene Frost
Night Huntress World 01
Nachtjägerin
-------------------------------------------------------------------------------------------------

Informationen zum Buch:
Broschiert: 416 Seiten
Verlag: Penhaligon
ISBN-10: 3764530677
Preis: 14,99€

Night Huntress World:
1. Nachtjägerin
2. Rubinroter Schatten

Kurzbeschreibung:
Der Mann, den Denise MacGregor liebte, wurde von verbrecherischen Vampiren ermordet, sie selbst überlebte nur knapp. Seitdem ist ihr bewusst, dass sich die Menschen die Erde mit Blutsaugern, Dämonen und anderen düsteren Kreaturen teilen. Denise hoffte, nie wieder etwas mit ihnen zu tun zu haben. Jetzt aber tötet ein rachsüchtiger Dämon ihre Verwandten – auf der Suche nach einem Vorfahren von Denise, einem Unsterblichen, der den Dämon vor Jahrhunderten betrogen hat. Der Dämon erpresst Denise, ihm bei der Suche nach seinem Erzfeind zu helfen. In ihrer Verzweiflung wendet sich Denise an den überaus attraktiven Vampir Spade. Gemeinsam gelingt es ihnen zwar, ihren Vorfahren aufzuspüren. Doch dieser weigert sich, seine Seele dem Dämon zu überantworten, um seine noch lebenden Nachfahren zu schützen. Jetzt bleibt Denise keine andere Wahl. Sie muss sich selbst dem Dämon stellen – allein!

-------------------------------------------------------------------------------------------------
Eigene Meinung
-------------------------------------------------------------------------------------------------

Erster Satz: Obwohl sie im Keller saßen, konnte Denise den Kampflärm draußen hören. 
(Silvester, ein Jahr zuvor)

Es ist wirklich etwas ungewohnt über die bekannten Personen aus der Night Huntress Reihe zu lesen und diesmal keinen Einblick in Cats Gedanken zu haben, da das Buch logischerweise aus Denise und Spades Sicht geschrieben ist. Neben Mencheres, der im nächsten Spin Off seine eigene Geschichte bekommt, ist Spade einer der interessantesten Vampire der gesamten Reihe und dementsprechend erfreut war ich zu sehen das er ein eigenes Buch bekommen hat. Auch Denise kennt man schon seit dem zweiten Band, auch wenn sie bisher nur eine kleine Nebenrolle spielte. Das ändert sich mit Nachtjägerin

Ein Dämon tötet ihre Verwandten einen nach dem anderen und gelangt so unweigerlich auch zu ihr. Nur lässt er sie leben als er herausfindet das sie eine Ahnung von Vampiren und möglicherweise Kontakt zu welchen hat, denn er möchte einen bestimmten Menschen zurück der ihm etwas schuldet. Denise Vorfahr hat seine Seele an den Dämon verkauft im Austausch für mehr Macht und ein langes Leben. Danach verbannte er ihn wieder, doch irgendwie ist es Rom gelungen wieder zu entkommen und nun hat er Denise seine Essenz eingeflöst und mit sie mit Drohungen dazu gebracht nacht ihrem Vorfahr zu suchen der sich angeblich bei Vampiren versteckt hält.

Da sie seit dem Vorfall vor einem Jahr bei dem ihr Ehemann umgekommen ist, keinen Kontakt mehr zu Cat hatte, funktionieren die Nummern die sie von ihr und Bones erhalten hat nicht mehr und so wnedet sie sich schließlich an den einzigen dessen Nummer sie noch hat: Spade. Gemeinsam machen die beiden sich auf die Suche nach Nathaniel um ihn dem Dämon zu übergeben. Dabei können sie die Anziehungskraft die seit ihrem ersten Treffen zwischen den beiden knistert nach einiger Zeit nicht mehr widerstehen, auch wenn beide Vorbehalte wegen der Rasse des jeweils anderen haben. 

Also am Anfang war ich enttäuscht das Cat und Bones in die Sache nicht eingeweiht wurden und deswegen auch keinen Auftritt hatten. Glücklicherweise hat sich das nach gut der Hälfte des Buches geändert so das die beiden wieder ordenlich mitgemischt haben. Auch Ian und Mencheres sind mit von der Partei und obwohl es in diesem Spin Off ein bisschen weniger rasent zugeht, fühlte ich mich doch bestens unterhalten. Spades und Denise's Beziehung ist alles andere als einfach und lange Zeit sieht es so aus als würden sie gegen den Dämon nicht gewinnen können. Obwohl es wie gesagt komisch war alles aus einer anderen Sicht zu sehen, hat es mir doch sehr gut gefallen und ich mag diesen Band genauso sehr wie alle anderen und habe absolut nichts daran auszusetzen.

Im Gegenteil, ich freue mich darauf heraus zu finden was diese Beziehung für Auswirkungen auf die eigentlich Reihe haben wird, auch wenn ich davor natürlich erst Rubinroter Schatten lesen werde. 

-------------------------------------------------------------------------------------------------
Fazit
-------------------------------------------------------------------------------------------------

Ein gelungenes Spin Off das Lust auf mehr macht

5/5 Sternen

1 Kommentare:

Gwyneth hat gesagt…

Haha, du inhaliserst die Bücher ja gerade :D
Schön, dass auch das erste Spin-Off Buch scheinbar so gut ist. Da kann ich mich ja schon richtig drauf freuen, die Reihe weiter zu lesen ^^


Liebe Grüße

Kommentar veröffentlichen