21. Februar 2012

The Tiger Saga 02. Tiger's Quest - Colleen Houck

-------------------------------------------------------------------------------------------------
Colleen Houck
The Tiger Saga 02
Tiger's Quest
-------------------------------------------------------------------------------------------------

Informationen zum Buch:
Gebundene Ausgabe: 479 Seiten
Verlag: Hodder and Stoughton Ltd.
ISBN-10: 1444734628
Preis: 13,30€

The Tiger Saga:
1. Tiger's Curse
2. Tiger's Quest
3. Tiger's Voyage
4. Tiger's Destiny (012)
5. Tiger's Dream (012)

Kurzbeschreibung:
Back in Oregon, Kelsey tries to pick up the pieces of her life and push aside her feelings for Ren. But danger lurks around the corner, forcing her to return to India where she embarks on a second quest-this time with Ren's dark, bad-boy brother Kishan, who has also fallen prey to the Tiger's Curse.
-------------------------------------------------------------------------------------------------
Eigene Meinung
------------------------------------------------------------------------------------------------- 

Erster Satz: I clung to the leader seat and felt my heart fall as the private plane rose into sky, streaking away from India.

Nach dem Ende des ersten Bandes und nachdem meine Wut über das Ende und die beginnende Dreiecksbeziehung verflogen war, wurde ich doch neugierig wie es wohl in Tiger's Quest weitergeht. Obwohl die Spannung ganze 150 Seiten auf sich warten lässt, fand ich es doch interessant zu beobachten wie eifrig Kelsey versucht sich ein Leben ohne Ren aufzubauen. Sie datet andere Jungs und versucht sich mit dem College abzulenken. Zugegeben, die Dates fand ich doch eher uninteressant, auch wenn mir klar ist das sie diese brauchte um langsam zu begreifen das die Beziehung zu Ren etwas besonderes ist. 

Als dieser dann auf ihrer Türschwelle auftaucht wurde das ganze, auf der emotionalen Ebende, spannender und ich hing regelrecht an den Seiten. Gefreut hat mich vor allem das die beiden endlich eine glückliche Zeit miteinander verbringen können, etwas das ich mir schon im ersten Band gewünscht habe. Leider wird diese Zweisamkeit sehr schnell wieder zerschlagen, denn Lokesh hat Kelsey gefunden und treibt sie, Ren und Kishan in eine Falle aus der nur Kelsey und Kishan fliehen können. Nachdem Rens Gefangennahme reißen Kishan und Kelsey zurück nach Indien. 

Ab da beginnt das Abenteuer wieder richtig. Es dauert nicht lange bis sie zusammen mit Mr. Kadam heraus gefunden haben welche Aufgabe sie als nächstes zu erledigen haben um den Fluch zu brechen. Nachdem die Aufgabe im ersten Band sehr düster und teilweise ein wenig unheimlich war, hat es mich gefreut das die Aufgabe dieses Mal sehr hell und auch freundlich, wenn auch nicht weniger gefährlich ist. Die Mythologie nimmt hier wieder einen sehr großen Teil an und an und für sich habe ich an diesem Part des Buches nicht zu bemängeln. 

Kommen wir zur Liebesgeschichte. Kelsey setzt natürlich alles daran Ren zu befreien, jetzt nachdem sie ihre Ängst endlich überwunden hat. Doch Ren ist weg und sein Bruder Kishan macht Kelsey mit seinem Gefühlen für sie unsicher. Eigentlich hatte ich mit weit schlimmeren gerechnet, aber die beiden konzentrieren sich wirklich hauptsächlich auf ihre Aufgabe, auch wenn Kishan durchaus versucht ihr näher zu kommen. Ich hatte zwar schon das Gefühl das Kelsey in dieser Zeit Gefühle für Kishan entwickelt hat, allerdings hält sie weiterhin an Ren fest und das ist auch gut so. Denn man merkt sehr deutlich das Kelsey und Ren füreinander bestimmt sind. Diese Magie, das prickeln, alles was ihre Beziehung zu so etwas besonderem macht, fehlt bei Kishan einfach. Ich verstehe wirklich nicht weshalb die Autorin dieses Chaos miteinbinden musste, es wäre auch gut ohne gegangen. 

Das Ende des Buches war sehr traurig und ist verantwortlich dafür das ich gleich sofort weiterlesen werde, denn ich möchte wissen wie es weitergeht. Übrigens, Englischanfänger sollten sich zweimal überlegen ob sie die Tiger Saga wirklich in Englisch lesen möchten. Während dem erledigen der Aufgabe um die Opfergabe zu bekommen, wird das Englisch nämlich schwerer als beim Rest des Buches. Es kommen sehr viele unbekannte Wörter und obwohl ich schon gut 7 englische Bücher gelesen habe, musste ich wirklich viel übersetzen und kam daher langsamer voran. Mit genug Ausdauer kriegt man aber auch das hin.

-------------------------------------------------------------------------------------------------
Fazit
------------------------------------------------------------------------------------------------- 

Alles in allem gefiel mir auch der zweite Band der Tiger Saga sehr gut. Dennoch gibt es einen Punkt abzug, denn durch Rens lange Abwesenheit fehlte mir diesmal irgendwie das gewisse Etwas. 

4/5 Sternen

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen