5. März 2012

Gestaltwandler Reihe 03. Eisige Umarmung - Nalini Singh

-------------------------------------------------------------------------------------------------
Nalini Singh
Gestaltwandler Reihe 03
Eisige Umarmung
-------------------------------------------------------------------------------------------------

Informationen zum Buch:
Broschiert: 448 Seiten
Verlag: Egmont Lyx
ISBN-10: 3802581997
Preis: 9,95€

Gestaltwandler Reihe:
1. Leopardenblut
 2. Jäger der Nacht
 3. Eisige Umarmung
 4. Im Feuer der Nacht
 5. Gefangener der Sinne
 6. Sengende Nähe
 7. Ruf der Vergangenheit
 8. Fesseln der Erinnerungen
 9. Wilde Glut (erscheint März 012)
10. Lockruf des Verlangens (September 012)

Kurzbeschreibung:
Die junge Werwölfin Brenna wurde einst von einem Medialen entführt und gefoltert. Körperlich wieder genesen, leidet sie unter gewalttätigen Träumen. Der einzige, dem sie davon erzählen kann, ist Judd, ein abtrünniger Medialer und Außenseiter im Wolfsrudel. Welten prallen aufeinander: Brenna mit ihrem Bedürfnis zu berühren und Judd, der Mann aus Eis. Unmerklich gelingt es Brenna, seine harte Schale zu durchdringen, als plötzlich ein Gegner aus den eigenen Reihen zuschlägt...

-------------------------------------------------------------------------------------------------
Eigene Meinung
-------------------------------------------------------------------------------------------------

Erster Satz: Mercury war zunächst eine Sekte.

Eisige Umarmung ist innerhalb von Nalini Singhs Gestaltwandler Reihe eine Besonderheit. Zum ersten mal sind die Gegebenheiten komplett anders. Diesmal ist es keine Mediale die sich von der Gesellschaft und Silentium löst, sondern ein Medialer der sich schon lange von seinem Volk getrennt hat und bei den SnowDancer Wölfen zusammen mit seiner Familie Unterschlupf gefunden hat. Silentium ist bei ihrm sehr viel stärker und hat mehr Wirkung als es bei Faith und Sascha der Fall war. Zusammen mit Brenna, einer Gestaltwandler Wölfin aus dem SnowDancer Rudel und das Opfer eines TK-Medialen Serienmörders, lernt man mal eine ganz andere Sichtweise der Dinge kennen. Man bekommt einen direkt Einblick in die Gedanken und Gefühlswelt von Medialen und Gestaltwandlerinnen. 

Ich fand es unglaublich interessant zu beobachten wie sich ein Medialer, im Gegenteil zu einer Medialen, verhält wenn er merkt das Silentium allmählich bröckelt. Da Judd kein normaler Medialer ist, war der Unterschied zu den vorherigen Bänden sogar noch größer. Er hält nicht an Silentium fest weil er es will oder für richtig erachtet, sondern weil er keine andere Wahl hat. Seine Kräfte sind zu zerstörerisch, zu gewaltig als das er verantworten könnte sie ohne Schranken zu benutzen. Dennoch zeigt Silentium bei ihm etliche Risse die immer größer werden, je öfter er mit Brenna zusammen ist. Die Wölfin weckt gefährliche Gefühle in ihm und auch die Schmerzen die verhindern sollen das er mit Silentium bricht, können den Medialen nicht davon abhalten in ihrer Nähe zu bleiben. Als ehemaliges Mitglied der geheimen Pfeilgarde verfügt er über eine außergewöhnliche Selbstbeherrschung und hat gelernt Schmerzen ohne eine körperliche Reaktion zu erdulden.

Brenna hat noch immer unter den Folgen ihrer Gefangenschaft zu leiden und wird vor allem am Anfang des Buches von vielen Zweifeln gequält. Was hat der Ratsherr mit ihrem Kopf angestellt? Hat er sie vollkommen zerstört? Die junge Wölfin ist nicht mehr so wie früher. Blutige Albträume plagen sie und bald stellt sich heraus das es nicht bloß Albträume sind. Ein Wolf wird getötet und es dauert nicht lange bis Brenna und Judd bemerken das auch ihr Gefahr droht. Als Leser bekommt man immer wieder kleine Einblicke in die Gedankenwelt des Täters und weiß so daher lange vor den Charakteren das es etwas mit Brennas Gefangenschaft zutun hat. Wer der Mörder nun aber ist wird erst ganz am Schluss des Buches aufgelöst und da man während des lesens absolut keine Anhaltspunkte diesbezüglich erhellt, ist man selbst ebenfalls bis zum Schluss völlig ahnungslos. 

Neben der Gefahr von innerhalb nimmt die Gefahr außerhalb des Rudels immer mehr zu. Die Medialen führen im Verborgenen praktisch einen Krieg gegen die Gestaltwandler und bedienen sich dafür außergewöhnlicher Methoden. Ihr Ziel ist klar und deutlich und dennoch nicht so einfach zu erreichen wie sie sich dachten. Wieder einmal wird mehr als deutlich das die Medialen die Gestaltwandler als Tiere ansehen und als nicht sehr intelligent.

Ich glaube dieser dritte Band hat mir sogar noch mehr gefallen wie die ersten beiden der Reihe. Judd und Brenna sind ein sehr tolles Paar das mit vielen Schwierigkeiten zu kämpfen hat und außerdem wird die Situation um die Medialen herum immer spannender. Ich stand Eisiger Umarmung wirklich skeptisch gegenüber, freute mich zwar auf die neue Kombination, war mir allerdings nicht sicher ob ich mich mit den Wölfen und Brenna anfreunden könnte. Mittlerweile hoffe ich das Hawke irgendwann auch seine Geschichte bekommen wird, auch wenn es angesichts der Umstände eher unwahrscheinlich ist. 

Man bekommt einen besseren Blick sowohl in die Welt der Gestaltwandler, als auch in die der Medialen. Es bleibt abzuwarten wie sich alles entwickelt. Eines steht jetzt schon fest, die Gestaltwandler Reihe ist mir eine der liebsten des Genres.

-------------------------------------------------------------------------------------------------
Fazit
-------------------------------------------------------------------------------------------------

Für mich persönlich durch die ungewohnte Kombination und den Einblick in die Welt der Wolfe der bisher beste und interessanteste Band der Reihe. Die Dinge spitzen sich immer weiter zu und die Liebesgeschichte ist gespickt mit Schwierigkeiten und doch großen Gefühlen. Judd macht einen langsamen aber steten Fortschritt und wird ohne es sofort zu wissen zu einem Teil des Rudels. 

5/5 Sternen

1 Kommentare:

Lisa hat gesagt…

Den Band fand ich sehr schön :) Judd & Brenna haben mich begeistert.
Übrigens hat Hawke schon sein eigenes Buch ;) Bei Lyx kommt es im September raus :)
Ich freu mich da schon sehr drauf!

Liebe Grüße^^

Kommentar veröffentlichen