9. März 2012

Welt aus Staub - Stephan R. Bellem

-------------------------------------------------------------------------------------------------
Stephan R. Bellem
Welt aus Staub
-------------------------------------------------------------------------------------------------


Informationen zum Buch:
Broschiert: 397 Seiten
Verlag: Ueberreuter
ISBN: 380009553X
Preis: 16,95€

Kurzbeschreibung:
Im Jahr 2177 ist die Erde ein toter Planet. Ein Pilz hat sämtliche Vegetation vom Angesicht der Welt getilgt, und die überlebenden Menschen in die Zuflucht der Megacitys gezwungen. Einige wenige Reiche herrschen über Millionen von Mittellosen. In dieser dunkelsten Stunde der Menschheit erheben sich vier Menschen, um das Schicksal des Planeten zu verändern: Danny, ein junger Ingenieur in der einzigen Firma, die Lebensmittel herstellt; Tessa, eine Prostituierte, die sich Nacht für Nacht auf den Straßen einer der letzten Städte des Planeten durchschlägt; Elaine, eine Schmugglerin, die den sterbenden Planeten nach lebendigen Pflanzen absucht, die sie an den Meistbietenden verkaufen kann; und schließlich Sam, der an der ersten oberirdischen Plantage arbeitet, die die Menschheit vom Pilz befreien könnte. Wenn ihr Leben bis zu ihrer ersten Begegnung schon kein Zuckerschlecken war, so beginnt danach der Ärger erst richtig.

-------------------------------------------------------------------------------------------------
Eigene Meinung
-------------------------------------------------------------------------------------------------
Erster Satz: Elaine nahm den breitkrempigen Hut vom Kopf und klopfte sich damit den Staub von der Hose. 

Obwohl ich das Buch von der Kurzbeschreibung und dem Cover her sehr interessant fand, war ich doch fast zu 100% davon überzeugt das es nichts für mich sein würde. Trotzdem wollte ich es zumindest probieren. Nachdem ich das Buch jetzt beendet habe, muss ich sagen, zum Glück habe ich es probiert, denn das Buch ist absolute spitze und konnte sogar mich überzeugen und das obwohl es keines meiner "must-have" Elemente eines Buches hatte. 

Auch habe ich es normalerweise nicht so mit mehreren Protoganisten, in diesem Fall hat es mich überhaupt nicht gestört. Durch die vielen Charaktere, in diesem Fall drei bzw. vier, bekommt man wirklich einen rundum Blick über das Geschehen. Schon der Prolog zeigt einem wie trostlos diese Welt ist die der Autor erschaffen hat. Ein Pilz hat nahezu die gesamte Natur ausgelöscht und nichts weiter als Wüsten mit hier und da verwelken Gras hinterlassen. Die Menschen haben sich zusammengerottet und leben in sogenannten Deltakomplexen eng zusammengepfercht. Pflanzen sind unglaublich viel wert und ihr Besitz ist für die Bevölkerung strengstens verboten. Dennoch wagt sich manch einer nach draußen in die Wildnis, auf der Suche nach Pflanzen die der Pilz noch nicht getötet hat. Elaine ist so eine Person, sie ist eine Försterin und verkauft die gefundenen Pflanzen an ihre Kunden. Sam dagegen arbeitet als Ingenieur bei der Firma die die Lebensmittel für die Bevölkerung herstellt, während Tessa ihren Unterhalt als Prostituierte im unteren Delta verdient.

Zuerst kann man keinen Zusammenhang zwischen den dreien erkennen, doch im Laufes des Buches finden die unterschiedlichen Handlungsstränge zusammen und ergeben den eigentlichen Plot des Buches. Lange Zeit rätselt man als Leser um was genau es eigentlich in Welt aus Staub geht, außer ums Überleben und die Pflanzen. Auch schreckt der Autor nicht davor zurück liebgewonnene oder wichtige Charaktere sterben zu lassen. Allgemein ist dies wirklich kein Jugendbuch. Die Zukunft ist grausam und brutal. In den unteren Vierteln des Delta ist Mord und Gewalt an der Tagesordnung. Selbst Elaine schreckt nicht davor zurück einen anderen Menschen zu töten sollte es notwendig sein oder um ihr Überleben gehen. 

Hier merkt man auch den Unterschied zwischen dem unteren Komplex und dem oberen des Delta sehr genau. Während Elaine in einer gefährlichen Welt lebt in der ein Fehler sie jederzeit das Leben kosten kann, ist das einzige was Sam zu bemängeln hat die Unechtheit seiner Welt. Er hat einen guten Job, genügend Geld, gute Freunde und auch sonst keine Probleme. Obwohl er mir sehr sympathisch war, muss ich sagen das er oftmals auch ein ziemlicher Feigling war, auch wenn er bei den wirklich wichtigen Sachen zum Glück Mut gezeigt hat. 

Der Widersacher in dieser Geschichte hält sich die meiste Zeit bedeckt. Zwar hatte ich am Anfang eine Vermutung um wen es sich bei ihm handelt, allerdings hat sich diese zum Ende hin immer weiter verändert und dennoch war ich überrascht als herauskam wer hinter den ganzen Anschlägen und Morden steckt.

Zwar ist der Prolog gut, aber ich hätte mich doch mehr über einen gefreut der ein wenig weiter in der Zukunft gespielt hätte, um zu erfahren ob es ihnen am Schluss wirklich gelungen ist.

-------------------------------------------------------------------------------------------------
Fazit
-------------------------------------------------------------------------------------------------

Welt aus Staub ist ein Buch das man gelesen haben muss. Eine düstere Zukunftsvision, vielschichtige Charaktere und eine spannungsgeladene Geschichte. Zudem hat der Autor die verschiedenen Handlungsstränge wirklich geschickt zueinander geführt und verbunden. 

5/5 Sternen
Dieses Buch hat die volle Punktzahl wirklich verdient!

Vielen Dank an den Ueberreuter Verlag für das Rezensionsexemplar

6 Kommentare:

buchverliebt hat gesagt…

Klingt wirklich interessant, wobei ich jetzt noch immer so unschlüssig bin wie vorher. Deine Rezension verrät zum Glück nicht zu viel, allerdings klingt für mich der Klapptext schon nicht sehr interessant - eher mittelmäßig.

Gut, du empfiehlst dieses Buch ... ich werde mir wohl mal noch ein paar Rezensionen dazu im allgemeinen anschauen (nicht, dass ich deiner Bewertung nicht traue).

Im Grunde kann ich es gerade nicht gebrauchen, noch mehr Bücher auf meine Wunschliste zu packen. Ich komme schon die letzten Tage mit lesen gar nicht voran, denn 1. habe ich wenig Lust und 2. bin ich meist ziemlich müde, denn ich lag jetzt knapp 1 1/2 Wochen mit meinem Knie flach. ^^

Ich wünsche dir ein schönes Wochenende! :D

Liebe Grüße
Sarah

Gwyneth hat gesagt…

Ich schließ mich Sarah an ._.
Schön, dass dir das Buch auch so super gefallen hat. Ich war davor schon sehr neugierig, jetzt noch mehr. Aber der Preis für ein broschiertes Buch ist echt happig. Mal abwarten. Der Geburtstag rückt näher *g*

Liebe Grüße

katrin.books hat gesagt…

Das Buch klingt wie etwas, was mir gefallen könnte :)
Ich pack es einfach mal auf meine Wunschliste...
Danke für den Tipp!
LG, Katrin

captain cow hat gesagt…

Ach, irgendwie weiß ich bei dem Buch nicht so recht... Es klingt ganz interessant, deine Rezension ist vielversprechend und auch, dass es kein Jugendbuch ist, hat so seine Vorteile. Aber irgendwie bin ich doch grad nicht ganz überzeugt.
Weißt du denn, ob es der Anfang einer Buchreihe ist? So langsam will ich nämlich keine neuen Reihen mehr in meinem Regal sehen x)
LG

Tina hat gesagt…

@captain cow

Ich glaube das Buch ist abgeschlossen. Für mich hat sich das Ende auch so gelesen und sonst konnte ich auch nirgends einen Hinweis auf eine Fortsetzung finden.

Schöne Rezension Conny! Mir hat es auch gut gefallen und werde dann mal an meiner Rezension feilen. Allerdings war es für mich kein 5 Sterne Buch, weil für mich vor allem die Preis/Leistung nicht ganz gestimmt hat.

Gwyneth hat gesagt…

Bin schon seeeeehr gespannt, was du zu Dark Canopy sagen wirst :D Und ich freu mich auf deinen SUB Post. meiner kommt auch heute oder morgen endlich. Mir fehlt nämlich auch noch ein Paket ^^

Kommentar veröffentlichen