30. April 2012

Dark Ones 03. Küsst du noch oder beisst du schon?

-------------------------------------------------------------------------------------------------
Katie MacAlister
Dark Ones 03
Küsst du noch oder beisst du schon?
-------------------------------------------------------------------------------------------------

Informationen zum Buch:
Broschiert: 400 Seiten
Verlag: Egmont Lyx
ISBN-10: 3802581407
Preis: 9,95€

Dark Ones:
1. Blind Date mit einem Vampir
2. Küsst du noch oder beißt du schon?
3. Kein Vampir für eine Nacht
4. Vampir im Schottenrock
5. Vampire sind zum Küssen da
6. Ein Vampir kommt selten alleine
7. Vampire lieben gefährlich
8. Ein Vampir in schlechter Gesellschaft
9. Ein Vampir liebt auch zweimal (September 012)

Kurzbeschreibung:
Eigentlich hatte die angehende Wissenschaftlerin und Geschichtsdozentin Nell Harris geglaubt, dass man sie nach Prag gerufen hat, um eine Rüstung aus dem Mittelalter zu begutachten. Doch das war nur ein Vorwand, in Wirklichkeit bittet Melissande, eine mährische Vampirin, sie darum, ihren kleinen Neffen aus der Gewalt des Dämonenfürsten Asmodeus zu befreien. Nell lehnt rundweg ab, denn seit einem tragischen Unfall vor vielen Jahren will sie von ihren übersinnlichen Fähigkeiten nichts mehr wissen. Außerdem hält sie Melissande gelinde gesagt für verrückt. Wenn da nicht diese einzigartige Rüstung wäre, die sie als Gegenleistung für ihre Hilfe bekommen würde so findet sich Nell wenig später auf der Suche nach dem Jungen in einem finsteren Schloss wieder und macht prompt die Bekanntschaft eines überaus attraktiven Vampirs, von dem sie sich magisch angezogen fühlt ...

-------------------------------------------------------------------------------------------------
Eigene Meinung
-------------------------------------------------------------------------------------------------

Erster Satz:  "Kobolde?"

Ich bin wirklich unglaublich erleichtert. Nach Blind Date mit einem Vampir hatte ich so meine Bedenken die Reihe betreffend, denn wirklich viel von Vampiren bekam man da nämlich leider nicht zu Gesicht. Der zweite Band allerdings erfüllt endlich meine Erwartungen an eine gute Vampirreihe. Schon der erste Satz sagt sehr viel über den Inhalt des Buches aus.

Nell wird frontal mit der Welt der Vampire konfrontiert und obwohl sie selbst in diese Welt gehört, schließlich ist sie eine Bannwirkerin, ist sie doch erstaunlich unwissend. Was vielleicht daran liegt das sie der Überzeugung ist das sie keine Bannwirkerin ist und das obwohl die Vergangenheit es deutlich gezeigt hat. Es dauert auch nicht lange bis Nell auf Adrian den Verräter trifft und ebenso schnell funkt es zwischen den beiden. Ein langsames verlieben gibt es hier nicht, es geht alles schlag auf schlag und war deshalb in meinen Augen auch ein bisschen unrealistisch. Nell steigt einfach über alle Bedenken hinweg und ignoriert die schlimmen Dinge die Adrian getan hat, alles nur weil sie in seine Seele gesehen hat. 

Trotz der unrealistischen Liebesgeschichte war das Buch dennoch sehr amüsant und spannend. Es kommt immer wieder zu lustigen Situationen, vor allem die Teile mit den Mumien haben es mir angetan. Wie Nell mit ihnen angeht bzw. sie mit ihr umgehen ist einfach zu köstlich und sorgte für den ein oder anderen Lachanfall. 

Was mich allerdings verwirrte war die Tatsache das Christian plötzlich eine andere Auserwählte hatte? Im ersten Band ist er noch fest entschlossen das Joy seine Auserwählte ist und im zweiten Band ist er dann plötzlich mit Allegra zusammen, seiner Auserwählten? Also irgendetwas scheine ich da verpasst du zu haben oder der Verlag hat die Bücher nicht in der richtigen Reihenfolge übersetzt. Ich kann mir einfach nicht vorstellen das es so gewollt ist. 

Auch das Ende ging etwas zu schnell von statten. Leider ist das bei vielen Büchern so. Erst wird ein großes Trara um den Bösewicht gemacht und dann ist er nach zwei drei Seiten total einfach besiegt und alle Probleme aus dem Weg geräumt. Das hinterlässt doch immer einen bitteren Nachgeschmack weil man so den Eindruck bekommt das es der Autorin niemals um den Plot selbst, sondern nur um die Liebesgeschichte ging.

-------------------------------------------------------------------------------------------------
Fazit
-------------------------------------------------------------------------------------------------

Besser als sein Vorgänger, aber immernoch mit zu vielen Schwächen

4,5/5 Sternen

4 Kommentare:

Fabella hat gesagt…

Mach mir doch nicht noch eine Reihe schmackhaft *seufz* .. das klingt wirlich super, auch wenn es noch Schwächen hat :)

CasusAngelus hat gesagt…

Also ich konnte mit dem Band hier nicht so richtig was anfangen und habs in der Mitte abgebrochen.
Das mit Christian liegt daran, dass der Verlag die Bücher in der falschen Reihenfolge übersetzt hat. Eigentlich ist der zweite Band "Kein Vampir für eine Nacht", wo Christian dann seine "richtige" Auserwählte finde.

buchverliebt hat gesagt…

Genau! Kein Vampir für eine Nacht kommt eigentlich noch vor "küsst Du noch oder beißt Du schon". Ich erinnere mich und habe die Bücher auch so hier stehen.
Ich selber habe es auch "falsch" gelesen gehabt. :o

buchverliebt hat gesagt…

Ich habe bis gerade nicht mal mehr dran gedacht und jetzt bin ich das Schuld, ja?! Boah :( ^^

Kommentar veröffentlichen