16. April 2012

[KR]Gestaltwandler Reihe 05. Gefangener der Sinne - Nalini Singh

Kurzrewiev
-------------------------------------------------------------------------------------------------
Nalini Singh
Gestaltwandler Reihe 05
Gefangener der Sinne
-------------------------------------------------------------------------------------------------

Informationen zum Buch:
Broschiert: 432 Seiten
Verlag: Egmont Lyx
ISBN-10: 3802582721
Preis: 9,95€

Gestaltwandler Reihe:
1. Leopardenblut
2. Jäger der Nacht
3. Eisige Umarmung
4. Im Feuer der Nacht
5. Gefangener der Sinne
6. Sengende Nähe
7. Ruf der Vergangenheit
8. Fesseln der Erinnerungen
9. Wilde Glut
10. Lockruf des Verlangens (September 012)

Kurzbeschreibung:
Nach außen hin ist Ashaya Aleine die perfekte Mediale: kühl, gelassen und emotionslos. Doch innerlich sind ihre Gefühle in Aufruhr. Sie wurde von ihrem Sohn getrennt und soll nun ein Hirnimplantat entwickeln, mit dem die Medialen versklavt werden können. Fieberhaft sucht sie nach einer Möglichkeit zu entkommen. Als ihr schließlich die Flucht gelingt, läuft sie dem Werleoparden Dorian direkt in die Arme. Dessen Schwester wurde einst von einem Medialen getötet, und seither hat er Rache geschworen. Doch seine aufkeimenden Gefühle für Ashaya bringen seinen Entschluss ins Wanken.

-------------------------------------------------------------------------------------------------
Eigene Meinung
-------------------------------------------------------------------------------------------------

Erster Satz: Die Einführung von Silentium, mit dem Gefühle für immer aus ihrem Leben verbannt wurden, war der verzweifelte  Versuch der Medialen, ihr Volk von den beiden Plagen Mord und Wahnsinn zu befreien, und dieser Schritt war keinesfalls leicht. 

Dorian gehört mitunter zu meinen Lieblingscharakteren der Reihe und auch Ashaya hat im letzten Band mein Interesse erregt. Ihre Beweggründe waren absolut nicht nachzuvollziehen, aber man hat gemerkt das sie nicht so ist wie andere Mediale. Ich war auf diese Kombination also sehr gespannt. 

Leider war ich die ersten 50 Seiten ein wenig genervt. Noch in keinem Band zuvor ist so oft zum Rat der Medialen gewechselt worden. Das hat doch ein wenig genervt, vor allem weil die Geschichte ja noch am Anfang war. Es dauert jedoch nicht lange bis sich das legte und dafür eine andere Gefahr auf der Bildfläche erschien, eine mit der man nicht gerechnet hätte. Allgemein kommt der Druck in Gefangener der Sinne von ziemlich vielen Seiten und unterscheidet sich damit von seinen Vorgänger Bänden. 

Ashaya und Dorian sind beide nicht sehr einfach und sie stoßen auf sehr viele Hindernisse. Durch Ashayas Sohn Keenan und ihre Schwester Amaya bekommt das Buch eine besondere Note. Trotzdem fand ich Gefangener der Sinne ein wenig schlechter als seine Vorgänger. Irgendwie konnte mich die Geschichte nicht so fesseln wie erhofft. 

-------------------------------------------------------------------------------------------------
Fazit
-------------------------------------------------------------------------------------------------

Zwar nicht so gut wie die Bände davor, aber dennoch mitreißend.

4/5 Sternen

1 Kommentare:

buchverliebt hat gesagt…

Jedes der Bücher hat so seine eigenen Reize und auch, wenn nicht jedes Buch gleich gut ist ist diese Reihe einfach der Hammer!
Ich liebe Nalini Singh und ihre Gestaltenwandler!

Hast du eigentlich schon "Magische Verführung" gelesen? Da ist eine total Hammer Geschichte von Tamsyn und Nate drin. Wie sie sich kennenlernten und all das *.*

Und auch eine Geschichte mit Ashwini aus der Gilde ist da mit drin. :)

Kommentar veröffentlichen