15. Mai 2012

Deadly 01. Echo der Angst - Cynthia Eden

-------------------------------------------------------------------------------------------------
Cynthia Eden
Deadly 01
Echo der Angst
-------------------------------------------------------------------------------------------------

Informationen zum Buch:
Broschiert: 391 Seiten
Verlag: Egmont Lyx
ISBN-10: 3802586212
Preis: 9,99€

Deadly Reihe:
1. Echo der Angst
2. Echo der Vergangenheit (Juni 012)

Kurzbeschreibung:
FBI-Agentin Monica Davenport ist eine sehr erfolgreiche Profilerin. Kaum jemandem gelingt es so gut wie ihr, sich in die Gedankenwelt von Serienmördern und anderen Verbrechern hineinzuversetzen. Gemeinsam mit ihrem Kollegen, dem attraktiven Agenten Luke Dante, soll sie einen Mörder finden, der sich die schlimmsten Ängste seiner Opfer zunutze macht. Während der Ermittlungen kommen sich Luke und Monica näher. Doch schon bald wird klar, dass sie sich den Geheimnissen und Ängsten ihrer eigenen Vergangenheit stellen müssen, wenn sie eine gemeinsame Zukunft haben wollen.

-------------------------------------------------------------------------------------------------
Eigene Meinung
-------------------------------------------------------------------------------------------------

Erster Satz: "Lebt das Mädchen noch?", fragte Special Agent Jonas McKall.

Also nachdem ich Jäger der Dämmerung von Cynthia Eden gelesen hatte, leider war das Buch nur Durchschnitt, war ich bei Echo der Angst sehr skeptisch. 

Monica Davenport war in der Hölle und hat sie überstanden, nicht jedoch ohne dunkle Seiten davon zu tragen. Seither lässt sie keinen Menschen mehr wirklich an sich heran, außer den Agenten Luke Dante mit dem sie früher eine Affaire hatte und der ihren eisigen Schutzpanzer schmelzen lässt. Etwas das nicht passieren darf, denn dann würde die ganze Welt erfahren wie es wirklich in ihrem Inneren aussieht. Lieber trägt sie weiter den Spitznamen 'Eis' als das zuzulassen. Als Dante jedoch ins SSD geholt wird und mit ihr zusammen auf einen Fall angesetzt wird, kann Monica nicht weiter weglaufen. Gemeinsam versuchen die beiden einen Serienmörder zu fangen der die größten Ängste seiner Opfer Wirklichkeit werden lässt. 

Gegen den Plot kann man absolut nichts sagen. Die Suche nach dem Mörder ist sehr spannend, vor allem als Monicas Vergangenheit langsam aber sicher mit hineingezogen wird. Echo der Angst fesselt einen als Leser absolut, auch weil man manchmal einen Einblick in die Denkweise des Killers bekommt und man sich so immer wieder fragt wer genau er ist oder was für ein Ziel er eigentlich verfolgt. Es dauert lange bis Monica und Luke auf eine Spur kommen und auch dann wird diese Idee immer wieder verworfen. Den Großteil des Buches tappt man also völlig im Dunkeln. Die Autorin versteht es einen als Leser auf eine bestimmte Person anzusetzen, so das man die anderen Kandidaten völlig aus den Augen verliert. 

Dennoch ist auch in Echo der Angst die eine Schwäche vorhanden die mich bei Jäger der Dämmerung so gestört hat: Die Charaktere. Ja, leider sind die Charaktere die Schwäche des Buches. Ich will nicht behaupten das sie nicht gut ausgearbeitet sind, aber für mich persönlich war das einfach zu wenig. Ihre beruflichen Erfolge, ihre Vorgehensweise.. alles schön und gut, aber ich möchte auch etwas über den privaten Menschen erfahren. Was mögen sie? Was hassen sie? Dieses rasende Verlangen aufeinander, das an manchen Stellen wirklich total übertrieben und ungläubig rüberkam, reicht einfach nicht. Ich konnte mich weder in Luke, noch in Monica hineinversetzen oder gar eine Bindung zu ihnen aufbauen. Etwas das mir bei Büchern sehr wichtig ist. 

Wer sich nur auf den Plot konzentriert wird mit Echo der Angst sicher auf seine Kosten kommen. Wer allerdings wert auf einzigartige Charaktere legt ist hier völlig fehl am Platz.

-------------------------------------------------------------------------------------------------
Fazit
-------------------------------------------------------------------------------------------------

Besser als Jäger der Dämmerung, dennoch konnte ich auch diesmal keinen Bezug zu den Charakteren herstellen. Einzig der absolut spannende Plot sorgte dafür das ich Echo der Angst in Rekordzeit verschlungen habe. 

3/5 Sternen

Vielen Dank an den Egmont Lyx Verlag für das bereitstellen des Rezensionsexemplares

1 Kommentare:

misakitty hat gesagt…

Hmm wie schade, irgendwie klingen alle Rezis zu diesem buch nicht so toll.

Kommentar veröffentlichen