11. Mai 2012

Eine Woche später...

Es tut mir wahnsinnig leid das es so lange gedauert hat, ich wollte euch ja eigentlich auf dem laufenden halten. Was soll ich sagen, obwohl ich sehr viel zu dem Thema gelesen und mich informiert habe, war mir trotzdem nicht klar wieviel Arbeit so ein Welpe ist. 



Die ersten Tage waren wirklich anstrengend. Und dann kam am Mittwochnachmittag der Schock: Der Vermieter rief an und wollte sich anschauen wie der Hund lebt und das obwohl schon alles abgeklärt war. Ich also total fertig, mein Mann total fertig weil wir davon ausgingen das er vorbei kommt um uns zu sagen der Hund muss weg oder wir müssen ausziehen. Es waren also zwei schreckliche Tage an denen es mir wirklich mies ging. Und das wo wir allmählich wieder unserem Alltag nachgehen konnten. 



Mittlerweile hat sich alles langsam wieder eingespielt und vielleicht hat der ein oder andere von euch ja gesehen das ich sogar wieder zum lesen komme. Schlaf kriegen wir natürlich noch relativ wenig, aber eigentlich schläft Balu durch. Bis auf gestern Nacht, da wollte er irgendwie nicht. Das größte Problem mit ihm ist momentan noch die Knabber und Beißerei während des spielens oder wenn er spielen will. Ich hoffe es dauert nicht so lange bis wir ihm das abgewöhnt haben, denn das ist etwas das ich absolut nicht durchgehen lassen kann. Er bleibt schließlich nicht so klein und außerdem will man ja nicht ständig zerkratzte Hände haben und auch keine zerissene Kleidung. 

Vor allem so wie gerade jetzt wo er während wir einkaufen waren draußen bei Kindern am spielen war ist er total aufgedreht und es ist schwierig ihn wieder runter zu bekommen. Na, wenigstens schläft er dann heute Abend und ich kann etwas lesen und in Ruhe essen. 

Die Bilder oben sind übrigens von unserem Besuch bei Schwiegermama letzten Sonntag. Diesen Sonntag geht es auch wieder hin und natürlich kommt die Kamera wieder mit. Dann gibts auch wieder etwas akutellere Bilder, er ist nämlich schon wieder ein ganzes Stück gewachsen. 


Der Karton zieht mittlerweile auch anders aus. Da Balu meinte ihn anknabbern zu müssen ist die Decke jetzt komplett darüber ausgebreitet ;-) 'Sitz' kann der Kleine übrigens schon richtig gut und allmählich hört er auch auf seinen Namen. Man muss halt üben, üben, üben. 

Also, wundert euch nicht wenn es hier etwas stiller ist/wird. Das wird sich auch wieder ändern, aber in nächster Zeit werde ich wahrscheinlich nicht ganz so viel Zeit für den Blog haben, auch wenn ich mich natürlich bemühe. 

Nächste Woche gibt es auch wieder einen Sub-Post, ich warte jetzt noch auf zwei Bücher von Amazon.

1 Kommentare:

K.P. hat gesagt…

Das ist ja niedlich!
Ja, so ein Hund ist eine Menge Arbeit. Das hat mein Mann auch unterschätzt, als wir uns einen geholt haben... Ich kannte das ja schon.
Und Diego hat wirklich nichts ausgelassen! Damit könnte ich auch einen ganzen Blog füllen! (3 Mal den Boden im Flur rausgerissen und sich in einem laufenden Auto selbst eingesperrt sind nur 2 Sachen davon!)
Ich wünsche euch ganz viel Spaß mit dem kleinen Kerl!!! :D
Das alles lohnt sich!

Kommentar veröffentlichen