28. Juni 2012

[KR] City of Angels 01. Engelsbrut - Andrea Gunschera

 Kurzreview
-------------------------------------------------------------------------------------------------
Andrea Gunschera
City of Angels 01
Engelsbrut
-------------------------------------------------------------------------------------------------

Informationen zum Buch:
Broschiert: 400 Seiten
Verlag: Egmont Lyx
ISBN-10: 3802584066
Preis: 9,95€

Kurzbeschreibung:
Die Reporterin Eve Hess berichtet über eine Mordserie, die ganz Los Angeles erschüttert. Der Mörder hat es vor allem auf Obdachlose abgesehen und tötet diese auf brutale Weise. Eve stößt bei ihren Recherchen auf den geheimnisvollen Maler Alan. Dieser scheint mehr über die Morde zu wissen, als er zugibt. Schon bald gerät Eve völlig in den Bann des attraktiven Mannes, und wird in eine Verschwörung von biblischen Ausmaßen hineingezogen, deren Ziel es ist, einen gefallenen Engel wieder zum Leben zu erwecken.

-------------------------------------------------------------------------------------------------
Eigene Meinung
-------------------------------------------------------------------------------------------------

Erster Satz: Wo versteckst du dich?

Wer ein Buch für Zwischendurch sucht ist bei Engelsbrut eindeutig falsch, denn es ist keine leichte Kost. Ständig wird die Perspektive gewechselt und während des lesens hatte ich dauernd das Gefühl nicht weiter zu kommen. In diesen 400 Seiten geschieht so einiges, von einer Liebesbeziehung, über Morde, bis hin zu einem Familiendrama ist wirklich alles dabei. Nicht zu vergessen der Engel um den es hier geht. 

Die Charaktere sind interessant und sympathisch, vor allem die Beziehung zwischen Eve und Felipe fand ich sehr schön. Man hat gemerkt das die beiden beste Freunde sind. Obwohl es eine Liebesbeziehung gibt, steht diese nur im Hintergrund. Vordergründig geht es hier wirklich um die Erweckung des Engels und die Konflikte zwischen den Schattenläufern. Durch die vielen Perspektivwechsel bekommt man einen guten Gesamtüberblick, dennoch fehlt dem Buch das gewisse Etwas. Ich war doch froh als ich es endlich durchgelesen hatte und werde wahrscheinlich auch die Fortsetzungen nicht lesen. 

Was genau die Schattenläufer sind... tja, angesichts der Bluttrinksache würde ich ja sagen Vampire, nur passt das auch nicht wirklich, denn sie müssen kein Blut trinken, sondern für sie ist das so etwas wie eine Droge. Zwar sind sie stark, aber ansonsten scheinen sie keine anderen besonderen Fähigkeiten zu haben. Es fehlte hier doch ein wenig an den Fantasyelementen. 

-------------------------------------------------------------------------------------------------
Fazit
-------------------------------------------------------------------------------------------------

Kann man lesen, muss man aber nicht.


3/5 Sternen

24. Juni 2012

[KR]Hex Hall 03. Dämonenbann - Rachel Hawkins

Kurzreview
-------------------------------------------------------------------------------------------------
Rachel Hawkins
Hex Hall 03
Dämonenbann
-------------------------------------------------------------------------------------------------

Informationen zum Buch:
Broschiert: 301 Seiten
Verlag: Egmont Lyx
ISBN-10: 3802582411
Preis: 9,99€
Bei Amazon kaufen

Hex Hall Reihe:
1. Wilder Zauber
2. Dunkle Magie
3. Dämonenbann

Kurzbeschreibung:
Für die junge Hexe Sophie Mercer endet ihr Urlaub in England dramatisch. Ihr einstiger Schwarm Archer wurde wegen Verrats gefangen genommen, und nun droht ihm die Todestrafe. Sophies Vater wurde seines dämonischen Erbes beraubt, und Sophie selbst konnte demselben Schicksal nur knapp entrinnen. Nun kehrt sie zurück nach Hex Hall, wo neue Gefahren auf sie warten. Der Kampf zwischen den Prodigien und dem finsteren Geheimorden Occhio di Dio droht zu einem offenen Krieg zu eskalieren.

-------------------------------------------------------------------------------------------------
Eigene Meinung
-------------------------------------------------------------------------------------------------

Erster Satz: Manchmal ist Magie wirklich ätzend.

Bisher konnte ich nicht verstehen weshalb so viele mir bekannten Personen Dämonenbann so schlecht bewertet haben. Nachdem die ersten beiden Bände der Hex Hall Reihe so gut waren, wollte das für mich einfach nicht zusammen passen. Mittlerweile verstehe ich es. Dämonenbann ist keinesfalls schlecht, aber es reicht einfach in keinster Weise an die beiden Vorgänger ran. Während ich bei diesen fieberhaft eine Seite nach der anderen umgeblättert und mitgezittert habe, gab es diesmal nur wenige solcher Szenen die mir wirklich einen Schauer über den Rücken getrieben haben oder bei denen ich lauthals "Aha!" oder "Oh!" sagen musste. 

Klar gibt es auch hier einige Dinge die gelüftet werden, doch wirklich spektakulär sind diese nicht. Auch die Liebesgeschichte hat mich diesmal nicht umgehauen, die ist irgendwie nur so nebenher abgehandelt worden und Gefühle kamen diesmal auch nicht so wirklich rüber. Ich bin ja nach wie vor der Überzeugung das Cal die bessere Wahl gewesen wäre. Froh war ich zu sehen das die Beziehung zwischen Vater und Tochter inniger geworden ist, genau so wie es sich gehört. 

Es geht noch immer darum die Casnoff Schwestern aufzuhalten und was das angeht ist der Plott wirklich gut. Sogar ein Wiesersehen mit Hex Hall gibt es und ein Ende das gleichzeitig traurig und fröhlich macht. Von einer liebgewonnenen Person muss man sich verabschieden und das nehme ich der Autorin wirklich sehr übel. Da machts das eigentliche Ende für diese Person auch nicht besser. Mir versauts das Buch regelrecht...

-------------------------------------------------------------------------------------------------
Fazit
-------------------------------------------------------------------------------------------------

Gut, kann aber leider an den Erfolg der beiden ersten Bände nicht anknüpfen und lässt einen etwas unbefriedigt zurück. Dennoch ist Dämonenbann lesenswert und der Abschluss der Hex Hall Reihe, den sollte man sich einfach nicht entgehen lassen.


3/5 Sternen

23. Juni 2012

Regalzuwachs #36: Juhuuuu

Hach, wie liebe ich Überraschungen am Morgen direkt nach dem aufstehen. Ich gehe nichts ahnend mit Balu nach unten damit er sein Geschäft erledigen kann und sehe das in meinem Briefkasten scheinbar Verlagspost liegt. Da war ich erstmal verwirrt, ich hatte nämlich nichts angefordert und da es von Randomhouse war, konnts nur von Blanvalet sein. Ja von wegen! *grins* Was ich dann aus dem Umschlag zog ließ mich echt sprachlos zurück, aber nur für eine Sekunde, dann ging das gequitsche los. Balu checkte natürlich nicht was los war, aber da Frauchen sich freute, freute Balu sich ebenfalls. 

Was ich da rauszog? Na das da



Ich dachte ich guck nicht richtig! Ich fürchte mich nicht war eines der Bücher die ich für nächsten Monat vorbestellt hatte und nun lags plötzlich in meinem Briefkasten. Da hat mir der Goldmann Verlag doch tatsächlich ein leseexemplar zukommen lassen und das wo ich von Goldmann noch nie ein Rezensionsexemplar hatte. Letztes Jahr um die Zeit hatte ich mal angefragt, aber da kam keine Rückmeldung, lediglich in den letzten Monaten ab und an mal nen Brief mit ner Buchvorstellung. Umso überraschter bin ich jetzt natürlich das sie mir ein Buch geschickt haben, aber ich freu mich natürlich rießig darüber!

Und jetzt warte ich frohen Mutes auf Hermes :) denn die bringen mir heute die ganzen Hundebücher die ich bestellt habe und danach gehts zu Schwiegermama. 

21. Juni 2012

Magische Verführung - Nalini Singh

-------------------------------------------------------------------------------------------------
Nalini Singh
Magische Verführung
-------------------------------------------------------------------------------------------------

Informationen zum Buch:
Broschiert: 315 Seiten
Verlag: Egmont Lyx
ISBN-10: 3802586093
Preis: 9,99€

Kurzbeschreibung:
Eine Vampirjägerin gerät zwischen die Fronten eines tödlichen Konflikts. Eine junge Werleopardin verliebt sich in einen mächtigen Wächter ihres Rudels. In den Schluchten des Großstadtdschungels und in den luftigen Höhen über den Dächern der Stadt treiben Gestaltwandler, Vampire und Engel ihr Unwesen. Getrieben von tiefen Gefühlen - Rache, Hass und Leidenschaft. Auf der Suche nach einer Liebe, die alle Grenzen überwindet ...

-------------------------------------------------------------------------------------------------
Eigene Meinung
-------------------------------------------------------------------------------------------------

Engelspfand

Erster Satz: "Das ist aber eine Überraschung Cher", sagte Janvier mit seinem schleppenden Südstaaten-Akzent. 

Ashwini und Janvier, zwei Charaktere die in der Gilde der Jäger Reihe immer wieder mal im Hintergrund auftauchen. Schon lange war ich am überlegen ob die beiden irgendwann mal wohl ihr eigenes Buch bekommen und trotz der Kurzgeschichte ist das immernoch möglich, denn diese schließt das Thema der beiden nicht im geringsten ab, sondern ist wahrscheinlich nur dazu da um den Leser neugierig zu machen.

Das ist bei mir leider komplett daneben gegangen. Ashwini und Janvier haben mich gelangweilt und ich war froh als ich diese Kurzgeschichte endlich hinter mir hatte. Keine Ahnung wieso, aber das Abenteuer der beiden interessierte mich gar nicht und mittlerweile bete ich wirklich das die beiden kein Buch bekommen, denn ich weiß nicht wie ich das dann überstehen soll. 

Verführung

Erster Satz: Der Rat der Medialen hat schon einmal versucht, Weihnachten per Gesetz abzuschaffen. 

Und auch diese Geschichte beginnt mit einem kleinen Auszug aus der Vergangenheit der Medialen. Es ist wirklich immer wieder interessant, vor allem weil ich nicht gedacht hätte das die Medialen wirklich versucht haben Weihnachten abzuschaffen. Ein ziemlich großes Unterfangen was letztendlich schief ging, sie sind ja schließlich nicht die einzigen Wesen auf der Welt. 

Nate und Tamsyn... die beiden sind in der Gestaltwandler Reihe allgegenwärtig und spielen große Rollen. Umso mehr freut es mich zu erfahren wie die beiden zueinander gefunden haben und man, mit sowas hatte ich ja gar nicht gerechnet! Das Nate Tamsyn jahrelang hat zappeln lassen obwohl klar war das die beiden Gefährten sind hätte ich ihm wirklich nicht zugetraut. Auch ist es schön eine etwas jüngere und noch kinderlose Tamsyn und ihre Liebe zu Nate kennenzulernen. Über diese Kurzgeschichte habe ich mich wirklich besonders gefreut, vor allem weil sie auch einen Einblick in die Vergangenheit von so manch anderem wichtigen Charakter bietet. 

Verlockung

Erster Satz: Annie sah hoch und fing den wütenden Blick des Siebenjährigen auf, der mit verschränkten Armen und Schmollmund vor dem Lehrerpult an einem kleinen Tischchen saß. 

Und wieder eine Gestaltwandler Geschichte, noch dazu eine mit bisher völlig unbekannten Charakteren, was das ganze noch reizvoller macht. Annie und Zach's Geschichte ist liebevoll und übrigens die einzige der drei (vier) Geschichten in denen richtige Erotik vorkommt. Auch hier wird wieder klar wie sehr Gestaltwandler lieben und um ihre Gefährtinnen besorgt sind. Die Geschichte spielt nicht in der Vergangenheit sondern in der Gegenwart, ich würde sie zwischen Band 2 und 3 ansiedeln. 

Zach kämpft darum Annies Vertrauen zu gewinnen und braucht dennoch einen kleinen anstubs um zu merken womit Annie trotz ihres Zusammenseins kämpft. Eine wirklich tolle Geschichte die mich fast ein wenig traurig zurück lässt, denn Zach und Annie hätten auch ruhig ein ganzes Buch haben können. 

-------------------------------------------------------------------------------------------------
Fazit
-------------------------------------------------------------------------------------------------

Ein tolles Buch mit schönen Kurzgeschichten, einer Bonus Geschichte über Hüter und einem interessanten Interview. Ich würde Magische Verführung immer wieder kaufen. 

5/5 Sternen

Regalzuwachs #35

Die letzte Post für diesen Monat :-)
Alles was jetzt noch kommt sind Hundefachbücher und die werden ja nicht auf meinen Sub getan.


Kaufgrund: Wanderte vor langer Zeit auf meine Wunschliste und musste ic einfach haben. Lesen werde ich es diesen Monat wohl aber nichtmehr

Kaufgrund: Ein Zeitreiseroman auf den ich schon sehr gespannt bin. Mal schauen ob er mich ebenfalls überzeugen kann. 


Kaufgrund: Das letzte Buch für diesen Monat und noch dazu eins bei dem ich immer wieder überlegt habe ob ich es mir nicht in Englisch hole. Jetzt ist es da und wird auch bald gelesen. 

18. Juni 2012

Engelssturm 01. Uriel - Heather Killough-Walden

-------------------------------------------------------------------------------------------------
Heather Killough-Walden
Engelssturm 01
Uriel
-------------------------------------------------------------------------------------------------
Informationen zum Buch:
Taschenbuch: 480 Seiten
Verlag: Heyne
ISBN-10: 3453409299
Preis: 8,99€
Engelssturm:
1. Uriel
2. Gabriel (September 012)
3. ? / Death's Angel (013)
4. ? / ?

Kurzbeschreibung:
Einst wurden vier weibliche Engel geschaffen, um den Erzengeln in Liebe und Treue zur Seite zu stehen. Die Folge waren jedoch Neid, Missgunst und Eifersucht in den himmlischen Gefilden. Zur Strafe wurden die Gefährtinnen auf die Erde verbannt. Daraufhin stiegen die Engel ebenfalls vom Himmel herab, um ihre Geliebten zurückzuholen. Jahrtausende der Suche blieben jedoch erfolglos – bis jetzt: Der ehemalige Racheengel Uriel, inzwischen ein gefeierter Hollywoodstar, begegnet der geheimnisvollen Eleanor Granger und ist überzeugt, dass sie die Eine ist, die er so lange gesucht hat. Doch noch während zwischen Uriel und Eleanor die Funken sprühen, schickt sich das Böse an, das Glück zu zerstören...

-------------------------------------------------------------------------------------------------
Eigene Meinung
-------------------------------------------------------------------------------------------------

Erster Satz: Vor langer Zeit versammelte der Alte Mann seine vier liebsten Erzengel, Michael, Gabriel, Uriel und Azrael. 


Ich würde mich wirklich gerne den guten Rezensionen anschließen.....leider...
Wer hier auf den Auftakt einer tollen neuen Engelsreihe hofft wird bitter enttäuscht werden. Von Engeln haben die vier "Erzengel" nach ihrem Abstieg auf die Erde leider nur noch sehr, sehr wenig. Es kam bei mir auch absolut kein Engelsfeeling auf. Im Prinzip sind die vier, bis auf Azrael, einfach nur Männer mit besonderen Fähigkeiten und einem langen Leben. Der Kontakt zum Alten Mann, wie Gott hier lustigerweise genannt wird, ist schon vor tausenden von Jahren abgebrochen und die vier Bruder begannen sich immer mehr wie Menschen zu verhalten und das merkt man auch. Ich war sehr enttäuscht als ich gemerkt habe das dies nicht das tolle Engelsbuch ist ich gehofft hatte. 

Die Idee die hinter dieser Geschichte steht ist nicht schlecht, eigentlich sogar richtig gut. Nur die Umsetzung gefällt mir nicht so gut. Auch die meisten Charaktere konnten mich nicht überzeugen oder gar neugierig machen, bis auf zwei: Max und Azrael. Eine klasse Idee fand ich es das Azrael, als der Engel des Todes, kaum das er auf der Erde ankam zum Vampir wurde. Sozusagen zum Urvater aller Vampire, wodurch er sich im Verhalten und Charakter sehr von seinen Brüdern unterscheidet. Er ist geheimnissvoll, dunkel und hat doch eine fröhliche Ader die man im Lauf der Geschichte nur sehr selten zu Gesicht bekommt. 

Michael, Gabriel und Uriel.... nun, Uriel hätte man in dieser Geschichte durch jeden beliebig anderen ersetzen können, das hätte nicht wirklich gestört. Man hat eigentlich so gut wie gar nichts von ihm erfahren, ihm fehlt es an Tiefe und Charakterstärke. Ellie fand ich ganz in Ordnung, sie hatte etwas mehr Farbe als ihr männlicher Gegenpart und doch hat sie sich in manchen Situation einfach zu bescheuert verhalten. Womit wir zu einer Sache kommen die mir den Großteil des Buches komplett versaut hat: Samael. Mit dem bandelt Ellie nämlich ebenfalls an und es kommt zu einer kleinen Dreiecksgeschichte die mir die Lust am lesen komplett genommen hat. Erst als klar war das Ellie nur Uriel will wurde es spannender und ich fing an etwas Spaß an dem Buch zu haben. Davor habe ich mich mehr durchgekämpft als alles andere. 

Schließlich zwingt ein gemeinsamer Feind Uriel und seine Brüder dazu mit Samael zusammenzuarbeiten. Das Ende war wirklich gut und endlich, endlich! kommt etwas Engelsfeeling auf das sich hoffentlich bis in den zweiten Band erstreckt.

-------------------------------------------------------------------------------------------------
Fazit
-------------------------------------------------------------------------------------------------

Trotz des guten Endes bin ich enttäuscht vom ersten Band der Engelssturm Reihe. Die Erzengel sind im Prinzip nur Männer mit besonderen Fähigkeiten, haben keine Flügel, verwandeln sich teilweise im Laufe der Geschichte in Vampire und sind zudem noch ziemlich blass gezeichnet. Vor allem im Vergleich zur Gilde der Jäger Reihe ist das hier leider lachhaft. Dennoch werde ich die Reihe allein Azraels wegen weiterverfolgen und hoffe einfach mal das es besser wird. 
3/5 Sternen

16. Juni 2012

Regalzuwachs #34

So, nachdem auch dieses Buch seinen Weg zu mir gefunden hat fehlen jetzt noch genau drei Vorbestellungen von diesem Monat, dann dürfte ich fertig sein mit Büchern im Juni. Habe nämlich eigentlich nicht vor noch welche zu kaufen, außer eines vielleicht weil ich noch was für den Hund bestellen muss und keine Lust habe Versandkosten zu zahlen....


Kaufgrund: Ich weiß ich habe das Buch schon in Englisch gelesen, aber ich mag die Reihe wirklich sehr gerne und möchte die Bücher deswegen auch in Deutsch hier stehen haben. Werde das Buch auch diesen Monat noch re-readen und freue mich schon drauf :-) Da ichs schon gelesen habe zähle ich das Buch auch nicht zu meinem Sub.

15. Juni 2012

Das letzte Zeichen - Gemma Malley

-------------------------------------------------------------------------------------------------
Gemma Malley
Das letzte Zeichen
-------------------------------------------------------------------------------------------------
Informationen zum Buch:
Taschenbuch: 352 Seiten
Verlag: cbt
ISBN-10: 3570308170
Preis: 8,99€
Kurzbeschreibung:
Ein tödliches Zeichen. Eine Liebe gegen alle Verbote

Wir schreiben das Jahr 2065. Nachdem Kriege und Terrorismus die Welt beinahe zerstört haben, wurde die Stadt gegründet, geführt durch eine Regierung, die das Böse ausmerzen und alle Menschen zu vollständig guten Wesen machen will. Evie arbeitet für das System und ist dafür zuständig, den Bürgern ihr Zeichen zuzuteilen: A, B, C – je nachdem, wie »gut« sie sind. Evie selbst gehört zur Elite und soll Lucas heiraten, ein mächtiges Regierungsmitglied. Doch Evie liebt Lucas’ Bruder Raffy. Da erhält Evie eine Änderungsmeldung: Sie soll Raffy ein neues Zeichen geben. Raffy wird als K eingestuft – K wie »Killable« – das Zeichen für den Tod …
-------------------------------------------------------------------------------------------------
Eigene Meinung
-------------------------------------------------------------------------------------------------
Erster Satz: Augen und Nase verklebt von Dreck und Staub. 

Das letzte Zeichen war eines der Bücher von diesem Monat auf das ich mich am meisten gefreut habe. Den Einstieg empfand ich als etwas schwierig. Evie's Angst und ihre Überzeugung Böse zu sein, können einem nach einiger Zeit doch auf die Nerven gehen. Auch ihre Mutter hätte ich manchmal am liebsten geohrfeigt, bis zum Schluss hatte ich den Eindruck das diese Frau ihre Tochter überhaupt nicht liebt sondern froh ist wenn sie diese los ist. Die Welt in der Evie lebt ist trist und trostlos, auch wenn die Menschen die in der Stadt leben dies nicht so sehen. Wie sollten sie auch, wo doch jeder Angst hat vom System im Rang herabgestuft zu werden. 

Auch die Liebesgeschichte lässt nicht lange auf sich warten, nur ist diese hier schon seit Jahren vorhanden und trotzdem kommt dabei kein Gefühl rüber, auch später im Buch nicht wo sie das System nichtmehr fürchten müssen. Ich konnte mich auch weder mit Evie, noch mit Raffy oder gar der kleinen Dreiecksbeziehung anfreunden. 

Gegen mitte des Buches wurde es besser, ab dem Zeitpunkt in dem klar ist das Raffy zum K herabgestuft und ausgesetzt wird kommt endlich Leben in die Geschichte. Evie und Lucas tuen alles um Raffy zur Flucht zu verhelfen, wobei erstere ihn begleitet da sie zuvor etwas erfahren hat das dafür sorgt das sie nur noch raus aus der Stadt möchte. Das Buch bleibt durchaus spannend, man lernt viele neue Charaktere kennen und erfährt endlich die ganze Geschichte und vorallem die volle Wahrheit über die Stadt und alles was damit zusammenhängt. 

Was mir allerdings richtig gefehlt hat war die Beschreibung der Umwelt nachdem sie ersteinmal aus der Stadt draußen waren. Die Autorin geht darauf kein Stück ein und ich weiß selbst jetzt nicht wie die Welt nach der Schreckenszeit aussieht. Das Ende allerdings, das hat mich schließlich verwirrt und absolut unbefriedigt zurück gelassen. Es ist unvollständig und man hat das Gefühl als würde kaum etwas passieren, so wie das ganze Buch lang schon. Abgeschlossen ist für mich etwas anderes.

-------------------------------------------------------------------------------------------------
Fazit
-------------------------------------------------------------------------------------------------

Absoluter Durchschnitt mit vielen Schwächen.


3/5 Sternen

12. Juni 2012

Regalzuwachs #33


Engelsturm 01. Uriel - Heather Killough-Walden
Kaufgrund: Ein Buch das ich zuerst im englischen entdeckte und das ich sehr interessant fand. Interessant genug um auf die deutsche Ausgabe zu warten ;-) Ich bin gespannt ob mich das Engelsbuch überzeugen kann. 

Das letzte Zeichen - Gemma Malley
Kaufgrund: Bei diesem ungewöhnlichen Cover musste ich zugeschlagen. Zieht man dann noch die Kurzbeschrebung hinzu dürften bestimmt die ein oder anderen unter euch verstehen weshalb es unbedingt in mein Regal musste. 


Eternal Riders 01. Ares - Larissa Ione
Kaufgrund: Noch eine Neuerscheinung von Lyx die ich unbedingt haben musste und die ich mir fast in Englisch gekauft hätte. Mal schauen ob die Eternal Riders besser sind als die Demonica Reihe der Autorin

Gilde der Jäger 04. Engelskrieger - Nalini Singh

-------------------------------------------------------------------------------------------------
Nalini Singh
Gilde der Jäger 04
Engelskrieger
-------------------------------------------------------------------------------------------------

Informationen zum Buch:
Broschiert: 432 Seiten
Verlag: Egmont Lyx
ISBN-10: 3802585968
Preis: 9,99€

Gilde der Jäger:
1. Engelskuss
2. Engelszorn
3. Engelsblut
4. Engelskrieger
5. ? /Archangels Storm

Kurzbeschreibung:
Als ein abgetrennter Kopf mit einer Tätowierung auf der Wange gefunden wird, nimmt die Jägerin Honor die Ermittlungen auf. Dabei begegnet ihr der verführerische Vampir Dmitri, der die rechte Hand eines Erzengels ist. Dmitris gefährliche Sinnlichkeit weckt ungeahnte Gefühle in Honor. Doch dann wird sie von den Schrecken ihrer Vergangenheit eingeholt 

-------------------------------------------------------------------------------------------------
Eigene Meinung
-------------------------------------------------------------------------------------------------

Erster Satz: "Papa! Papa!"

Wenn es ein Buch der Gilde der Jäger Reihe gibt auf das ich unglaublich gespannt war, dann ist es Engelskrieger. Dmitri ist mit eine der wichtigsten Charaktere der gesamten Reihe und hat im Laufe von drei Bänden sehr viele Fragen aufgeworfen. Er ist unnahbar, akzeptiert Elena nicht sondenr sieht sie als Schwachstelle an, reizt sie wo er nur kann und ist zudem Raphaels Stellvertreter und Anführer seiner Sieben. Um seine Vergangenheit und Freundschaft mit Raphael ranken sich Schatten die bisher nicht ein winziges Stück gelockert wurden.

Doch mit Engelskrieger werden endlich alle offenstehenden Fragen beantwortet. Eindeutig ein Buch auf das zu warten sich gelohnt hat. 

Honor ist keine geborene Jägerin aber dennoch Mitglied der Gilde. Als sie Dmitri kennenlernt hat sie zwei Monate voller Folter in einem dunklen Raum hinter sich und hat wahnsinnige Angst vor Vampiren. Schon vor ihrer Entführung war sie von Dmitri fasziniert, ebenso wie er von ihr fasziniert ist als er sie zum ersten Mal erblickt. Gemeinsam machen sie sich daran das Rätsel um einen toten Vampir zu lösen und jene zu suchen und zu finden die an Honors Folterung beteiligt waren. Dabei kommen die beiden sich immer näher und werden Stück für Stück mit ihrer Vergangenheit konfrontiert die auf wundersame Weise verbunden ist. 

Leider ist es ja oft so das bisher interessante und dunkle Charaktere in ihrem eigenem Buch plötzlich komplett anders werden und nichtsmehr mit dem Charaktere zutun hat den man so interessant fand. Schon bei ihrer Gestaltwandler Reihe hat Nalini Singh unter Beweis gestellt das soetwas bei ihr nicht vorkommt und so überrascht es mich nicht auf einen altbekannten Dmitri zu stoßen der langsam wieder beginnt richtig zu fühlen und damit neue Facetten bekommt. Honor und er haben es nicht einfach und obwohl man sehr schnell ahnt wer Honor ist, bleibt es doch bis zum Schluss hin spannend.

Schön ist das auch viele der anderen Charaktere vertreten sind, neben Raphael und Elena bei denen es irgendwie klar war. So hat man zwar neue Protoganisten (die ersten drei Bände handelten ja schließlich vom Erzengel und seiner Jägerin), muss aber nicht auf etwas liebgewonnenes verzichten. Ich bin gespannt ob Nalini Singh das auch im nächsten Band der Reihe gelingen wird, in dem es schließich um Raphaels Meisterspion Jason geht.

-------------------------------------------------------------------------------------------------
Fazit
-------------------------------------------------------------------------------------------------

Wer sich schon seit dem ersten Band gefragt hat wer Dmitri wirklich ist bekommt mit Engelskrieger endlich seine Antwort. Ebenso spannend und mitreißend wie die ersten drei Gilde der Jäger Bücher.

5/5 Sternen

Gilde der Jäger 03. Engelsblut - Nalini Singh

-------------------------------------------------------------------------------------------------
Nalini Singh
Gilde der Jäger 03
Engelsblut
-------------------------------------------------------------------------------------------------

Informationen zum Buch:
Broschiert: 400 Seiten
Verlag: Egmont Lyx
ISBN-10: 380258595X
Preis: 9,99€

Gilde der Jäger:
1. Engelskuss
2. Engelszorn
3. Engelsblut
4. Engelskrieger
5. ? /Archangels Storm

Kurzbeschreibung:
Vampirjägerin Elena Deveraux und ihr Geliebter, der ebenso attraktive wie tödliche Erzengel Raphael, sehen sich - kaum nach New York zurückgekehrt - einer neuen Bedrohung gegenüber. Ein Vampir hat eine Mädchenschule überfallen und ein Blutbad angerichtet. Aber das ist erst der Anfang. Immer mehr Vampire werden von einem unkontrollierbaren Blutdurst erfasst. Und dann scheint der Wahnsinn auch auf Raphael überzuspringen. Die Zeichen sind eindeutig: Eine uralte, bösartige Macht aus Raphaels Vergangenheit ist zurückgekehrt. Kann Elena ihren Geliebten retten?

-------------------------------------------------------------------------------------------------
Eigene Meinung
-------------------------------------------------------------------------------------------------

Erster Satz: Eingehüllt in die seidigen Schatten der Nacht, war New York unverändert - und zugleich nicht mehr wiederzuerkennen.

Obwohl ich die Gilde der Jäger Reihe liebe, hatte ich Angst davor Engelsblut zu lesen, denn auf mich machte es den Eindruck als würden Raphael und Elena diesmal auseinander gerissen werden und das wollte ich nicht wirklich lesen. Das Buch stand also seit seinem Erscheinen ungelesen in meinem Regal und wenig später gesellte sich auch noch der vierte Band Engelskrieger hinzu. Für mich der Moment endlich zum dritten Band zu greifen - wenn auch widerwillig.

Im Nachhinein muss ich sagen das meine Angst völlig unbegründet war, das Buch entwickelte sich völlig anders als gedacht.

Elena und Raphael sind zurück in New York, sie nimmt ihren Job bei der Gilde wieder auf, er kümmert sich um die Dinge die in seinem Territorium anstehen. Alles beim alten und doch wieder nicht, denn jetzt ist Elena nicht länger eine menschliche Jägerin, sondern eine Unsterbliche mit Flügeln die etliche Blicke auf sich zieht. Die beiden sind kaum in der Heimat angekommen als der Spuk schon bekommt. Naturkatastrophen auf der gesamten Welt und Vampire die sich nicht normal Verhalten und eine Spur von Blut hinter sich herziehen. Bald schon steht fest was geschieht: Eine Uralte erwacht aus ihrem Jahrhunderte alten Schlaf und alle Anzeichen deuten darauf das es sich um Raphaels Mutter Caliane handelt. Und das sie, sollte sie die Chance dazu bekommen, Elena töten würde...

Die Auferstehung von Raphaels Mutter sorgt dafür das sowohl Elena als Raphael sich mit ihrer Vergangenheit auseinander setzen müssen. Es kommen viele Dinge ans Licht, Fragen werden endlich beantwortet und noch etliche andere Dinge enthüllt. Es sieht nicht gut aus für die Welt, denn als Caliane verschwand war sie wahnsinnig und niemand weiß ob ihr Schlaf ihren Wahnsinn geheilt hat, oder ob sie als Monster auferstehen würde das von niemandem besiegt werden kann. Noch dazu scheinen die Erzengel von ihrer erwachenden Kraft ebenfalls betroffen zu sein, denn sie handeln unvollstellbar grausam und wider ihres Charakters. 

Eines wird in diesem Buch jedenfalls vollkommen klar. Die Engel werden nicht gefühllos, kalt und grausam geboren, ihre Welt und die Unsterblichkeit machen sie erst dazu. Bestes Beispiel ist Illium, bei dem man sehr deutlich merkt das er sich seine fröhliche Ader nicht hat nehmen lassen. Diesmal lernt man übrigens auch den Kolibri, Illiums Mutter kennen. Eine sehr interessante Wendung die mich hoffen lässt das der Engel mit den blauen Flügeln auch noch sein eigenes Buch bekommt.

Das Ende war nicht so wie ich es erwartet hatte, das ist in diesem Fall aber nichts negatives. Im Gegenteil, ich bin furchtbar gespannt wie sich diese Dinge im weiteren Verlauf der Reihe entwickeln werden und ob es doch noch zum großen Kampf zwischen Mutter und Sohn kommt. Hoffen tue ich es nicht.

-------------------------------------------------------------------------------------------------
Fazit
-------------------------------------------------------------------------------------------------

Eine gelungene Fortsetzung die sehr viele Fragen beantwortet und einen mitreißt.

5/5 Sternen

11. Juni 2012

Guardian Angelino 01. Die zweite Chance - Roxanne St. Claire

-------------------------------------------------------------------------------------------------
Roxanne St. Claire
Guardian Angelino 01
Die zweite Chance
-------------------------------------------------------------------------------------------------

Informationen zum Buch:
Broschiert: 432 Seiten
Verlag: Egmont Lyx
ISBN-10: 3802586689
Preis: 9,99€

Guardian Angelino:
0,5. Schicksalhafte Begegnung
1. Die zweite Chance
2. Tödliche Vergangenheit (Dezember 012)

Kurzbeschreibung:
Nachdem Samantha Fairchild im Weinkeller des Restaurants, in dem sie als Kellnerin arbeitet, einen Mord beobachtet hat, ist sie auf der Flucht. Sie fürchtet, der Killer könnte es auch auf sie abgesehen haben. Als sie den attraktiven Zach Angelino wiedertrifft, mit dem sie einst eine heiße Affäre hatte, bittet sie ihn um seine Hilfe. Doch Zach ist nicht mehr der Mann, der er früher war. Vom Kriegseinsatz in Kuwait entstellt, wird er von seiner dunklen Vergangenheit verfolgt. Dennoch zögert er nicht, die Frau, die er noch immer liebt, zu beschützen. Und Sam gerät schon bald in große Gefahr, als der Mörder ihre Spur aufnimmt.

-------------------------------------------------------------------------------------------------
Eigene Meinung
-------------------------------------------------------------------------------------------------

Erster Satz: "Wie ich höre, wurden sie zum Jurastudium an der hübschen kleinen Uni am anderen Flussufer angenommen."

Roxanne St. Claire ist im Romantic Thrill Genre mit eine meiner Lieblingsautorinnen. Ihre Bullet Catcher Reihe ist für mich nichtmehr wegzudenken, ich war also dementsprechen gespannt ob sie mich auch mit den Guardian Angelinos überzeugen könnte. Eines steht schnell fest, die Autorin mag es über Sicherheitsfirmen zu schreiben, denn wie schon in Bullet Catcher, wird hier während des ersten Bandes eine ähnliche Firma gebildet, allerdings mit familiären Hintergrund. Auch spielen die beiden Reihen in derselben "Welt" und kennen einander scheinbar. Leser der Bullet Catcher werden Johnny Christano sicher kennen, Überraschung, dieser ist doch tatsächlich mit der Familie Angelino/Rossi verwandt und ich könnte mir vorstellen das er irgendwann auch einen Gastauftritt bekommen könnte. Die Verbunding zwischen den beiden Reihen gefällt mir sehr, damit entstehen nämlich einige interessante Möglichkeiten.

Die Geschichte von Sam und Zach ist turbulent. Wer es wie ich nicht mag wenn sich die Protoganisten schon kennen und eine gemeinsame Vergangenheit haben, der kann sich das Ebook Schicksalhafte Begegnung runterladen, dort lernen sich Zach und Sam nämlich das erste mal kennen. Mit diesem Wissen ist die Geschichte noch um einiges spannender. Zach brach Sam das Herz indem er sich während seines Auslandseinsatzes und danach niemals bei ihr gemeldet hat, obwohl diese ihm an seinem letzten Tag in den USA gestanden hat das sie ihn liebt. Das hat bei der jungen Frau tiefe Wunden hinterlassen die auch bei ihrem erneuten Aufeinandertreffen noch nicht verheilt sind.

Obwohl Sam Zach am liebsten nie wieder sehen würde, hat sie keine andere Wahl als seine Anwesenheit zu akzeptieren, denn seit sie Zeugin eines Mordes wurde und die Polizei nichts unternimmt um sie zu schützen, lebt sie in ständiger Angst vor einem Mordanschlag auf sie. Für Vivi, Zachs Zwillingsschwester und Freundin von Sam, ist dies der perfekte Zeitpunkt um einen lange gehegten Traum wahr werden zu lassen: Die Gründung ihrer eigenen Sicherheitsfirma, der Guardian Angelinos. Sam ist ihr erster Auftrag und Zach für ihrem Schutz zuständig.

Im Grundgerüst unterscheidet sich diese Reihe also nicht von den Bullet Catchers, allerdings gibt es doch einen großen Unterschied: die Familie. Vor allem der familiäre Grundton macht dieses Buch auch so gut. Die Rossis halten zusammen, Onkel Nino brachte mich immer wieder zum schmunzeln und erinnerte mich mit seinen Kochkünsten an Johnny. Es gibt so einige interessante Nebencharaktere die mich neugierig auf den Verlauf der neuen Sicherheitsfirma machen, allerdings muss ich gestehen das mir Die zweite Chance, nicht so gut gefiel wie einige andere Bücher der Autorin.

Es ist zwar absolut spannend, die Charaktere toll, aber dennoch ist sich das ganze zu ähnlich. Wieder eine Sicherheitsfirma..... ich denke ihr wisst was ich meine. Etwas mehr Abwechslung wäre schön gewesen. Trotzdem werde ich die Reihe weiterverfolgen.

-------------------------------------------------------------------------------------------------
Fazit
-------------------------------------------------------------------------------------------------

Nicht ganz so gut wie die Bullet Catcher Reihe der Autorin, aber ein gelungener Auftakt für die Guardian Angelinos der neugierig auf mehr macht. 

4/5 Sternen

10. Juni 2012

Guardian Angelino 0,5. Schicksalhafte Begegnung - Roxanne St. Claire

Kurzreview
-------------------------------------------------------------------------------------------------
Roxanne St. Claire
Guardian Angelino 0,5
Schicksalhafte Begegnung
-------------------------------------------------------------------------------------------------

Informationen zum Buch:
Ebook
Verlag: Egmont Lyx
Dateigröße: 260 Kb
Seitenzahl: 22
ASIN: B0084ZAZ4Y
Preis: 0,99€
Bei Amazon kaufen

Guardian Angelino:
0,5. Schicksalhafte Begegnung
1. Die zweite Chance
2. Tödliche Vergangenheit (Dezember 012)

Kurzbeschreibung:
WIE ALLES BEGANN … In dem Moment, in dem Sam Fairchild und Zach Angelino sich zum ersten Mal gegenüberstehen, wissen sie, dass sie füreinander bestimmt sind. Doch hat ihre Liebe eine Chance?

-------------------------------------------------------------------------------------------------
Eigene Meinung
-------------------------------------------------------------------------------------------------

Erster Satz: Das letzte was Samantha Fairchild an einem Freitagabend nach einer Woche wie dieser tun wollte, war auf eine Party einen Stock tiefer zu gehen. 

Da ich zu den Leuten gehören die es weniger mögen wenn Protoganisten sich schon kennen und eine gemeinsame Vergangenheit haben, war ich natürlich begeistert als ich gesehen habe das dieses Ebook die erste Begegnung von Sam und Zach erzählt.  Also genau das was mir gefehlt hat. 

Viel gibt es nicht zu sagen, sind ja nur 22 Seiten, aufjedenfall macht es Lust darauf den ersten Guardian Angelino Band zu lesen - in meinem Fall weiterlesen - und gibt einen guten Einblick in die verzwickte Situation der beiden. Mir hat die kleine Kurzgeschichte sehr gut gefallen, sie war unterhaltsam und hat einem als Leser einen noch unverwundeten Zach gezeigt, wodurch man Sams Vergleiche in Die zweite Chance auch besser versteht.


-------------------------------------------------------------------------------------------------
Fazit
-------------------------------------------------------------------------------------------------

Ein Ebook das sich lohnt um einen Blick in die Vergangenheit zu werfen und das noch dazu nicht viel kostet. Würde ich jedem empfehlen zu lesen bevor man sich an den ersten Band macht. 

5/5 Sternen

Gilde der Jäger 02. Engelszorn - Nalini Singh

-------------------------------------------------------------------------------------------------
Nalini Singh
Gilde der Jäger 02
Engelszon
-------------------------------------------------------------------------------------------------

Informationen zum Buch:
Taschenbuch: 400 Seiten
Verlag: Egmont Lyx
ISBN-10: 3802582756
Preis: 9,95€

Gilde der Jäger:
1. Engelskuss
2. Engelszorn
3. Engelsblut
4. Engelskrieger
5. ? /Archangels Storm

Kurzbeschreibung:
Nachdem die Vampirjägerin Elena Deveraux ein Jahr lang im Koma lag, muss sie bei ihrem Erwachen feststellen, dass sie in einen Engel verwandelt wurde. Noch sind ihre Wunden nicht ganz verheilt und ihr Körper muss sich von der Umwandlung erholen. Da wird ihr Geliebter, der atemberaubend gut aussehende Erzengel Raphael, von der Unsterblichen Lijuan zu einem Ball geladen. Die Einladung abzulehnen wäre ein Zeichen von Schwäche. Deshalb müssen Raphael und Elena so schnell wie möglich nach Peking fliegen. Doch Lijuan empfängt die beiden keineswegs freundlich ...

-------------------------------------------------------------------------------------------------
Eigene Meinung
-------------------------------------------------------------------------------------------------

Erster Satz: Elena klammerte sich an die Balkonbrüstung und starrte in die zeerklüftete Schlucht. 

Engelszorn beginnt drei Tage nach dem Ende des ersten Bandes und knüpft somit an dessen Ereignisse an. Elena, nun ein frisch geborener Engel, befindet sich in der Zufluchtsstätte der Engel um sich zu erholen und zu lernen mit ihrem neuen Körper und vorallem mit ihren Flügeln umzugehen. Jedoch hat sie nicht viel Zeit um auf die Beine zu kommen, denn der älteste Erzengel Lijuan veranstaltet in wenigen Monaten einen Ball zu Elenas ehren und jedem von ihnen ist klar das dieser Ball nur ein Vorwand ist. Lijuan hat sich verändert, sie erweckt Tote wieder zum Leben und wird dadurch zur Bedrohung. Doch nicht nur Lijuan schwebt wie ein Schatten über Elena und Raphael, auch ein unbekannter Engel der scheinbar zum Erzengel werden möchte, treibt sein Unwesen in der Zufluchtsstätte und bedroht Elena. 

Die Zufluchtsstätte der Engel ist wirklich ein faszinierender Ort. Man erfährt über diese Wesen so viel wie noch nie und lernt auch etliche mehr kennen, darunter einige die wirklich sehr interessant sind und von denen man hoffentlich öfter liest. Am Anfang dreht sich alles um Elenas Genesung und die Einladung zum Ball, doch es dauert nicht lange bis Elena wieder auf die Jagd gehen muss um schlimmeres zu verhindern. Das Buch unterscheidet sich also sehr von Engelskuss, denn es gibt diesmal mehrere spannende Handlungsstränge und einen komplett anderen Hintergrund. Eine gelungene Abwechslung wie ich finde, denn im dritten Band geht es ja schon wieder zurück nach New York. 

Viele Dinge werden in diesem Band gelüftet, doch am spannendsten wird es eindeutig gegen Ende des Buches als der Ball ansteht. Hier laufen alle Fäden zusammen und man erfährt auch endlich wer so ehrgeizig versucht ein Erzengel zu werden und dafür selbst das höchste Tabu bricht. Für meinen Geschmack hat man ein bisschen zu wenig vom Kampf der restlichen Erzengel gegen Lijuan mitbekommen, ich könnte nichtmal sagen was genau da jetzt eigentlich passiert ist, nur das Lijuan scheinbar verschwunden oder ihr Körper komplett zerstört wurde. Das hätte man eindeutig besser ausarbeiten müssen. 

Ansonsten hat mir das Buch genauso, wenn nicht sogar besser wie der erste Band gefallen.

-------------------------------------------------------------------------------------------------
Fazit
-------------------------------------------------------------------------------------------------

Eine spannende Fortsetzung die sich durch mehrere Handlungsstränge und einen komplett anderen Hintergrund vom ersten Band unterscheidet.

5/5 Sternen

8. Juni 2012

Gilde der Jäger 01. Engelskuss - Nalini Singh

-------------------------------------------------------------------------------------------------
Nalini Singh
Gilde der Jäger 01
Engelskuss
-------------------------------------------------------------------------------------------------

Informationen zum Buch:
Taschenbuch: 432 Seiten
Verlag: Egmont Lyx
ISBN-10: 3802582748
Preis: 9,95€

Gilde der Jäger:
1. Engelskuss
2. Engelszorn
3. Engelsblut
4. Engelskrieger
5. ? /Archangels Storm

Kurzbeschreibung:
Die Vampirjägerin Elena Deveraux wird von dem ebenso charismatischen wie gefährlichen Erzengel Raphael angeheuert. Diesmal ist es jedoch kein entflohener Vampir, den sie aufspüren soll, sondern ein abtrünniger Erzengel. Um den Auftrag erfüllen zu können, muss Elena bis an die Grenzen ihrer Fähigkeiten gehen und darüber hinaus! Zugleich weckt der übermenschliche Raphael eine ungeahnte Leidenschaft in ihr. Doch seine Berührung könnte für Elena den Tod bedeuten, denn im Spiel der Erzengel zahlen die Sterblichen den Preis!

-------------------------------------------------------------------------------------------------
Eigene Meinung
-------------------------------------------------------------------------------------------------

Erster Satz: Wenn Elena den Leuten erzählte, sie sei Vampirjägerin, schnappten die meisten zunächst nach Luft, um dann unweigerlich zu fragen: "Ihre Arbeit besteht also darin, spitze Pfähle durch die Herzen dieser abscheulichen Blutsauger zu bohren?"

Als Engelskuss im Jahr 2010 erschien und ich es gelesen hatte, kam es für mich der Erfüllung eines Wunsches gleich. Endlich ein Buch in dem sich die Protoganisten nicht sofort an den Hals fallen und sich innerhalb weniger Seiten unsterblich ineinander verlieben. Auch das Thema Engel und der Weltenaufbau konnten mich vollkommen überzeugen und bis heute, ist die Gilde der Jäger Reihe für mich die beste Engelsreihe die auf dem deutschen Markt zu finden ist. 

Elena ist eine geborene Jägerin mit dem Talent Vampire zu riechen, sie durch den Geruch unterscheiden und jagen zu können. Das macht sie zu einer der besten Jägerinnen der Gilde und dafür das ihr vom Erzengel von New York persönlich ein Auftrag angeboten wird. Den Auftrag eines Erzengels lehnt man nicht ab, es sei denn man hängt nicht an seinem Leben. Schneller als ihr lieb ist findet Elena sich in einem Kampf der Erzengel wieder, denn es ist kein Vampir den sie jagen soll, sondern ein Erzengel der dem Blutrausch verfallen ist...

Nicht selten findet man sich in Engelskuss an Schauplätzen grausamer Morde wieder und die Autorin verzichtet auch nicht darauf alles genau zu beschreiben, wer also schwache Nerven hat sollte überlegen ob die Gilde der Jäger Reihe wirklich etwas für sich ist. Die Jagd nach dem Erzengel Uram ist blutig und absolut spannend. Dazu kommt noch das Raphaels Interesse an Elena nicht nur geschäftlicher Natur ist. Die Gildenjägerin fasziniert den Erzengel von New York und obwohl Elena sich darüber im klaren ist das sie für ein ihn ein Spielzeug ist, kann sie nicht leugnen das sie sich von ihm angezogen fühlt. 

Schön fand ich hier wie gesagt das die beiden sich nicht gleich aufeinander gestürzt haben. Nur sehr lsngsam schreitet ihre Beziehung voran und von Liebe kann die meiste Zeit keine Rede sein, auch wenn man am Verhalten von beiden merkt das sie langsam mehr für den anderen empfinden. Vor allem das Ende macht das sehr deutlich. Doch nicht nur Elena, Raphael oder die Jagd nach Uram machen den Reiz des Buches aus, sondern auch die vielen Nebencharaktere die allesamt höchst interessant und geheimnissvoll sind. Ob nun der Engel Illium, Dmitri oder die anderen von Raphaels Sieben, selbst Elenas Freunde machen die Sache noch spannender als sie ohnehin schon ist. 

Mittlerweile sind im deutschen ja vier Bände erschienen, jedoch handelt das vierte nicht mehr von Elena und Raphael, sondern von Dmitri. Eine gute Entscheidung der Autorin, denn irgendwann ist selbst die beste Geschichte ausgelutscht und dann zu einem anderen Charakter zu wechseln ist genau das richtige wenn man sich von der Welt an sich noch nicht verabschieden möchte. Soweit ich das gesehen habe handelt das fünfte Buch Archangels Storm, das es bisher nur auf Englisch zu kaufen gibt, von Jason, Raphaels Spion mit den pechschwarzen Flügeln. Ich bin auf beide Bücher sehr gespannt.

-------------------------------------------------------------------------------------------------
Fazit
-------------------------------------------------------------------------------------------------

Auftakt der, für mich, besten Engelsreihe die es momentan aus dem deutschen Markt gibt. Protoganisten die sich nicht gleich um den Hals fallen und sich innerhalb von weniger Seiten ineinander verlieben, ein spannender und aktiongeladener Plot und Nebencharaktere die einen einfach nur umhauen. Engelskuss hat für mich alles was ein gutes Buch haben muss um mich zu begeistern.


5/5 Sternen

Regalzuwachs #32

Juhu, einige meiner Vorbestellungen sind schon angekommen und weitere wurden heute verschickt :D Auf jedes der Bücher bin ich unglaublich gespannt. Allgemein bietet der Juni wirklich sehr viele tolle neue Bücher von denen auch eine ganze Menge im Laufe des Monats bei mir einziehen werden. 


Kaufgrund: Obwohl ich den ersten Band der Reihe so lala fand, zumindest was die Charaktere anging, konnte ich einfach nicht widerstehen. Ich muss einfach auch den zweiten Band lesen.. wegen den Charakteren natürlich ;-) 

Kaufgrund: Die Bullet Catcher Reihe der Autorin ist eine meiner Lieblingsreihen des Genres, es war also klar das ich auch in die Guardian Angelino Reihe reinschnuppern würde. Gestern Abend habe ich auch schon mit dem lesen angefangen und bisher gefällt mir das Buch recht gut. Ich frage mich nur ob Frau St. Claire nicht weiß was sie sonst schreiben soll, denn wieder geht es um eine Sicherheitsfirma mit Spezialiserung auf Personenschutz und Ermittlungen, auch wenn diese im ersten Band erst gegründet wird. 


Kaufgrund: Die Serie zu den Büchern finde ich richtig klasse und so war klar das ich zumindest in den ersten Band der Buchreihe mal reinschnuppern würde. Es interessiert mich einfach in wie weit er sich von der Serie unterscheidet

Kaufgrund: Ein spontan Kauf ;-) Klappentext gefiel mir, hörte sich interessant an, ist gerade erst erschienen und schon landete es im Warenkorb. Mal wieder ein Lyx Buch... übrigens nicht das letzte diesen Monat.                       

7. Juni 2012

Das dunkle Volk 01. Mondschein - Yasmine Galenorn

-------------------------------------------------------------------------------------------------
Yasmine Galenorn
Das dunkle Volk 01
Mondschein
-------------------------------------------------------------------------------------------------

Informationen zum Buch:
Broschiert: 400 Seiten
Verlag: Droemer Knaur
ISBN-10: 3426511150
Preis: 9,99€

Das dunkle Volk:
1. Mondschein
2. Eishauch (September 012)
3. ? / Night Seeker

Kurzbeschreibung:
Als die junge Hexe Cicely Waters nach langer Zeit in ihre Heimatstadt New Forest zurückkehrt, erwarten sie Zerstörung und Chaos: Immer mehr der magischen Bewohner fallen einer geheimnisvollen, finsteren Macht zum Opfer. Auch ihre Jugendliebe, den Feenprinz Grieve, findet Cicely seltsam verändert vor. Ist auch er in den Bann dunkler Mächte geraten? Cicely ahnt, dass ihr nur wenig Zeit bleiben wird, um den Ursprung der tödlichen Gefahr ausfindig zu machen und so New Forest zu retten – und das Leben des Mannes, für den sie noch immer Gefühle hegt …

-------------------------------------------------------------------------------------------------
Eigene Meinung
-------------------------------------------------------------------------------------------------

Erster Satz: Und sie erhob sich in einem hauchdünnen Kleid von ihrem Totenbett, die Augen so hell wie Sternenlicht und das Haar so schwarz wie die Nacht. 

Ich glaube es gibt kaum jemanden der die Schwestern des Mondes Reihe der Autorin nicht kennt oder zumindest davon gehört hat. Gelesen habe ich die Reihe leider noch nicht obwohl ich den ersten Band hier stehen habe, dennoch war ich neugierig was ihre neue Reihe Das dunkle Volk betrifft. Leider bin ich jetzt nach lesen des ersten Bandes Mondschein etwas zwiegespalten.

Man wird mitten in eine Welt voller magischer Geschöpfe und in eine Stadt hinein geworfen in der das Böse sich breitgemacht hat. Für jene die nicht so oft Fantasy Bücher lesen könnte das ein wenig viel am Anfang sein, für Leute wie mich die fast nur Fantasy lesen war die Anzahl an verschiedenen Wesen leicht zu verdauen. Der Indigo-Hof hat in New Forest Einzug gehalten und das Leben dort in einen reinen Überlebenskampf verwandelt. Cicely, die nach dem Tod ihrer Mutter und Marta in die Heimat zurückkehrt um da das Geschäft von letzterer zu übernehmen, wird plötzlich in den Mittelpunkt eines unausweichlichen Krieges gestoßen und muss sich zudem noch damit auseinander setzen das ihre Tante verschwunden und ihr ehemaliger geliebter und Feen Prinz Grieve auf die Seite der Feinde gewechselt ist. 

An und für sich also ein Plot der spannend ist und sich durchaus sehen lassen kann. Mondschein konnte mich also durchaus fesseln und ich werde mit Sicherheit auch den zweiten Band Eishauch lesen um zu wissen wie es mit allen weitergeht, dennoch fehlte mir während des lesens irgendwie das gewisse Etwas. Teilweise überschlagen sich die Dinge zu sehr und werden dadurch unglaubwürdig. Erst versuchen sie Heather und Peyton zu retten und rennen dann weg und beim nächsten Versuch sind sie plötzlich stark genug um ein paar Vampirfeen zu töten? Das fand ich trotz der veränderten Umstände doch sehr unglaubwürdig und komisch. Auch die Stimmung des Buches konnte mich nicht wirklich einfangen. 

Es gibt viele interessant Ansätze die in den Folgebänden hoffentlich weiter ausgeweitet werden. Trotzdem war ich am Ende des Buches erstaunt das ich schon durch bin und hatte nicht den Eindruck als wäre viel passiert. Bei einem 400 Seiten Buch schon ziemlich schade. Auch die Liebesgeschichte lässt zu wünschen übrig. Ein paar wenige Szenen gibt es mit Grieve und Cicely zusammen, aber ihre Verbundenheit und Liebe zueinander ist bei mir einfach nicht angekommen. Auch sagt mir Grieve nicht so wirklich zu, er ist sehr blass und obwohl Cicely ihn oft mit dem alten Grieve vergleicht, erfährt man doch sehr wenig über ihn.

-------------------------------------------------------------------------------------------------
Fazit
-------------------------------------------------------------------------------------------------

Mondschein bietet viele gute Ansätze, allerdings fehlt das gewisse Etwas und manche Handlungen wirken unglaubwürdig. Dennoch hat es mich unterhalten und ich werde die Reihe aufjedenfall weiterverfolgen und hoffen das einige Dinge sich zum besseren entwickeln. 

3,5/5 Sternen

Vielen Dank an den Droemer Knaur Verlag für das bereitstellen des Rezensionsexemplares