12. Juni 2012

Gilde der Jäger 03. Engelsblut - Nalini Singh

-------------------------------------------------------------------------------------------------
Nalini Singh
Gilde der Jäger 03
Engelsblut
-------------------------------------------------------------------------------------------------

Informationen zum Buch:
Broschiert: 400 Seiten
Verlag: Egmont Lyx
ISBN-10: 380258595X
Preis: 9,99€

Gilde der Jäger:
1. Engelskuss
2. Engelszorn
3. Engelsblut
4. Engelskrieger
5. ? /Archangels Storm

Kurzbeschreibung:
Vampirjägerin Elena Deveraux und ihr Geliebter, der ebenso attraktive wie tödliche Erzengel Raphael, sehen sich - kaum nach New York zurückgekehrt - einer neuen Bedrohung gegenüber. Ein Vampir hat eine Mädchenschule überfallen und ein Blutbad angerichtet. Aber das ist erst der Anfang. Immer mehr Vampire werden von einem unkontrollierbaren Blutdurst erfasst. Und dann scheint der Wahnsinn auch auf Raphael überzuspringen. Die Zeichen sind eindeutig: Eine uralte, bösartige Macht aus Raphaels Vergangenheit ist zurückgekehrt. Kann Elena ihren Geliebten retten?

-------------------------------------------------------------------------------------------------
Eigene Meinung
-------------------------------------------------------------------------------------------------

Erster Satz: Eingehüllt in die seidigen Schatten der Nacht, war New York unverändert - und zugleich nicht mehr wiederzuerkennen.

Obwohl ich die Gilde der Jäger Reihe liebe, hatte ich Angst davor Engelsblut zu lesen, denn auf mich machte es den Eindruck als würden Raphael und Elena diesmal auseinander gerissen werden und das wollte ich nicht wirklich lesen. Das Buch stand also seit seinem Erscheinen ungelesen in meinem Regal und wenig später gesellte sich auch noch der vierte Band Engelskrieger hinzu. Für mich der Moment endlich zum dritten Band zu greifen - wenn auch widerwillig.

Im Nachhinein muss ich sagen das meine Angst völlig unbegründet war, das Buch entwickelte sich völlig anders als gedacht.

Elena und Raphael sind zurück in New York, sie nimmt ihren Job bei der Gilde wieder auf, er kümmert sich um die Dinge die in seinem Territorium anstehen. Alles beim alten und doch wieder nicht, denn jetzt ist Elena nicht länger eine menschliche Jägerin, sondern eine Unsterbliche mit Flügeln die etliche Blicke auf sich zieht. Die beiden sind kaum in der Heimat angekommen als der Spuk schon bekommt. Naturkatastrophen auf der gesamten Welt und Vampire die sich nicht normal Verhalten und eine Spur von Blut hinter sich herziehen. Bald schon steht fest was geschieht: Eine Uralte erwacht aus ihrem Jahrhunderte alten Schlaf und alle Anzeichen deuten darauf das es sich um Raphaels Mutter Caliane handelt. Und das sie, sollte sie die Chance dazu bekommen, Elena töten würde...

Die Auferstehung von Raphaels Mutter sorgt dafür das sowohl Elena als Raphael sich mit ihrer Vergangenheit auseinander setzen müssen. Es kommen viele Dinge ans Licht, Fragen werden endlich beantwortet und noch etliche andere Dinge enthüllt. Es sieht nicht gut aus für die Welt, denn als Caliane verschwand war sie wahnsinnig und niemand weiß ob ihr Schlaf ihren Wahnsinn geheilt hat, oder ob sie als Monster auferstehen würde das von niemandem besiegt werden kann. Noch dazu scheinen die Erzengel von ihrer erwachenden Kraft ebenfalls betroffen zu sein, denn sie handeln unvollstellbar grausam und wider ihres Charakters. 

Eines wird in diesem Buch jedenfalls vollkommen klar. Die Engel werden nicht gefühllos, kalt und grausam geboren, ihre Welt und die Unsterblichkeit machen sie erst dazu. Bestes Beispiel ist Illium, bei dem man sehr deutlich merkt das er sich seine fröhliche Ader nicht hat nehmen lassen. Diesmal lernt man übrigens auch den Kolibri, Illiums Mutter kennen. Eine sehr interessante Wendung die mich hoffen lässt das der Engel mit den blauen Flügeln auch noch sein eigenes Buch bekommt.

Das Ende war nicht so wie ich es erwartet hatte, das ist in diesem Fall aber nichts negatives. Im Gegenteil, ich bin furchtbar gespannt wie sich diese Dinge im weiteren Verlauf der Reihe entwickeln werden und ob es doch noch zum großen Kampf zwischen Mutter und Sohn kommt. Hoffen tue ich es nicht.

-------------------------------------------------------------------------------------------------
Fazit
-------------------------------------------------------------------------------------------------

Eine gelungene Fortsetzung die sehr viele Fragen beantwortet und einen mitreißt.

5/5 Sternen

2 Kommentare:

Liuna hat gesagt…

Schöne Rezension - ich habe selbst schon alle 4 veröffentlichte Teile der "Gilde der Jäger"-Reihe gelesen und ich muss sagen, diese Bücher gehören zu den Besten, die ich gelesen habe! Ich wünsche dir gaaanz viel Spaß mit Engelskrieger und bin da sehr auf deine Rezi gespannt ((:

Tanja hat gesagt…

kann es sein, das du grad einen serien rausch hast? :D ich glaub ich muss mal von band 1 anfangen die rezis zu lesen, wenn sie so gut sind, das du gar nicht mehr aufhören kannst ^^

Kommentar veröffentlichen