24. September 2012

Midnight Breed 10. Erwählte der Ewigkeit - Lara Adrian

-------------------------------------------------------------------------------------------------
Lara Adrian
Midnight Breed 10
Erwählte der Ewigkeit
-------------------------------------------------------------------------------------------------

Informationen zum Buch:
Broschiert: 457 Seiten
Verlag: Egmont Lyx
ISBN-10: 380258385X
Preis: 9,99€

Midnight Breed Reihe:
1. Geliebte der Nacht
2. Gefangene des Blutes
3. Geschöpf der Finsternis
4. Gebieterin der Dunkelheit
5. Gefährtin der Schatten
6. Gesandte des Zwielichts
7. Gezeichnete des Schicksals
8. Geweihte des Todes
9. Gejagte der Dämmerung
10. Erwählte der Ewigkeit
11. Vertraute der Sehnsucht (Februar 013)

Novelle:
1.  Das Sehnen der Nacht (Okober 012)
  
Kurzbeschreibung:
Der Orden der Vampire wird von einem finsteren Widersacher bedroht, der immer mehr an Macht gewinnt. Der Vampir Sterling Chase, der mit den dunklen Abgründen seines Wesens ringt, beschließt, sich zu opfern, um dem gefährlichen Gegner ein für allemal das Handwerk zu legen. Doch seine Pläne werden durchkreuzt, als eine junge Sterbliche zwischen die Fronten des wachsenden Konfliktes gerät. Eine Frau, die ein ungeahntes Geheimnis verbirgt ...

-------------------------------------------------------------------------------------------------
Eigene Meinung
-------------------------------------------------------------------------------------------------

Erster Satz: "Die Sprengladungen sind scharf, Lucan."

Da ist er.... 
...der finale Band.... der Schlag auf den alle gewartet haben. Auch wenn es so keinesfalls richtig ist, denn die Midnight Breed Reihe geht weiter. Dragos Geschichte mag beendet sein, doch Lara Adrian möchte die Reihe nicht komplett abschließen, deswegen geht es mit der nächsten Generation weiter.

Nachdem Dragos dem Orden im letzten Band einen empfindlichen Schlag versetzt hat und es nur Chase zu verdanken ist das die Polizisten das geheime Hauptquartier unter dem Herrenhaus nicht gefunden haben, spürte man schon das es allmählich zu Ende geht. Von Buch zu Buch wurden die Außeinandersetzungen zwischen Dragos und dem Orden immer heftiger, deswegen überrascht es mich auch nicht das Lara Adrian mit Erwählte der Ewigkeit unter das Kapitel Dragos endlich einen Schlussstrich zieht. Dennoch ist es ein komisches Gefühl, schließlich verfolgte man diese Hauptgeschichte seit dem ersten Band.  

Auch habe ich mich ein wenig vor Chase Geschichte gefürchtet, denn von allen Kriegern, war er bisher derjenige der mir am unsympathischsten war. Ich hatte also echte Zweifel daran ob mir dieser 10ten Band auch wirklich zusagen würde. Zum Glück gibt es da ja aber quch noch Tavia. Ihre Existenz hat mich nicht sonderlich aus den Socken gehauen. Wer die Reihe konstant verfolgt hat, wird schon den Verdacht gehabt haben das irgendwann auch Stammesvampirin auftauchen würde. Bei Dragos ist schließlich alles möglich. Die Liebesgeschichte zwischen ihr und Chase geht in den Ereignissen allerdings ein wenig unter. Ich fand die Hauptgeschichte viel zu spannend um den beiden sonderlich viel Aufmersamkeot zu schenken, zumindest wenn es um sexuelle oder emotionale Dinge ging. Chaes Entdeckung das Tavia eine Stammesvampirin ist und ihr Umgang damit waren wirklich sehr interessant und spannend und ihre Existenz wirft viele neue Möglichkeiten auf. 

Und das ist nur eine von vielen. Die Autorin hat in diesem Band wirklich mehr als genug Stoff für die nächsten Bände vorgelegt. Die Abstammung der Stammesgefährtinnen, wo kommen sie eigentlich her? Wieso unterscheiden sie sich von ihrem menschlichen Schwestern? Eine mögliche Antwort auf diese Frage bekam man in Erwählte der Ewigkeit, aber ich brenne förmlich darauf heraus zu finden ob es stimmt und ob der Orden in der Lage ist ihren Ursprung auszumachen. Zum anderen wäre da auch noch das Ende des Buches. Von Anfang an war klar das es irgendwann soweit kommen würde, doch so schnell hatte ich damit eigentlich nicht gerechnet. Eins steht fest, die kommenden Bände der Reihen werden sich komplett von den Vorgängern unterscheiden.


-------------------------------------------------------------------------------------------------
Fazit
-------------------------------------------------------------------------------------------------

Ein abgeschlossenes Kapitel und so viele neue Fragen. Langweilig wird es in der Midnight Breed Reihe jedenfalls nicht werden, auch wenn die Geschichte um Dragos hier sein Ende findet.

5/5 Sternen

2 Kommentare:

Juju hat gesagt…

Hi,

ich hatte ebenfalls Bedenken als ich an Sterlings Geschichte dachte :D, fand das Buch insgesamt aber super :)
Nur mit Black Dagger konnte es für mich leider nicht mithalten.

Liebe Grüße
Juju
von Jujus Bücherkiste

tintenmeer hat gesagt…

Hiho,

ich fand das Buch auch toll. Ein würdiger "Abschluss" der ersten "Staffel", so habe ichs mal in meiner Rezi genannt. Angst hatte ich eigentlich nicht wegen Chase, sondern eher weil ich die letzten Bände nicht so besonders fand. Bei dem hier hat sich die Autorin aber wieder richtig ins Zeug gelegt. Ich fiebere dem nächsten Buch entgegen.

Liebe Grüße
Sandy

Kommentar veröffentlichen