7. Oktober 2012

Bullet Catcher 05. Wade - Roxanne - St. Claire

-------------------------------------------------------------------------------------------------
Roxanne St. Claire
Bullet Catcher 05
Wade
-------------------------------------------------------------------------------------------------

Informationen zum Buch:
Broschiert: 361 Seiten
Verlag: Egmont Lyx
ISBN-10: 3802586301
Preis: 9,99€

Bullet Catcher:
1. Alex
2. Max
3. Johnny
4. Adrien
5. Wade
6. Jack (Februar 013)

Kurzbeschreibung:
Bullet Catcher Wade Cordell soll die junge Vanessa Porter ausfindig machen. Doch diese ist ihrerseits auf der Suche nach ihrem besten Freund, der vor einem Monat spurlos verschwand. Sie schließt deshalb ein Abkommen mit dem attraktiven Bodyguard: Sie wird ihn begleiten, wenn er ihr hilft, ihren Freund zu finden. Aber damit fangen die Probleme für beide erst richtig an.

-------------------------------------------------------------------------------------------------
Eigene Meinung
-------------------------------------------------------------------------------------------------

Erster Satz: "Wen haben wir denn da? Ist das nicht die hübscheste Verdächtige von ganz Charleston County?"

Auch im fünften Bullet Catcher Band dreht sich alles um Eileen Stafford und ihre Drillingsmädchen. Nachdem Adrien Fletcher eine ihrer Töchter, Miranda Lang, im letzten Band ausfindig gemacht hat, diese jedoch für eine Knochenmarkspende nicht infrage kommt, beauftragt Lucy Wade damit Mirandas Schwester, Vanessa Porter, aufzusuchen und sie ins Gefängniss zu ihrer leiblichen Mutter zu bringen. Ein einfacher Auftrag in der Karibik der Wade dazu bringen soll endlich ganz bei den Bullet Catcher einzusteigen. Wie gesagt, eigentlich. Denn der Auftrag entpuppt sich als alles andere als einfach und als sehr gefährlich. Vanessa Porter sucht ihren Freund und Kollegen Clive, der scheinbar spurlos auf den karibischen Inseln verschwunden ist. Vanessa macht sich Sorgen um ihn, denn er rutscht leicht in eine Depression ab wenn er seine Medikamte nicht nimmt und außerdem sieht es Clive nicht ähnlich einfach zu verschwinden ohne sich melden, noch dazu wo es seit 5 Jahren sein erster Urlaub ist. 

Also bucht Vanessa eine Kreuzfahrt auf dem selben Schiff auf dem auch Clive in See gestochen ist und verfolgt seine Spur. Dabei stößt sie auf einen schwulen Bordelbesitzer der etwas zu wissen scheint, ihr jedoch mit vorgehaltener Pistole klar macht, das sie ihre Suche lieber aufgeben sollte. Wie der Zufall es will, trifft sie genau in diesem Moment Wade, der mit seinem Auftrag auch nicht lange hinter dem Berg hält. Vanessa ist alles andere als begeistert davon das man sie aufgespürt hat um ihr Knochenmark zu untersuchen. Sie weiß schon lange das sie adoptiert ist und auch das ihre Mutter seit 30 Jahren wegen Mordes im Gefängnis sitzt. Schnell macht sie Wade klar das sie kein Interesse daran hat diese Frau kennenzulernen oder ihr zu helfen, doch schließlich vereinbaren die beiden einen Deal. Wade hilft ihr Clive zu finden, im Gegenzug dazu würde Vanessa mit ihm zu ihrer Mutter gehen. Zusammen machen die beiden sich auf die Suche und finden immer weitere Ungereimtheiten. Es dauert nicht lange bis ihnen klar wird, das Clive in irgendeine krumme Sache verstrickt ist und jemand fest entschlossen scheint sie und Wade auf eine falsche Spur zu bringen, mit allen Mitteln. 

Vanessa gehört zu der Art Frauen, die mir leider nicht wirklich sympathisch sind. Zwar hat sich das im Laufe der Geschichte gebessert, aber so wirklich sympathisch wurde sie mir bis zum Schluss nicht. Das macht es natürlich besonders schwierig mit Freude dabei zu sein, aber die Geschichte war so spannend und Wade ein richtiger Charmeur, das es mir gar nicht schwer fiel den beiden bei ihrer Suche zuzusehen. Die Liebesgeschichte zwischen den beiden entwickelt sich langsam, wie in allen Bullet Catcher Büchern, auch wenn Wade und Vanessa gezwungenermaßen ziemlich schnell gemeinsam in der Kiste landen, wenn auch nur um ihren Verfolger im dunkeln zu lassen. Die beiden lernen sich also schon am Anfang des Buches ziemlich intim kennen, was die weitere Geschehnisse umso interessanter macht. 

Der Plot um Clive ist wirklich sehr spannend. Vanessa und Wade gehen von einer Insel zur nächsten, klappern Bars und Hotels ab und kommen dabei in mehr als nur eine gefährliche und brenzlige Situation. Bis zum Schluss hin tappen sie jedoch im Dnkeln was wirklich vorgeht und das macht die Sache noch mitreißnender. Man ist genauso ahnungslos wie die Protoganisten, die wenigen Seiten aus Clives Sicht sorgen nur noch für mehr Verwirrung als für Aufklärung.

-------------------------------------------------------------------------------------------------
Fazit
-------------------------------------------------------------------------------------------------

Ein Bullet Catcher Band wie er sein sollte, spannend und mitreißend. Einzig mit der Protoganistin wurde ich bis zum Schluss nicht richtig warm, was der Geschichte aber keinen abbruch tat. 

4/5 Sternen

1 Kommentare:

buchverliebt hat gesagt…

Ruf des Blutes von Tanya Carpenter?

Wenn ja, dann habe ich die ersten beiden Bände mal gelesen, aber auch vertauscht.

Das einzige was mich im Moment an meinem SuB stört ist, dass es nicht ordentlich nebeneinander stehen kann. Deswegen will ich mir ja auch neue Regale holen. Auch mein Regal mit den gelesenen Büchern ist mehr Tetris als alles andere ... das nervt mich einfach.

Kommentar veröffentlichen