27. Oktober 2012

Girl of Fire and Thorns 01. Der Feuerstein - Rae Carson

-------------------------------------------------------------------------------------------------
Rae Carson
Girl of Fire and Thorns 01
Der Feuerstein
-------------------------------------------------------------------------------------------------

Informationen zum Buch:
Gebundene Ausgabe: 528 Seiten
Verlag': Heyne fliegt
ISBN-10: 3453267184
Preis: 16,99€

Fire and Thorns:
1. Der Feuerstein
2. ? (The Crown of Embers)

Kurzbeschreibung:
Alle hundert Jahre wird ein Mensch auserwählt, den göttlichen Feuerstein zu tragen. Prinzessin Elisa von Orovalle ist so eine Steinträgerin. Aber Elisa ist auch dick und außerdem nur die Zweitgeborene. Diejenige, die noch nie etwas Herausragendes vollbracht hat – und die auch nicht glaubt, das jemals tun zu können. Doch dann wird sie an ihrem sechzehnten Geburtstag die geheime Ehefrau eines schönen und mächtigen Königs – eines Königs, dessen Reich im Innern von Intrigen und von außen von grausamen Invasoren bedroht wird und der eine Heldin und keine Versagerin an seiner Seite braucht. Er ist jedoch nicht der Einzige, der Elisa für seine Zwecke einspannen will. Als die Prinzessin von mysteriösen Rebellen entführt wird, nimmt sie ihr Schicksal erstmals selbst in die Hand: Mit all ihrem Mut, ihrer Entschlossenheit und Klugheit schließt sie sich den Aufständischen an und kämpft gegen die feindliche Armee. Denn Elisa weiß, der Feuerstein, der in ihrem Nabel schlummert, könnte ihr unglaubliche Macht verleihen. Falls es ihr gelingt, seine Magie zu entfesseln. Falls sie nicht zu früh stirbt. Denn das ist das Schicksal der meisten Auserwählten …

-------------------------------------------------------------------------------------------------
Eigene Meinung
-------------------------------------------------------------------------------------------------

Erster Satz: Gebetskerzen flackern in meinem Schlafzimmer. 

Die Girl of Fire and Thorns Reihe von Rae Carson reizt mich seit dem erscheinen des ersten Bandes auf Englisch. Und das nicht nur weil die Cover eine richtige Augenweide sind, sondern auch weil es eine vielversprechende Fantasy Reihe ist. Nach dem lesen von Der Feuerstein, bin ich mir dessen jetzt auch hundertprozentig sicher. In vielen Rezensionen liest man, das es anfangs eher schleppend voran geht und Spannung erst in der zweiten Hälfte aufkommt. 

Das kann ich so nicht bestätigen. Die Autorin gibt einem genügend Zeit um Elisa, ihre neue Rolle und die Geschichte des Feuersteins richtig kennenzulernen. Es stimmt schon, richtige Spannung kommst erst mit Elisas Entführung auf, doch wer bei einem Fantasy Buch von Anfang an packende Spannung haben möchte, sollte doch eher zu einem High Fantasy Roman greifen. Ich fand es interessiert die mir noch unbekannte Welt zusammen mit Elisa zu erkunden, ihre Freunde und deren Beziehungen zueinander und ebenso ihr Verhältnis zu Alejandro, den sie ja gleich am Anfang des Buches heiratet. Zumal mir gerade durch diese Dinge, ihre Veränderungen im Laufe der Geschichte erst richtig vor Augen führten. Damit meine ich keinesfalls die Tatsache das sie abnimmt und nichtmehr die dicke Prinzessin ist, sondern vielmehr wie sich ihr Charaktere entwickelt. Sie wird von der Prinzessin die alles über sich ergehen lässt und niemals Fragen stellt, zu einer jungen Frau die die Dinge hinterfragt, sich nicht scheut ihre Meinung zu sagen und endlich aktiv an ihrem eigenen Leben teilnimmt. 

Ihre Beziehung zu König Alejandro, den sie ja immerhin geheiratet hat, steht von Anfang an unter keinem guten Stern. Sie vollziehen die Ehe nicht, dann stellt sich heraus das Alejandro kein Kämpfer ist und in ihrer neuen Heimat angekommen, muss sie feststellen das ihr Ehemann vor hat ihre gemeinsame Hochzeit erst einmal zu verschweigen und sie lediglich ein ausländischer Gast in seinem Palast ist. Ehrlich gesagt ist mir da manchmal doch beinah der Kragen geplatzt. Alejandros Verhalten ist das allerletzte und das Elisa das einfach so über sich ergehen lässt anstatt ihm zumindest subtil mitzuteilen wie sie sich bei dieser Scharade fühlt.... noch dazu wo er vor ihren Augen mit seiner Geliebten turtelt. Dennoch hatte ich gehofft das die beiden mit der Zeit zueinander finden und dann, ja dann wird Elisa entführt und Alejandro und der Palast sind den Großteil des Buches weit weit weg. 

Die Zeit danach war sehr spannend und endlich kam eine Elisa ans Tageslicht die man bisher nur aus ihren Gedanken kannte. Der Feind ist hier viel näher, die Bedrohung durch ihn real. Allgemein ist die Situation eine ganz andere. Hier lernt Elisa Humberto kennen, den Bruder von Cosme, ihrer Zofe im Palast. Ich muss zugeben das mich dieses Pairing, obwohl es sehr zart und auch schön war, weniger interessiert hat als es sollte. Dennoch fand ich das Ende sehr traurig, auch wenn es natürlich Platz gelassen hat für etwas, von dem ich schon zu Anfang des Buches dachte das es irgendwann eintritt. 

Der Feuerstein endete schließlich ganz anders als erwartet. Ich hatte gedacht die Sache mit dem Krieg würde sich über mehrere Bände erstrecken, doch scheinbar hat die Autorin mit Elisa noch andere Dinge vor. Mir gefiel der erste Band zumindest so gut, das ich mir nächsten Monat den zweiten in Englisch kaufen werde, denn ich möchte unbedingt wissen ob sich einige meiner Gedanken bewahrheiten. 

-------------------------------------------------------------------------------------------------
Fazit
-------------------------------------------------------------------------------------------------

Mir gefiel Der Feuerstein ausnahmslos gut. Es gab keine Stelle an der ich gesagt hätte, das war langweilig und es ist auch nicht alles Friede Freude Eierkuchen. Menschen sterben, werden verletzt, Tragödien ereignen sich und die Protoganisten entwickelt sich von Seite zu Seite und wird zu einer würdigen Königin.

5/5 Sternen

1 Kommentare:

buchverliebt hat gesagt…

Die Night Huntress hatte ich erst bis einschließlich dem dritten Band gelesen. Da ich mir die Reihe aber demnächst mal vornehmen wollte, habe ich mir die alle bei Amazon mal zusammen gesucht... dabei war mir aufgefallen, dass der erste Band der SpinnOff (siehen meinen Buchkauf) bei Amazon und Co nur noch vom blanvalent als TB zu haben war. Hat mich natürlich tierisch aufgeregt, denn Penhaligon hatte die ja als Broschierte ausgabe herausgebracht und die sind was größer.

Aus zufall habe ich dann in Köln den ersten Band in der Penhaligon-Ausgabe noch gesehen und direkt mitgenommen :)

Kommentar veröffentlichen