5. Oktober 2012

Gestaltwandler Reihe 09. Wilde Glut - Nalini Singh

-------------------------------------------------------------------------------------------------
Nalini Singh
Gestaltwandler Reihe 09
Wilde Glut
-------------------------------------------------------------------------------------------------

Informationen zum Buch:
Broschiert: 364 Seiten
Verlag: Egmont Lyx
ISBN-10: 3802586077
Preis: 9,99€

Gestaltwandler Reihe:
1. Leopardenblut
2. Jäger der Nacht
3. Eisige Umarmung
4. Im Feuer der Nacht
5. Gefangener der Sinne
6. Sengende Nähe
7. Ruf der Vergangenheit
8. Fesseln der Erinnerungen
9. Wilde Glut
10. Lockruf des Verlangens
11. Einsame Spur (Februar 013)

Kurzbeschreibung:
Der Gestaltwandler Drew Kincaid ist ein Jäger. Er spürt Angehörige seines Wolfsrudels auf, die ihrer animalischen Seite nachgegeben haben. In den meisten Fällen gelingt es ihm, sie zu retten und zum Rudel zurückzubringen. Manchmal bleibt ihm jedoch nichts weiter übrig, als sie zu töten. Drew ist insgeheim in die schöne Wächterin Indigo Riviere verliebt, die seine Gefühle zu erwidern scheint. Doch Indigos eigene Position unter den Wölfen macht eine Beziehung zwischen beiden unmöglich, wenn sie nicht die Hierarchie des Rudels gefährden wollen. Die Leidenschaft zwischen Indigo und Drew wird zu einem Spiel mit dem Feuer.

-------------------------------------------------------------------------------------------------
Eigene Meinung
-------------------------------------------------------------------------------------------------

Erster Satz: Die Gattung der Medialen ist makellos rein, seit mehr als hundert Jahren befinden sie sich in Silentium, werden von Kindesbeinen an konditioniert, nichts zu fühlen und der restlichen Welt mit Eiseskälte zu begegnen. 

Nach Ruf der Vergangenheit und Fesseln der Erinnerung, dreht sich das Hauptgeschehen nun endlich wieder um die Gestaltwandler. In diesem Fall um die Wölfe, womit wir hier das erste Buch hätten in dem es sich komplett um die Wölfe dreht. Man bekommt einen guten Eindruck in die Struktur eines Wolfsrudels und in wie weit es sich vom Rudel der Leoparden unterscheidet. Im Rudel der SnowDancer-Wölfe ist die Rangordnung noch wichtiger als bei den Leoparden, nur wenn die Wölfe wissen an welcher Stelle sie stehen, fühlen sie sich wirklich wohl und sicher. Deswegen ist es für Indigo auch besonders schwierig als ihre Beziehung zu Andrew, Rileys kleinem Bruder, sich von heute auf morgen ändert. Drew ist der Fährtenleser des Rudels, er spürt wild gewordene Rudelmitglieder auf und bringt sie wenn möglich zurück, oder tötet sie. Eine wichtige Aufgabe, eine die dafür sorgt das sein Rang nicht genau einzuordnen ist. 

Dazu kommt das Drew vier Jahre jünger als Indigo ist und diese als dominante Wölfin so ihre Probleme damit hat. Was mir allerdings sofort positiv aufgefallen ist, ist das um diese Dominanzsache nicht so ein großes Trara gemacht wird wie bei Riley und Mercy, und das obwohl Drew ebenfalls zu den dominanten Wölfen gehört. Hier dreht sich alles mehr um Indigos Unsicherheit und ihre Ängste in Beziehung zu Drew. Auch spielt sich das ganze nicht so ab wie in den anderen Bänden, Drew versucht Indigo mit Charme und Witz für sich zu gewinnen und obwohl die Situation für die Wölfe gefährlich ist, nimmt das nicht einen so großen Teil ein wie sonst. 

Allerdings wird schon am Anfang des Buches klar, da die Zeiten unruhig und blutig werden. Der Rat der Medialen hat sich gespalten, alle Zeichen deuten auf Krieg hin und in Wilde Glut erfolgt der erste Schlag. Ein ungewöhnliches Bündniss steht kurz vor dem Abschluss und eine große Veränderung lässt sicher nichtmehr lange auf sich warten. Die nächsten Bände der Reihe werden mit Sicherheit noch spannender werden als die davor, denn wir nähern uns so langsam dem Kern des Konflikts zwischen Medialen und Gestaltwandlern, dem Kern von Silentiums Untergang. 

Nach den beiden eher mittelmäßigen Büchern, knüpft Wilde Glut wieder an den Erfolg der Reihe an.

-------------------------------------------------------------------------------------------------
Fazit
-------------------------------------------------------------------------------------------------

Endlich wieder eine gelungene Fortsetzung die mich restlos begeistern konnte.

5/5 Sternen

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen