16. Oktober 2012

Ruf des Blutes 02. Engelstränen - Tanya Carpenter

-------------------------------------------------------------------------------------------------
Tanya Carpenter
Ruf des Blutes 02
Engelstränen
-------------------------------------------------------------------------------------------------

Informationen zum Buch:
Taschenbuch: 480 Seiten
Verlag: Diana Verlag
ISBN-10: 3453354877
Preis: 8,95€

Ruf des Blutes:
1. Tochter der Dunkelheit
2. Engelstränen
3. Dämonenring
4. Unschuldsblut
5. Erbin der Nacht
6. Wolfspakt

Kurzbeschreibung:
Seit Melissa zum Vampir geworden ist, quält sie Nacht für Nacht derselbe Alptraum vom Untergang der Welt. Sie hält das zunächst nur für eine lästige menschliche Schwäche, die ihre Wandlung überdauert hat. Doch unbemerkt hat er sich längst an ihre Fersen geheftet, ein blutrünstiger Dämon, entschlossen, die Welt in ewige Nacht zu stürzen — und Melissa allein könnte ihn aufhalten…

-------------------------------------------------------------------------------------------------
Eigene Meinung
-------------------------------------------------------------------------------------------------

Erster Satz: Das Plätschern von Wasser. 

Armands Wunsch hat sich erfüllt, Melissa ist nun wie er ein Vampir. Doch sie hat ihre menschliche Seele behalten und Lucien, einer der Lords, ist entschlossen ihr diese zu entreißen damit sie den Dämon in ihrem Inneren überlegt. Er ruft und Melissa bleibt nichts anderes übrig als Armand zu verlassen und seinem Ruf zu folgen. Auf der Isle of Dark, Luciens Zuhause, lehrt dieser sie alles was für die Unsterblichkeit wichtig ist. Doch nicht alles davon findet Melissas Zustimmung und so kommt es immer wieder zu heftigen und auch handgreiflichen Außeinandersetzungen. 

Auch in diesem Band lässt Melissa sich wieder viel gefallen, doch ist Lucien ungemein mächtiger als Armand. Seit fünftausend Jahren ein Vampir hat er nichts menschliches mehr an sich. Wer kann schon sagen wie jemand von uns in dieser Situationen handeln würde? Aufbegehren oder sich ergeben? Trotz Luciens harter Schule die sie für immer verändert, kann Melissa ihre Menschlichkeit nicht los lassen und als ihre Großtante Camille im sterben liegt, verlässt sie den Lord schließlich und kehrt nach London zurück. 

Während sie Aufträgen der Ashera nachgeht und das Geheimniss um den Vater ihrer neuen Freundin aufdeckt, bahnt sich ein neues Übel an. Melissas Vision von weinenden Engeln und blutroten Flüssen scheint sich zu bewahrheiten. Dragon, der sie einst in New Orleans so schändlich missbrauchte und halb tot schlug, ist entschlossen die sieben Engel der ewigen Nacht zu verwandeln und so eine ewige Finsternis herbei zu führen. Ausgerechnet Melissa bereitet ihm mit einer neuen Entdeckung den Weg und so tut sie schließlich alles dafür um ihren dunklen Bruder aufzuhalten. 

Währenddessen bricht ihre neue dunkle Tochter das oberste Vampirgesetz und so sieht man sich zum ersten Mal in der Reihe den beiden Urvampiren gegenüber, Geschwister die über Leben und Tod entscheiden. Endlich bekommt man einen genauen Einblick in die Welt der Vampire und ihre Gesetze. Besonders die Entstehung der Vampire vor langer Zeit finde ich sehr gelungen und absolut faszinierend. Tanya Carpenters Fantasie scheint keine Grenzen zu haben und ich bin gespannt was in den weiteren Bänden der Reihe noch auf Melissa zu kommt. 

Das diese eine besondere Rolle spielt wird immer deutlicher. Luciens Gedanken sind zwar geheimnissvoll, geben aber genug Preis um zu wissen das Melissa zu etwas großem besitmmt ist. War es im ersten Band der Reihe Armand der bestimmte wo es langging, so ist dieser in Engelstränen eher eine Nebenrolle. Diesmal wird deutlich das es keinfalls allein um die Liebe zwischen Armand und Melissa geht. Melissa liebt Armand nach wie vor, doch es gibt wichtigere Dinge und so sind die beiden oft voneiander getrennt um Aufgaben nachzugehen die ihrer Aufmerksamkeot verlangen. Ich glaube auch nicht das sich dies in den nächsten Bänden ändern wird. Melissa und Armand werden nach wie vor zusammen sein, doch beide werden auch noch andere Partner haben und oft von einander getrennt sein. 

Wer auf eine wunderschöne Liebesgeschichte hofft, ist bei dieser Reihe also falsch. Ruf des Blutes ist düster, leidenschaftlich und voller Blut, Intrigen und Verrat. Eben das macht die Reihe zu etwas Besonderem. 

-------------------------------------------------------------------------------------------------

Fazit
-------------------------------------------------------------------------------------------------


Melissa lernt mit ihrer neuen Natur umzugehen, man lernt den Vampirlord Lucien näher kennen und die letzten 200 Seiten sind mitunter die spannendsten des ganzen Buches. Wenn Melissa es nicht schafft Dragon aufzuhalten, wird die Welt bald in ewiger Finsternis leben. Absolut spannend und mitreißend. 

5/5 Sternen

1 Kommentare:

Mareike hat gesagt…

Ich freue mich immer über Mitstreiter :-) Ich bin gespannt, was du lesen und vorstellen wirst.

LG Mareike

Kommentar veröffentlichen