23. Oktober 2012

Witch 01. Hexenkuss - Nancy Holder und Debbie Viguie

-------------------------------------------------------------------------------------------------
Nancy Holder und Debbie Viguie
Witch 01
Hexenkuss
-------------------------------------------------------------------------------------------------

Informationen zum Buch:
Broschiert: 320 Seiten
Verlag: Penhaligon
ISBN-10: 3764530766
Preis: 14,99€

Witch:
1. Hexenkuss
2. Hexentochter
3. Hexenerbe
4. Hexentraum
5. Hexenblut

Kurzbeschreibung:
Holly Cathers Eltern sterben bei einem schrecklichen Unfall, und ihr bleibt nichts anderes übrig, als zu ihrer Tante Marie-Claire nach Seattle zu ziehen. Bis dahin hat sich Holly immer für eine normale junge Frau gehalten. Doch hier erfährt sie die Wahrheit, vor der sie ihr Vater immer hatte behüten wollen: Holly entstammt einem uralten Hexengeschlecht – und ihre Familie befindet sich im Krieg mit den mächtigen Hexern des Deveraux-Clans!

-------------------------------------------------------------------------------------------------
Eigene Meinung
-------------------------------------------------------------------------------------------------

Erster Satz: Na toll. 

Die Witch Reihe hat mich schon lange interessiert, doch der Preis hat mich immer ein wenig abgeschreckt. Jetzt nachdem ich das Buch gelesen habe, stelle ich fest das es so gar nicht das ist was vermutet hatte. Ich ging von einer schönen, aber komplizierten Liebesgeschichte aus und von zwei verfeindeten Hexenclans die versuchen ihre Sprößlinge voneinander fernzuhalten. 

Ich habe mich noch nie so sehr geirrt wie hier. 

Holly und Jer stehen sich im Laufe des Buches genau 3 mal gegenüber, ansonsten sehen sie sich nur aus der Ferne. Eine Liebesgeschichte ist dies nicht. In Ordnung, vor 600 Jahren waren sie Isabeau und Jean, die eine com Cahors Coven, der andere ein Hexer des Deveraux Covens. Die beiden wurden miteinander verheiratet, doch gegenseitiger Verrat trieb sie auseinander und sorgte für ein Massaker unvollstelbaren Ausmaßes. In diesem Punkt könnte man also meinen lag ich nicht falsch, doch die Vergangenheit ist nicht das worauf ich hoffte. Obwohl ich diese Reisen in die Vergangenheit sehr interessant fand, nur das dadurch Jer und auch Holly irgendwie an Subtanz verloren haben. Nach einiger Zeit hatte ich nichtmehr das Gefühl das die beiden eigenständige Persönlichkeiten sind, sondern schlichtweg Isabeau und Jean in anderen Körpern. Das macht die Geschichte der beiden zwar tragisch, aber auch langweilig. 

Jerauds Vater versucht alles um die Cahor Hexen - Holly und ihre beiden Cousinen, sowie deren Mutter - zu vernichten um das Geheimniss des schwarzen Feuers wieder aufzudecken. Den Großteil des Buches über wissen die Mädchen nicht einmal das sie von einem alten adligen Hexencoven abstammen, als sie es dann herausfanden, war ich doch etwas enttäuscht. Die Autorinnen haben so viel ausgelassen. Wodurch haben Micheal und Eli nun herausgefunden wie sie das schwarze Feuer beschwören? Wie lernen die Mädchen mit ihren Zauberkräften umzugehen, woher kommen die Sprüche usw? Kein einziges mal ist man dabei wenn die Mädchen ihre Magie üben. Das hinterlässt ein sehr großes Loch in der Geschichte. 

Ich hätte auch nicht damit gerechnet das Hexenkuss so finster und von Blut durchtränkt ist. Die Vergangenheit der beiden Coven ist voller Leichen, sie töteten ohne Gewissen. Wirklich mal etwas anderes. 

-------------------------------------------------------------------------------------------------
Fazit
-------------------------------------------------------------------------------------------------

Hexenkuss ist spannend und mitreißend, doch es fehlen einfach so viele Dinge. Das Buch wäre locker 100 Seiten dicker wenn man diese wichtigen Sachen nicht ausgelassen hätte. Die Liebesgeschiche ist ein Reinfall, die beiden Protoganisten stehen sich genau 3 mal gegenüber und von verlieben kann da auch keine Rede sein. 

3/5 Sternen

1 Kommentare:

Seltsamwunderlich hat gesagt…

Liebe Conny,

auch dieses Jahr soll es wieder ein Bücherweihnachtswichteln geben! Bisher habe ich leider noch keinen Blog entdeckt, der das Wichteln dieses Jahr ausrichtet und deshalb habe ich mich dazu entschlossen, es selbst zu organisieren. Da mein Blog nicht allzu bekannt ist, habe ich mir gedacht, ich schreibe ein paar Buchblogger an und frage nach, ob sie Lust hätten am diesjährigen Bücherweihnachtswichteln teilzunehmen. Wenn du dieses Jahr also Lust aufs Bücherwichteln hast, dann kannst du dich unter diesem Link http://t.co/CbH0b6Re genauer informieren und dich anmelden, wenn du möchtest.

Ich würde mich sehr über deine Teilnahme freuen, denn je mehr mitwichteln, desto mehr Spaß macht es! :)

Liebe Grüße
Lena

Kommentar veröffentlichen