3. November 2012

Die Wächter 01. Isle of Night - Veronica Wolff

-------------------------------------------------------------------------------------------------
Veronica Wolff
Die Wächter 01
Isle of Night
-------------------------------------------------------------------------------------------------

Informationen zum Buch:
Taschenbuch: 368 Seiten
Verlag: Piper
ISBN-10: 3492268579
Preis: 12,99€

Die Wächter:
1. Isle of Night
2. Vampire's Kiss (Februar 013)

Kurzbeschreibung:
Wenn das Leben nichts mehr zu bieten hat – schließ dich den Wächtern an! Die Zeit im College sollte für Annelise ein willkommener Abschied von ihrem ungeliebten Vater und ihrer Stiefmutter werden. Doch dann trifft sie den geheimnisvollen Ronan, der ihr ein neues Leben verspricht – wenn sie den Mut dazu hat, ihm zu folgen. Auf einer mysteriösen Insel vor der Küste Englands muss sich Annelise dem Wettkampf gegen andere Rekruten stellen. Sie alle wollen zu den Wächtern gehören, einer Eliteeinheit, die sich nicht nur mit Vampiren verbündet, sondern auch gefährlichste magische Missionen zu erfüllen hat …

-------------------------------------------------------------------------------------------------
Eigene Meinung
-------------------------------------------------------------------------------------------------

Erster Satz: Ich sah mich noch einmal in meinem Zimmer um.

Drew hat ein Jahr der Highschool übersprungen und kann nun endlich bei ihrem betrunkenen Vater und ihrere Stiefmutter ausziehen, denn ab jetzt wird sie weit weg aufs College gehen. Zumindest sah so ihre Zukunft aus, bis sie beim College ankommt und es Probleme mit ihrem Diplom gibt und zu allem übel, auch noch ihr Auto den Geist aufgibt. Ronan ist der strahlende Retter in Rüstung und Drew verfällt ihm vom ersten Augenblick an. Als er sie schließlich vor die Wahl stellt, wählt sie das unbekannte Leben das er ihr bietet und von dem sie glaubt das es toll werden wird. Ein Elitecollege auf einer Insel mit Mädchen die genauso begabt sind wie sie und wo sie keine Außenseiterin sein wird, eine Schule wo sie Freunde haben wird und sich nichtmehr verstecken muss. Diese Traumblase zerplatzt schon nachdem sie das Flugzeug betritt und verschwindet endgültig als sie auf der Isle of Night ankommt und der Rektor ihnen verkündet ein Vampir zu sein und dann vor ihren Augen, ein Mädchen tötet das gewagt hatte daran zu zweifeln. 

Nicht nur Drew ist überrascht von der Wendung der Dinge, auch ich dachte erst ich lese nicht richtig. Isle of Night hält was die Kurzbeschreiung verspricht, doch niemals hätte ich damit gerechnet das es so brutal zugehen würde. Ich hielt das Buch für ein weiteres Academy Buch, und obwohl es das auf gewisse Weise auch ist, kann man es überhaupt nicht vergleichen. Die Mädchen werden gedrillt, in allen Möglichen Fächern und Regelverstoße werden hart bestraft. Je länger sie auf der Insel sind, desto mehr Mädchen sterben. Nur fünf von ihnen werden schließlich zu richtigen Wächterinnen, der Rest... nun, sterben gehört in diesem Buch auf den Tagesplant. 

Am Anfang läuft es für Drew nicht gut. Eines der Mädchen aus dem Flugzeug scheint sie abgrundtief zu hassen und ausgerechnet diese wird Drews Zimmerpartnerin. Zwischen den beiden kracht es immer wieder und nicht selten versucht Lilou Drew zu töten oder aus dem Rennen zu kicken. Den Großteil der Mädchen macht sich Drew gleich zu Anfang des Buches zum Feind, doch mit einigen wenigen kann sie Freundschaft schließen. Etwas das auf dieser Insel gefährlich ist, denn die Wahrscheinlichkeit einen der Freunde zu verlieren, ist nicht gerade gering. Und schließlich wären da noch die Vampire. Besonders einer hat es Drew angetan, doch was genau es mit den beiden auf sich hat wird nicht erklärt. 

Eine romantische Beziehung in dem Sinne kommt in Isle of Night gar nicht vor. Drew schwärmt irgendwie für Ronan, doch meistens habe ich das Gefühl das es vor allem sein Körper ist für den sie schwärmt und natürlich wäre da nicht Alcantara. Ich glaube ehrlich gesagt nicht das es eine wirklich Liebesgeschichte im Laufe der Reihe geben wird, dafür ist diese viel zu düster. Dennoch bin ich gespannt wie sich das alles entwickelt, vor allem nach dem Ende. 

-------------------------------------------------------------------------------------------------
Fazit
-------------------------------------------------------------------------------------------------

Isle of Night hat mich überrascht. Es ist brutal, blutig und sterben steht an der Tagesordnung. So gar nicht das was ich erwartet hatte, doch absolut überzeugend und fesselnd.

5/5 Sternen

3 Kommentare:

buchverliebt hat gesagt…

Wow. :o Ich kannte das Buch vom sehen und auch den Klapptext habe ich wohl schon ein paar Mal gelesen, aber was du schreibst klingt echt mal interessant anders. Blutrünstigkeit ist manchmal gar nicht schlecht und es hebt sich damit tatsächlich von vielen, vielen, vielen anderen Bücher ab. Mal sehen ... Wunschliste? Jein. xD
Mal sehen.

Liebe Grüße
Sarah

Gwyneth hat gesagt…

Das ist mir für die Sidebar zu umständlich :( Aber wenn du schauen magst - wir haben uns ja auf Goodreads, da aktualisier ich eigentlich immer :)

Lisa hat gesagt…

Ich habe die Daten mal eingefügt bei meinem Fazit... ;)
Freut mich übrigens, dass du da Zeit hast! Freu mich schon drauf ;)

Liebe Grüße
Lisa

Kommentar veröffentlichen