23. Dezember 2012

River of Time 01. Waterfall - Lisa T. Bergren

------------------------------------------------------------------------------------------------
Lisa T. Bergren
River of Time 01
Waterfall
------------------------------------------------------------------------------------------------

Informationen zum Buch:
Taschenbuch: 369 Seiten
Verlag: David C Cook Pub
ISBN-10: 1434764338
Preis: 7,60€

River of Time:
1. Waterfall
2. Cascade
3. Torrent
3,1. Bourne
3,2. Tributary

Kurzbeschreibung:
What do you do when your knight in shining armor lives, literally, in a different world?

Most American teenagers want a vacation in Italy, but the Betarrini sisters have spent every summer of their lives among the romantic hills with their archaelogist parents. Stuck among the rubble of the medieval castles in rural Tuscany, on yet another hot, dusty archaeological site, Gabi and Lia are bored out of their minds...until Gabi places her hand atop a handprint in an ancient tomb and finds herself in fourteenth-century Italy. And worse yet, in the middle of a fierce battle between knights of two opposing forces.

Suddenly Gabi's summer in Italy is much, much more interesting.

------------------------------------------------------------------------------------------------
Eigene Meinung
------------------------------------------------------------------------------------------------

Erster Satz: We paused on our hike, panting and wiping our upper lips as our guide - the old Italian farmer who owned this land - chopped down a small sapling, clearing the overgrown trail. 

Zeitreise Romane gehören zu meinen Lieblingen. Angefangen hat es mit Diana Gabaldons Highland Saga, obwohl die Zeitreiseelemente dort doch sehr dürftig sind. Seither gab es ein paar andere Bücher diesen Genres, aber viel weniger als ich erhofft hatte. Als ich dann auf Waterfall stieß und die Kurzbeschreibung laß, landete das Buch sofort in meinem Warenkorb. Ich war wahnsinnig gespannt auf das Buch und hatte hohe Erwartungen. Meistens geht so etwas ja schief, doch ich hatte Glück, Waterfall hat mich nicht enttäuscht.

Gabi und ihre Schwester Lia sind es gewohnt viel zu wandern, Ausgrabungsstätten zu erkunden und vor allem, das ihre Eltern einander mehr Aufmerksamkeit schenken als ihnen. Jetzt, nachdem ihr Vater gestorben ist, finden sie wonach er all die Jahre gesucht hat. Die beiden nutzen die Chance die sich ihnen auftut als ihre Mutter abgelenkt ist und erkunden die Grabhügel. Doch als Gabi und Lia zwei Handabdrücke berühren, gerät die Welt um sie herum aus den Fugen. 

Als Gabi wieder zu sich kommt ist sie alleine im Grab und etwas hat sich verändert. Das Grab ist wieder versiegelt und als sie sich Richtung Ausgang aufmacht, hört sie auf der anderen Seite des Steins Kampfgeräusche. Das klirren von Metall auf Metall, das schreien und stöhnen von Männern. Kampfgeräusche einer Schlacht. Irgendwie schafft sie es das Grab zu öffnet und findet sich tatsächlich mitten in einer Schlacht wieder. Die Männer bemerken sie auch ziemlich schnell und eine der beiden Seiten, die Forellis, nimmt sie nach Beendung des Kampfes mit in deren Schloss. 

Gabi findet schnell heraus das sie im 13ten Jahrhundert gelanden ist und das dieses Schloss im Hintergrund, jenes ist durch derne Ruinen sie im 21ten Jahrhundert gewandert ist. Doch wo ist ihre Schwester? Ist Lia auch in dieser Zeit gelandet? Und wie konnte das überhaupt passieren? Fragen über Fragen und dann wäre da natürlich noch die Tatsache das sie sich schnell eine Geschichte ausdenken muss weshalb sie hier ist. 

Die Forellis nehmen Gabriella auf und bieten ihre Hilfe bei der Suche nach ihrer Schwester an. In wen Gabi sich verlieben würde, war vom ersten Augenblick an klar. Marcello Forelli, der jüngste Sohn von Lord Forelli und derjenige, der sie vor den feindlichen Rittern gerettet hat. Doch, wie soll es anders auch sein, Marcello ist verlobt, mit der schönen Lady Romana Rossi. Die Forellis und deren Haushaltsmitglieder, waren mir alle schnell sympathisch. Vor allem Luca, Marcello's bester Freund und rechte Hand, hat es mir angetan. Nicht nur Gabi dachte ab und an, das es besser gewesen wäre wenn sie sich zu Luca, nicht zu Marcello hingezogen fühlen würde. Sie möchte sich nicht in eine Beziehung drängen, was aber noch wichtiger ist, sie stammt nicht aus dieser Zeit und darf deswegen eigentlich keine festen Bindungen eingeht. 

Bindungen entstehen jedoch automatisch, wenn auch nur jene der Freundschaft. Es dauert fast bis zum Ende des Buches bis Marcello und Gabi sich wirklich eingestehen das sie etwas füreinander empfinden. Das fand ich sehr gut, die Umstände sind schließlich alles andere als einfach und zudem ist Marcello auch noch verlobt. Aber natürlich geht es nicht nur um die Liebesgeschichte, sondern auch darum sich in einer anderen Zeit wieder zu finden. In einer Zeit, in der Kämpfe praktisch an der Tagesordnung sind und man aufpassen muss wenn man das Schloss verlässt. Vor allem wenn man mit den direkten Nachbarn verfeindet ist. So kommt es zu vielen gefährlichen Situationen in denen auch Gabi mal zum Schwert greifen muss. 

Gabi setzt alles daran ihre Schwester zu finden und das obwohl noch nicht einmal klar ist, ob diese wirklich mit zurück in der Zeit gereist ist.

------------------------------------------------------------------------------------------------
Fazit
------------------------------------------------------------------------------------------------ 

Waterfall hat für mich alles was bei einem guten Zeitreiseroman wichtig ist. Eine gute Idee wie genau das alles passieren kann - wobei das hier noch gar nicht angeschnitten wurde, doch scheinbar wird das in den nächsten beiden Bänden bearbeitet -, eine schöne, aber realistische Liebesgeschichte, viele Details und einen spannenden Plot. Ich habe mir die beiden Fortsetzungen Cascade und Torrent schon bestellt, denn ich möchte unbedingt wissen wie es weitergeht. Das Ende war wirklich gemein und lässt so unglaublich viele Fragen offen. Auch wenn ich zugeben muss, das ein Teil davon die Kurzbeschreibung zum zweiten Band aufwirft ;-)


Ich kann Waterfall jedenfalls jedem empfehlen der Bücher wie die Highland Saga von Diana Gabaldon mag oder einfach Bücher in denen die Protoganistin weit zurück in die Vergangenheit reist. Für mich war der erste Band der River of Time Reihe ein Erfolg auf ganzer Linie. Wer weiß, vielleicht hält der englische Buchmarkt ja noch mehr solche Bücher versteckt.

5/5 Sternen 

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen