13. Januar 2013

Schattenwandler 04. Damien - Jacquelyn Frank

Jacquelyn Frank
Schattenwandler 04

Damien


Informationen zum Buch:
Broschiert: 396 Seiten
Verlag: Egmont Lyx
ISBN-10: 3802583299
Preis: 9,95€
Bei Amazon kaufen

Schattenwandler:
1. Jacob
2. Gideon
3. Elijah
4. Damien
5. Noah
6. Adam 7Februar 013)

Kurzbeschreibung:
Der Krieg zwischen den Nekromanten und den Schattenwandlern eskaliert immer mehr. Als die Prinzessin der Lykanthropen, die schöne Syreena, von Nekromanten entführt wird, begibt sich der Vampirprinz Damien auf die Suche nach ihr. Es gelingt ihm, sie zu retten, doch auf die alles verzehrende Leidenschaft, die ihre sinnliche Schönheit in ihm entfacht, ist er nicht vorbereitet. Eine Verbindung mit der Prinzessin der Lykanthropen würde in der Welt der Schattenwandler jedoch zu ernsten Verwerfungen führen und in die Hände ihrer Feinde spielen ...

Eigene Meinung 


Erster Satz: England im Jahre 1562. Elizabeth lachte schallend, und der Klang hallte, obwohl sie offensichtlich ganz außer Atem war, bis zu der riesigen gewölbten Decke des Ballsaals empor.

Ich verfolge die Schattenwandler Reihe jetzt schon von Anfang an mit. Den ersten Band Jacob fand ich einfach total klasse, der zweite war dann schon weniger mein Fall und so ließ ich die Reihe dann erst einmal ruhen. Irgendwann einige Jahre später - die restlichen Bände der Reihe waren schon erschienen, bis auf Adam - las ich die Reihe noche inmal von vorne und diesmal konnte mich auch der zweite Band Gideon begeistern. Auch Elijah's Geschichte las ich dann noch, doch dann legte ich wieder eine Pause ein und nachdem ich jetzt auch endlich den vierten Band Damien gelesen habe, muss ich sagen das bisher leider keines der Bücher an den Erfolg des ersten Bandes anknüpfen konnte.

Nachdem ich Jacob gelesen hatte, ging ich davon aus das im weiteren Verlauf der Reihe die anderen Dämonen ihre Druidinnen finden würden, doch ich lag damit völlig falsch. Wahrscheinlich ist es das was mich an der Reihe so stört. Nicht die Tatsache das ich falsch lag, sondern das die Protoganistinnen bis auf Isabella, selbst alle Schattenwandler sind und es daher kein überraschendes Erwachen und mit der Situation klar kommen gibt. Das ist eine Sache die mir wesentlich fällt und deswegen können mich die Folgebände auch nicht so begeistertn wie der erste Band. Ich hoffe noch auf Noahs Geschichte, doch wahrscheinlich gehört die Protoganistin auch hier einem der anderen Schattenwandlervölker an. 

Dennoch fand ich Damien's Geschichte natürlich nicht schlecht. Die Schattenwandler haben erst vor kurzem die geheime Bibliothek und deren Schätze gefunden und machen sich jetzt gemeinsam daran sie zu ergründen. Syreena, Sienas Schwester und Thronerbin, übernimmt die Aufgabe alles zu überwachen und wird durch einen unglücklichen Zufall von der Dämonin Ruth entführt. Damien, der zu diesem Zeitpunkt ebenfalls anwesend ist, nimmt die Verfolgung auf und damit nimmt das Schicksal auch schon seinen Lauf. Er rettet Syreena und trinkt von ihrem Blut um ihren Tod zu verhindern, etwas das unter den Vampiren strengstens verboten ist und das aus gutem Grund. Es hat außergwöhnliche Auswirkungen auf beide und die Anziehung die sie schon zuvor gespürt haben, wird noch stärker. 

Erstaunlicherweise dauert es diesmal nicht lange bis sie beiden richtig zueinander finden, was ich damit begründe das es in diesem Band der Reihe hauptsächlich darum geht ein lange vergessenes Geheimniss aufzudecken und Damien und Syreena sind der Schlüssel dazu. Was auch erklären würde weshalb es durchaus spannende Kampfszenen gibt, aber keinen Höhepunkt wie in den vergangenen Geschichten. 

Mir gefiel es trotzdem. Damien und Syreena sind ein sehr interessantes Paar und die Probleme auf die sie stoßen alles andere als einfach, doch sie entdecken auch ein Geheimniss das für das Volk der Vampire alles ändern kann. Ins gute wie ins schlechte.

Fazit


Damien gefiel mir sehr gut. Man bekommt in diesem Band einen guten Einblick in die Vampirgemeinschaft, auch wenn es durchaus noch ein wenig mehr hätte sein können. Ein uraltes Geheimniss das alles verändern könnte wird aufgedeckt und Ruth bekommt eine gefährliche Waffe in die Hand. Leider kann auch dieses Buch wieder nicht an den Erfolg des ersten Bandes anknüpfen, aber das hat wohl eher etwas mit meinen persönlichen Vorlieben zutun, als mit der Geschichte an sich.  

4/5 Sternen

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen