26. Februar 2013

Veronica Sloan 01. Die Farbe des Todes - Leslie Parrish

Leslie Parrish
Veronica Sloan 01
Die Farbe des Todes


Informationen zum Buch:
Taschenbuch: 416 Seiten
Verlag: Egmont Lyx
ISBN-10: 380258869X
Preis: 9,99€
Bei Amazon kaufen

Veronica Sloan:
1. Die Farbe des Todes
2. Der Klang des Verderbens (August 013)

Kurzbeschreibung:
Eine Mordserie erschüttert Washington. Die Opfer: Personen, die eine geheime Technologie testen. Die Ermittler: Detective Veronica Sloan und Special Agent Jeremy Sykes. Die Spannung: kaum auszuhalten! Washington, 2017. Nach einem verheerenden Terroranschlag hat sich das Leben in den USA stark verändert. Eine neue Technologie erleichtert die Aufklärung von Mordfällen. Detective Veronica Sloan ist eine der Ersten, die die Methode erfolgreich anwendet. Da wird im Keller des Weißen Hauses eine Leiche ohne Kopf gefunden. Sloan nimmt die Ermittlungen auf. Unterstützung erhält sie von Special Agent Jeremy Sykes.


Eigene Meinung


Erster Satz: Während Leanne Carr ermordet wurde, bemühte sie sich die ganze Zeit, die Augen offen zu halten. 

Leslie Parrish ist für mich eine ganz besondere Autorin. Durch ihre Black Cats Reihe bin ich überhaupt erst auf dieses Genre aufmerksam geworden und seitdem lässt es mich nicht mehr los. Als ich gesehen habe das die Reihe nach drei Bänden abgeschlossen ist, war ich wirklich enttäuscht. Umso erfreuter war ich natürlich als ich gesehen habe das es eine neue Reihe der Autorin gibt. Etwas verwirrt bin ich nur, weil ich die Reihe unter ihrem Namen nicht finde. Es scheint so als hätte sie die unter anderem Namen veröffentlicht. Wenn mir jemand dazu einen Hinweis geben kann, wäre ich sehr dankbar. 

Die Farbe des Todes spielt im Jahr 2022 in Washington. Schon die ersten 30 Seiten zeigen dem Leser deutlich das sich die Welt, vor allem die USA, sehr verändert hat. Die Sicherheitsvorkehrungen sind enorm gestiegen. Vieles hat sich nach dem größten Terroranschlag auf die USA im Jahr 2012 verändert. Veronica Sloan's Welt ist in diesem Tag zerbrochen, der Verlust den sie erlitten hat so groß, das er sie nachhaltig verändert hat. Ich gehe hier mit Absicht weder näher auf den Terroranschlag ein, noch auf ihren Verlust, denn ich fand es spannend dies während dem lesens zu entdecken. Als nun ein Mord im Keller des Weißen Hauses geschieht, wird sie ungewollt direkt mit ihrer Vergangenheit konfrontiert. 

Das Opfer hieß Leanne Carr, die Sekretärin eines Bauunternehmens und zudem eine der 5000 Test Personen des OEP-Programms. Da Veronica eine der wenigen OEP-Ermittlerinnen ist, wird sie zu dem Fall hinzugezogen. Durch diese geheime Testphase bekommen die Morde eine ganz besondere Note, denn die Opfer haben winzige Kamerachips in ihren Gehirnen die alles aufzeichnen was der betreffende Mensch sieht. Es sollte also ein leichtes sein den Täter zu identifizieren. Eigentlich... denn der Täter weiß scheinbar von dem Programm und das Leanne eine der Testpersonen war, dernn er hat dafür gesorgt das diese sein Gesicht niemals gesehen hat und zudem ist ihr Kopf im ersten Moment nicht auffindbar und damit auch nicht der Chip. 

Dieses kleine Puzzlestück macht die Ermittlungen besonders spannend, vor allem da Leanne nicht das einzige Opfer bleibt. Der Plot hat es also durchaus in sich, doch auch die Charaktere haben mich schnell in Beschlag genommen. Veronica ist das typische Beispiel dessen, was Verlust aus einem Menschen machen kann. Sie lässt niemanden zu sehr an sich heran. Liebe kommt für sie nicht in Frage, ihr reicht ab und an der Sex mit einem beliebigen Mann. Sie hat sich so in sich selbst verbarrikadiert, das sie nicht einmal bemerkt was ihr Partner Mark Daniels für sie empfindet. Ab und an tat mir der Gute wirklich leid, vor allem weil er sehr sympathisch war. 


Dennoch bekommt der Leser eine kleine Romanze aufgetischt die hier eindeutig noch am Anfang steht. Special Agent Jeremy Sykes ist ebenfalls ein OEP-Ermittler und kennt Veronica seit ihrer gemeinsamen Ausbildung für diese Misionen. Schon damals gab es eine gewisse Spannung zwischen den beiden und als sie sich nun wiedersehen, wird klar das diese noch nicht verpufft ist. Veronica fühlt sich zu ihm hinzugezogen, traut sich aber nicht ihn wirlich an sich heran zu lassen, denn tief in ihrem Inneren spürt sie, das dieser Mann ihr mehr bedeuten könnte als all jene vor ihm. Als Jeremy Veronica in diesem Fall als Partner zugewiesen wird, hat sie allerdings keine andere Möglichkeit als sich damit auseinander zu setzen. 


Auch bei dieser Reihe steht die Liebesgeschichte keineswegs im Vordergrund. Die Autorin schöpft den Plot vollends aus und lässt die Gefühle und Beziehungen der Charaktere einfach mit einfließen. Das hat zur Folge, das man sich einfach nicht vom Geschehen losreißen kann. Eindeutig ein Buch das man in einem Rutsch fertig lesen kann, und mit einem Ende bei dem man gar nicht anders kann als weiterlesen zu wollen. Die Fortsetzung erscheint erst im August, da werden wir uns also noch gedulden müssen. 



Fazit


Leslie Parrish hat mich auch mit dieserm Reihenauftakt vollends überzeugt. Die Farbe des Todes ist genauso spannend und mitreißend wie die Black Cats Reihe und ich bin schon sehr gespannt wie es weitergeht. Zerstückelte Leichen, implantierte Mini-Kameras die das gesamte Leben aufzeichnen und Charaktere die man einfach mögen muss und dazu noch ein Terroranschlag der tiefe Wunden gerissen hat. Wunden sie selbst nach 8 Jahren noch immer deutlich zu spüren und zu sehen sind.

5/5 Sternen

The Lying Game 01. The Lying Game - Sara Shepard

Sara Shepard
The Lying Game 01
The Lying Game 


Informationen zum Buch:
Taschenbuch: 307 Seiten
Verlag: Harpercollins UK
ISBN-10: 0007237421
Preis: 8,70€
Bei Amazon kaufen

The Lying Game:
1. The Lying Game
2. Never Have I Ever
3. Two Truths and a Lie
4. Hide and Seek
5. Cross My Heart, Hope To Die
6. Seven Minutes in Heaven (30. Juli 2013)

Kurzbeschreibung:
Sutton Mercer had a life anyone would kill for - and someone did. But thanks to a view from the afterlife and Emma Paxton, her long-lost twin sister, Sutton has a chance to solve her own murder. Emma slips into Sutton's old life to piece together her disappearance. But can Emma keep up the charade long enough to discover what really happened to Sutton...or will she become the next victim? Let the lying games begin.

Eigene Meinung

Erster Satz: I woke up in a dingy claw-foot bathtub in an unfamiliar pink-tiled bathroom. 

Wenn ich euch einen Tipp geben darf: Lest die Buchreihe bevor ihr die Tv-Serie anschaut oder tut am meisten nur eines von beiden. Ich habe erst die Serie gesehen und dann das Buch gelesen und ich habe mich wirklich damit gequält. Die Motivation war leider gleich Null und obwohl das Buch nur 300 Seiten hat, habe ich gefühlte Ewigkeiten dafür gebraucht. 

Eigentlich ist die Geschichte an sich gar nicht so schlecht. 

Emma's Mutter hat sie verlassen da war sie noch ein junges Mädchen. Seitdem wird sie von einer Pflegefamilie in die nächste gereicht. Ein alles andere als glückliche Leben. Als der Sohn ihrer neuen Pflegemutter, ihr gestohlenes Geld unterschiebt, bekommt Emma das Video zum ersten Mal zu Gesicht. Ein Video, in dem ein Mädchen das genauso wie sie aussieht, erwürgt wird. Wer ist das Mädchen, das exakt genauso aussieht wie Emma? Die Vermutung einer verlorenen Zwillingsschwester ist naheliegend und schließlich scheint sich dies auch zu bestätigen. Emma fährt nach Tuscon um ihre Schwester kennen zu lernen, doch diese taucht niemals am Treffpunkt auf und durch einen unglücklichen (oder glücklichen) Zufall, schlüpft Emma in Suttons Leben. 

Erst denkt sie noch Sutton hätte sich schlichtweg verspätet, doch als sie selbst am nächsten Tag bei sich Zuhause auftaucht, beginnt Emma sich Sorgen zu machen. Als dann auch noch auf dem Weg zur Spiele eine Notiz auftaucht, scheint sicher das Sutton Tod ist und ihr Mörder nun hinter Emma her ist. 

Wie gesagt, eigentlich ein ziemlich spannender Plot, hätte ich vorher nicht schon die Serie gesehen. Zwar unterscheidet sich diese wesentlich von der Buchreihe, doch eines bleibt: Suttons Freundinnen nerven mich. Hier im Buch sogar noch mehr als in der Serie. Ich war wirklich oft am überlegen das alles nur zu überfliegen, aber womöglich wären mir dann Informationen entgangen und das wollte ich dann doch nicht riskieren. 

Der einzige normale scheint Ethan zu sein. Ihn fand ich wirklich nett und das Ende hat mich jetzt nicht wirklich überrascht. Ob ich die Reihe weiterlesen werde weiß ich aber beim besten Willen nicht. In nächster Zeit zumindest nicht. 

Fazit

Der Plot ist spannend und das die Geschichte aus Suttons Sicht geschrieben ist, gibt dem ganzen noch den bestimmten Kick. Leider habe ich mich durch das Buch durchgequält, unter anderem weil ich die TV-Serie schon gesehen habe, zum anderen aber auch weil ich Suttons Freundinnen einfach total nervig und unsympathisch fand und Emma natürlich eine Menge Zeit mit ihnen verbringt. Ich kann nur empfehlen vorher nicht die Serie zu schauen, dann findet man das Buch wahrscheinlich ganz toll. 

3/5 Sternen

23. Februar 2013

Regalzuwachs #5: Die letzte Neuzugänge für den Februar :D

Regalzuwachs
#05


Nach meinem Großeinkauf bei Thalia letzte Woche habe ich noch auf zwei Bücher gewartet die jetzt endlich auch angekommen sind. Die letzten Neuzugänge für diesen Monat, sind auch so schon genügend :-) Auf beide Bücher habe ich mich allerdings sehr gefreut.


Prodigy ist der zweite Band der Legend Trilogie und ich habe mich schon wahnsinnig auf das Buch gefreut. Allerdings bin ich von der Aufmachung doch irgendwie enttäuscht. Habe erwartet ein glänzendes Cover vorzufinden und zudem finde ich diesen Schnitt an den Seitenrändern wirklich komisch. Jedenfals freue ich mich schon darauf weiterzulesen. Die Farbe des Todes ist der erste Band der Veronica Sloan Reihe. Ich musste dieses Buch unbedingt haben nachdem mir die Black Cats Reihe der Autorin so gut gefallen hat.

22. Februar 2013

Neuerscheinungen im März

Neuerscheinungen März

Der März steckt voller Überraschungen. 
Es erscheinen viele Reihenfortsetzungen auf die ich sehnsüchtig gewartet habe, aber auch die ein oder andere neue Reihe ist dabei. In Englisch ist diesmal weniger dabei, dafür wimmelt es nur so vor deutschen HC's. Es wird also nicht nur ein Monat voller Neuerscheinungen, sondern auch noch ein verdammt teurer ;-) Allerdings habe ich entscheiden die ein oder andere Reihe die erscheint, dann doch lieber in Englisch zu lesen.


Englisch



Erscheint 12. März 013
Auf dieses Buch wurde ich nur zufällig aufmerksam. Es hört sich sehr interessant an. Eine Tränkemeisterin, eine andere Welt.... typisch High Fantasy eben. Noch dazu finde ich das Cover sehr schön. 

Kurzbeschreibung:
Sixteen-year-old Kyra, a highly-skilled potions master, is the only one who knows her kingdom is on the verge of destruction—which means she’s the only one who can save it. Faced with no other choice, Kyra decides to do what she does best: poison the kingdom’s future ruler, who also happens to be her former best friend.

But, for the first time ever, her poisoned dart…misses.

Now a fugitive instead of a hero, Kyra is caught in a game of hide-and-seek with the king’s army and her potioner ex-boyfriend, Hal. At least she’s not alone. She’s armed with her vital potions, a too-cute pig, and Fred, the charming adventurer she can’t stop thinking about. Kyra is determined to get herself a second chance (at murder), but will she be able to find and defeat the princess before Hal and the army find her?


Erscheint 26. März 013
Vlad und Leila, es geht in die zweite Runde! Ich lese die Reihe ja auf Deutsch, bin aber dennoch am überlegen ob ich mir nicht vielleicht das Ebook hole, denn wer weiß schon wann das Buch übersetzt wird. 

Kurzbeschreibung:
Dating the Prince of Darkness has its challenges . . .

Leila's psychic abilities have been failing her,and now she isn't sure what the future holds.If that weren't enough, her lover Vlad has been acting distant. Though Leila is a mere mortal, she's alsoa modern woman who refuses to accept thecold shoulder treatment forever—especially fromthe darkly handsome vampire who still won't admit that he loves her . . .

Like choosing betweeN eternal love and a loveless eternity . . .

Soon circumstances send Leila back to the carnival circuit, where tragedy strikes. And when she finds herself in the crosshairs of a killer who may be closer than she realizes, Leila must decide who to trust—the fiery vampire who arouses her passions like no other or the tortured knight who longs to be morethan a friend? With danger stalking her every stepof the way, all it takes is one wrong move to damn her for eternity . . .



Deutsch

Erscheint 18. März 013
Ist das nicht ein geiles Cover? Ich finde das so toll! Auch die Kurzbeschreibung macht mich neugierig, denn ich glaube, sowas in der Art habe ich bisher noch nicht gelesen. Außerdem handelt es sich hier nur um einen Zweiteiler und das gibt es ja auch nur noch selten. 

Kurzbeschreibung:
Sein Körper ist gefangen, doch sein Herz ist frei

Incarceron ist ein gewaltiges Gefängnis. Sein Inneres besteht aus gigantischen Metallwäldern, verfallenen Städten und endlosen Weiten. An diesem Ort gibt es weder Freundschaft noch Vertrauen – und es gibt keine Hoffnung auf Entkommen. Doch der junge Häftling Finn hat eine Verbindung zur Welt außerhalb, zu Claudia, der Tochter des Gefängnishüters. Sie ist Finns einzige Chance, aus Incarceron auszubrechen, und er wiederum ist Claudias letzte Hoffnung, dem goldenen Käfig ihres eigenen Lebens zu entfliehen. Doch Finns und Claudias größter Feind ist Incarceron selbst, das seine Insassen wie ein hungriges Raubtier belauert. Denn dieses Gefängnis lebt ...







Breathe 01. Gefangen unter Glas - Sarah Crossan
Erscheint 1. März 013
Eigentlich sollte Breathe ja erst im März erscheinen, scheinbar hat der Verlag es aber jetzt schon freigegeben und deswegen ist es jetzt schon bestellbar. Es ist eines der Bücher das ich in Englisch, statt in Deutsch kaufen werde. Unter anderem auch weil mir die Cover der englischen Ausgaben sehr viel besser gefallen, obwohl ich auch das deutsche Cover mag.

Kurzbeschreibung:
Eine Welt ohne Sauerstoff. Alles scheint tot. Unter einer Glaskuppel gibt es nur wenige Überlebende:

Alina, hat sich schon vor Langem den Rebellen angeschlossen, die gegen die Allmacht von »Breathe« kämpfen, und wurde nie gefasst. Bis jetzt...

Quinn, will als Sohn eines ranghohen »Breathe«-Direktors eigentlich nur einen harmlosen Ausflug ins Ödland machen. Bis er dort auf Alina trifft...

Bea, Tochter eines Bürgers zweiter Klasse, wollte den Trip raus aus der Kuppel nutzen, um Quinn endlich für sich zu gewinnen. Doch dann taucht Alina auf...

Die Begegnung mit Alina verändert für Bea und Quinn alles.



All Souls Trilogie 02. Wo die Nacht beginnt - Deborah Harkness
Erscheint 18. März 013
Uh, wie habe ich mich auf diese Fortsetzung gefreut. Leider ist es jetzt schon ein ganzes Jahr her, weswegen ich den ersten Band erst noch einmal lesen muss bevor ich die Fortsetzung lesen kann. Das werde ich auch bald machen denn ich kann es kaum erwarten das es endlich weiter geht.

Kurzbeschreibung:
Ihre Liebe ist stärker als jede Regel, stärker als die Zeit und das Leben selbst. Doch als Diana und Matthew im elisabethanischen London angekommen sind, werden sie auf eine harte Probe gestellt. In einer Welt der Spione und der Täuschung muss Diana einen Tutor finden, der sie in der fortgeschrittenen Hexenkunst unterweist, während Matthew unfreiwillig mit seiner Vergangenheit konfrontiert wird. Und welche Rolle spielt der enge Kreis von Matthews Freunden, die einst die geheimnisvolle »Schule der Nacht« gründeten und ihre gemeinsame Zukunft bedrohen?









Partials 01. Aufbruch - Dan Wells
Erscheint 12. März 013
Partials steht auf meiner Wunschliste seit der erste Band damals erschienen ist. Ich hatte eigentlich vor mir das Buch jetzt auf Deutsch zu kaufen, nachdem ich aber gesehen habe das der zweite Band in Englisch noch diesen Monat erscheint, bin ich mir da nichtmehr so sicher.

Kurzbeschreibung:
Den Krieg gegen die Partials, künstlich erschaffene Menschen, haben nur wenige tausend echte Menschen überlebt. Die 16-jährige Kira begibt sich mit einer Gruppe Verbündeter nach Manhattan, ein Gebiet, das die übermächtigen Partials beherrschen. Und dabei entdeckt sie, dass nicht nur die Menschen, sondern auch die Partials vor dem Untergang stehen – und beide mehr gemeinsam haben, als sie ahnten. Die letzten Menschen haben sich nach einer verheerenden Katastrophe nach Long Island, vor die Tore Manhattans, zurückgezogen. Die Partials, übermächtige Krieger, die einst von den Menschen erschaffen wurden und sich dann gegen sie wendeten, bedrohen die Überlebenden. Und eine unheilbare Seuche fordert ihre Opfer. Die sechzehnjährige Kira setzt alles daran, einen Weg zu finden, die Krankheit zu heilen. Doch dieser Weg führt sie nach Manhattan, mitten in das Gebiet der unheimlichen Partials. Und was sie dort entdeckt, wird nicht nur ihr eigenes, sondern das Schicksal aller Geschöpfe auf unserem Planeten verändern …



Tiger Saga 03. Fluch des Tigers - Colleen Houck
Erscheint 4. März 2013
Ob ich mir Fluch des Tigers im März noch hole weiß ich nicht. Ich habe die Reihe bis Band 3 ja schon in Englisch gelesen und der vierte Band wartet auch noch darauf gelesen zu werden. Allerdings mag ich die Reihe so gerne, das ich sie mir auch in Deutsch kaufe. Damit habe ich es aber nicht so eilig. Wobei ich schon mit dem Gedanken spiele es mir im März noch zu kaufen, denn dann könnte ich es nochmal re-readen und dann gleich mit dem vierten Band loslegen....

Kurzbeschreibung:
Nachdem die 19-jährige Kelsey bereits unzähligen Gefahren getrotzt hat, um ihren geliebten Tigerprinzen Ren von seinem Fluch zu befreien, steht ihr nun die größte aller Prüfungen bevor: Ren verliert sein Gedächtnis und damit jede Erinnerung an die romantischen Stunden, die er und Kelsey miteinander verbracht haben. Und der Fluch des dunklen Magiers Lokesh, der Ren und seinen Bruder Kishan getroff en hat, ist noch immer nicht gebrochen. Das ungleiche Trio muss sich auf die Suche nach dem Kleinod einer Göttin machen, das vielleicht Erlösung bringen kann. Doch den Weg dorthin können nur fünf Drachen weisen. Auf einer Seereise, die Kelsey das Fürchten lehrt, muss sie erneut die Liebe Rens gewinnen – und sich gleichzeitig in Acht nehmen, Kishans Charme nicht zu verfallen …






Liberty 9 02. Todeszone - Rainer M. Schröder
Erscheint 25. März 2013
Auch der zweite Band der Liberty Reihe erscheint im nächsten Monat :-) Ich weiß noch nicht ob ich mir das Buch direkt hole, das entscheide ich wohl spontan. Mir gefallen die Farben des Covers jedenfalls noch besser als die vom ersten Band. Zusammen mit den Bäumen erinnert mich das irgendwie an Afrika. Außerdem scheint die Liberty Reihe wohl ein Zweiteiler zu sein, noch ein Grund das Buch zu kaufen!

Kurzbeschreibung:
Kendira und Dante ist das Unglaubliche gelungen: die Flucht aus der perfekt abgesperrten Sicherheitszone von Liberty Valley! Nachdem sie verstanden haben, wie zerstörerisch das System ist, von dem sie und die anderen Electoren aufgezogen wurden, wollen sie ihre Freunde jedoch keineswegs in Liberty 9 zurücklassen. Sie verbünden sich mit den wilden Nightraidern im Totenwald – aber wie sollen sie mit Pfeil und Bogen gegen die Hightech-Waffen der Guardians bestehen? Und danach wartet eine noch viel größere Aufgabe auf sie: der Weg zu den fernen Städten und Machtmetropolen – und der führt mitten durch die von Bestien bevölkerte »Todeszone«!








Zodius 01. Ein Sturm zieht auf - Lisa Renee Jones
Erscheint 14. März 2013
Soldaten die mit außerirdischer DNA zu Superkämpfern gemacht wurden? Her damit :D Ich steh auf solche Geschichten.

Kurzbeschreibung:
Michael gehört zu einer Gruppe von Soldaten, die mit außerirdischer DNS zu Superkämpfern gemacht wurden. Doch die Behandlung bringt auch die Gefahr mit, dem Wahnsinn zu verfallen. Als einer der Soldaten rebelliert und einen Krieg gegen die Menschheit beginnt, schließt Michael sich ihm an, um dessen Organisation zu infiltrieren. Dafür muss er jedoch die Frau zurücklassen, in der er seine Seelengefährtin gefunden hat ...











Mythos Academy 03. Frostherz - Jennifer Estep
Erscheint 12. März 2013
Auf diese Fortsetzung freue ich mich besonders. Die vorherigen Bände der Mythos Academy haben mir außnahmslos gefallen und ich bin so gespannt wie es mit Gwen weitergeht. 

Kurzbeschreibung:
Als Streiterin der Götter hat Gwen Frost es alles andere als leicht: Nur mit Mühe konnte sie dem letzten Angriff der Schnitter des Chaos entgehen – und nun sieht sich nun ihrer größten mythologischen Herausforderung gegenüber … Gwen wurde von ihrer Göttin Nike mit einer äußerst schwierigen Mission betraut: Sie soll verhindern, dass die Schnitter das letzte Siegel am Gefängnis des grausamen Gottes Loki brechen und damit einen neuen Chaoskrieg entfachen. Doch dazu muss Gwen den Helheim-Dolch finden, jenes göttliche Artefakt, das vor Jahren auf dem Campus der Mythos Academy verschwunden ist. Ihre einzigen Hilfsmittel sind ein altes Tagebuch und ihre magische Gypsy-Gabe. Aber noch bevor die Suche beginnt, sieht sich Gwen mit zahlreichen Problemen konfrontiert: einem ausgewachsenen Fenriswolf, den sie in ihrem Zimmer verstecken muss, einer zornigen Walküre, die ihre neu erworbenen Heilkräfte hasst, und einem unbekannten Mädchen mit Loki-Maske, das nicht nur schuld am Tod von Gwens Mutter ist, sondern nun auch ihr selbst nach dem Leben trachtet.

Lesemarathon bei Little Bookland Fazit

Lesemarathon vom 18. - 22. Februar
Fazit

Der Freitag ist noch nicht beendet und doch endet für mich persönlich der Lesemarathon schon um 19 Uhr. So allmählich habe ich Lust auch wieder ein paar andere Dinge zutun und da ich mit dem Ergebniss diesmal zufrieden sein kann, sehe ich auch kein Problem dabei jetzt schon Schluss zu machen. 

Es hat wirklich Spaß gemacht und ich habe schon lange nicht mehr so viel aufeinmal gelesen. Meine Statistik für diesen Monat hätte ihne den Marathon wohl auch ziemlich mau ausgesehen, denn selbst mit habe ich nur 10 Bücher gelesen. Allerdings möchte ich bis Ende nächster Woche noch mindestens 3 weitere gelesen haben, dann hätte ich genauso viel gelesen wie gekauft. Wird wohl zu schaffen sein ;-)

Die Fakten

Gelesene Seiten Insgesamt: 1920
Beendete Bücher:5
Vertraute der Sehnsucht
Kirschroter Sommer
Türkisgrüner Winter
Under the Never Sky
Jenseits

Ich würde sagen das kann sich sehen lassen. Obwohl ich zugeben muss, die 2000 hätte ich doch noch gerne geknackt, ist jetzt aber nicht zu ändern. Mein Ziel fürs nächste Mal. 


Lesemarathon bei Little Bookland Tag 5 / Update #1

Lesemarathon vom 18. - 22. Februar

Unglaublich aber wahr, die Woche neigt sich dem Ende zu und damit kommen wir auch zum letzten Tag des Lesemarathons. Wirklich viel werde ich heute wohl nichtmehr lesen (müssen heute Abend auch noch einkaufen gehen), aber das macht nichts. Mit dem Ergebniss bin ich diesmal absolut zufrieden. Ich habe so viel gelesen wie schon lange nichtmehr und meinen Sub gut erleichtert. Heute wird sicher kein beendetes Buch mehr dazu kommen ^^ nur noch ein paar gelesene Seiten.

Gelesene Seiten: 40



Update #1 - 18:54 Uhr

Wie ich mir schon dachte, wir haben gleich 19 Uhr und viel habe ich nicht gelesen. Nach dem vielen lesen die letzten Tage kommt der Drang auch wieder mal was anderes zu machen wieder zum Vorschein ;-) Genau deswegen beende ich den Lesemarathon für mich an dieser Stelle auch. Gelesen habe ich genug, das Fazit kommt gleich auch noch.

Abandon Trilogie 01. Jenseits - Meg Cabot

Meg Cabot
Abandon Trilogie 01
Jenseits 


Informationen zum Buch:
Taschenbuch: 320 Seiten
Verlag: Blanvalet
ISBN-10: 3442379679
Preis: 12
Bei Amazon kaufen

Abandon Trilogie:
1. Jenseits
2. ? /  Underworld
3. ? / Awaken (2013)

Kurzbeschreibung:
Als Pierce Oliviera mitten im Winter in einen eiskalten Pool stürzt, stirbt sie. Die Ärzte kämpfen um ihr Leben – und können sie schließlich retten. Ein Wunder der Medizin, denken alle. Doch Pierce weiß es besser. Denn ihre Seele war an einem anderen, sehr unheimlichen Ort: der Unterwelt. Und nur durch einen Trick ist sie dem Herrscher über jene Welt entkommen. Niemand glaubt ihr, doch Pierce hat einen Beweis, dass sie dort war: Eine Kette, die gegen das Böse schützen soll, ein Geschenk des mysteriösen John Hayden, den sie dort traf. Doch was, wenn John das Böse ist?


Eigene Meinung   

Erster Satz: Alles kann geschehen innerhalb eines Wimpernschlags.

Jenseits ist jetzt schon das zweite Buch das ich von der Autorin Meg Cabot gelesen habe. Deswegen habe ich es auch geahnt, doch ich war voller Hoffnung das mir dieses Buch diesmal gefallen würde. Ein schönes Cover, eine Kurzbeschreibung die einen neugierig macht und noch dazu ein Buch mit der Unterwelt und Göttern. Besser hätte es gar nicht sein können. Dachte ich zumindest. 

Schon am Anfang habe ich mir mit dem Schreibstil nicht leicht getan, doch nach einiger Zeit gewöhnt man sich daran. Die Geschichte ist am Anfang ziemlich wirr. Man erfährt nur Bruchstückhaft was eigentlich passiert ist und das alles aus der Perspektive von Pierce. Zwar war mir diese durchaus sympathisch, ebenso wie die anderen Charaktere, aber sie handelt manchmal einfach total unlogisch und nicht nachvollziehbar.

Der geheimnissvolle John bleibt das ganze Buch über genau das: geheimnissvoll. Seine Auftritte sind rar gesäht und wirklich etwas über ihn erfahren tut man ebenfalls nicht. Sein Charakter ist unglaublich blass und absolut austauschbar, etwas das bei einem Protoganisten nicht der Fall sein sollte. Gut möglich das man in den nächsten Bänden mehr über ihn erfährt, daran habe ich auch nichts auszusetzen, aber so unglaublich wenig über ihn zu verraten war zu viel des Guten. Zumal auch die Liebesgeschichte absolut nicht nachvollziehbar ist und von mir deswegen auch nicht als wichtig erachtet wurde. 

Die Idee die hinter der Geschichte steckt ist sehr gut, nur leider hapert es an der Umsetzung. Der Plot dümpelt nur so vor sich hin, Spannung sucht man hie vergebens und teilweise habe ich mich wirklich gefragt worauf das bitte hinauslaufen soll. Erst in den letzten 120 Seiten kam so etwas wie Spannung auf und es wurde langsam interessant. Nur leider viel zu wenig. Für mich hat das die ersten 200 Seiten nicht aufgewiegt. 


Fazit


Alles in allem war Jenseits für mich ein ziemlicher Reinfall. Die drei Sterne gibt es lediglich für das tolle Cover, die sympathischen Charaktere und die Idee die hinter der Geschichte steckt. Der Rest hat mich leider nicht überzeugt, sondern enttäuscht.

3/5 Sternen

21. Februar 2013

Under the Never Sky 01. Under the Never Sky - Veronica Rossi

Veronica Rossi
Under the Never Sky 01
Under the Never Sky 


Informationen zum Buch:
Taschenbuch: 384 Seiten
Verlag: Harper Collins
ISBN-10: 0062131958
Preis: 7,90€
Bei Amazon kaufen

Under the Never Sky:
0,5. Roar and Liv
1. Under the Never Sky
2. Through the Ever Night
3. Into the Still Blue (2014)

Kurzbeschreibung:
Aria and Perry, two teens from radically different societies in a future dystopia, hate being dependent on one another until they overcome their prejudices and fall in love, knowing they can't stay together. Fans of THE HUNGER GAMES, MATCHED, DIVERGENT, and GRACELING will embrace this spectacular read for its irresistible characters and fully imagined world. The first book in a fascinating trilogy.

Aria is a teenager in the enclosed city of Reverie. Like all Dwellers, she spends her time with friends in virtual environments, called Realms, accessed through an eyepiece called a Smarteye. Aria enjoys the Realms and the easy life in Reverie. When she is forced out of the pod for a crime she did not commit, she believes her death is imminent. The outside world is known as The Death Shop, with danger in every direction.

As an Outsider, Perry has always known hunger, vicious predators, and violent energy storms from the swirling electrified atmosphere called the Aether. A bit of an outcast even among his hunting tribe, Perry withstands these daily tests with his exceptional abilities, as he is gifted with powerful senses that enable him to scent danger, food and even human emotions.

They come together reluctantly, for Aria must depend on Perry, whom she considers a barbarian, to help her get back to Reverie, while Perry needs Aria to help unravel the mystery of his beloved nephew's abduction by the Dwellers. Together they embark on a journey challenged as much by their prejudices as by encounters with cannibals and wolves. But to their surprise, Aria and Perry forge an unlikely love - one that will forever change the fate of all who live UNDER THE NEVER SKY.


Eigene Meinung

Erster Satz: They called  the World beyond the walls of the Pod "the Death Shop".

Als Under the Never Sky (dr. Gebannt - Unter fremden Himmel) auf Deutsch erschien, gingen die Meinungen über das Buch sehr auseinander. Die einen fanden es gut, die anderen wiederrum schlecht. Deswegen habe ich mit dem Kauf auch noch gewartet und mich dann schließlich Monate später dazu entschlossen, die Reihe auf Englisch zu lesen. Keine schlechte Entscheidung, wenn man bedenkt das der zweite Band Through the Ever Night erst Anfang des Jahres und der letzte Band Into the Still Blue erst 2014 erscheint. Die Wartezeit ist also so schon lang genug, auch ohne auf die deutsche Übersetzung zu warten.

Am Anfang habe ich, was den Weltenentwurf angeht, nicht so richtig durchgeblickt. Die Pods, die Realms und vor allem der Äther haben mich leicht verwirrt. Nach und nach wird das aber alles anhand von Beispielen erklärt. Interessant fand ich vor allem die Idee's mit den Realms. Ich fand es schon ein wenig schade das man davon so wenig mitbekommen hat weil Aria ja ziemlich schnell in der Außenwelt landet. Die Technologie scheint sehr weit fortgeschritten zu sein. Diejenigen die in den Pods leben, leben um einiges länger als das gewöhnlich der Fall ist und zudem sind sie genetisch verbessert. Wie gesagt, ich hätte diese Welt gerne ein bisschen mehr erkundet, aber der Hauptteil der Geschichte spielt sich in der Außenwelt ab und nicht innerhalb der Pods.

Die ersten beiden Begegnungen zwischen Aria und Perry stehen unter keinem guten Stern. In der ersten an die sie sich nur dunkel erinnern kann, wird sie von einem ihrer Mitmenschen in Ag 6 bedroht und bei der nächsten Begegnung war sie kurz vorher "verbannt" und ausgesetzt worden. Sie hat so viele schreckliche Geschichten von der Außenwelt gehört, das sie davon überzeugt war bald zu sterben. Auch Perry ist diesesmal nicht sehr gut auf Aria zu sprechen, denn er gibt ihr die Schuld daran das die Dweller (so nennen die Menschen außerhalb der Pods dessen Bewohner) seinen Neffen Talon mitgenommen haben. Ebenso wie Aria ihm die Schuld an ihrem Rauswurf gibt.

Zwischen den beiden läuft zu Anfang also alles schief was schief gehen kann. Die Kluft zwischen ihnen ist rießig und nicht leicht zu überwinden. Perry ist davon überzeugt Talon zurück zu bekommen wenn er Aria's Smarteye, hinter dem die anderen Dweller anscheinend her sind, zurück bringt. Aria macht ihm jedoch ziemlich schnell klar das er damals nur in die Einlage einbrechen konnte weil sie mit ihren Freunden das Sicherheitssystem außer Kraft gesetzt hat und zudem scheint ihr Smarteye kaputt zu sein. Zusammen machen sie sich auf den Weg zu Marron, einem Freund von Perry von dem dieser behauptet das er das Smarteye wird reparieren können. Ein langer Weg auf dem Perry und Aria sich sehr langsam anfreunden und merken das der jeweils andere doch nicht so schlimm ist wie zunächst befürchtet.

Doch die einwöchige Reise ist nicht nur wegen den Ätherstürmen gefährlich, denn in der Welt da draußen lauern unzählige Gefahren und die beiden haben es nicht einfach ihr Ziel zu erreichen. So eine lange Reise könnte langweilig sein, doch man bekommt als Leser immer wieder kleine Dinge erklärt oder offenbart. Von der Welt und den Menschn die darin leben, aber auch sehr viel Persönliches. Aria erfährt das der Äther bei den Savage ungeahnte Wirkungen hatte und Perry einer von jenen ist, die zwei Gaben besitzen. Ich will jetzt nicht zu arg ins Detail gehen, wer das Buch liest wird wissen was ich meine.

Die Welt die Veronica Rossi erschaffen hat ist anders und doch auch wieder nicht. Allerdings ist es sehr gut umgesetzt und auch spannend geschrieben. Da Unter the Never Sky sowohl aus der Sicht von Aria, als auch der von Perry geschrieben ist, bekommt man einen rundum Blick der Geschichte. Auch das langsame entwickeln zarter Gefühle zwischen den beiden ist schön zu beobachten. Die Liebesgeschichte steht hier nicht im Vordegrund, sondern ist mit in die Geschichte eingebettet.

Der zweite Band der Reihe ist zwar schon erschienen und verspricht sehr viel, doch leider erscheint der Abschluss der Trilogie erst 2014. Ich werde also Through the Ever Night noch nicht lesen und mich etwas gedulden. 

Fazit

Under the Never Sky entführt den Leser in eine Welt dessen Hälften nicht unterschiedlicher sein könnten. Auf der einen Seite sind da die ungewöhnlich lang lebenden Menschen in den Pods die ihr Leben in virtuellen Realms führen und auf der anderen Seite, sind dort die Menschen die außerhalb dieser virtuellen Welt leben, die mit Ätherstürmen, Gewalt und Hunger, aber auch mit besonderen Gaben leben. Aria kommt aus der einen Welt, Perry aus der anderen und die Kluft zwischen den beiden ist sehr tief und lang. Nur langsam können sie diese auf ihrer gemeinsamen Reise überwinden und zartere Gefühle für einander entwickeln, doch währendessen enthüllen sie schreckliche Dinge die die Welt in der sie beide leben komplett auf den Kopf stellen. Dystopien-Fans sollten sich dieses Buch nicht entgehen lassen. 


4/5 Sternen

Lesemarathon bei Little Bookland Tag 4 / Update #4

Lesemarathon vom 18. - 22. Februar

Und schon sind wir bei Tag 4 des Lesemarathons. Unglaublich wie schnell eine Woche vergehen kann. Ich habe bisher fast 1500 Seiten gelesen und drei Bücher beendet. Ein wirklich zufriedenstellendes Ergebnis, zumal ich Under the Never Sky heute auch noch beenden werde. Mir fehlen ja nur noch 84 Seiten. Und weil ich schon weiß welches Buch ich danach lesen werde, kann ich euch versprechen das ich am Freitag ebenfalls ein Buch beenden werde ;-) Damit hätte ich dann jeden Tag ein Buch beendet und meinen Sub zumindest ein bisschen abgebaut. Zumal bis auf, Under the Never Sky, alle gelesenen Bücher solche waren die ich am Samstag gekauft habe. Darauf bin ich irgendwie stolz. Ich freue mich auch schon auf den nächsten Monat. Am 7ten März erscheint das nächste Sims Addon und außerdem werde ich mir Breathe auf Englisch holen.

Gelesene Seiten: 404
Beendete Bücher: Under the Never Sky, Jenseits

Update #1 - 14:50 Uhr

Gerade habe ich Under the Never Sky beendet. Jetzt stehe ich vor eine Entscheidung. Bestelle ich mir den zweiten Band jetzt schon, oder warte ich damit lieber noch? Denn der letzte Band der Trilogie erscheint erst 2014 *grübel* Wir haben noch nichtmal ganz März, das wäre eine verdammt lange Wartezeit. Außerdem habe ich hier noch genug andere Bücher stehen die warten.... Wirklich schwer das zu entscheiden >.<' ... aber ich denke ich belasse es erstmal dabei. In ein paar Monaten werde ich mir das Buch dann kaufen.

Jedenfalls werde ich jetzt erstmal die Rezension schreiben und dann fange ich mir Jenseits von Meg Cabot an.

Update #2 - 18:57 Uhr

Hundert Seiten habe ich bisher in Jenseits gelesen und ich kann noch nicht behaupten das es mir gefällt. Ich finde es sehr verwirrend und die Protoganistin ist mir mit ihren Gedankensprüngen manchmal wirklich zu schnell. Die 220 Seiten werde ich heute wohl noch schaffen und ich hoffe das es noch bessert wird. Nach dem was ich so gelesen habe soll es das wohl aber. Es sind eben wahnsinnig viele Fragen offen und es kommen immer mehr dazu. Und wer oder was ist bitte John?





Update #3 - 21:41 Uhr

Hm... also, ich will nicht behaupten das es total schlecht ist, denn das ist er nicht... nur, es passiert einfach nix! Mir gefällt zwar die Art und Weise wie das Buch geschrieben ist (doch recht humorvoll), aber ich habe jetzt noch 120 Seiten vor mir und so langsam könnte doch mal was spannendes passieren.

Heute gehts auch etwas früher ins Bett. Ich habe morgen ziemlich früh einen Termin beim Tierarzt. 




Update #4 - 23:09 Uhr

So das letzte Update für heute. Eine Zeit lang dachte ich wirklich ich schaffe es doch nicht das Buch heute noch zu beenden weil ich wegen des Tierarzttermines morgen früher ins Bett gehen werde. Jetzt habe ich es aber doch noch geschaft. Die letzten 120 Seiten waren wirklich besser als erwartet, aber umgehauen haben sie mich nicht. Im Gegenteil, irgendwie empfinde ich vor allem das Ende als schlechten Abklatsch von Das göttliche Mädchen. Auch fand ich die Liebesgeschichte nicht gerade toll, denn die war praktisch schon vorhanden. Das Buch wäre um einiges besser gewesen hätte es mehr Seiten gehabt und hätte die Autorin alles von Anfang an geschrieben und nicht nur mit diesen Rückblicken. Ich hatte am Anfang nur den Eindruck als hätte Pearce Angst vor John und nicht als würde sie in ihn verliebt sein. Ist alles einfach zu konfus gewesen. Kann das Buch leider nicht weiterempfehlen.

Da ich heute wie gesagt früh ins Bett gehe wird es die Rezension zu Jenseits erst morgen geben.  

20. Februar 2013

Türkisgrüner Winter - Carina Bartsch

Carina Bartsch
Türkisgrüner Winter


Informationen zum Buch:
Taschenbuch: 464 Seiten
Verlag: rororo
ISBN-10: 3499227916
Preis: 9,99€
Bei Amazon kaufen

Reihenübersicht:
1. Kirschroter Sommer
2. Türkisgrüner Winter

Kurzbeschreibung:
Geschichten muss man nicht nur lesen, man muss sie spüren. Gut aussehend, charmant und mit einer Prise Arroganz raubt er Emely den letzten Nerv: Elyas, der Mann mit den türkisgrünen Augen. Besonders zu Halloween spukt er in ihrem Kopf herum. Doch was bezweckt er eigentlich mit seinen Avancen? Und wieso verhält er sich nach dem ersten langen Kuss mit einem Mal so abweisend? Nur gut, dass Emelys anonymer E-Mail-Freund Luca zu ihr hält. Das noch ausstehende Treffen mit Luca sorgt für ein mulmiges Gefühl. Dann verstummt auch er. Hat Emely alles falsch gemacht?

Eigene Meinung

Erster Satz: Seit einer Woche nichts.

Nachdem mir der erste Band Kirschroter Sommer so gut gefallen hatte (habe ihn innerhalb eines Tages verschlungen), habe ich noch am selben Abend Türkisgrüner Winter angefangen. Das Ende war einfach nur gemein und hat mir die Haare zu Berge stehen lassen. Ich musste also unbedingt wissen wie es mit Eyals und Emely weitergeht.

Seit dieser verhängnissvollen Email hat Emely nichts mehr von Elyas gehört, doch natürlich verbindet sie sein Schweigen gar nicht mit dem von ihr geschriebenem. Wie sollte sie auch. Nach dem schönen Zeltausflug und dem was sich danach zwischen ihnen abgespielt hat, hätte Emely erwartet das Elyas sich schnell wieder bei ihr melden würde, das Gegenteil ist aber der Fall. Als sie also am Abend von Sophies Halloweenparty frühzeitig von der Arbeit nach Hause kommt, beschließt sie doch hinzugehen, allein schon um Elyas wieder zu sehen und in Erfahrung zu bringen weshalb er sich so komisch benimmt. 

Und damit kämen wir dann auch schon zu der lustigsten Szene der gesamten Reihe. Es läuft nicht wie geplant und Emely ertränkt ihren Frust und ihre Scham im Alkohol. Sprich, der Leser bekommt eine betrunkene Emely zu sehen! Und was für ein Anblick das ist. Ich habe teilweise wirklich Tränen gelacht und hatte schon Angst durch mein Gegacker meinen Mann zu wecken. Außerdem ist dieser Abend sehr entscheident für Elyas und Emely. Missverständnisse werden aus dem Weg geräum, Geständnisse gemacht und plötzlich ist alles anders zwischen ihnen. Der nächste Tag ist voller Verlegenheit, doch auch leiser Hoffnung und schließlich kommen die beiden sich die nächsten Tage endlich näher, gehen sogar zusammen zum Konzert einer Band. 

Es hätte alles so schön sein können, ja, wäre da nicht der nächste Morgen und die damit verbundene Katastrophe. Alles läuft komplett aus dem Ruder und es scheint als wäre alles verloren. Elyas hat gewaltigen Mist gebaut und Emely reagiert auf die einzige ihr mögliche Art: Sie rennt davon! 

Man muss wirklich sagen, einerseits ist dieses Buch voller Freude und Glück, andererseits voller Trauer und Selbsthass. Elyas und Emely stehen vor der wahrscheinlich größten Herausforderung und die beiden taten mir so wahnsinnig leid. Emely hat sich natürlich in all ihren Überlegungen bestätigt gefühlt und ihr das Gegenteil zu beweisen ist wirklich nicht einfach. Ihre Freunde sitzen währendessen natürlich zwischen den Stühlen. Eine alles andere als einfache Situation - für alle Beteiligte. 

Allgemein kann ich sagen, das mir dieser Band fast noch besser gefallen hat als der erste. Sicher, der erste ist humorvoller, einfach weil in Türkisgrüner Winter sehr viele ernste Dinge behandelt werden, doch was das emotional angeht...

Ich bin sehr traurig das es schon vorbei ist. So gerne hätte ich wenigstens noch 50 Seiten mit einem glücklichen Elyas und einer glücklichen Emely gehabt. Zumindest die Hochzeit von Andy und Sophie hätte die Autorin noch mit einbauen können. Das wäre ein schönes, wenn auch zugegeben kitschiges Ende gewesen, doch wenigstens hätte man noch ein wenig Zeit mit den beiden gehabt. 

Fazit


Nachdem ich mich anfangs so gar nicht für die Bücher interessiert habe, habe ich sie innerhalb von zwei Tagen regelrecht verschlungen. Ich bereue es kein Stück sie gekauft zu haben. Das einzige was ich bereue, ist sie erst so spät bekauft zu haben.

5/5 Sternen

Lesemarathon bei Little Bookland Tag 3 / Update 3

Lesemarathon beim 18. - 22. Februar

Bisher bin ich mit dem Ergebniss wirklich zufrieden. Zwei beendete Bücher, schon fast 1000 Seiten gelesen und wir haben erst Mitte der Woche. Ich denke das ich zumindest Türkisgrüner Winter heute noch beenden werde. Es hat ja auch ein bisschen weniger Seiten als sein Vorgänger und da ich gestern noch 130 Seiten gelesen habe, fehlen mir nur noch 334 Seiten. Das dürfte heute zu schaffen sein, vor allem weil das Buch so fesselnd ist ;-)

Freitag komme ich vielleicht nicht ganz so viel zum lesen, denn ich habe mit Balu einen Termin bei unserer Tierärztin. Ich vermute das der arme eine Flohbissallergie hat und möchte das abgeklärt haben.

Gelesen: 433 Seiten

Beendet:e Bücher: Türkisgrüner Winter

Update #1 -16:12 Uhr

Wieso? >.<'
WIESO muss es schon vorbei sein? *schluchtz* Ich habe Türkisgrünen Winter gerade beendet und ich wünschte es würde noch eine weitere Fortsetzung geben. Eine Fortsetzung in der die beiden mal glücklich sind, man sie miteinander sieht und so weiter. Ich wünschte wirklich es würde weitergehen. Hätte niemals gedacht das die beiden Bücher mich so in ihren Bann ziehen würden, aber das haben sie getan. Selbst während dem Essen habe ich nicht aufhören können zu lesen, obwohl ich es bei Gott wirklich oft genug versucht habe




Update #2 - 21:20 Uhr

Also damit steht fest das ich Under the Never Sky heute nicht mehr beenden werden ;-) sonderlich weit bin ich bisher nämlich noch nicht gekommen. Ich muss auch zugeben, sonderlich Lust gerade Englisch zu lesen habe ich nicht, aber da muss ich jetzt wohl einfach durch. Außerdem habe ich zwischendurch auch noch eine neue Folge Vampire Diaries geguckt, das hat natürlich zusätzlich aufgehalten






Update #3 - 22:51 Uhr

Als Under the Never Sky damals auf Deutsch raus kam, haben mich die unterschiedlichen Meinungen davon abgehalten es zu kaufen. Die einen fanden es richtig gut, die anderen schlecht. Nachdem ich jetzt nur noch 84 Seiten vor mir habe, muss ich sagen, ich gehöre eindeutig zu der ersten Gruppe. Mir gefällt die Welt in der die Geschichte spielt. Sie ist wild, gefährlich und in den Pods fortschrittlich. Aria und Perry sind zwei sehr interessante Charaktere die in völlig verschiedenen Welten aufgewachsen sind. Die Kluft zwischen ihnen ist am Anfang also sehr tief. Eigentlich wollte ich ein neues deutsches Buch anfangen, aber ich denke damit werde ich warten bis ich Under the Never Sky beendet habe.

19. Februar 2013

Kirschroter Sommer - Carina Bartsch

Carina Bartsch
Kirschroter Sommer


Informationen zum Buch:
Taschenbuch: 512 Seiten
Verlag: rororo
ISBN-10: 3499227843
Preis: 9,99€
Bei Amazon kaufen

Reihenübersicht:
1. Kirschroter Sommer
2. Türkisgrüner Winter

Kurzbeschreibung:
Würdest du deiner ersten Liebe eine zweite Chance geben? Die erste Liebe vergisst man nicht. Niemand weiß das besser als Emely. Nach sieben Jahren trifft sie wieder auf Elyas, den Mann mit den leuchtend türkisgrünen Augen. Der Bruder ihrer besten Freundin hat ihr Leben schon einmal komplett durcheinander gebracht, und die Verletzung sitzt immer noch tief. Emely hasst ihn, aus tiefstem Herzen. Viel lieber lenkt sie ihre Aufmerksamkeit auf den anonymen E-Mail-Schreiber Luca, der mit seinen sensiblen und romantischen Nachrichten ihr Herz berührt. Aber kann man sich wirklich in einen Unbekannten verlieben?


Eigene Meinung

Erster Satz: Es war jedes Mal dasselbe: Entweder die Zeit war von vorneherein mein Feind, oder einer meiner Mitmenschen machte mir bei dem kläglichen Versuch, wenigstens einmal im Leben pünktlich zu sein, einen Strich durch die Rechnung. 

ICH.LIEBE.DIESES.BUCH!
Ja, ihr lest richtig, ich habe mich regelrecht in Kirschroter Sommer verliebt, weshalb ich auch am überlegen war ob ich wirklich eine Rezension dazu schreiben soll. Gleich der erste Satz hat es mir angetan. Emily ist eine unglaublich sympathische junge Frau mit viel Humor die immer den richtigen Satz auf den Lippen hat und manchmal ganz schön sarkastisch werden kann. Das merkt man auch deutlich an der Geschichte selbst, da diese ja aus ihrer Sicht geschrieben ist. Ich habe mich ihr von Anfang an verbunden gefühlt, muss aber auch sagen, manchmal ist die Gute wirklich ein richtiger Blindfisch, was sie wiederrum noch sympathischer macht ;-)

Emilys beste Freundin seit Kindertagen, Alex Schwarz, zieht nach ihrem Studiumabbruch von München nach Berlin und damit wieder in Emilys Nähe, ja sie geht sogar an deren Uni. Eigentlich eine rundum glückliche Fügung, wäre da nicht die Tatsache das Alex bei ihrem älteren Bruder Elyas einzieht. Emily ist nicht gut auf diesen zu sprechen, dann vor vielen Jahren hat ihr Elyas das Herz gebrochen und ihr Hass diesbezüglich ist ungebrochen. Dennoch arrangiert sie sich mit dieser Situation und es dauert auch nicht lange bis ihre Gedanken abgelenkt werden. Luca, ein ihr unbekannter junger Mann schreibt ihr Emails und obwohl Emily ihn persönlich nicht kennt, geht sie darauf ein und bald entwickelt sich zwischen den beiden eine zarte Freundschaft. 

Doch während Emily mit Luca beschäftigt ist, lässt Elyas alles andere als locker. Immer wieder bringt er sie auf 180, neckt sie wo es geht und macht deutlich das er mit ihr ins Bett möchte. Ich muss gestehen, Elyas konnte ich am Anfang nicht wirklich leiden. Solch eine arrogante Art ist mir nur selten begegnet. Ich habe also vollstens mit Emily mitgelitten als dieser sie einfach nicht in Ruhe lassen wollte. 

"Wer auch immer auf die Idee mit der Pizza gekommen ist, 
dem bin ich ewig dankbar", sagte ich kauend, nachdem ich mir
einen Bissen in den Mund geschoben hatte.
Elyas, der mir schräg gegenübersaß, grinste. 
"Das war ich."
"Na, wenn das so ist", entgegnete ich, "dann zieh ich's zurück"
S.20

Allerdings hat sich Elyas Verhalten mit der Zeit verändert. Ziemlich schnell bekommt man als Leser heraus das seine arrogante Art nichts weiter als eine Fassade ist und das der Elyas darunter ganz anders ist. Noch immer bringt er Emily auf die Palme und neckt sie wo es geht, doch nun haben seine Sprüche eine gewisse Tiefgründigkeit und Ehrlichkeit in sich die einfach nicht zu übersehen ist. 

Möchte man zumindest meinen! Emily aber ist dem ganzen wirklich fast gänzlich blind gegenüber. Sie ist so damit beschäftigt Elyas wegzustoßen, das sie gar nicht registriert das es ihm gar nicht um Sex geht, sondern das ihm wirklich etwas an ihr liegt. Jetzt habe ich nicht mehr mit Emily mitgelitten, sondern mit dem armen Elyas dessen Versuche wirklich alle gnadenlos abgeschmettert werden. 

Die Wortgefechte zwischen den beiden haben mich immer wieder zum lachen oder schmunzeln gebracht. Was die beiden sich teilweise um die Ohren hauen ist wirklich nur noch zum lachen. Außenstehenden hätten an den beiden wirklich sehr viel Spaß! Die Annäherungen der beiden sind wirklich minimal, selbst gegen Ende hin. Was ich ziemlich gut finde, denn es wäre schade wenn Emily schon im ersten Band über ihren Schatten springen würde. Allerdings verspricht das Ende des Buches sehr viel Kummer im nächsten Band und ich bin wirklich gespannt ob Emily mal aufwacht und sieht was direkt vor ihr liegt. Mir jedenfalls war es ziemlich schnell klar. 

Wir kämpften noch eine Weile mit dem widerspenstigen Einzelteilen,
bis es mir irgendwann zu blöd wurde. 
"Hey, Sexgott!", rief ich den Jungs zu.
Schlagartig drehten sich drei Männerköpfe in meine Richtung und 
fühlten sich gleichermaßen angesprochen.
Ich seufzte.
Wenn das mal wieder kein typischer Fall von männlicher Fehlselbsteinschätzung war...
S.479

Fazit

Kirschroter Sommer ist witzig, humorvoll, sarkastisch, mit tollen Charakteren und einem Plot bei dem man wissen möchte wie es weitergeht. Mich haben Emily, Elyas und alle die anderen absolut überzeugt und ich stürze mich gleich auf den zweiten Band.

5/5 Sternen 

Lesemarathon bei Little Bookland Tag 2 / Update 6

Lesemarathon vom 18. - 22. Februar Tag 2

Weiter geht es mit Lisa's Marathon. 
Bisher bin ich mit den Ergebnissen zufrieden. Ein beendetes Buch und fast 300 Seiten gelesen. Hoffentlich geht es auch so weiter, ich möchte dieses Mal zumindest 3 Bücher beenden. Welches deutsche Buch ich als nächstes lesen werde weiß ich noch nicht, das kommt darauf an was bei der Umfrage heraus kommt. Momentan sieht es so aus als würde Kirschroter Sommer gewinnen ;-) ich lasse mich morgen überraschen. Bis dahin geht es weiter mit Under the Never Sky.

Gelesen: 772 Seiten
Beendet: Kirschroter Sommer


Update #1 - 00:30 Uhr 

Ein bisschen habe ich noch gelesen. Bin jetzt auf Seite 106. Das mit dem Aether und diesen Stürmen ist mir noch immer ein totales Rätsel. Kann mir darunter einfach nicht wirklich was vorstellen. Perry und Aria sind wieder aufeinander gestoßen, doch ganz anders als ich dachte. Eine sehr unschöne Begegnung und nachdem was gerade passiert ist, dürfte Perry auch nicht gut auf Aria zu sprechen sein. Mal schauen wie es weitergeht, doch jetzt mache ich erstmal Schluss und gehe schlafen ;-)




Update #2 - 12:58 Uhr 

Gleich 13 Uhr und hier kommt das zweite Update des Tages :-) Mittlerweile sind Perry und Aria auf dem Weg um ihr Smarteye zu jemandem zu bringen der es reparieren kann. Dabei scheinen beide langsam aufzutauen und ich bin gespannt wann sie begreifen das sie beide einfach nur Menschen sind.

Außerdem steht fest welches deutsche Buch ich als nächstes anfangen werde, nämlich Kirschroter Sommer! :-) Sobald ich bei Under the Never Sky die 200 erreicht habe, geht es erstmal mit dem Buch weiter.




Update #3 - 14:34 Uhr

Aria und Perry haben Gesellschaft bekommen. Es ist erstaunlich wie sehr Aria bei anderen Leuten auftauen kann. Jedenfalls fällt das auch Perry auf und er ist alles andere als begeistert das Aria nichtmehr mit ihm redet. Sonderlich weit dürften sie es nichtmehr zu Marron haben, ich nehme also mal an, sie reisen nicht das gesamte Buch über durch die Wildnis.

Da ich die 200 erreicht habe lese ich jetzt erst einmal in Kirschroter Sommer weiter.



Update #4 - 18:52 Uhr

Sorry das dieses Update erst so spät kommt, aber ich konnte mich von Kirschroter Sommer einfach nicht losreißen. Die Geschichte hat mich sofort in ihren Bann gezogen und ich musste wirklich schon lange nichtmehr so oft bei einem Buch lachen. Leider scheint mir mein Kopf und das Wetter jetzt langsam einen Strich durch die Rechnung zu machen. Mir wird schon wieder leicht schwindelig und ich bete zu Gott das es nur Kopfschmerzen sind und es verschwindet nachdem ich gerade eine Tablette eingeschmissen habe. Wenn nicht... tja, dann heißt das mein Körper reagiert auf den Wetterwechsel wieder empfindlich und ich darf meine Blutdrucktropfen wieder nehmen.


Update #5 - 23:24 Uhr

Ich habe Kirschroter Sommer gerade beendet und auch schon die Rezension dazu geschrieben. Das Buch hat mich vollends überzeugt, ich habe mich regelrecht in die Geschichte verliebt und deswegen lese mache ich jetzt gleich auch sofort mit Türkisgründer Winter weiter. Nebenbei gesagt ist dies jetzt mein zweites beendetes Buch, ich liege bisher also sehr gut im Rennen :-)







Update #6 - 00:50 Uhr

130 Seiten habe ich jetzt noch in Türkisgrüner Winter gelesen. Ganze 772 Seiten habe ich heute gelesen! Uff, ich glaube das ist selbst für mich ein Rekord. Das kommt eben davon wenn man so gute Bücher liest, dann kann man einfach nicht aufhören zu lesen. Ich bin mir auch sehr sicher das ich Türkisgrüner Winter morgen ebenfalls beenden werde und zumindest 100 Seiten in Under the Never Sky möchte ich dann auch noch lesen. Das war heute wirklich ein sehr guter Lesetag, das muss ich schon sagen. Deswegen verabschiede ich mich jetzt auch entgültig ins Bett und das obwohl ich vorhin noch mit dem Gedanken gespielt habe ein wenig länger aufzubleiben. Morgen früh steht ja nix an. Allerdings habe ich heute dann doch erstmal genug vom lesen ;-)