31. März 2013

Frozen - Jens Schumacher

Jens Schumacher
Frozen

Informationen zum Buch:
Broschiert: 364 Seiten
Verlag: Loewe
ISBN-10: 3785574711
Preis: 7,95€
Bei Amazon kaufen

Kurzbeschreibung:
Während einer Forschungsexpedition in die Antarktis verschwindet Henrys Vater, der international anerkannte Anthropologe Donald Wilkins, auf mysteriöse Weise. Kurzentschlossen macht sich Henry gemeinsam mit dem Rettungsteam auf die Suche nach ihm. Schon bald stoßen sie auf Hinweise, die vermuten lassen, dass Dr. Wilkins im ewigen Eis eine phänomenale Entdeckung gemacht hat: Inmitten eines bisher völlig unbekannten Gebirgsmassivs liegt eine gigantische Ruinenstadt, die Millionen Jahre alt sein muss, älter als die Menschheit. Auch der Großindustrielle Wayne Spyker ist dem Geheimnis auf der Spur. Doch keiner der Beteiligten ahnt, dass tief unter dem Eis etwas schläft. Etwas Uraltes, Böses. Und nun ist es erwacht ...

Eigene Meinung

Erster Satz: Dumpf hallten die Trommeln durch den nächtlichen Dschungel. 

Nachdem James Rollins mich mit seinen Büchern auf den Geschmack brachte, war klar das Frozen irgendwann bei mir einziehen würde. Eine Rettungsexpedition in der Antarktis und eine Millionen Jahre alte Ruinenstadt? Dieses Buch musste ich einfach haben! 

Es dauerte auch nicht lange bis es mich in seinen Bann zog. 

Bücher die in der Antarktis spielen haben mich schon immer fasziniert. Angesichts der doch recht wenigen Seiten war ich skeptisch was die ganzen Infos und auch den Plot anging. Allerdings stellte sich schnell heraus das es zwar nur 364 Seiten sind, diese aber viel mehr Inhalt bereit halten als gedacht. Der junge Hauptprotoganist Henry, der Sohn von Dr. Wilkins, der zusammen mit seinem Team verschollen ist, war mir von Anfang an sympathisch. Obwohl er so jung ist, ist er wahnsinnig selbstständig und nimmt die Dinge gerne selbst in die Hand. Von Anfang an ist er ein fester Bestandteil des Teams und ich muss gestehen, am Anfang war mir gar nicht klar wie jung er noch ist. Einen Jugendlichen mit in die Antarktis zu nehmen ist schon ungewöhnlich, doch zu diesem Zeitpunkt wusste das Team um Professor Albrecht noch nicht das seit Tagen kein Kontakt mehr zu Dr.Wilkins und dessen Team hergestellt werden konnte. 

Zusammen mit einigen Leuten aus der Basisstation, macht sich die Gruppe auf den Weg um Dr.Wilkins zu finden. Ich fand diese Suche sehr interessant. Der Autor hat sehr viele Informationen über die Antarktis und wie man darin überleben kann eingebaut. Ich mag es wenn man beim Bücher lesen auch noch etwas lernen kann, was hier eindeutig der Fall war. Als die Gruppe dann schließlich am Gebirge und bei der Stadt ankommt, entwickelt sich der Plot in eine Richtung mit der ich absolut nicht gerechnet hatte. 

Die Charaktere wandeln sich, nichts scheint sicher zu sein und die ganze Sache wird immer gruseliger. Es wird richtig spannend und immer geheimnissvoller. Zwar ist Frozen in sich abgeschlossen, aber der Autor hat sich durchaus ein Hintertürchen offen gelassen um vielleicht irgendwann eine Fortsetzung zu schreiben.

Fazit

Frozen kommt zwar bei weitem nicht an die Bücher von James Rollins heran, aber es hat mich gefesselt und nicht mehr los gelassen. Zu keinem Zeitpunkt empfand ich die Geschichte als langweilig. Außerdem hätte ich niemals vermutet das es schließlich so enden würde. 

4/5 Sternen

30. März 2013

Across the Universe 03. Shades of Earth - Beth Revis

Beth Revis
Across the Universe 03
Shades of Earth


Informationen zum Buch:
Gebundene Ausgabe: 369 Seiten
Verlag: Razorbill
ISBN-10: 1595143998
Preis: 12,95€
Bei Amazon kaufen

Across the Universe:
0,5. As They Slip Away
1. Across the Universe
2. A Million Suns
3. Shades of Earth

Kurzbeschreibung:
Amy and Elder have finally left the oppressive walls of the spaceship Godspeed behind. They're ready to start life afresh--to build a home--on Centauri-Earth, the planet that Amy has traveled 25 trillion miles across the universe to experience.

 But this new Earth isn't the paradise Amy had been hoping for. There are giant pterodactyl-like birds, purple flowers with mind-numbing toxins, and mysterious, unexplained ruins that hold more secrets than their stone walls first let on. The biggest secret of all? Godspeed's former passengers aren't alone on this planet. And if they're going to stay, they'll have to fight.

 Amy and Elder must race to discover who--or what--else is out there if they are to have any hope of saving their struggling colony and building a future together. They will have to look inward to the very core of what makes them human on this, their most harrowing journey yet. Because if the colony collapses? Then everything they have sacrificed--friends, family, life on Earth--will have been for nothing.

Eigene Meinung

Erster Satz: "Wait," I say, my heart clenching. 

Nach dem Ende des zweiten Bandes, den ich damals auf Deutsch gelesen habe, konnte ich es kaum erwarten zu erfahren wie es schließlich endet. Nun habe ich Shades of Earth gelesen und dieser dritte Band, ist wirklich ein gelungener Abschluss für diese tolle Trilogie. 

Centauri-Earth ist endlich in Reichweite und Elder und Amy sind entschlossen zu landen und ein neues Leben zu beginnen, trotz Orions Warnungen. Amy zögert auch nicht lange und öffnet, kaum das sie gelandet sind, die cryo Boxen um ihre Eltern und alle anderen Leute von der Erde aufzutauen. Es dauert auch nicht lange bis sich herausstellt, das Orions Warnungen wahr sind. Elder wird von einem Reptilien ähnlichem Vogel angegriffen der sehr viel Ähnlichkeit mit einem Dinosaurier hat. Doch das ist nicht die einzige Bedrohung auf dieser neue Welt, denn es scheint, als würde es hier eine andere humanoide Lebensform geben und diese ist gar nicht begeistert über die Besucher...

Am Anfang, nachdem die Menschen von der Erde aufgetaut sind und Amys Vater das Kommando übernimmt, zeigte sich noch einmal der Elder den ich nicht mag. Der Elder der seine Position nicht aufgeben möchte und dem sein Ego im Weg steht. Auf der einen Seite kann ich es verstehen. Orion hat Elder gewarnt das die auf der Erde geborenen Leute seine Leute entweder zu Soldaten oder Sklaven machen werden und natürlich hat Elder das immer im Hinterkopf. Ich kann seine Reaktion bezüglich Colonal Martin also durchaus verstehen. Dennoch bin ich der Meinung, jetzt wo ein erfahrener Erwachsener da ist, sollte man die Sache nicht noch komplizierter machen indem man mit diesem einen kleinen Machtkampf ausführt. Elder hat es glücklicherweise sehr schnell begriffen, auch wenn ihn weiterhin düstere Gedanken quälen. 

Ich finde in Shades of Earth wird der Unterschied zwischen den Gruppen sehr deutlich. Die die auf der Godspeed geboren wurden und dort lebten, sind nahezu richtig hilflos angesichts der Ereignisse. Ohne jemanden der sie anführt, würden sie innerhalb von kürzester Zeit unter gehen. Sie haben einfach nicht gelernt selbstständig zu handeln und verlassen sich viel zu sehr auf eine Führung von anderen. Ich war auch von Amys Eltern überrascht, zwar dachte ich mir schon das diese eine größere Rolle bekommen werden, doch das ihr Vater die Colonie anführen würde, damit hatte ich nicht gerechnet. 

Von allen drei Bänden der Trilogie, gefiel mir dieser hier wirklich am besten. Ich fühlte mich als würde ich Terra Nova und Lost schauen, nur das ich ein Buch gelesen habe. Doch das kommt ziemlich gut hin. Eine große Gruppe von Leuten "strandet" auf einem ihnen unbekannten Stück Land, sie wissen nicht was sie erwartet und werden dann auch noch von Dinosaurier ähnlichen Kreaturen angegriffen. Joa, die Mischung hat mir wirklich gefallen und hat mich gefesselt. Wenn man dazu dann noch den Alien Aspekt nimmt... also ich konnte nicht mehr aufhören zu lesen. 

In Shades of Earth gibt es so viel zu entdecken und nicht alles ist eitel Sonnenschein. Wer gedacht hat das es in den vorherigen Bänden blutig zu ging, der wird hier eines besseren belehrt. Die Gruppe kämpft wirklich ums Überleben und nicht jeder von ihnen kommt durch. Es gibt harte und viele Verluste und die Situation wird immer komplizierter und aussichtsloser. Zum Schluss hin war ich wirklich überzeugt davon das dies kein gutes Ende nehmen kann. 

Wer weiß, vielleicht gibt es irgendwann noch eine Fortsetzung die dann in der Zukunft spielt, denn nicht alle Probleme werden bis zum Ende hin gelöst. 

Fazit

Ein besseres Ende als Shades of Earth kann es meiner Meinung nach für diese Reihe gar nicht geben. Es ist eine Mischung aus Terra Nova und Lost, wahnsinnig spannend, zum verrückt werden und mit zahlreichen Verlusten. Endlich gefiel mir auch die Liebesgeschichte richtig und alles in allem kann ich sagen, das Buch hat mich vollends überzeugt und absolut gefesselt. Ich bin richtig traurig das es nun vorbei ist. 

 5/5 Sternen

27. März 2013

Katherine "Kitty" Katt 02. Alien Tango - Gini Koch

Gini Koch
 Katherine "Kitty" Katt 02
Alien Tango

Informationen zum Buch:
Taschenbuch: 528 Seiten
Verlag: Piper
ISBN-10: 3492268560
Preis: 9,99€
Bei Amazon kaufen

Katherine "Kitty" Katt:
1. Aliens in Armani
2. Alien Tango
3. ? / Alien in the Family
4. ? / Alien Proliferation
5. ? / Alien Diplomacy
6. ? / Alien vs. Alien
7. ? / Alien in the House (2013)
8. ? / Universal Alien (2014)
9. ? / Alien Separation (2014)
10. ? / Universal Alien (2014)
11. ? / Alien Separation (2015)

Kurzbeschreibung:
Die Marketingmanagerin Kitty arbeitet bereits seit fünf Monaten für die attraktiven Aliens von Alpha Centauri – ihrem Kollegen Jeff Martini kommt sie dabei immer näher. Als ein Raumschiff unerwartet zum Kennedy Space Center zurückkehrt, werden Kitty, Martini und der Rest ihres Teams angefordert, um den mysteriösen Fall aufzuklären. Dort angekommen, müssen sie sich gegen gefährliche Überwesen verteidigen und die gestrandeten Astronauten befreien. Zu allem Überfluss wird Kitty dabei von ihrer amourösen Vergangenheit eingeholt. Und die sollte sie in den Griff bekommen, bevor sie in die Fänge der Überwesen gerät …

Eigene Meinung

Erster Satz: Mitten unter uns leben Aliens.

Es ist unglaublich schade und traurig, das diese Reihe bei den deutschen Lesern scheinbar so schlecht ankam, das der Piper Verlag schon nach dem zweiten Band aufgehört hat sie weiter zu übersetzen. Vielleicht liegt es an den Covern (mal ehrlich, sie hätten den Original Hintergrund lassen sollen, der hat nämlich immer einen Bezug zur Geschichte), oder daran das nicht genug dafür geworben wurde. Keine Ahnung, aber ich finde es vor allem für diejenigen schade, die nicht wie ich einfach in Englisch weiter lesen können. Ja, ich habe mir mittlerweile Band 3-6 in Englisch bestellt und freue mich schon sehr darauf weiter zu lesen.

Die Geschichte hat mich sofort wieder in ihren Bann gezogen und es dauerte nicht lange, da wurde mir wieder bewusst weshalb ich den ersten Band Alien in Armani so gemocht habe. Kitty ist mittlerweile selbst Commanderin und steht damit unmittelbar hinter Jeff und Christopher. Fünf Monate sind seit dem großen Kampf gegen Mephisto vergangen und Kitty ist mittlerweile ein fester Bestandteil des Alpha Teams. Doch nach einem Großaufgebot von Überwesen, wird das Team nach Florida gerufen, doch die Art des Auftrages ist komisch. Schnell steht fest das jemand das Alpha Team aus dem Weg räumen möchte und kaum das die Gruppe beim Space Center an kommt, überwartet sie die nächste Überraschung. Ein großes Tier der Politik scheint entschlossen zu sein die Aliens auszulöschen und er schreckt nicht davor zurück auch Unschuldige zu töten.

Es geht in diesem Band ganz schön hin und her. Er ist noch spannungsgeladener als der erste Band und das will schon etwas heißen. Außerdem kommen diesmal wieder einige Charaktere dazu und vor allem ACE hat es mir wirklich angetan. Auch Jeff's Familie lernt man endlich persönlich kennen und hier kommen wir schon zum ersten persönlichen Knackpunkt. A.C's und Menschen dürfen nicht heiraten, ein Gesetz das Jeff und Kitty im Weg steht und vor allem Jeff's Mutter scheint entschlossen zu sein, ihren Sohn mit einer A.C. zu verheiraten. Wer Kitty kennt muss sich allerdings keine Sorgen machen, diese löst das Problem auf die ihr eigene Art und hat mich damit mal wieder innerlich triumphieren lassen.

Gini Koch hat mir in diesem Band wieder all die Dinge vor Augen gehalten die ich so an der Reihe mag. Der trockene Humor und der Sarkasmus die mich immer wieder zum lachen bringen, die rasante Art der Geschichte (in einem Band passiert wahnsinnig viel) und vor allem die Charaktere. Ja, die Charaktere haben es mir angetan. Kitty und Jeff haben es diesmal wieder bewiesen. Was ich an ihnen allen so mag, ist das sie einerseits zwar knallharte Typen sind, andererseits aber auch eine weiche Seite haben und sich nicht fürchten diese auch zu zeigen. Kitty ist durchaus in der Lage jemanden umzubringen sollte es nötig sein und das ohne zu zögern, doch sie ist nicht so abgebrüht und abgestumpft das es ihr nichts mehr ausmacht. Sie scheut sich nicht ihre Angst zu zeigen und das gilt für alle. Das ist eine Mischung die es mir eindeutig angetan hat. Ich mag Charaktere die nur harte Ecken und Kanten haben einfach nicht.

Das Ende hat mich wirklich fertig gemacht, ich dachte schon, diesmal geht es Kitty wirklich an den Kragen. Außerdem wurde ein neues Kapitel aufgeschlagen bei dem ich schon gespannt bin was es alles mit sich bringt. Es scheint als müsse man sich auf Besuch von Alpha Centauri bereit machen... ob das wohl gut geht?

Fazit

Ich kann mit Fug und Recht behaupten das ich diese Reihe liebe. Sie hat einfach alles was ich an Büchern gut finde. Eine schöne Liebesgeschichte, einen spannenden und sehr rasanten Plot und Charaktere die man einfach lieben muss. Romantic Suspense meets Sci-Fi, besser gehts einfach nicht.

5/5 Sternen

MILA 2.0 0,5. The Fire - Debra Driza

Debra Driza
Mila 2.0 0,5
The Fire


Informationen zum Ebook:
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 230kb
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 15
Verlag: Katherine Tegen Books
Preis: 0,00€
Bei Amazon kaufen

MILA 2.0:
0,5. The Fire
1. Mila 2.0
2. ? (2014)
3. ? (?)

Kurzbeschreibung:
Mila can't remember anything before the fire that took her father's life. It's normal to have some memory loss after traumatic events, but Mila doesn't remember if she's ever learned to ride a bike, or if she's ever been in love. Nothing.

What she doesn't know is that she isn't supposed to remember—that she was built in a computer science lab and programmed to forget. Because if she remembers, she might discover her true identity.

The question is: If she relived the fire, what would she see?

Eigene Meinung

Erster Satz: In the back of my head, a voice urges me to wake up.

The Fire ist die Vorgeschichte zu dem im März erscheintem Buch Mila 2.0. Mitten in ihrem Traum über das Meer, wacht Mila auf und stellt fest, das ihr Zimmer voller Rauch ist. Obwohl erst halb wach, erfasst sie die Lage sofort. Das Haus brennt und da die Flammen direkt vor ihrer Zimmertür wüten, ist ihre einzige Möglichkeit zu fliehen das Fenster.

Doch was ist mit ihren Eltern? Sind sie noch auf ihrem Geschäftsessen, wie normal um diese Uhrzeit, oder sind die schon Zuhause? Erst als sie es selbst aus dem Haus heraus geschafft hat, sieht sie den Wagen ihrer Eltern in der Einfahrt. Mila macht kehrt und bricht wieder in das brennende Haus ein, erfüllt von Panik und Angst das ihre Eltern durch den Rauch in ihrem Bett ersticken. Doch dort sind sie nicht und für Mila beginnt der Kampf ums eigene Leben.

Ich fand das ganze wirklich sehr gut und intensiv beschrieben. Mila ist ein sehr mutiges Mädchen über das ich gerne mehr erfahren würde. Leider sind 15 Seiten nicht gerade viel wenn es darum geht einen Charakter richtig kennen zu lernen, aber es handelt sich hierbei ja auch nur um einen kleinen Einblick in die Vergangenheit.

Ob ich mir den ersten Band der Reihe jetzt schon holen werde weiß ich nicht, der zweite Band erscheint erst 2014 und ich könnte wetten, der dritte erst 2015. Da warte ich doch lieber noch ein wenig.

Fazit

Sicherlich viel interessanter wenn man den ersten Band der Reihe vorher gelesen hat.Macht allerdings neugierig auf mehr.

5/5 Sternen

26. März 2013

Crossfire 01. Versuchung - Sylvia Day

Sylvia Day
Crossfire 01
Versuchung


Informationen zum Buch:
Taschenbuch: 416 Seiten
Verlag: Heyne
ISBN-10: 3453545583
Preis: 9,99€
Bei Amazon kaufen

Crossfire:
1. Versuchung
2. Offenbarung
3. Erfüllung (Juli 2013)

Kurzbeschreibung:
Die Uniabsolventin Eva Tramell tritt ihren ersten Job in einer New Yorker Werbeagentur an. An ihrem ersten Arbeitstag stößt sie in der Lobby des imposanten Crossfire-Buildings mit Gideon Cross zusammen - dem Inhaber. Er ist mächtig, attraktiv und sehr dominant. Eva fühlt sich wie magisch von ihm angezogen, spürt aber instinktiv, dass sie von Gideon besser die Finger lassen sollte. Aber er will sie - ganz und gar und zu seinen Bedingungen. Eva kann nicht anders, als ihrem Verlangen nachzugeben. Sie lässt sich auf ein Spiel ein, das immer ernster wird, und entdeckt ihre dunkelsten Sehnsüchte und geheimsten Fantasien.

Eigene Meinung

Erster Satz: "Lass uns 'ne Bar suchen und feiern."

Wie so viele habe ich Crossfire gekauft weil mir Shades of Grey so gut gefallen hatte und Crossfire etwas ähnliches versprach. Ich mag auch die Cover der Reihe sehr gerne, viel lieber als diese Blumencover die Bücher diesen Genres sonst immer zieren. Es fing auch alles gut an. Eva und Cary waren mir auf Anhieb sympathisch, ebenso wie alle anderen Charaktere des Buches. Ich fühlte mich augenblicklich wohl bei ihnen und habe mit Spannung verfolgt wie Eva das erste Mal auf Gideon traf und das ganze seinen Lauf nahm.

Doch hier kommt schon der erste Punkt der mir etwas sauer aufgestoßen ist. Das die beiden ziemlich schnell Sex haben würden war klar, doch angesichts der Tatsache das beide am Anfang klar stellen das sie keine Beziehung wollen, ging das alles viel zu schnell. Plötzlich können sie nicht ohne einander und wagen eine gemeinsame Beziehung. Auf mich machte das den Eindruck als hätte die Autorin etliche Schritte übersprungen. Ich meine, es handelt sich hier schließlich um eine Trilogie, wieso also das ganze überstürzen? Eva und Gideon binden sich viel zu schnell aneinander und damit beschwören sie dann auch schon meinen zweiten Kritikpunkt herauf: Beziehungsdrama.

Also normalerweise habe ich nichts gegen Beziehungsdrama das einen zu Herzen rührt, aber das hier war mir eindeutig zu viel. So viel Drama, Tränen und Wut auf 416 Seiten... ständig war irgendwas anderes. Ich meine, es ist ja auch kein Wunder, sowohl Eva als auch Gideon habe eine dunkle Vergangenheit mit der sie zu kämpfen haben. Sie haben beide massig Probleme und werden plötzlich auch noch mit den Problemen des anderen konfrontriert und müssen sich gleichzeitig selbst so öffnen, das der andere nicht das Gefühl hat ausgeschlossen zu werden. Hätte die Autorin den beiden Zeit gelassen sich zumindest ein wenig kennenzulernen bevor sie eine Beziehung eingehen, hätte man hier so einiges an Luft raus lassen können.

Nach der Hälfte des Buches haben die beiden schon so viel durchgemacht, das ich mich wirklich gefragt habe um was es bitte in den beiden anderen Bänden der Trilogie gehen wird. Wahrscheinlich wohl um Gideons innere Dämonen und seine finstere Vergangenheit, denn diesem Thema weicht er hier immer wieder erfolgreich aus.

Ich weiß, das kommt jetzt bestimmt rüber als hätte ich das Buch nicht gemocht, das stimmt so aber nicht. Trotz dieser Kritikpunkte habe ich Crossfire in kürzester Zeit verschlungen und habe mich wirklich gut amüsiert. Die humorvolle Art des Buches, aber auch die Ernsthaftigkeit die es rüberbringt haben mich nicht mehr los gelassen. Dennoch werde ich die Fortsetzung so schnell wahrscheinlich nicht lesen.


Fazit

Der erste Band der Crossfire Trilogie hat mich sehr gut unterhalten, doch es gab einige Punkte die mich wirklich gestört haben. Dazu kommt noch die unglaubliche Ähnlichkeit zu Shades of Grey, welches ich eindeutig besser fand als das hier. Obwohl sie ein bisschen tiefgründiger hätten sein können, mochte ich die Charaktere alle sehr gerne und deswegen werde ich wohl irgendwann auch weiter lesen. 

4/5 Sternen 

Regalzuwachs #8: Die letzten Neuzugänge des Monats

Regalzuwachs
#08

Und schon ist der Monat März fast wieder vorbei :-)
Der April steht vor der Tür und damit auch einige Neuzugänge auf die ich mich freue. Allerdings deutlich weniger als im März, ich hoffe also meinen Sub ein wenig abbauen zu können. 

Hier also die letzten Neuzugänge im März...


Asunder ist der zweite Band der Newsoul Reihe und ich bin wirklich schon sehr gespannt darauf. Das Grundkonzept und die Liebegeschichte gefielen mir ja im ersten Band schon sehr gut und ich hoffe natürlich das der zweite Band dort anschließt. Firelight ist der erste Band einer Trilogie. Ich schleiche jetzt wirklich schon sehr lange um diese Reihe herum und obwohl es mich interessierte, konnte ich mich nie dazu durchringen das Buch zu kaufen. Nun steht es hier und ich bin gespannt wann ich mich traue es auch mal anzufangen. Beide, also Asunder und Firelight, habe ich übrigens gebraucht gekauft.


Grave Mercy wollte ich schon wahnsinnig lange haben, seit es erschienen ist. Allerdings war mir das Buch einfach zu teuer und ich konnte mich einfach nicht entscheiden ob ich es auf Deutsch, oder in Englisch kaufen sollte. Nun, die Entscheidung wurde mir abgenommen als ich es in Deutsch gebraucht für 6€ fand und nun steht es hier :) Zodius ist der erste Band einer neuen Reihe die beim Egmont Lyx Verlag erscheint. Eine Neuerscheinung von diesem Monat die ich total vergessen hatte. Als es mir wieder einfiel habe ich das Buch sofort bestellt und es wird auch sicher nicht lange ungelesen in meinem Regal stehen.

24. März 2013

Feuer der Götter - Stefanie Simon

Stefanie Simon
Feuer der Götter

Informationen zum Buch:
Taschenbuch: 432 Seiten
Verlag: Knaur
ISBN-10: 3426511983
Preis: 14,99€
Bei Amazon kaufen

Kurzbeschreibung:
Als der jungen Naave eines Tages ein waschechter Feuerdämon gegenübersteht, gefriert ihr buchstäblich das Blut in den Adern. Denn Feuerdämonen sind die gefährlichsten Geschöpfe der Welt, das weiß Naave aus schmerzlicher Erfahrung – schließlich tötete eines dieser Wesen ihre Mutter. Allerdings scheint dieser spezielle Feuerdämon verletzt zu sein, denn er bricht vor ihren Augen bewusstlos zusammen. Äußerst widerwillig hilft sie dem Fremden, nicht ahnend, dass sie damit Ereignisse auslösen wird, die ihre Welt von Grund auf verändern werden.

Eigene Meinung

Erster Satz: Kraaeeee! Der Schrei ging ihm durch Mark und Bein.

Ich weiß nicht was ich erwartet habe, doch das was ich in Feuer der Götter letztendlich bekam, war es jedenfalls nicht. Die Autorin hat eine gefährliche und grausame Welt erschaffen in der nur die überleben, die schlau genug sind. Obwohl mir natürlich klar war das die Geschichte sich im Wald, im Dschungel abspiekt, hatte ich doch nicht damit gerechnet das die Autorin dies so hautnah rüberbringen würde. Teilweise hatte ich wirklich das Gefühl mit Royia und Naave im Dschungel zu stehen und giftigen Pflanzen und gefährlichen Tieren auszuweichen.

Royia ist dank seiner Gabe einer der Erwählten. Nach jahrelangem Training ist er bereit seinen Platz im Bergtempel unter den anderen Göttern einzunehmen, doch kurz bevor er diesen Weg beschreitet, wird er von einem Fremden gewarnt dass das Leben im Licht das ihn erwartet, einzig und allein eine Lüge ist. Royia ist hin und her gerissen, doch er kann nicht einfach den Jadeweg entlang gehen, ohne den anderen von dieser dreisten Lüge zu erzählen. Doch stattdessen sieht er etwas das ihn dazu veranlasst zu fliehen, hinunter in den Unterwalt und weg von allem was er kennt.

Nachdem Naaves Mutter in von einem Feuerdämon verursachtem Feuer starb, ist sie ganz alleine auf sich gestellt, hält sich mit fischen und gelegendlichem stehlen über Wasser. Als sie dann auf einen Feuerdämon stößt, tut sich ihr ein ganz neuer Weg auf. Im Tempel wird man für das fangen eines Feuerdämons mit Reichtümern überhäuft und Naave ist fest entschlossen sich diese Belohnung nicht entgehen zu lassen. Auch auf die Gefahr hin genauso zu sterben wie Royia. Durch unglückselige Umstände gelingt es ihr Royia zu fangen, doch nichts läuft wie es geplant war und plötzlich findet sich Naave mit Royia mitten im Wald wieder, fern ab der Stadt.

In Feuer der Götter geschehen sehr viele Dinge, doch letztendlich geht es darum heraus zu finden was genau mit der Botschaft an Royia gemeint war. Wieso ist das Leben im Licht eine Lüge? Wenn nicht ein Leben als Gott, was erwartet die Erwählten dann nachdem sie den Jadegang durchschritten haben? Royia ist fest entschlossen dies heraus zu finden und stellt damit unbeabsichtigt Naaves Leben komplett auf den Kopf. Sie erfährt Dinge von denen sie nicht einmal geträumt hätte und kommt der Antwort der Frage plötzlich viel näher als gedacht. Doch auf dem Weg dorthin lauert der Tod an jeder Straßenecke. Spannung ist hier also mehr als genug vorhanden.

Die Liebesgeschichte nahm eine eher unwichtige Stellung ein. Am Anfang war sie noch gut nachvollziehbar, doch dann macht sie einen richtigen Satz und ab da war es für mich dann nicht mehr wirklich realistisch. Es ging einfach alles zu schnell. Ich hatte so eine Geschichte wie gesagt nicht erwartet und habe auch vergleichsweise lang für das Buch gebraucht. Das gewisse Etwas fehlte, selbst zum Schluss hin wo es spannender wurde. Zudem kam ich vor allem am Anfang mit Naave nicht wirklich zurecht. Das besserte sich im Laufe der Geschichte aber zum Glück.

Ob es sich bei dem Buch um einen Einzelband oder um einen Reihenauftakt handelt weiß ich nicht. In meinen Augen ist nach diesem Ende beides möglich.

Fazit

Feuer der Götter machte es mir am Anfang etwas schwer. Die Geschichte war zwar interessant, aber nicht gerade spannend und mit Naave konnte ich im ersten Moment auch nichts anfangen. Zum Glück besserte sich das aber im Laufe der Geschichte und auch der Plot wurde besser und zum Ende hin doch recht spannend. Von der Liebesgeschichte bin ich etwas enttäuscht, aber es wurde ziemlich früb deutlich das sie nur eine untergeordnete Rolle spielt. Wenn es eine Fortsetzung geben wird, werde ich diese sicher lesen, allerdings habe ich diesbezüglich nichts finden können. Ob es sich hierbei nun also ob einen Einzelband handelt oder nicht wird sich wohl noch zeigen müssen. 


4/5 Sternen

19. März 2013

The Tiger Saga 04. Tiger's Destiny - Colleen Houck

Colleen Houck
The Tiger Saga 04
Tiger's Destiny

Informationen zum Buch:
Gebundene Bücher: 446 Seiten
Verlag: Splinter/Sterling
ISBN-10: 1402798431
Preis: 12,80€
Bei Amazon kaufen

The Tiger Saga:
 1. Tiger's Curse
 2. Tiger's Quest
 3. Tiger's Voyage
 4. Tiger's Destiny
 5. Tiger's Dream (013)

Kurzbeschreibung:
With three of the goddess Durga's quests behind them, only one prophecy now stands in the way of Kelsey, Ren, and Kishan breaking the tiger's curse. But the trio's greatest challenge awaits them: A life-endangering pursuit in search of Durga's final gift, the Rope of Fire, on the Adaman Islands in the Bay of Bengal. It's a race against time--and the evil sorcerer Lokesh--in this eagerly anticipated fourth volume of the bestselling Tiger's Curse series, which pits good against evil, tests the bonds of love and loyalty, and finally reveals the tiger's' true destiny once and for all.

Eigene Meinung

Erster Satz: All at once, they were lost, swirling through the inky black whirlwind of time.

Hier ist er nun, der vierte Band der Tiger Saga, Tiger's Destiny. Ein Jahr ist es her seit ich Tiger's Voyage gelesen habe. Als dieser nun auf Deutsch erschien, habe ich die Gunst der Stunde genutzt und diesen noch einmal gelesen um mein Gedächtnis aufzufrischen. Frisch motiviert habe ich mich dann Tiger's Destiny zugewendet und schon auf den ersten 100 Seiten habe ich gemerkt, etwas ist anders. Einige der Charaktere benahmen sich komisch, besonders bei Mr. Kadam ist das deutlich zu sehen. Diese ersten 100 Seiten haben es auch ganz schön in sich, bis die drei sich dann schließlich auf den Weg machen um die letzte von Durga's Gaben zu holen. 

Dazu begeben sie sich diesmal in die Tiefen einer ziemlich feurigen Erde. Alles steht diesmal im Zeichen des Elements Feuer und die Aufgaben die vor den dreien liegen sind um einiges schwieriger als in den Folgebänden. Oft geht es um Leben und Tod, aber auch darum sich einige tief begrabene Dinge einzugestehen und auf das eigene Herz zu hören. Allerdings hat man deutlich gemerkt das es in diesem Buch nicht nur um die letzte Gabe von Durga geht, das war im Gegenteil zu sonst sehr schnell erledigt. Nein, es geht vor allem um den Kampf gegen Lokesh und das Böse in das er sich verwandelt hat.

Ich möchte auch gar nicht zu viel vom Inhalt verraten weil wirklich viel passiert und es zu leicht wäre ausversehen zu spoilern. Kelsey ist fest entschlossen bei Kishan zu bleiben, doch ihre Gründe ergeben für mich jetzt genauso wenig Sinn wie davor. Im Gegenteil, sie werden immer durchsichtiger je mehr von ihren wahren Gefühlen an die Oberfläche kommen. Sie liebt Kishan und hat ihm versprochen das er ein Happy End bekommt. Das sind gute Gründe, doch nicht wenn selbst ein Blinder bemerken würde, das Kelsey ohne Ren einfach nicht Leben kann. Ihre Liebe zu ihm ist einfach anders, intensiver als die die sie Kishan gegenüber fühlt und das merkt man eben. Mir tut Kishan auch immer wieder leid weil ich meine das er etwas besseres verdient hat.

Im letzten Band hat die Autorin ihr Augenmerk ja sehr auf die emotionale Verfassung der Charaktere gelegt und vielen hat das missfallen. Diesmal stehen eindeutig die Geschehnisse im Vordergrund, auch wenn die Gefühle natürlich dennoch nicht zu kurz kommen. 

Eigentlich ist Tiger's Destiny ein gutes Ende für diese Reihe, denn ja, alle losen Enden werden verknüpft und alle Fragen beantwortet. Die Geschichte mit Durga und Lokesh endet hier, es ist mir also unbegreiflich weshalb die Autorin einen fünften Band schreibt und ich frage mich wirklich worum es da wohl gehen wird. Obwohl es ein gute Ende war.... bin ich dennoch total unzufrieden damit. Ich bin regelrecht frustriert und kann nicht fassen das es wirklich so endet. Nach all den Komplikationen, Hindernissen und Problemen ist mir das jetzt einfach zu wenig. Es ging zu schnell und auch irgendwie zu einfach. 

Obwohl ein fünfter Band eigentlich nicht nötig ist, bin ich dennoch froh das die Autorin weiterschreibt. Wer weiß, vielleicht entschädigt mich Tiger's Dream ja für diese Unzufriedenheit die ich jetzt verspüre.

Fazitt  

In Tiger's Destiny werden alle losen Fäden verbunden und offene Fragen beantwortet. Die Geschichte um Durga, Lokesh und den Fluch findet hier sein Ende, doch davor werden noch einige Dinge enthüllt und Gefühle eingestanden. Obwohl es ein gutes Ende ist, bin ich dennoch absolut unzufrieden und frustriert. Nach allem was Kelsey, Ren und Kishan durchmachen musste, ist das hier für mich einfach zu wenig. 

4/5 Sternen 

18. März 2013

The Selection 01. The Selection - Kiera Cass

Kiera Cass
The Selection 01
The Selection

Informationen zum Buch:
Gebundene Ausgabe: 336 Seiten
Verlag: HarperTeen
ISBN-10: 0062059939
Preis: 13,50€
Bei Amazon kaufen

The Selection:
0,5. The Prince
1. The Selection
2. The Elite
3. ? (2014)

Kurzbeschreibung:
For thirty-five girls, the Selection is the chance of a lifetime. The opportunity to escape the life laid out for them since birth. To be swept up in a world of glittering gowns and priceless jewels. To live in a palace and compete for the heart of gorgeous Prince Maxon.

But for America Singer, being Selected is a nightmare. It means turning her back on her secret love with Aspen, who is a caste below her. Leaving her home to enter a fierce competition for a crown she doesn't want. Living in a palace that is constantly threatened by violent rebel attacks.

Then America meets Prince Maxon. Gradually, she starts to question all the plans she's made for herself—and realizes that the life she's always dreamed of may not compare to a future she never imagined.

Eigene Meinung

Erster Satz: When we got the letter in the post, my mother was ecstatic.

Ich konnte mich lange nicht entscheiden ob ich mir das Buch kaufen sollte. Den Bachelor habe ich nie gesehen, von daher wusste ich wirklich nicht was mich zu erwarten hatte. Dazu kamen noch die ganzen gemischten Meinungen, vor allem als das Buch dann auch auf Deutsch erschien. Letztendlich landete das Buch mit dem wunderschönen Cover doch noch in meinem Regal und ich habe auch nicht lange gebraucht, da war ich mit der Geschichte auch schon wieder durch.

The Selection lässt sich sehr flüssig und leicht lesen. So dauert es wahrlich nicht lange bis man die 336 Seiten ausgelesen hat. America war mir von Anfang an sympathisch. Sie ist niemand der sich zu etwas zwingen lässt und weiß sich durchaus durchzusetzen. Trotzdem nimmt sie auf die Bitte ihres Freundes Aspen hin, an der Selection teil. Die Wahrscheinlichkeit das ihr Name gezogen wird, ist sowieso äußerst gering. Schon auf den ersten paar Seiten wird man mit der Liebe zwischen America und Aspen konfrontiert.  Seit fast zwei Jahren treffen die beiden sich nun schon heimlich im Baumhaus hinter Americas Elternhaus, der einzige Ort an dem sie sich ihrer Liebe hingeben können. Die beiden sind fest entschlossen einandner zu heiraten, trotz der Unterschiede. Doch Aspen macht einen Rückzieher, möchte America nicht zu einem Leben als eine Six verdammen und macht mit ihr Schluss.

Für America bricht eine Welt zusammen, die von ihr erträumte Zukunft verschwindet. Dann wird ihr Name in der Lotterie gezogen und ihr Leben macht einen gewaltigen Sprung. Zusammen mit 34 anderen Mädchen wird sie in den Palast gebracht und die nächsten Wochen entscheidet sich, wer von ihnen die Ehefrau von Prinz Maxon und damit Prinzessin von Illea wird. Nach wie vor hat America kein Interesse daran die Ehefrau des Prinzen zu werden und sie scheut auch nicht davor zurück ihm dies bei ihrer ersten, etwas ungewöhnlichen Begegnung ins Gesicht zu sagen. Zwischen den beiden entwickelt sich eine zarte Freundschaft und obwohl America nicht mit Maxon zusammen sein will, möchte sie jedoch auch nicht nach Hause zurückkehren.

Ja, zugegeben, Spannung sucht man in The Selection vergeblich. Alles dreht sich um das Leben bei Hofe und Americas Freundschaft zu Prinz Maxon. Im Vordergrund stehen eindeutig die Gefühle der Charaktere, was mich persönlich nicht stört denn ich mag so etwas durchaus. Da sie mir alle sympathisch waren habe ich die Geschichte sehr gerne verfolgt und war auch dementsprechend schnell mit dem Buch durch. Leider bahnt sich hier mal wieder eine Dreiecksbeziehung an, aber das war von Anfang an klar. Ich nehme an im zweiten Band wird das noch schlimmer werden, jetzt wo Aspen praktisch in Reichweite ist.

Ansonsten hoffe ich das der zweite Band sich ein wenig mehr mit den Rebelle und dem was außerhalb des Palastes passiert beschäftigt, jetzt wo nur noch wenige Mädchen übrig sind.

Fazit

The Selection weiß den Leser zu unterhalten, wer hier jedoch Spannung und viele Details erwartet, der wird enttäuscht sein. Im Vordergrund stehen eindeutig die Gefühle der Charaktere und obwohl ich das doch sehr gerne mag, ist das dennoch ein bisschen wenig. Etwas mehr Spannung - die paar Rebellenangriffe waren alles andere als das - hätten dem Buch sicher sehr gut getan. Das Ende kam nicht überraschend sondern war vorhersehbar. Dennoch hat mir das Buch gefallen und ich freue mich schon auf die Fortsetzung. Ich würde sagen das The Selection etwas nettes für zwischendurch ist, mehr aber auch nicht.

4/5 Sternen

16. März 2013

Regalzuwachs #7: Da hat sich viel angesammelt diese WochexD

Regalzuwachs
#07



Wenn ich mir das so anschaue, bin ich selbst geschockt wieviel sich diese Woche bei mir angesammelt hat. Vor allem wenn man bedenkt das auf diesem Foto gar nicht alle Bücher drauf sind, manche haben mich diese Woche nämlich leider nicht mehr erreicht. Wenn man gebrauchte Bücher kauft dann dauert es meist eben doch ein wenig länger bis diese ankommen. Ich bin ganz zufrieden diesmal, der Stapel ist doch sehr ausgewogen. Sowohl viel Deutsch als auch viel Englisch und auf alle bin ich wahnsinnig gespannt. 

Einige davon sind gebraucht gekauft, aber bei allen kann ich guten Gewissens sagen: Die wollte ich alle schon länger haben! Na gut, bis auf eines... aber das ist eine Fortsetzung und bei dem Preis konnte ich einfach nicht widerstehen xD


Wie man sehr gut an den Lesezeichen erkennen kann, habe ich diese beiden schon angefangen ;-)
Fluch des Tigers ist der dritte Band der Tiger Saga von Colleen Houck und eigentlich kenne ich das Buch ja schon. Ja, ich habe es vor gut einem Jahr auf Englisch gelesen und bin jetzt gerade dabei es zu re-readen. Genauer gesagt fehlen mir noch 100 Seiten, dann bin ich auch schon wieder durch damit. Ich dachte mir es wäre eine gute Idee mein Gedächtnis nochmal aufzufrischen indem ich den dritten Band auf Deutsch lese, denn danach kann ich dann gleich mit dem vierten Band Tiger's Destiny weitermachen der ja im September letzten Jahres erschienen ist und seitdem ungelesen hier steht. Am Anfang war es richtig ungewohnt das ganze in Deutsch zu lesen, habe ich die Reihe seit dem zweiten Band schließlich in Englisch weiterverfolgt. The Selection ist ja jetzt erst vor kurzem auch auf Deutsch erschienen. Ich konnte mich lange nicht entscheiden ob ich es kaufen soll oder nicht. Das Cover schrie "Kauf mich!", der Inhalt ließ mich aber zweifeln. Es wird immer mit dem Bachelor verglichen, aber da ich diese TV Serie nicht kenne, wusste ich nicht so wirklich was mich erwarten würde. Nach ein paar Rezensionen zum deutschen Band habe ich mich dann aber entschieden es zu kaufen und joa, mittlerweile habe ich gut 100 Seiten gelesen und bisher gefällt es mir. Es ließt sich jedenfalls sehr flüssig und America ist mir durchaus sympathisch. Ich denke sobald ich mit Fluch des Tigers fertig bin und mich ganz auf The Selection konzentrieren kann, werde ich nicht lange brauchen um das Buch zu beenden. Zumal ich mir ein Grinsen echt nicht verkneifen kann, denn im nächsten Monat erscheint schon der zweite Band der Reihe.


Diese zwei wollte ich schon lange haben. Nashira von Licia Troisi hat mich von Anfang an angezogen wie eine Motte das Licht, dennoch habe ich mit dem Kauf immer wieder gezögert. Von der Autorin habe ich noch nichts gelesen, obwohl ich ihre Drachenkämpferin Trilogie vollständig hier stehen habe. Wer weiß, vielleicht animiert mich das Buch ja dazu die Trilogie endlich mal anzufangen. Schön wäre es. Feuer der Götter ist auch so ein Buch das ich schon letzten Monat auf meiner Liste hatte und das ich mir mitgenommen hätte wenn Thalia es gehabt hätte. Jetzt stehen beide hier und ich werde sie schon sehr bald lesen. Momentan habe ich wieder so richtig Lust auf ein bisschen High Fantasy. 




The Immortal Rules ist der erste Band der Blood of Eden Reihe. Hier bin ich auch wirklich schon sehr lange am überlegen ob ich mir das Buch kaufen soll. Abgehalten hat mich bisher der Preis von 14,99€ für das Hardcover. Der ist allerdings schon wieder gesunken und schließlich habe ich dann zum TB gegriffen. Ich weiß noch nicht so genau wann ich es lesen werde. Wahrscheinlich sollte ich erstmal die Iron Fey Reihe der Autorin fertig lesen bevor ich mit etwas neuem anfange. Obsidian ist der erste Band der Lux Reihe. Als ich es damals entdeckt habe konnte ich es mir nicht kaufen und dann ist es irgendwie in Vergessenheit geraten. Jetzt habe ich neulich auf Goodreads einen vielversprechenden Alien Roman entdeckt und nachdem ich total deprimiert war weil dieser erst 2014 erscheint, wurde mir Obsidian empfohlen, in dem es ja ebenfalls um Aliens geht. So kam das Buch aus der Versenkung und ich habe es mir dann gleich bestellt damit ich es nicht noch einmal vergesse. Bin sehr gespannt ob das Buch mich überzeugen kann, dazu gibts ja gemischte Meinungen. 

Allgemein finde ich es sehr schade das es von diesem Genre so wahnsinnig wenige Bücher gibt. Falls jemand also einen Buchtipp hat der in diese Richtung geht, meldet euch bitte! Ich bin für jeden Tipp dankbar.


Dank Steffi und Kay von his + her books bin ich auf Frozen aufmerksam geworden. Seitdem ich James Rollins für mich entdeckt habe, bin ich immer wieder auf der Suche nach ähnlichen Büchern und deswegen habe ich mich umso mehr auf Frozen gefreut. Wenn ich mich recht erinnere hat Kay das Buch auch sehr gut gefallen. Das Buch habe ich übrigens sehr günstig bei Rebuy ergattert, ebenso wie Du oder das ganze Leben, was ja auch schon länger auf meiner Liste steht. Nach Kirschroter Sommer bin ich gespannt ob mich noch ein anderes Buch diesen Genres überzeugen kann. Frostherz, der dritte Band der Mythos Academy Reihe hat mich als erstes diese Woche erreicht. Im letzten Band sind ja so einige Dinge enthüllt worden und ich freue mich schon wahnsinnig darauf weiter zu lesen. 



Dies hier ist das einzige Bild das ich mit Blitz gemacht habe und als ich es schließlich am Computer hochgeladen habe, hab ich echt Kulleraugen bekommen. Seht ihr wie geil die Schrift und der Schlüssel auf dem Cover von Incarceron schimmert? O.O Total geil! Ich dachte echt ich schau nicht richtig, normalerweise sieht das nämlich nicht so aus. Auf das Buch bin ich auch schon wahnsinnig gespannt. Ein lebendes Gefängniss? Gruuuusel :D Habe mir so einige Rezensionen dazu durchgelesen und bin jetzt schon gespannt wie ich das Buch wohl finden werde. Ich hoffe gut, denn das Cover des zweiten Bandes ist auch total toll >.<' und mich juckts schon die ganze Zeit in den Fingern das zu bestellen. Fragments ist der zweite Band der Partials Reihe von der ich den ersten Band noch nicht einmal gelesen habe, Schande über mein Haupt. Normalerweise würde ich keine Fortsetzung kaufen wenn ich nicht weiß ob mir der erste Band gefällt, aber das hier hat mich wochenlang gebraucht angelächelt und irgendwann konnte ich einfach nicht mehr anders und musste es bestellen.

14. März 2013

Crewel 01. Cocoon: Die Lichtfängerin - Gennifer Albin

Gennifer Albin
Crewel 01
Cocoon - Die Lichtfängerin

Informationen zum Buch:
Gebundene Ausgabe: 356 Seiten
Verlag: Ink
ISBN-10: 3863960289
Preis: 17,99€
Bei Amazon kaufen

Crewel:
1. Cocoon - Die Lichtfängerin
2. ? / Altered ( 29. Oktober 013)

Kurzbeschreibung:
Gefangen hinter Mauern wie aus Licht gesponnen, wagt sie den Kampf gegen die Tyrannei. Arras ist eine kalte, lichtdurchflutete Welt, deren Bewohnern jede Selbstbestimmung genommen wurde – selbst im Tod ist niemand frei. Nur wenige können hoffen, durch die Gilde der Zwölf in den Heiligen Convent aufgenommen und damit für ein Leben in Luxus und Überfluss erwählt zu werden. Doch Adelice ahnt, dass das scheinbare Privileg in Wirklichkeit Verdammnis bedeutet, schließlich hat niemand den Convent je wieder verlassen … So versucht sie vergebens, ihre seltene Begabung zu verbergen. Denn gesegnet mit der Fähigkeit, das Gewebe des Lebens zu flechten, Schicksalsfäden miteinander zu verweben oder einzelne daraus zu entfernen, ist sie genau das, wonach die Gilde seit Langem sucht. Adelice kämpft um ihre Freiheit und das Leben ihrer Schwester und beginnt, die goldenen Fäden des Kokons zu zerreißen, der sie und die Menschen von Arras gefangen hält …

Eigene Meinung

Erster Satz: Sie kamen in der Nacht. 

Was mir bei Cocoon als erstes ins Auge sprang, war natürlich das wunderschöne goldene Cover.  Jetzt nach dem lesen weiß ich das dieses Mädchen wenig mit der Protoganistin Adelice gemein hat, abr die goldenen Fäden passen durchaus. Trotzdem passt das englische Cover eindeutig besser zum Inhalt, aber darum gehts ja nicht. Ich fand auch die Kurzbeschreibung sehr interessant, doch ich hatte nicht damit gerechnet eine derart komplexe Welt vorzufinden. 

Am Anfang erscheint alles noch einfach und man sieht und erfährt nicht sehr viel von der Welt. Adelice hat ein ganz gewöhnliches Leben, zumindest bis ihre Eltern im Alter von 8 herausfinden, das sie weben kann. Von da an tun sie alles um ihrer Tochter beizubringen ihre Gabe zu verbergen, denn wenn sie dies nicht tut, wird sie einberufen. Trotz aller Bemühungen geschieht es am Schluss aufgrund eines kleinen Fehlers dennoch: Adelice wird berufen und eine Webjungfer werden. Doch aufgrund von dem was ihre Eltern taten, gestaltet sich für sie der Einstieg sehr schwer, zumal sie nicht blind ist wie all die anderen Mädchen. 

Gleich am Anfang begegnet sie Jost, dem einzigen der durchblicken lässt das er mit ihr mitfühlt und weiß was für Dinge im Konvent ablaufen. Er warnt sie sich dumm zu stellen, ansonsten könnte dies schreckliche Konsequenzen für sie nachziehen. Adelice hat jedoch ein unbeschreibliches Geschick dafür sich in Schwierigkeiten zu bringen und so lernt man immer mehr der Schattenseiten kennen. Ich möchte an dieser Stelle nicht zu viel von der Tätigkeit der Webjungfern beibringen, denn ich selbst fand es sehr spannend das im Laufe des Buches zu erfahren. Nur so viel: Ohne die Webjungfern, würde Arres im Chaos versinken

Schon von Anfang an ist klar das Adelice ein besonderes Talent besitzt. Sie kann das Gewebe sehen und ohne einen Webstuhl weben. Eine besondere Gabe die nur sehr wenige Webjungfern besitzen. Einzig und allein deswegen ist sie noch am Leben, weil sie der Gilde von großem Nutzen sein kann. Wie groß dieser wirklich ist, erfährt auch Adelice erst im Laufe der Geschichte. 

Ich habe die Geschichte wirklich mit Spannung verfolgt. Die meiste Zeit fragte ich mich, ob es sich hierbei wirklich um eine Dystopie handelt, für mich laß sich das nämlich wie ein High Fantasy Roman. Irgendwann jedoch knüpfte die Autorin die Verbindung zu unserer Welt und ab da war es noch interessanter als vorher. 

Dank einem spannenden Plot und absolut liebenswerten Charakteren, habe ich das Buch ziemlich schnell verschlungen. Natürlich gibt es auch eine Liebesgeschichte, doch leider ist das eine kleine Dreiecksbeziehung die im Folgeband wohl noch schlimmer wird. Allerdings hat die Autorin diese so eingebaut, das sie nicht im Vordergrund der Geschichte steht. 

Das Ende hat mich ziemlich atemlos zurück gelassen und ich freute mich schon darauf in Englisch weiterzulesen. Leider erscheint selbst in Englisch der zweite Band erst Ende Oktober. Heißt wohl ich werde mich noch ein wenig gedulden müssen. Sehr schwer, wenn man bedenkt was zum Ende hin geschehen ist und wie es die Dinge verändert hat. 

Fazit

Cocoon - Die Lichtfängerin ist eine Dystopie mit einem komplexen Weltentwurf und kleinen Fantasyelementen. Mich hat das Buch von Anfang an in seinen Bann gezogen und ich fand es wahnsinnig interessant mehr über die Arbeit der Webjungfern, die Welt, die Gilde und all die kleinen Dinge zu erfahren. Es gibt wirklich sehr viele Dinge zu entdecken und das Ende ist absolut gemein wenn man nicht sofort weiterlesen kann. 

5/5 Sternen