30. April 2013

Mythos Academy 03. Frostherz - Jennifer Estep

Jennifer Estep
Mythos Academy 03
Frostherz

Informationen zum Buch:
Broschiert: 432 Seiten
Verlag: Ivi
ISBN-10: 3492702856
Preis: 14,99€
Bei Amazon kaufen

Mythos Academy:
1. Frostkuss
2. Frostfluch
3. Frostherz
4. Frostglut (Oktober 013)
5. ? / Midnight Frost (Juli 013)
6. ? / ?

Kurzbeschreibung:
Als Streiterin der Götter hat Gwen Frost es alles andere als leicht: Nur mit Mühe konnte sie dem letzten Angriff der Schnitter des Chaos entgehen – und nun sieht sich nun ihrer größten mythologischen Herausforderung gegenüber … Gwen wurde von ihrer Göttin Nike mit einer äußerst schwierigen Mission betraut: Sie soll verhindern, dass die Schnitter das letzte Siegel am Gefängnis des grausamen Gottes Loki brechen und damit einen neuen Chaoskrieg entfachen. Doch dazu muss Gwen den Helheim-Dolch finden, jenes göttliche Artefakt, das vor Jahren auf dem Campus der Mythos Academy verschwunden ist. Ihre einzigen Hilfsmittel sind ein altes Tagebuch und ihre magische Gypsy-Gabe. Aber noch bevor die Suche beginnt, sieht sich Gwen mit zahlreichen Problemen konfrontiert: einem ausgewachsenen Fenriswolf, den sie in ihrem Zimmer verstecken muss, einer zornigen Walküre, die ihre neu erworbenen Heilkräfte hasst, und einem unbekannten Mädchen mit Loki-Maske, das nicht nur schuld am Tod von Gwens Mutter ist, sondern nun auch ihr selbst nach dem Leben trachtet.


Eigene Meinung

Erster Satz: "Wenn ihr beide nicht aufhört, rumzuknutschen, wird mir schlecht."

Gwens Abenteuer geht weiter. Nach den Ereignissen in den schneebedeckten Bergen und dem Ende des Ski Ausfluges geht es zurück an die Mythos Academy. Gwens oberste Aufgabe ist es nun das Artefakt zu finden das ihre Mutter versteckt hat - den Helheim Dolch. Der Dolch ist das einzige das die Schnitter noch davon abhält Loki aus seinem Gefängniss zu befreien. Fällt er in ihre Hände, ist alles verloren. Auf Gwens Schultern lastet ein unheimlicher Druck, die Welt zu retten ist nicht einfach, doch dazu kommen natürlich auch noch die ganz normalen Probleme eines Teenagers.

Nach wie vor ist die Sache zwischen Logan und ihr nicht geklärt. Zwar hat Logan mit Savannah Schluss gemacht und alles deutet daraufhin das er für Gwen genauso empfindet wie diese für ihn, doch seitdem sind die Ferien an beiden vorüber gezogen. Beide machen Versuche das zwischen ihnen zu klären, doch auch diesmal kommen immer wieder Dinge dazwischen. Wenn man bedenkt das wir jetzt schon den dritten Band haben und es seit dem ersten jedesmal so abläuft, dann könnte man leicht genervt sein. Zumal ich mich vorhin leider selbst gespoilert habe und es so aussieht das es im vierten Band so weitergeht. Trotzdem kommt bei mir kein Gefühl von Genervtheit auf. Irgendwie mag ich die holprige Liebesgeschichte zwischen den beiden, auch wenn sie doch sehr klischeehaft ist.

Allgemein kann ich nicht so ganz erklären was die Reihe für mich zu etwas besonderem unter den Academy Büchern macht. Sind es die vielen verschiedenen Krieger, die Götter, die Atmosphäre oder die Tatsache das von Anfang an klar war das es sich hierbei um keine normale Schule handelt und Gwen das auch wusste? Ich weiß es beim besten Willen nicht, aber die Mythos Academy Reihe gehört nebem Vampire Academy für mich zu den besten Academy Reihen.

Ich habe das Buch heute in einem Rutsch durchgelesen, trotz der gut 400 Seiten. Die Autorin hat sich auch wirklich nicht viel Zeit gelassen, schon nach wenigen Seiten wurde es wieder actionreich. Auch merkt man diesmal deutlich das die Zeit für Gwen so allmählich knapp wird. Das Schnittermädchen und Lokis Gefolgsleute sind ihnen allen dicht auf den Fersen, denn sie vermuten das der Dolch sich in der Bibliothek befindet. Wieder einmal wird klar zu was die Schnitter alles fähig sind wenn es darum geht ihren Gott zu befreien und Gwen ist momentan das Hauptziel ihrer Aufmerksamkeit.

Viel mehr möchte ich auch gar nicht sagen, denn die Gefahr zu spoilern ist wirklich groß. Nur so viel noch: Mir gefiel Frostherz genauso gut wie die Vorgänger. Es hat mich gefesselt und nicht mehr losgelassen. Die Tatsache das ich es innerhalb weniger Stunden beendet hatte spricht ja wohl klar dafür.

Fazit

Frostherz hat mich genauso begeistert wie die restlichen Bände der Reihe. 

5/5 Sternen

Women of the Otherworld 09. Biss der Wölfin - Kelley Armstrong

Kelley Armstrong
Women of the Otherworld 09
Biss der Wölfin

Informationen zum Buch:
Taschenbuch: 480 Seiten
Verlag: Knaur
ISBN-10: 3426508834
Preis: 9,99€
Bei Amazon kaufen

The Women of the Otherworld Reihe:
1. Nacht der Wölfin
2. Rückkehr der Wölfin
3. Nacht der Hexen
 4. Pakt der Hexen
5. Nacht der Geister
6. Blut der Wölfin
7. Lockruf der Toten
8. Nacht der Dämonin
9. Biss der Wölfin
10. ?

Kurzbeschreibung:
Elena Michaels glaubte ihr Leben als Wölfin endlich im Griff zu haben. Doch als sie eine Mordserie im eisigen Alaska aufklären soll, werden die Dinge kompliziert. Gefangen in einem unbarmherzigen Land, sieht sie sich mit einem tödlichen Gegner konfrontiert – und mit ihrer eigenen ungezähmten Natur …

Eigene Meinung

Erster Satz: Während Tom beobachtete, wie das Mondlicht von der vereisten Oberfläche des Sees reflektiert wurde, reflektierte auch er selbst: Die Welt brauchte wirklich mehr Schnee

Die Women of the Otherworld Reihe gehört für mich ja zu den Besten unter der Urban Fantasy, dementsprechend habe ich mich natürlich auch gefreut als der Verlag mir letztes Jahr sagte es wird weiter übersetzt. Irgendwie habe ich immer die Befürchtung sie hören damit irgendwann auf. Jedenfalls habe ich nun meine Scheu endlich überwunden und Biss der Wölfin gelesen. Ich bin genauso begeistert wie bei jedem anderen Buch der Reihe das sich mit dem Werwolfrudel beschäftigt. Für mich gibt es keine besseren Werwolf Bücher und Biss der Wölfin ist da keine Ausnahme. 

Diesmal verschlägt es Elena und Clay ins eisige Alaska. Am Anfang nur um nach einem alten Rudelgefährten zu sehen und einen jungen Werwolf zu warnen das seine alten Kumpanen hinter ihm her sind, doch schnell bemerken die beiden das in Alaska noch etwas anderes vor sich geht, etwas das dem Rudel gefährlich werden könnte. Eine Gruppe Osteuropäischer Mutts hat sich in Alaska breit gemacht um ihren krummen Geschäften nachzugehen und hinterlassen dabei etliche Leichen und verschwundene junge Frauen. Elena und Clay nehmen sich der Sache an nachdem sie Reese, den jungen Werwolf, zum Rudel geschickt haben. 

Von allen Büchern über Elena und Clay, hat mir dieses hier irgendwie am besten gefallen. Die Situation ist wirklich kritisch und alles andere als einfach. Vor allem für Elena ist die Sache mit den Mutts gefährlicher und Clay hat alle Hände voll damit zutun seine Gefährtin zu schützen. Die Vergangenheit bedrückt die Werwölfin und ausgerechnet einer der feindlichen Mutts, drückt genau auf diesen Schalter. Man lernt eine Seite von Elena kennen, die sie bisher größtenteils versteckt hat und es ist wirklich erschreckend wie sehr diese sie einnimmt. 

Auch bekommt man jetzt endlich einen richtigen Blick in das Familienleben der beiden. Durch die Zwillinge hat sich viel verändert und man merkt wie sehr Elena und Clay ihre Kinder lieben. Ich bin immer wieder gerührt wenn man mitbekommt wie toll Clay mit seinen Kindern umgeht, wo Elena doch am Anfang dachte er würde kein guter Vater sein. 

Die Wildnis von Alaska hat viele Geheimnisse und einige werden diesmal entdeckt. Nicht alle Mythen sind bloße Erfindungen, das wird hier wieder sehr deutlich. 

Was mich ein wenig verwirrt, ist das der Verlag ein Buch der Reihe übersprungen hat. Biss der Wölfin ist im Original nämlich der zehnte, nicht der neunte Band. Wieso da übersprungen wurde weiß ich nicht, allerdings habe ich vor beim Verlag deswegen nachzufragen. 

Fazit

Wenn man erst einmal angefangen hat Biss der Wölfin zu lesen, kann man das Buch nur schwer wieder aus der Hand legen. Die Spannung, die Atmosphäre von Alaska und die Geheimnisse die darauf warten entdeckt zu werden haben mich gefesselt und nicht mehr los gelassen. Kelley Armstrong hat auch diesmal wieder bewiesen das sie ihr Handwerk beherrscht. 

5/5 Sternen

Vielen Dank an den Droemer Knaur Verlag für das bereitstellen des Rezensionsexemplares!

28. April 2013

Perfect Chemistry 01. Du oder das ganze Leben - Simone Elkeles

Simone Elkeles
Perfect Chemistry 01
Du oder das ganze Leben

Informationen zum Buch:
Taschenbuch: 448 Seiten
Verlag: cbt
ISBN-10: 3570307182
Preis: 8,99€
Bei Amazon kaufen

Perfect Chemistry:
1. Du oder das ganze Leben
2. Du oder der Rest der Welt
3. Du oder die große Liebe

Kurzbeschreibung:
Jeden anderen hätte Brittany Ellis, wohlbehütete Beauty Queen und unangefochtene Nr. 1 an der Schule, lieber als Chemiepartner gehabt als Alex Fuentes, den zugegebenermaßen attraktiven Leader einer Gang. Und auch Alex weiß: eine explosivere Mischung als ihn und die reiche »Miss Perfecta« kann es kaum geben. Dennoch wettet er mit seinen Freunden: Binnen 14 Tagen wird es ihm gelingen, die schöne Brittany zu verführen. Womit keiner gerechnet hat: Dass aus dem gefährlichen Spiel alsbald gefährlicher Ernst wird, denn Brittany und Alex verlieben sich mit Haut und Haaren ineinander. Das aber kann die Gang, der Alex angehört, nicht zulassen …

Eigene Meinung

Erster Satz: Alle wissen, wie toll ich bin.

Ich glaube es gibt kaum noch jemanden der diese Reihe nicht kennt. Eine Zeit lang wurde man regelrecht damit überschwemmt, das Buch wurde einem von allen Seiten empfohlen. Mittlerweile ist die Trilogie ja komplett erschienen und ich dachte mir, das wäre ein guter Zeitpunkt dem Buch mal eine Chance zu geben. Nachdem Kirschroter Sommer, was ja auch in diesem Genre angesiedelt sein dürfte, mich so umgehauen hatte, musste ich einfach auch anderen Büchern des Genres eine Chance geben.

Mich hat Du oder das ganze Leben auch ziemlich schnell in seinen Bann gezogen. Schuld daran waren die krassen Unterschiede zwischen den Protoganisten. Brittany, die perfekte Cheeleaderkönigin die mit dem Kaptain des Footballteams zusammen ist und natürlich reich, wahnsinnig hübsch und beliebt ist. Auf der anderen Seite steht Alejandro, ein Mexikaner, ein Mitglied der Latino Blood Gang, ein Gangster und das genaue Gegenteil von Brittany.

Dieser extreme Unterschied hat mich von Anfang an fasziniert. Hier treffen wirklich zwei völlig verschiedene Welten aufeinander. Wenn man dann noch den einfachen aber schönen Schreibstil der Autorin dazu nimmt hatte das Buch wirklich alles was es brauchte um mich zu fesseln. Als Leser stellt man allerdings sehr schnell fest das nicht alles wirklich so ist wie es nach Außen hin den Anschein hat. So verschieden Brittany und Alex auch sind, so viele Dinge haben sie auch gemeinsam. Beide fühlen sich in der Welt in der sie leben nicht wohl und tun alles um den Schein zu wahren. Sie tun Dinge die ihnen nicht behagen und spielen ihrem Umfeld etwas vor.

Ich fand es teilweise sehr tragisch mit anzusehen wie die beiden ihre Rolle spielten. Vor allem in der Schule krachen beide immer wieder aneinander und dann werden sie auch noch Chemiepartner. Doch natürlich ebnet dies den Weg für den späteren Verlauf der Geschichte. Die näheren Umstände lasse ich jetzt mal außen vor, aber die beiden lernen sich besser kennen und merken sehr schnell das sie ihre Meinung über den jeweils anderen neu überdenken müssen. Mir gefiel auch die Liebesgeschichte zwischen den beiden sehr gut. 

Dennoch habe ich ein klein wenig zu meckern. Es gab da nämlich doch ein zwei Dinge die hätten besser sein können. Zum einen hat die Autorin die Angewohnheit spannende Momente, wichtige Momente, irgendwie abzukürzen. Manchmal saß ich wirklich da und fragte mich, wie, das wars schon? Hier fehlten einfach die Gedanken der Charaktere, das hätte besser ausgebaut werden müssen denn dadurch kamen an solchen Stellen bei mir leider auch die Emotionen nicht so an. Allgemein war das für mich ein Problem. Das Buch bietet wirklich so viele gute Momente, aber es kamen einfach nicht genügend Emotionen rüber.

Ich hoffe natürlich die Autorin verbessert sich da im Laufe der Reihe noch, ansonsten fehlt meiner Meinung nach einfach ein wichtiger Teil der zu diesem Genre und diesen Geschichten dazu gehört.


Fazit

Zwei kleine Dinge habe ich zu bemängeln, ansonsten hat mir das Buch wirklich ausgesprochen gut gefallen. Die Unterschiede zwischen den Protoganisten geben dem Leser Einblick in zwei völlig verschiedene Welten die plötzlich miteinander kollidieren und versuchen sich der anderen anzupassen. Alles gar nicht so einfach und Probleme sind natürlich vorprogrammiert. Da Alejandro ein Gangmitglied ist, fehlt es dem Buch auch nicht an Spannung.

4/5 Sternen

25. April 2013

Regalzuwachs #10: Tut mir wahnsinnig leid...

Regalzuwachs
#10

.... das ihr von mir so lange nichts mehr gehört habt. Die Bücher die ich euch heute vorstelle liegen hier schon seit Wochen. Ich hatte einfach null Zeit und - ich gebe es zu - auch null Bock diesen Neuzugänge Post zu schreiben. Keine Ahnung woran es lag, auch das lesen ist eingeschlafen, aber eher deswegen weil mir andere Dinge im Kopf rumgespukt sind. Jetzt ist es vorbei, mein Zaun steht endlich!

Yippie! :D

Ich freue mich da so wahnsinnig drüber. Endlich kann Balu rennen und keiner kann uns mehr anglotzen denn es wurde ein Sichtschutzzaun gezogen. Gestern spät abends wurde er fertig und heute saß ich 2 1/2 Stunden mit Hundi im Garten und habe gelesen. Einfach klasse. Einen Neuzugang wird es diesen Monat auch noch geben, überraschenderweise. Habe was bei Amazon bestellt und ihr kennt das doch mit den Versandkosten, da legt man lieber noch ein Buch drauf als die zu zahlen. Ist vom Genre her übrigens genau wie Du oder das ganze Leben, was ich ja gerade lese. Wenn man bedenkt das es morgen schon kommen könnte, sollte ich diesen Post eigentlich bis dahin verschieben, aber ich bin gerade so gut drauf und wer weiß wie das später wieder aussieht. 

Hier also die Neuzugänge der letzten beiden Wochen....


Zu diesen beiden werde ich gar nicht mehr viel sagen. Beide sind schon gelesen und rezensiert und beide haben mich total begeistert ;-)


Ja, endlich erreichte er mich, der dritte Band der Katherine "Kitty" Kat Reihe. Wann ich ihn lesen werde kann ich momentan beim besten Willen nicht sagen, aber ich hoffe er liegt nicht allzu lange auf dem Sub, wo ich mich doch so drauf gefreut hatte. Onyx ist der zweite Band der Lux Reihe und erreichte mich auch vor gut 2 Wochen endlich. Auch da bin ich wahnsinnig gespannt wie es weitergeht und ich denke, nächsten Monat wirds dann gelesen. 

18. April 2013

Gilde der Jäger 05. Engelsdunkel - Nalini Singh

Nalini Singh
Gilde der Jäger 05
Engelsdunkel

Informationen zum Buch:
Taschenbuch: 416 Seiten
Verlag: Egmont Lyx
ISBN-10: 3802589084
Preis: 9,99€
Bei Amazon kaufen

Gilde der Jäger:
1. Engelskuss
2. Engelszorn
3. Engelsblut
4. Engelskrieger
5. Engelsdunkel
6. ? / Archangel's Legion (Oktober 013)
7. ? / ? (014)
8. ? / ? (015)

Kurzbeschreibung:
Als der Gefährte der Engelsfrau Neha ermordet wird, erhält der Spion Jason den Auftrag, den Mörder zu finden. Ihm wird die schöne Mahiya an die Seite gestellt, die ihm bei der Aufklärung des Falles helfen soll. Während Jason und Mahiya die Spur des Killers verfolgen, entwickeln sie tiefe Gefühle füreinander.

Eigene Meinung

Erster Satz: Jason wusste nicht, wie lange er sich schon in diesem dunklen Loch im Boden versteckt hielt, in das seine Mutter ihn mit der Ermahnung gedrängt hatte, still zu sein

Schon das erste Kapitel gewährt dem Leser einen Einblick in Jasons mysteriöse Vergangenheit. Eine Vergangenheit die bisher viele Fragen aufgeworfen hat und Jason mit zu einem der geheimnissvollsten Engel unter Raphaels Sieben gemacht hat. Doch nicht nur das. Jason ist der Meisterspion des Erzengels und spielt daher schon seit dem Anfang der Reihe eine wichtige Rolle. Ich habe mich ehrlich gefreut als ich gesehen habe das der nächste Band sich um ihn dreht. Etwas enttäuscht war ich als ich las das sein "Gegenpart" eine Engelsfrau sein soll, doch kaum hatte ich Mahiya kennengelernt, habe ich meine Meinung geändert.

Eris, der Gemahl von Neha, dem Erzengel von Indien lebt seit drei Jahrhunderten gefangen in seinem Palast. Nachdem er ein Kind mit ihrer Schwester gezeugt hat, sperrte Neha ihn für sein Vergehen ein, verdammte ihn zur Isolation, denn sie liebte ihn zu sehr um ihn vür sein Vergehen zu töten. Das Kind Eris und Nivritis adoptierte Neha, doch dies geschah nicht aus Nächstenliebe, obwohl Neha dafür bekannt ist Kindern, egal welcher Rasse, nichts anzutun. Jetzt nach drei Jahrhunderten Gefangenschaft, wird Eris in seinem Palast ermordet. Auf eine Art und Weise die nahelegt das es sich um einen Racheakt handelt.

Neha die seit dem Tod ihrer Tochter Anoushka sowieso schon sehr labil war, droht nun komplett dem Wahnsin zu verfallen, denn trotz allem hat sie Eris abgöttisch geliebt. Raphael biete Neha an Jason in ihr Gebiet zu schicken um den Mörder zu finden, doch um dieser Aufgabe nach zu kommen, muss der Engel sich mit einem Blutschwur an Mahiya, Neha's einzige lebende Verwandte binden um die Interessen der Familie zu schützen. So muss er Stillschweigen über die Dinge bewahren die der Öffentlichkeit nicht bekannt sind.

Obwohl Mahiya nach außen hin die kühle und höfliche Prinzessin gibt, durchschaut Jason ihren Panzer der Förmlichkeit sehr schnell. Darunter verbirgt sich eine Frau die seine Neugierde wächst und im Laufe der Geschichte erfährt er immer mehr Dinge über das Leben von Nivritis Tochter. Die beiden Engel freunden sich miteinander an und schließlich entsteht so etwas wie Vertrauen und dann Verlangen. Mahiya ist klar das ein Engel wie Jason niemals gezähmt werden kann, noch sollte.

Wer eine romantische Liebesbeziehung erwartet ist Fehl am Platz, aber wer die vorherigen Bände der Reihe aufmerksam gelesen hat, dem wird klar sein das solch eine Geschichte gar nicht zu Jason passen würde. Wieder einmal beweißt Nalini Singh wie gut sie es beherrscht einen unnahbaren Charakter trotz Liebesgeschichte das sein zu lassen was er ist. Jason verändert sich nicht, es kommen nur einige wenige versteckte Eigenschaften dazu. Die Beziehung der beiden entwickelt sich still und heimlich und deswegen macht es sie zu etwas Besonderem.

Ich fand es sehr interessant den Hof eines anderen Erzengels mal genauer und länger betrachten zu können und Nehas Hof unterscheidet sich doch sehr von Raphaels Erzengelsturm. Erzengel haben unglaublich viele Facetten und nicht viele vermögen es sie wirklich zu durchschauen. So weiß ich auch zum Schluss hin nicht was ich von Neha halten soll, nur das sie eine gerechte Herrscherin gegenüber ihrem Volk ist.

Die Morde aufzudecken war wie gewohnt spannend, auch wenn man ein bisschen wenig von Jasons Arbeitsweise mitbekommen hat. Erstaunlicherweise finde ich das aber sehr gut, das sorgt dafür das er weiterhin geheimnissvoll bleibt und dennoch hat man nichts verpasst, denn er weiht Mahiya immer in seine Informationen ein.

Scheinbar wird sich der nächste Band wieder um Elena und Raphael drehen. Was ich wirklich gut finde, so wird es nicht langweilig und wer weiß, vielleicht bekommt auch der ein oder andere der Sieben im Laufe der Reihe noch sein eigenes Buch. Momentan sind zumindest acht Bände geplant, das gibt viel Raum für Spekulationen. Ich persönlich wünsche mir ja ein Happy End für Illium, habe abre das Gefühl das die Autorin es dabei belassen wird. Auch wenn ich ganz stark da Gegenteil hoffe.

Fazit

Mir hat Dimitris Geschichte schon gut gefallen, doch Jason topt diese um Längen. Engelsdunkel lässt einen einfach nicht mehr durch. Trotz Liebesgeschichte bleibt Jason wer er ist, der geheimnissvolle Mesterspion eines Erzengels mit einer Vergangenheit die so gut wie keiner wirklich kennt. Dementsprechend ist auch die Liebesgeschichte dezent und entwickelt sich langsam und fast unmerklich. Die Geschehnisse an Nehas Hof sind gefährlich und interessant, vor allem je näher Mahiya und Jason sich kommen. Das Ende lässt viel Spielraum für weitere Fortsetzungen die dort anknüpfen übrig.

5/5 Sternen

14. April 2013

Immortal Guardians 02. Dunkler Zorn - Dianne Duvall

Diana Duvall
Immortal Guardians 02
Dunkler Zorn

Informationen zum Buch:
Taschenbuch: 480 Seiten
Verlag: Egmont Lyx
ISBN-10: 3802586611
Preis: 9,99€
Bei Amazon kaufen

Immortal Guardians:
1. Düstere Zeichen
2. Dunkler Zorn
3. ? / Phantom Shadows
4. ? / Darkness Rises (Oktober 013)

Kurzbeschreibung:
Die junge Sterbliche Ami rettet dem achthundert Jahre alten Krieger Marcus im Kampf gegen Vampire das Leben. Obwohl Marcus ein notorischer Einzelgänger ist, weckt die hübsche Ami erstaunlich tiefe Gefühle in ihm. Doch Ami ist nicht, was sie zu sein scheint ...

Eigene Meinung

Erster Satz: Nicht der kalte Wind war schuld daran, dass sich die Härchen in Amis Nacken aufstellten, sondern das leise, animalische Knurren, das er mit sich trug.

Sekundanten sind für die Unsterblichen Wächter unerlässlich. Sie beschützen diese bei Tag und helfen ihnen bei ihren Aufgaben. Doch nicht jeder Wächter hat auch einen Sekundanten, und neben Roland, der jeden Sekundanten in die Flucht trieb, ist Marcus einer der wenigen der sich weigert das Seth ihm einen Sekundanten zuweißt. Seit dem Verlust von Bethany lebt Marcus zurück gezogen, er geht immer mehr Risiken ein und bereitet dem Anführer der Wächter deswegen Sorgen. Eines Tages beschließt Seth das es für Marcus Zeit ist wieder jemanden an sich heran zu lassen und er teilt ihm Ami als Sekundantin kennen. Ami, die Seth und David im ersten Band gerettet haben und die das ein oder andere Geheimniss umgibt, gibt im Gegenteil zu vielen anderen Leuten nicht auf und lässt sich von Marcus nicht abwimmeln. Sie eilt ihm zur Hilfe und irgendwann kann dieser sie schlichtweg nicht mehr ignorieren.

Ich habe mich wahnsinnig auf den zweiten Band der Reihe gefreut. Schon der erste gefiel mir ausgesprochen gut und ich war neugierig ob die Autorin das Niveau halten kann. Was soll ich sagen, das kann sie. Ich finde Dunkler Zorn sogar noch einen ticken besser als den Vorgängerband. Anfangs war ich mir nicht ganz sicher ob Ami wirklich die Frau ist, die Seth im ersten Band aus diesem Labor gerettet hat. Das kommt davon wenn man Stellen die nichts mit den Protoganisten zutun haben nicht so aufmersksam liest. Wird mir auch eine Lehre sein. Jedenfalls als ich mir dann sicher war das Ami diese Frau aus dem ersten Band ist, fand ich die Geschichte noch interessanter, schließlich wusste man als Leser auch nicht was es mit ihr auf sich hat. Das war doch alles sehr geheimnissvoll. Die Autorin hat dieses Rätsel auch erst fast am Ende gelöst und ich war wirklich platt, obwohl ich mit so einer Möglichkeit gerechnet hatte. Dadurch bekommt die Reihe noch die ein oder andere Möglichkeit dazu und ich bin gespannt ob die Autorin das ausnutzt.

Marcus und Ami sind zusammen ein sehr schönes Paar, die Geschichte der beiden gefiel mir sehr gut. Sie nähern sich so langsam aneinander an, vor allem Marcus muss die Vergangenheit erstmal ruhen lassen und glaubt mir, das ein oder andere hat er geflucht weil Seth tatsächlich recht hatte.

Apropo Seth, der Anführer der Wächter wird immer geheimnissvoller. Ami scheint die Einzige zu sein die die Wahrheit kennt und ich frage mich wie lange es wohl dauert bis auch die Leser eingeweiht werden. Einen kleinen Vorgeschmack hat die Autorin uns ja gegeben und der wirft jede menge Fragen auf. Gefallen hat mir auch die Beziehung von Seth und Ami und auch wie David un Darnell mit ihr umgehen. Sie ist für die drei wirklich entweder wie eine Tochter oder aber wie eine Schwester und die Herzlichkeit die in der Luft liegt wann immer sie sich sehen... ja, das fand ich schon gut. Es hatte sehr was von Familie.

Ami allgemein ist mir sehr sympathisch und zusammen mit Marcus, bilden die beiden wirklich ein gefährliches Duo. Zumal das jetzt endlich mal eine Liebesgeschichte ohne große Dramen war. Ich bin gespannt wie es mit den beiden weitergeht und ich hoffe das Ami ihre Familie irgendwann wiedersehen wird.

Im nächsten Band spielt Bastien die Hauptrolle. Dem stehe ich doch skeptisch gegenüber, mit Bastien habe ich es nicht so, aber wer weiß, vielleicht überrascht er mich ja. Mir stellt sich auch die Frage wieviele Bände die Reihe wohl haben wird....

Fazit

Dunkler Zorn hat alle meine Erwartungen erfüllt, ja es war sogar noch besser als der erste Band der Reihe. Ami und Marcus sind ein tolles Paar, die Liebesgeschichte ist klasse, steht aber nicht total im Vordergrund. Viel Gefühl, viel Action und vieeele Geheimnisse, Fragen und Enthüllungen. Besser ging es wirklich nicht. Eine Reihe die man unbedingt lesen muss.

5/5 Sternen

13. April 2013

My Alien Romance Trilogie 01. How to Date an Alien - Magan Vernon

Magan Vernon
My Alien Romance Trilogie 01
How to Date an Alien

Informationen zum Buch:
Taschenbuch: 226 Seiten
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
ISBN-10: 1468042904
Preis: 8,31€
Bei Amazon kaufen

My Alien Romance Trilogie:
1. How to Date an Alien
2. How to Break Up with an Alien
3. How to Marry an Alien

Kurzbeschreibung:
High school senior Alex Bianchi's estranged father gets her an internship at Circe Operations Center to pad her college applications. But Circe isn't your typical military base. It's an alien-run operation center and not all of the aliens are friendly, especially the one that tries to kill Alex on her first day. When Ace, a dark-eyed Caltian, enters and saves the day, she can't help but be drawn to him. Can these star-crossed lovers survive when they're on the brink of intergalactic war?

Eigene Meinung

Erster Satz: If someone told me at the beginning of that summer that I would come face-to-face with death because of a Romeo and Juliet romance, I would never have believed it.

Ich habe gerade so eine Phase in der ich vor allem gerne Alien Lovestorys lese und im Zuge dessen, ist mir auch How to Date an Alien begegnet. Eigentlich schon allein vom Titel her nicht meins, aber davon ließ ich mich nicht abschrecken. Am Anfang gefiel mir das Buch auch sehr gut. Alex braucht für ihre College Bewerbungen gute Bewertungen und es scheint ihr eine gute Idee, diese auf einer Air Force Basis zu machen, ihr Vater ist schließlich Colonel. Nur das Circe alles andere als eine reine Air Force Basis ist.

Hier ist auch schon der erste Kritikpunkt. Alex steckt die Existenz der Aliens viel zu schnell weg. Kurzes Wundern und schon ist das Thema gegessen. Ich meine, wie unrealistisch ist das bitte? Selbst wenn man die Beweise vor sich sieht, zweifelt man doch eine Weile an der eigenen Wahrnehmung oder ist total aus dem Häuschen weil man es nicht fassen kann. Das hat mir hier eindeutig gefehlt, vor allem wenn man bedenkt das Alex am Anfang sogar fast von einem Alien getötet wird.

Die Basis hat mich ein wenig an Men in Black erinnert. Lauter verschiedene Aliens von verschiedenen Planeten und zwischendrin die Menschen. Eigentlich ein sehr interessanter Ansatz der mir auch gut gefallen hat. Alex wird der Security und damit Ace, der sie gerettet hat, zugeteilt. Eine sehr gute Basis für eine spätere Beziehung, hocken die beiden doch praktisch den ganzen Tag nebeneinander während sie das Internet durchforsten. Zwischen den beiden hat es auch von Anfang an geknistert, auch wenn es ein bisschen dauert bis beide wirklich offen miteinander sind.

Mich hat es allerdings gestört das die beiden dann so schnell zusammen gekommen sind und ja, es ist die typische Liebesgeschichte aus Jugendromanen: Sie verlieben sich sofort unstebrlich ineinander und können nicht mehr vom anderen getrennt sein, Konsequenzen werden einfach mal nicht beachtet und allgemein handeln die Verliebten komplett idiotisch. Ich meine, ich hatte echt noch kein Buch in dem die Protoganistin so viel rumgeschrien hat wie hier Alex.

Das schärfste kommt noch. Alex und Ace zusammensein, beschwört einen Krieg herauf! Japp, richtig gelesen, weil die beiden miteinander ausgehen und Ace der Prinz seiner "Rasse" ist, erklärt seine Mutter der Basis einfach mal so den Krieg. Bringt das Alex zur Vernunft? Sie wurde schließlich vorher mehrmals eindringlich gewarnt das sie keine Ahnung hat worauf sie sich einlässt. Nein, natürlich leuchtet ihr das nicht ein. Sie ist einfach nur wütend das die Königin ihr Ace weggenommen hat und natürlich muss sie in diesem Krieg mitmischen. Zwar ist Alex nicht trainiert, aber das ist ja schnuppe, sie will ja einfach nur Ace aus dem Raumschiff seiner Mutter retten.

Ja... also ehrlich, so manches mal habe ich mir echt an den Kopf gefasst weil ich es nicht fassen konnte. Das Buch fing gut und durchaus vielversprechend an, doch sobald die beiden ihre Beziehung öffentlich gemacht haben, ging alles den Bach runter. Sowas unrealistisches habe ich echt noch nie gelesen und die Autorin haut dem im Laufe des Buches sogar noch eines drauf. Meine Güte.

Man bedenke dazu noch, das Buch hat nur 226 Seiten. Es kommt also alles Schlag auf Schlag, nichts bekommt Zeit sich zu entfalten. 

Fazit

How to Date an Alien kann man sich getrost sparen. Der Anfang war gut und vielversprechend, doch dann ging es mit der ganzen Geschichte nur noch nach unten und am Schluss war es so unrealistisch, das es schon fast weh tat. Die typische YA Liebesstory von der großen Liebe.... Gott wie ich das hasse! Bloß Finger weg von diesem Buch, ich werde die Fortsetzungen auch garantiert nicht lesen.

2/5 Sternen

11. April 2013

Zodius 01. Ein Sturm zieht auf - Lisa Renee Jones

Lisa Renee Jones
Zodius 01
Ein Sturm zieht auf

Informationen zum Buch:
Taschenbuch: 400 Seiten
Verlag: Egmont Lyx
ISBN-10: 3802588428
Preis: 9,99€
Bei Amazon kaufen

Zodius:
1. Ein Sturm zieht auf
2. Gegen den Sturm (August 2013)
2,5.  ? / Renegade Passion
3.  ? / The Danger That Is Damion

Kurzbeschreibung:
Michael gehört zu einer Gruppe von Soldaten, die mit außerirdischer DNS zu Superkämpfern gemacht wurden. Doch die Behandlung bringt auch die Gefahr mit, dem Wahnsinn zu verfallen. Als einer der Soldaten rebelliert und einen Krieg gegen die Menschheit beginnt, schließt Michael sich ihm an, um dessen Organisation zu infiltrieren. Dafür muss er jedoch die Frau zurücklassen, in der er seine Seelengefährtin gefunden hat ...

Eigene Meinung

Erster Satz: Nevadas Area 51 spielte nicht nur in den Verschwörungstheorien, die man mit der Regierung in Verbindung brachte, eine Rolle, sondern war nun auch offiziel ihre neue Heimat.

Soldaten die mit außerirdischer DNS verändert wurden und nun besondere Fähigkeiten zeigen? Ein geheimes Militärprojekt das schief geht und zur Rebellion und Krieg führt? Genau mein Ding! Ich liebe solche Geschichten und wollte deswegen auch den ersten Zodius Band aufjedenfall haben. Die ersten paar Seiten sind auch wirklich gut und sehr vielversprechend. Bis man zu folgender Stelle kommt: Michael führt Cassandra zum Essen aus... und dann, Schnitt. Genau, da macht die Autorin doch tatsächlich gleich am Anfang des Buches einen Zeitsprung und plötzlich sind Cassandra und Michael zusammen.

Schon das fand ich absolut daneben. So entgeht einem komplett die Kennenlern-Phase der Charaktere, man sieht nicht wie die Beziehung der beiden ihren Anfang nimmt und in Folge dessen ist die Liebesbeziehung für mich bis zum Schluss hin einfach nur unlogisch geblieben. Zwar wird es später besser, aber dieser wichtige Teil... der fehlt eben. Und damit nicht genug, nein, die Autorin mag scheinbar Zeitsprünge, denn plötzlich befinden wir uns 2 Jahre in der Zukunft und alle Ereignisse die dazwischen stattgefunden haben werden dem Leser einfach vorenthalten.

Man bekommt quasi einen Brocken vorgeworfen, nur damit einem dieser sofort wieder entzogen wird. Die Autorin hat hier leider wichtige Ereignisse komplett übersprungen und infolge dessen kamen die Dinge bei mir einfach nicht mehr glaubwürdig an. Ich hatte nicht das Gefühl ein Buch mit Supersoldaten zu lesen, das kam einfach alles nicht bei mir an. Die Sache mit Adam? Fand ich schrecklich und zu wenig durchdacht. Dazu kommt noch, das sowohl Cassandra als auch Michael sehr blass waren. Man erfährt kaum etwas über sie persönlich, Dinge die nichts mit der Arbeit zutun haben.

Hier wurde sehr viel Potenzial einfach so verschenkt und das finde ich wirklich schade. Ob ich die Reihe weiterlesen werde weiß ich nicht, unterhaltsam war es durchaus. Etwas nettes für Zwischendurch und außerdem besteht ja noch die Hoffnung das die Autorin es das nächste Mal besser macht. Früher hätte mir das Buch bestimmt richtig gut gefallen, mittlerweile habe ich aber einfach zu viele bessere Bücher diesen Genres gelesen um mich mit etwas halbfertigem zufrieden zu geben.

Fazit

Ich würde sagen das war wohl nix. Durch die vielen Zeitsprünge direkt am Anfang, entgehen einem als Leser viele wichtige Ereignisse. Dadurch wirkt vieles in der Geschichte unlogisch und nicht nachvollziehbar, vor allem die Liebesgeschichte. Die ganze Thematik kam bei mir einfach nicht mehr richtig an. Der Plot ist durchaus spannend, die Grundidee gut, aber die Umsetzung lässt gewaltig zu wünschen übrig. 

3/5 Sternen 

7. April 2013

Kara Gillian 05. Touch of the Demon - Diana Rownland

Diana Rowland
Kara Gillian 05
Touch of the Demon


Informationen zum Buch:
Taschenbuch: 440 Seiten
Verlag: DAW
ISBN-10: 0756407753
Preis: 5,70€
Bei Amazon kaufen

Kara Gillian:
  1. Mark of the Demon
  2. Blood of the Demon
  3. Secrets of the Demon
  4. Sins of the Demon
  5. Touch of the Demon
  6. Fury of the Demon (2013)

Kurzbeschreibung:
Kara Gillian is in some seriously deep trouble.

 She’s used to summoning supernatural creatures from the demon realm to our world, but now the tables have been turned and she’s the one who’s been summoned. Kara is the prisoner of yet another demonic lord, but she quickly discovers that she’s far more than a mere hostage. Yet waiting for rescue has never been her style, and Kara has no intention of being a pawn in someone else’s game.

 There’s intrigue to spare as she digs into the origin of the demonic lords and discovers the machinations of humans and demons alike. Kara is shocked to discover that she has her own history in the demon realm, and that the ties between her and the demonic lords Rhyzkahl and Szerain go back farther than she could have ever imagined. But treachery runs rampant among all the lords, and she’s going to have to stay sharp in order to keep from being used to further their own agendas. The lords have a secret that dates back to earth’s ancient history, and it could have devastating repercussions for both worlds.

 Yet more than anything else, Kara’s abilities as a homicide detective will be put to the test—because this time the murder she has to solve is her own.

Eigene Meinung

Erster Satz: I didn't whimper when  the demonic lord placed the collar around my neck and sealed it closed.

Touch of the Demon unterscheidet sich in vielerlei Dingen von den bisherigen Bänden der Reihe. Die Geschichte geht da weiter wo Sins of the Demon geendet hat und alleine das ist eine Neuheit. Doch die wohl größte Umstellung ist, dass das gesamte Buch im Reich der Dämonen spielt. Ja, diesmal geht Kara nicht auf Verbrecherjagd, denn sie hat genug damit zutun selbst zu überleben. Ich hatte ja schon eine sehr gute Rezension zu dem Buch gelesen und wusste daher ungefähr was auf mich zu kommt, aber dass es so heftig werden würde, damit hatte ich nicht gerechnet. Teilweise konnte ich wirklich gar nicht fassen was da gerade ablief.

Kara wurde vom Dämonenlord Mzatal beschworen, den ich am Anfang nicht so ganz leiden konnte, der später aber noch eine wichtige Rolle spielt. Im Laufe der Geschehnisse gelingt es ihr zu Rhyzkahl zu fliehen und schon bald danach, erfährt sie endlich die komplette Wahrheit. Kara macht in diesem Buch sehr viel durch, sowohl geistig, als auch körperlich. Ihr wird unvorstellbar schlimme Gewalt angetan durch die sie sich fast selbt verliert. Kara wird sich ihrer selbst viel mehr bewusster und ihre Beziehung zu Rhyzkal verändert sich drastisch. Obwohl man viele neue Charaktere kennenlernt und sie einem ans Herz wachsen, habe ich doch Tessa, Ryan, Zack und Jill vermisst. Vier Bände lang waren sie immer anwesend und dann glänzen sie mit völliger Abwesenheit. Eine ganz schöne Umstellung, auch wenn die neu dazu gekommenen Charaktere das fast wieder wett machen.

Vor allem Mzatal hat es mir angetan. Am Anfang ist er genauso wenig durchschaubar wie die anderen Lords, doch im Laufe der Geschichte wandelt sich Kara's Beziehung zu ihm und man entdeckt Seiten an ihm, die er vorher geschickt überdeckt hat. Auch Idris wurde zu einem festen Bestandteil und ich bin gespannt was da noch alles ans Tageslicht kommt. Ich habe das Gefühl Idris ist mehr als man meinen möchte.

Was mir sofort aufgefallen ist, das Englisch in Touch of the Demon ist doch etwas schwieriger als bisher. Schuld sind die ganzen Beschreibungen des Dämonenreiches und das arkanische erreicht ganz andere Dimensionen. Wahnsinnig viele unbekannte Wörter durch die man sich erst einmal durchkämpfen muss. Ich bin doch neugierig ob die Autorin diesen Schreibstil beibehält, oder ob das Englisch im nächsten Band wieder etwas einfacher wird.

Touch of the Demon ist das bisher wohl spannenste Buch der gesamten Reihe. In den ersten Bänden merkt man es noch gar nicht so, aber Diana Rowland hat hier wirklich eine sehr komplexe Welt geschaffen. Die Dämonen sind viel mehr als man bisher dachte. Es gibt so viel neues zu entdecken und zu lernen.... hier wird einem eine ganz neue Welt eröffnet. Man kann wohl behaupten, die Reihe wird mit Band zu Band besser.

Fazit

Touch of the Demon ist ein Buch der Umbrüche. Kara durchleidet unvollerstellbare Leiden und schafft es dank Hilfe daraus noch stärker hervorzugehen. Endlich erfährt sie die ganze Wahrheit, man selbst als Leser erfährt das die Dämonen und deren Welt viel mehr ist als bisher gedacht und die ein oder andere Beziehung geht in die Brüche oder wird aufgebaut. Von der Spannung die die Geschichte mitbringt will ich gar nicht erst anfangen, ich konnte das Buch teilweise einfach nicht aus der Hand legen. Für mich der bisher beste Band der Reihe und ich bin wahnsinnig gespannt wie es wohl weitergeht. 

Aber Vorsicht, das Englisch ist diesmal um einiges schwerer, wahrscheinlich aufgrund der ganzen Beschreibungen. 

5/5 Sternen  

5. April 2013

Regalzuwachs #09: Ja.... das sah eigentlich gar nicht so viel aus xD

Regalzuwachs
#09


Jaaaa....
... wir haben gerade mal den fünften des Monats und ich habe schon 8 Neuzugänge zu verzeichnen >.<' auf zwei weitere warte ich noch, die haben leider eine lange Leferzeit. Das kommt davon wenn man auf der Suche nach Büchern bestimmten Genres ist - in diesem Fall jetzt Alien Lovestorys - und auch tatsächlich welche findet. Klar habe ich die gleich bestellt und hier ist nun das Ergebnis.

 
Wenn ich die drei sehe, werde ich immernoch total hibbelig. Band 4-6 der Katherine "Kitty" Kat Reihe von Gini Koch. Alien Proliferation, Alien Diplomacy und Alien vs. Alien. Aktuell warte ich noch auf den dritten Band der Reihe, den musste ich leider bei Thalia bestellen und die haben eine Lieferzeit von 2 Wochen angegeben. Nach dem Ende des zweiten Bandes echt fies, aber nicht zu ändern. Ich freue mich schon wahnsinnig darauf die Reihe weiter zu lesen.


Touch of the Demon ist der fünfte Band der Kara Gillian Reihe von der ich die letzten Tage ja Band drei und vier gelesen habe. Aktuell lese ich Touch of the Demon und ich bin wirklich gespannt was da noch alles kommt. Ich mag die Reihe sehr gerne und bin schon ein wenig stolz das ich mittlerweile keine Probleme mehr mit dem Englisch habe ;-) Born of Night ist der erste Band der The League Reihe und ist ebenfalls ein Buch Aliens, könnte man wohl so sagen. Es spielt allerdings nicht auf der Erde, ist also doch richtiges Sci-Fi. Das Buch ist mir von Gabriella empfohlen worden, sie findet die Reihe wohl richtig klasse. Ich bin ja gespannt ob es mich überzeugen kann, die ersten paar Seiten lesen sich zumindest schonmal interessant.

 
Opal ist der dritte Band der Lux Reihe. Vor ein paar Tagen habe ich den ersten Band gelesen und ich war wirklich begeistert davon. Ich brenne darauf weiter zu lesen, leider hat auch hier der zweite Band eine Lieferzeit von 2 Wochen also heißt es für mich: warten. How to Date an Alien ist der erste Band der My Alien Romance Trilogie. Ebenfalls ein Buch das ich durch Gabriella gefunden habe und auf das ich schon sehr gespannt bin ;-) Gravity steht schon länger auf meiner Wunschliste. Es ist der erste Band der The Taking Reihe und ich weiß wirklich nicht was mich erwartet. Da es aber in mein momentanes Beuteschema passt, habe ich es jetzt endlich mal bestellt ^^

4. April 2013

Kara Gillian 04. Sins of the Demon - Diana Rowland

Diana Rowland
Kara Gillian 04
Sins of the Demon

Informationen zum Buch:
Taschenbuch: 311 Seiten
Verlag: DAW
ISBN-10: 0756407052
Preis: 5,80€
Bei Amazon kaufen

Kara Gillian:
 1. Mark of the Demon
 2. Blood of the Demon
 3. Secrets of the Demon
 4. Sins of the Demon
 5. Touch of the Demon
 6. Fury of the Demon (2013)

Kurzbeschreibung:
The homicide beat in Louisiana isn't just terrifying, it's demonic. Detective Kara Gilligan of the supernatural task force has the ability to summon demons to her aid, but she herself is pledged to serve a demonic lord. And now, people who've hurt Kara in the past are dropping dead for no apparent reason. To clear her name and save both the demon and human worlds, she's in a race against the clock and in a battle for her life that just may take her to hell and back.

Eigene Meinung

Erster Satz: Someone had recently taken a leak in the alley behind the Beaulac Police Department.

Kara Gillian hatte keine leichte Kindheit. Ihre Mutter verstarb  an Brustkrebs, wenige Jahre später wurde ihr Vater bei ihem Autounfall getötet. Ihre Tante Tessa tat was sie konnte, doch sie konnte nicht verhindern das Kara als Teenager in die Drogenszene rutschte. Erst als sie aufgrund einer Überdosis fast gestorben wäre, kam die Wende. Kara ist nicht stolz auf ihre Vergangenheit und vermeidet es meist darüber zu reden, doch plötzlich hat sie gar keine andere Wahl mehr. Drei Menschen sterben, jeder von ihnen hat eine Verbindung zu ihr. Sie sind Teil ihrer Vergangenheit und Kara hat allen Grund sie zu hassen.

Nur aufgrund der Tatsache das sie nicht ermordert wurden sondern eines merkwürdigen, aber scheinbar natürlichen Todes starben ist es zu verdanken das Kara nicht des Mordes angeklagt wird. Dennoch gerät ihr Ruf in Gefahr und sie wird zu Schreibtischarbeit verdonnert. Was wiederrum bedeutet, das sie nun genügend Zeit hat den Dingen auf den Grund zu stehen. Es scheint so als wären die drei aufgrund einer unbekannten Droge gestorben, dazu kommt noch das irgendjemand einen Dämon auf Kara gehetzt hat und sie kommt nicht umhin, die beiden Dinge miteinander in Verbindung zu bringen.

Außerdem wäre da noch die Tatsache das jemand im Reich der Dämonen nach wie vor versucht Kara zu beschwören. Nur ihrem dämonischen Bodyguard ist es zu verdanken das Kara noch in ihrer Welt weilt. Als Eilahn Kara ein Schmuckstück gibt das sie immun gegen alles arkanische macht, kann sie zumindest bei diesem Problem ein wenig aufatmen.

Ich fand es sehr spannend in Kara's Vergangenheit zu "stöbern". Zwar hat man in den Bänden davor schon viel darüber erfahren, doch jetzt sind keine Fragen mehr offen. Heraus zu finden wer hinter all dem steckt hatte es wirklich in sich. Es war absolut spannend und mitreißend, wie eigentlich immer und dennoch hatte ich das Gefühl, als würde es sich bei Sins of the Demon um einen Zwischenband handeln. Als würde das Buch den Leser einfach nur auf die Ereignisse im nächsten Buch vorbereiten.

Das ist nichts schlimmes, so hatte die Autorin genügend Zeit Kara's Freundschaften ein wenig zu pflegen. Vor allem der Dämon Eilahn ist mir sehr ans Herz gewachsen, obwohl ich Anfangs so gegen ihn/sie war. Was Ryan angeht ging es auch in diesem Band nicht wirklich vorwärts und nachdem ich eine Rezension zum nächsten Band gelesen habe, bin ich mir gar nicht mehr so sicher ob es überhaupt weitergehen wird. Allerdings will ich mich da nicht festlegen sondern lasse mich überraschen.

Fest steht das in Sins of the Demon der Grundstein für die nächsten Ereignisse gelegt wurde. Das Ende ist vorhersebar, aber auch nur weil es irgendwann einfach so kommen musste. Man kann sich einer Beschwörung nicht auf alle Ewigkeit entziehen.

Fazit

Sins of the Demon machte auf mich den Eindruck als wäre es ein Übergangsband, als solle der Roman den Leser auf die nächsten Ereignisse vorbereiten. Das tat der Spannung aber keinen Abbruch und alles in allem hat mir dieses Buch sogar besser gefallen als der dritte Band der Reihe.

5/5 Sternen

3. April 2013

Kara Gillian 03. Secrets of the Demon - Diana Rowland

Diana Rowland
Kara Gillian 03
Secrets of the Demon


Informationen zum Buch:
Taschenbuch: 310 Seiten
Verlag: DAW
ISBN-10: 0756406528
Preis: 5,80€
Bei Amazon kaufen

Kara Gillian:
1. Mark of the Demon
2. Blood of the Demon
3. Secrets of the Demon
4. Sins of the Demon
5. Touch of the Demon
6. Fury of the Demon (2013)

Kurzbeschreibung:
Homicide detective Kara Gillian has a special talent: she can sense the "arcane" in our world, and there's quite a bit of it, even in Beaulac, Louisiana. She's also a summoner of demons, and works on a task force that deals with supernatural crimes. Her partners are attractive and smart FBI agents, but they're not summoners, and they're not telling Kara why they are on this special force with her.

 TO make things worse, Kara has pledged herself to one of the most powerful of demons-a Demon Lord-who helped save her partner's life, but now expects things in return. Meanwhile, she's trying to solve a string of murders that are somehow tied together by money, sex, rock music and...mud. But how can she concentrate on the case when she's not even sure who-or what-her partners are?

Eigene Meinung

Erster Satz: The heavy music pounded through me, making my teeth vibrate and muscles in my back tense in reaction. 

Da ich die ersten beiden Bände der Reihe in Deutsch gelesen habe, war ich etwas besorgt was die Umstellung auf Englisch angeht. Glücklicherweise machte das gar keinen so großen Unterschied und auch mit dem Englisch (eher für Fortgeschrittene) hatte ich zu meiner Freude keinerlei Probleme. Allerdings war ich doch überrascht wie oft die Charaktere das Wort "Bitch" benutzten, war das in den Vorgängerbänden auch schon so oder ist das in der deutschen Übersetzung irgendwie verloren gegangen? 

Am Anfang war es ein harmloser Überwachungsauftrag mit eventuell dämonischen Aktivitäten, doch nach und nach werden immer mehr Mitglieder der Gothicband ermordet, von dem selben Wesen das deren Sängerin Lida entführt hat: Einem arkanischen Golem. Leider ist dies das erste Mal das Kara von so etwas hört und dementsprechend tappt sie im Dunkeln. Sicher ist nur, das es jemanden geben muss der den Golem kontrolliert und zum morden ausschickt. Zusammen mit Ryan und Zack versucht Kara dem ganzen auf die Spur zu kommen, doch plötzlich muss sie sich nicht nur mit dem Mordfall beschäftigen, sondern auch mit sich selbst. Jemand versucht Kara in die dämonische Sphäre zu beschwören und ihre Partner scheinen nicht das zu sein was sie vorgeben.

Das bei Ryan etwas nicht in Ordnung ist, das weiß man schon lange. Er hat merkwürdige Kräfte, weiß nicht woher diese kommen und wird zudem von den Dämonen geächtet. Rhyzkahl schweigt darüber und so weiß Kara selbst jetzt noch nicht was eigentlich los ist. In diesem Band kommen Dinge über ihre Partner ans Tageslicht mit denen ich so absolut nicht gerechnet hätte. Vor allem das Ende des Buches hat es in sich und ich bin deswegen schon die ganze Zeit am überlegen, ob ich den vierten Band nicht gleich hinterher schieben soll. 

Der Plot ist spannend wie immer. Was mir diesmal aber fehlte, war die emotionale Seite. Kara ist sehr oft alleine und was Ryan und ihre Beziehung zu ihm angeht ist sie keinen Schritt weiter. Die Autorin scheint sich diesmal mehr auf das Aufdeckung von Geheimnissen konzentriert zu haben. An und für sich nicht schlimm, doch mir fehlte einfach die Tiefe bei den emotionalen Sachen. 

Fazit

Der Titel Secrets of the Demon ist in diesem Fall wirklich sehr gut gewählt worden. Eine Menge Geheimnisse kommen ans Tageslicht, Fragen werden gestellt und beantwortet und weitere Fragen tauchen auf. Kara's Partner scheinen nicht das zu sein was sie vorgeben und in ihrer Beziehung zu Ryan ist Kara keinen Schritt weiter gekommen. Einziger Kritikpunkt für mich ist diesmal das die emotionale Seite der Geschichte bei diesem Band ein wenig zu kurz kommt. Ansonsten war das Buch spannend wie alle davor und ich bin wirklich am überlegen ob ich nicht gleich den vierten Band hinterher lese.

4/5 Sternen 

1. April 2013

Lux 01. Obsidian - Jennifer L. Armentrout

Jennifer L. Armentrout
Lux 01
Obsidian


Informationen zum Buch:
Taschenbuch: 335 Seiten
Verlag: Perseus Books Group
ISBN-10: 1620610078
Preis: 8,10€
Bei Amazon kaufen

Lux:
1. Obsidian
2. Onyx
3. Opal
4. Origin (August 2013)
5. ? (2014)

Kurzbeschreibung:
When seventeen-year-old Katy Swartz moved to West Virginia right before her senior year, she'd pretty much resigned herself to thick accents, dodgy internet access, and a whole lot of boring, but then she spotted her hot neighbor, with his looming height and eerie green eyes. Things were looking up...until he opened his mouth. Daemon Black is infuriating. Arrogant. Stab-worthy. It's hate at first sight, but when a stranger attacks her and Daemon literally freezes time with a wave of his hand, well, something...unexpected happens. The hot guy next door? Well, he's an alien. Turns out that Daemon and his sister have a galaxy of enemies wanting to steal their abilities and Katy is caught in the crosshairs. Daemon's touch has lit her up like the Vegas Strip and the only way she's getting out of this alive is by sticking close to him until her alien mojo fades. That is if she doesn't kill him first.

Eigene Meinung

Erster Satz: I stared at the pile of boxes in my new bedroom, wishing the Internet had been hooked up. 

Ich bin ja momentan vermehrt auf der Suche nach Alien Lovestory's und natürlich bin ich auf dieser Suche irgendwann zwangsläufig über Obsidian gestolpert. Was mir als erstes nach dem aufschlagen aufgefallen ist, die Schrift ist wirklich sehr groß und das Englisch auch für Anfänger einfach zu lesen. Durch die große Schrift bin ich auch ziemlich schnell voran gekommen, schon allein deswegen weil ich das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen konnte. Der Plot und die Charaktere haben mich absolut gefesselt. 

Katy und ihre Mutter sind erst vor kurzem in das Haus neben dem der Blacks eingezogen. Nach dem Tod ihres Vaters vor drei Jahren, beschloss ihre Mutter das es Zeit für einen Neuanfang war und so verließen die beiden Florida. Katy war mir auch von Anfang an sympathisch. Ich meine, sie führt einen Bücherblog, da fühlte ich mich ihr natürlich gleich näher. Natürlich war dies nicht der Hauptgrund. Katy ist einfach eine sehr erfrischende Protoganistin. Stark und selbstsicher, nicht auf den Mund gefallen und trotzdem unter der Oberfläche verletzlich. Das erste Treffen zwischen ihr und Daemon ließ erahnen was mich im Laufe der Geschichte erwartete: Jede menge Sticheleien und Schlagabtäusche. Und die bekam ich auch und zwar zu Hauf. 

Es ist ein einziges auf und ab zwischen den beiden. Mal ist Daemon der totale Arsch, mal lässt er Katy hinter die Fassade blicken. Die Kurzbeschreibung verrät einem ja schon sehr viel, deswegen fand ich Daemons Verhalten auch nicht komisch. Klar versucht er Katy auf Abstand zu halten damit diese nicht erfährt das seine Schwester und er keinesfalls menschlich sind, glücklicherweise aber gelingt ihm das nicht, denn Katy ist sehr stur und sieht es gar nicht ein sich ihre Freundschaft zu Dee von ihrem großen Bruder kaputt machen zu lassen. Daemon sagt teilweise wirklich sehr harte Dinge die Katy verletzten und ich dachte teilweise wirklich ich hätte nicht richtig gelassen. Ich konnte einfach nicht fassen das er so etwas wirklich gesagt hat. 

Je mehr Zeit die beiden miteinander verbringen - ob freiwillig oder unfreiwillig - desto öfter sieht man den anderen, den netten Daemon und ich kann absolut verstehen weshalb Katy sich zu ihm hingezogen fühlt, dies aber nicht zugeben möchte. Zwischen den beiden herrscht eine gewisse Spannung, man wusste nie was jetzt als nächstes passieren würde. 

Natürlich geht es nicht nur um die beiden, das wäre ja auch ziemlich langweilig. Nein, die Luxen - so nennen sie sich selbst - haben auch auf der Erde Feinde. Feinde die sie vernichten wollten und vor denen sie sich verstecken. Mit einem Menschen befreundet zu sein bringt gewisse Risiken und Konsequenzen mit sich die Daemon verhindern wollte, die aber natürlich trotzdem eingetroffen sind. Nicht alle Luxen sind begeistert von der Freundschaft zwischen Katy und Dee und Katy trifft immer wieder auf Feindseligkeit. Dabei tat mir auch Dee jedesmal wieder leid. Es ist nur allzu deutlich wie sehr sie sich eine menschliche Freundin wünscht und mit zu erleben wie ihr Umfeld versucht diese wieder zu vertreiben...

An Spannung fehlt es Obsidian ebenfalls nicht. Besonders das Ende des Buches hatte es wirklich in sich und ich frage mich, was für Konsequenzen das wohl nach sich zieht. Jedenfalls verspricht es im nächsten Band Onyx sehr spannend zu werden, auch was Daemon und Katy angeht. Auch diese geheimnissvolle Organisation DOD bekommt endlich einen Auftritt. Viel hat man von denen ja bisher nicht erfahren. 

Fazit 

Wer eine Alien Lovestory mit spannender Geschichte sucht, der ist bei Obsidian genau richtig. Mich hat das Buch einfach von den Socken gehauen und ich könnte schreien wenn ich daran denke das ich zwei Wochen mit dem weiterlesen warten muss. Verdammte Lieferzeiten. Daemon und Katy sind wirklich ein Kaliber für sich, mit ihnen wird es niemals langweilig und ich frage mich wo das alles wohl hinführt, vor allem weil sich gegen Ende etwas verändert hat. Durch die große Schrift und die Spannung ist das Buch ziemlich schnell gelesen und auch durchaus für Anfänger geeignet.

5/5 Sternen