13. Mai 2013

Dragonfury 01. Feuer: Tödliches Verlangen Coreene Callahan

Coreene Callahan
Dragonfury 01
Feuer: Tödliches Verlangen

Informationen zum Buch:
Originaltitel: Fury of Fire
Taschenbuch: 512 Seiten
Verlag: Heyne
ISBN-10: 3453314573
Preis: 8,99€
Bei Amazon kaufen

Dragonfury:
1. Tödliches Verlagen
2. Verborgene Sehsucht (August 013)
3. Gefährliche Begierde (Dezember 013)
4. ? / Fury of Desire (Oktober 013)

Kurzbeschreibung:
In den Straßen Seattles tobt ein gefährlicher Krieg zwischen den Drachen des Nightfury- und des Razorback-Clans. Die Nightfury haben einst geschworen, die Menschen zu beschützen, doch die Razorback sind entschlossen, die Stadt in Schutt und Asche zu legen – und Nightfury-Anführer Bastian und seine Drachenkrieger sind am Ende ihrer Kräfte. Als Bastian der schönen Myst begegnet, scheint sie die Lösung all seiner Probleme zu sein. Doch der Preis dafür ist hoch ...

Eigene Meinung

Erster Satz: Die Blitzlichter des Stroboskops hämmerten mit voller Kraft.

GEBT.MIR.MEHR!!
Ich hatte schon vor dem Erscheinen wahnsinnig große Erwartungen an das Buch und normalerweise fliegt man damit meistens auf die Nase. Viele Bücher erfüllen die Erwartungen einfach nicht. Tödliches Verlangen gehört nicht dazu, im Gegenteil, es hat meine Erwartungen sogar übertroffen. Es gibt keine vergleichbare Reihe auf dem Buchmarkt (zumindest keine die ich kenne), die einzige andere Drachenreihe die mir einfällt sind die Bücher von Katie MacAlister, aber die kann man so gar nicht mit der Dragonfury Reihe vergleichen.

Ich liebe dieses Buch! Ganz ehrlich, es hat mich schon am Anfang komplett umgehauen und beim Gedanken nach einer Pause weiter lesen zu können, hab ich echt Nervenflattern bekommen. Schon auf den ersten paar Seiten wird man mit einer traurien Wahrheit konfrontriert: Die Nightfury haben im Laufe der Jahres durch den Kampf gegen die Razorbacks sehr viele gute Krieger verloren und es bleibt ihnen nichts anderes übrig als die Reihen wieder zu füllen. Sie müssen also Nachkommen zeugen, doch anstatt ein Grund für Freude zu sein, ist die Geburt eines neuen Drachens von Trauer durchzogen. Die Geburt ihres Sohnes bedeutet nicht nur Nachwuchs für den Clan, sondern auch den Tod ihrer Gefährtin, denn keine Sterbliche überlebt den Gebährvorgang.

Bastian ist als Anführer des Clans gezwungen den Anfang zu machen. Sich eine Frau zu suchen, sie zum richtigen Zeitpunkt zu schwängern und so den Fortbestand der Drachen zu sichern. Ein Gedanke der ihn mit Qual und Trauer erfüllt, denn die Nightfurys verabscheuen es Menschen zu verletzten und eine Frau zu schwängern bedeutet ihren unweigerlichen Tod. Hier kämpft die Pflicht gegen das Gewissen. Als Bastian Myst das erste Mal begegnet trifft es ihn mit einem Schlag. Eine Frau mit solch einer starken Energie und Verbindung zum Meridian ist ihm noch niemals begegnet und dann ist da auch noch das unsichtbare Band das ihn schon bei der ersten Begegnung unweigerlich an sie bindet.

Die Umstände unter denen die beiden sich kennenlernen sind alles andere als rosig. Myst hat gerade eine ihrer Patientinnen verloren und musste ihr das Baby aus dem toten Leib schneiden um zumindest dieses zu retten. Noch weiß sie nicht das es sich bei dem Baby um einen Drachen handelt, doch kurz darauf macht sie Bekanntschaft mit den ausgewachsenen Exemplaren. Die Frau war die Gefährtin eines Razorbacks und diese sind gekommen um das Baby zu holen. Bastian und Rikar sind zwar zur Stelle um Myst und das Baby zu beschützen, doch Myst erste Begegnung mit der Welt der Drachen hinterlässt ihre Spuren.

Sie wehrt sich mit aller Kraft gegen Bastian, fast das gesamte Buch lang. Immer wieder denkt sie daran das sie flüchten muss oder ihr altes Leben wird für immer enden. Das dies schon längst geschehen ist, ist ihr nicht klar. Selbst als sie sich langsam in Bastian verliebt und ihn wirklich kennenlernt kann sie nicht anders als der Realität entfliehen zu wollen. Als Bastian dann einen schwerwiegenden Fehler macht verschwindet Myst und läuft damit praktisch direkt den Razorbacks in den Arm.

Spannung gibt es in Tödliches Verlangen mehr als genug. Endlich ein Buch mit Kämpfen in Drachengestalt! Man lernt die Drachen sehr gut kennen, doch das ganze wäre noch ausbaufähiger gewären. Ich weiß das Buch ist auch so schon dick, aber ein bisschen mehr Szenen mit den anderen Kriegern und Myst wäre schön gewesen. Genauso wie mehr Wissen über die Drachenrasse und ihren Kampf mit den Razorbacks. Das Buch hat schon ein paar Schwächen. Es konzentriert sich sehr auf die emotionale Schiene der Geschichte. Myst innerlicher Kampf mit sich, Bastians schwanken zwischen Pflicht und Liebe, allerdings fand ich es dennoch sehr gut ausbalanciert.

Das Ende fand ich jetzt nicht ganz so toll, denn nach den ganzen Kämpfen hätte ich gerne noch einige Szenen mit dem ganzen Clan gehabt. So wirkt das ganze irgendwie abgehackt. Allerdings muss man auch bedenken das die Geschehnisse im Buch sich alle innerhalb von ein paar Tagen abspielen, ich bin also zuversichtlich was den zweiten Band angeht, der ja glücklicherweise schon im August erscheint.

Fazit

Ja ich glaube viel muss ich nicht mehr sagen. Ich liebe das Buch, es hat mich mitgerissen und mir Nervenflattern beschafft wenn ich nur daran gedacht habe weiter zu lesen. Eine Drachengeschichte ganz nach meinem Geschmack und ich bin wahnsinnig gespannt auf die Folgebände.

5/5 Sternen

18 Kommentare:

buchverliebt hat gesagt…

Ich habe die Rezension jetzt mal nur so überflogen, will es ja selbst noch lesen und jetzt zuckt mein Augenlied und eine Stimme in meinem Kopf flüstert "besteeeeeellen, besteeeeeeeeeeeeheeeeellen" ._o ♥

Lisa hat gesagt…

Normal bestelle ich ja nie so direkt spontan Bücher nach einer Rezension... aber du bist so begeistert und es klingt so verdammt gut - das wird definitiv als nächstes mitbestellt! <3

78sunny hat gesagt…

Ich lese ja gerade am Buch und finde es bis jetzt recht gut. Auf mich wirkt es im Gegensatz zu dir eher actionlastig als emotional. Aber die Mischung hat für mich trotzdem noch ganz gut hin und ich bin auch ers im ersten Viertel. Ja, mit Katie MacAlisters Drachenreihe ist es nicht vergleichbar, da sie doch sehr auf Humor aufbaut. Im Moment gibt mir die Autorin ein bisschen zuviel unwichtiges Wissen drumherum, aber alles noch im Rahmen. Mal sehen wie es sich noch entwickelt, ich bin gespannt.
LG
Sunny

Juju hat gesagt…

Wuhu ich muss zustimmen...irgendwie will das Buch gekauft werden...;)
Schöne Rezi!

LG
Juju

Rosa hat gesagt…

Ich denke, ich greife eventuell auch zum Buch - deine Rezension überzeugt! :)

Melanie S. hat gesagt…

*g* du bist mit deinen Rezensionen grade so schnell, da komme ich nicht mal mit dem Lesen hinter her...

"GEBT.MIR.MEHR!" sagt ja eigentlich schon alles aus und ich bin grade sehr erleichtert, dass das Buch bei dir so gut ankommt! Hohe Erwartungen sind ja immer eine gefährliche Sache, aber so kann ich dann doch beruhigt an das Buch ran gehen, wenn es dann bei mir ankommt.
Liebe Grüße

Anorielt hat gesagt…

*grins* Deine innere Stimme weiß eben was gut ist ^^

Anorielt hat gesagt…

Echt? Also ich fand es eine gute Mischung zwischen Action und Emotionen, aber dennoch gibt es sehr viele Emotionen, vor allem von Myst's Seite.

Ich meinte jetzt auch nicht den Humor als ich schrieb es lässt sich mit Katie MacAlisters Dragon Reihe nicht vergleichen :) sondern das allein schon die Tatsache das diese Drachen sich verwandeln und so auch kämpfen, leben etc. die Reihe von anderen abhebt.

Jedem das seine :) zum Glück, ich mag es nämlich wenn man mit Wissen vollgestopft wird. Macht das ganze in meinen Augen durchdachter.

Anorielt hat gesagt…

*verlegen den Kopf kratz* Ja, also das kommt daher das ich diesen Monat mehr lesen als kaufen möchte. Momentan bin ich bei 8 gekauften und 9 gelesenen, aber es kommen noch drei Tauschbücher, wären also 11 Neuzugänge. Und da ich diesen Monat zumindest noch das ein oder andere Buch kaufen möchte, halte ich mich gerade mit dem lesen ran.

Hatte jetzt die letzten Bücher aber auch wirklich Glück weil sie alle so toll waren :-)

Was meinst du wie froh ich bin das dieses Buch meine Erwartungen erfüllt hat. Das kam in letzter Zeit nicht sehr oft vor. Ich hab jetzt noch eine Drachenreihe entdeckt, in Englisch diesmal, die sich ähnlich anhört und die ich absolut ausprobieren werde.

Melanie S. hat gesagt…

Neun gelesene Bücher? Heute ist doch erst der 14. *wow* aber wenn du so weiter liest dann hast du dein Ziel sicherlich bald erreicht oder sogar nen Vorsprung 'rausgelesen'! Ich wünschte ich würde immer so diszipliniert sein. Und wenn es nur beim Rezensieren wäre ;)

Ich traue mich grade gar nicht zu fragen was das für ne Reihe ist und ob ich sie nicht vielleicht eh kenne oder das ändern muss *g*

Kennst du eigentlich die Drachenreihe von G.A. Aiken? Wenn nicht, dann kann ich dir die nämlich auch sehr ans Herz legen <3

Anorielt hat gesagt…

Erst der 14te? Du, da ist der Monat fast schon wieder rum ^^

Ich rede von der Dragonfire Reihe von Deborah Cooke. Habe ich gestern durch Zufall entdeckt als ich die Fortsetzungsreihe auf fanfiction.net entdeckte.

Ja die Reihe kenne ich natürlich, müsste den ersten Band sogar hier stehen haben. Wäre auch eine Idee, das Buch endlich mal lesen

Melanie S. hat gesagt…

Ui, noch mal Glück gehabt - die Reihe ist mir nämlich nicht neu und eh schon auf meinem Wunschzettel *g* Teil 1 habe ich vor Jahren (muss wohl so 2008/2009 rum gewesen sein) mal gelesen, aber nicht mehr so richtig in Erinnerung. Darum möchte ich da erst noch einen Reread machen, bevor ich mir tatsächlich weitere Bände hole. Nur weil ich es gut in Erinnerung habe, heißt das ja nicht, dass es mir auch jetzt noch gefällt... Mal sehen, vielleicht bist du mit dem Lesen ja schneller ;) Ich bin aber neugierig was du dazu sagen wirst!

Zur Dragon Kin Reihe von Aiken: Lesen! Lesen! Lesen! Hier triffst du die anderen Charaktere tatsächlich immer wieder und sie nehmen immer eine größere Rolle in den Fortsetzungen ein. Zudem wird da auch die Hintergrundhandlung weiter geführt, was man bei Band 1 vielleicht gar nicht meinen möchte. Aber die Autorin weitet ihre Welt da von Band zu Band unglaublich aus <3

Anorielt hat gesagt…

Na was für ein Glück xD
Du hast den ersten Band also positiv in Erinnerung? Das ist schonmal was. Na ich weiß nicht, ich muss das Buch ja auch erstmal kaufen und ich glaube nicht das ich diesen Monat noch etwas kaufen werde. Möchte im Mai wirklich mit einem - beim Sub rausgehen, nicht mit einem +.

Hm.... ist die Reihe wirklich SO gut? Kannst du mir da vielleicht mal die Reihenfolge schreiben? Ich blick da irgendwie nicht durch.

Melanie S. hat gesagt…

Leider kann ich gar nicht mehr dazu sagen... ich könnte nicht mal mehr die Handlung grob nacherzählen (irgendwas mit nem Schmied?), aber die Fortsetzungen in dieser Reihe haben bis jetzt auf dem Wunschzettel überlebt. Jetzt werde ich ja selbst wieder neugierig, vielleicht schiebe ich da am Wochenende schon den Reread ein...

Ob die Reihe so gut ist? Die ist besser als gut und mit jedem Buch wird sie schöner *hach* Ich habe sie innerhalb kürzester Zeit verschlungen und mich richtig darin verloren. Und bis heute habe ich keine Worte für die Rezensionen gefunden *seufz* aber ich habe mich danach sofort auf alle anderen Bücher gestürzt, die es von der Autorin gibt - sie schreibt ja auch noch unter Shelly Laurenston.
Und die Aufstellung bekommst du gerne ;)

1. Dragon Actually / Dragon Kiss auf Deutsch (hier sind zwei Geschichten enthalten, die zweite dreht sich um die Eltern der Drachen und kann zu jedem Zeitpunkt gelesen werden)
2. About a Dragon / Dragon Dream (Deutsch)
3. What a Dragon Should Know / Dragon Touch (Deutsch)
4. Last Dragon Standing / Dragon Fire (Deutsch)
5. The Dragon Who Loved Me / Dragon Sin (Deutsch)
6. How to Drive a Dragon Crazy / Dragon Fever (Deutsch)

Hier kann ich dir nur raten nach Reihenfolge zu lesen, weil sonst viele Zusammenhänge nicht richtig einzuordnen sind.
Ich fände es ja so schön, wenn ich dich mit dieser Reihe, ach was mit der Autorin!, anstecken könnte :)

Anorielt hat gesagt…

Mein Problem an der Reihe ist, zum einen beim ersten Band diese zwei Geschichten. Das finde ich total komisch und ist für mich dann sogar nur ein Kurzgeschichten Band. War bei ihrer Lions Reihe glaube ich auch so oder? Ist der Grund weshalb ich die komplett ignoriere.

Zum anderen, die Reihe spielt in der Vergangenheit oder? So wirklich Lust auf ein Fantasy Buch das in der Vergangenheit spielt habe ich momentan nicht. Oder täusche ich mich und es spielt in einer völlig anderen Welt? Oder kommts nur falsch rüber und es spielt doch in der modernen Welt?

Ja, es geht um den Schmied ^^ das hast du richtig in Erinnerungen. Wäre toll wenn du es vor mir rereaden würdest, dann wüsste ich wie du es findest und was auch mich zu kommt.

Melanie S. hat gesagt…

Bei der anderen Reihe (also der mit den Gestaltwandlern) hat mir der erste Teil auch nicht so gut gefallen, weil es mir noch zu oberflächlich war und eben auch zu kurz (nur so um die 200 Seiten). Aber spätestens ab Band 2 war ich bei beiden Reihen richtig drin. Und keiner der anderen Bände ist jemals wieder so aufgeteilt, da gehen die Geschichten über die ganzen ~400 Seiten.

Nein, in der modernen Welt spielt diese Reihe tatsächlich nicht. Eher ne Alternativwelt, aber Technik wirst du dort absolut nicht finden. Die Kämpfer tragen noch Rüstungen, der Handlungsplatz wechselt zwischen Burg/Höhlensystem und den Schlachtfeldern und Magie spielt auch eine Rolle.

Gut, dann werde ich es mir mal rauslegen und dir dann Bescheid sagen.

Anorielt hat gesagt…

Eine Alternativwelt? Na das hört sich doch gut an. Auf was historisches hätte ich auch absolut keine Lust gehabt. Ich muss echt mal schauen, bin überzeugt davon das der erste Band hier irgendwie in meinen Sub Regalen steht.

Mich würde ja interessieren wieso die ersten Bände so zweigeteilt sind. Hast du die Sachen eigentlich in Englisch oder Deutsch gelesen?

Melanie S. hat gesagt…

Bis auf die Pride Reihe (Gestaltwandler) habe ich alles auf Englisch gelesen... Keine Ahnung wieso sich die Autorin für diesen Weg entschieden hat - vielleicht hat sie selbst nicht mit so einem Erfolg gerechnet und wollte sich langsam vortasten?

Kommentar veröffentlichen