30. Mai 2013

Lux 02. Onyx - Jennifer L. Armentrout

Jennifer L. Armentrout
Lux 02
Onyx

Informationen zum Buch:
Taschenbuch: 366 Seiten
Verlag: Perseus Books Group
ISBN-10: 1620610116
Preis: 8€
Bei Amazon kaufen

Lux:
 1. Obsidian
 2. Onyx
 3. Opal
 4. Origin (August 2013)
 5. ? (2014)

Kurzbeschreibung:
Being connected to Daemon Black sucks...
Thanks to his alien mojo, Daemon's determined to prove what he feels for me is more than a product of our bizarro connection. So I've sworn him off, even though he's running more hot than cold these days. But we've got bigger problems.
Something worse than the Arum has come to town...
The Department of Defense are here. If they ever find out what Daemon can do and that we're linked, I'm a goner. So is he. And there's this new boy in school who's got a secret of his own. He knows what's happened to me and he can help, but to do so, I have to lie to Daemon and stay away from him. Like that's possible. Against all common sense, I'm falling for Daemon. Hard.
But then everything changes...
I've seen someone who shouldn't be alive. And I have to tell Daemon, even though I know he's never going to stop searching until he gets the truth. What happened to his brother? Who betrayed him? And what does the DOD want from them--from me?
No one is who they seem. And not everyone will survive the lies...

Eigene Meinung

Erster Satz: Ten seconds passed between when Daemon Black took his seat and when he poked me under my shoulder blade with his trusty pen.

Die Lux Reihe übt auf mich einen besonderen Reiz aus dem ich einfach nicht widerstehen kann. Schon der erste Band gefiel mir ungewöhnlich gut und auch Onyx habe ich in Rekordzeit verschlungen. Umso ungewöhnlicher ist es das ich den dritten Band Opal noch nicht lesen werde, aber nachdem ich gelesen habe das dieser ein sehr fieses Ende haben soll, warte ich lieber bis der vierte Band im August erscheint. Es ist wie damals bei der Twilight Saga, dieses besondere Gefühl das ich nicht genau beschreiben kann, das die Reihe für mich aber zu etwas Besonderem macht.

Daemon hat Kat geheilt und sie so von der Schwelle des Todes gerissen, doch diese Tat bleibt nicht ohne Folgen. Nicht nur das Daemon entschlossen ist Kat zu beweisen das sie ihm etwas bedeutet, das ist noch die harmlosere Folge, denn plötzlich entwickelt Kat Kräfte die dem eines Luxen ähnlich sind. Erst ist es ihr Spind der sich öffnet noch ehe sie ihn anfasst, etwas das man noch als Zufall abtun kann. Doch als ihre Klamotten beginnen von alleine aus dem Schrank zu kommen und Türen sich auf einen bloßen Gedanken von ihr hin öfffnen, ist klar das etwas mit Kat vorgeht mit dem niemand gerechnet hat. Ein weiteres Geheimniss das Daemon und Kat vor Dee und den anderen geheim halten, denn noch immer wissen diese nicht das Daemon Kat geheilt hat und das nicht Daemon es war, der den Arum getötet hat.

Kat's Kräfte sind an ihre Emotionen gebunden und machen sich in den unmöglichsten Situationen bemerkbar. Doch nicht nur das wird zu einer Gefahr für die Luxen. Der Tod des Arum und der gewaltige Ausbruch von Energie hat die DOD auf den Plan gerufen. Wenn diese herausfinden was Kat kann, ist alles vorbei.

Allerdings gibt es eine Person die Kat scheibnar helfen kann ihre neuen Kräfte zu kontrollieren: den neuzugezogenen Blake. Denn dieser weiß ganz genau was mit Kat passiert ist und was sie nun ist, schließlich ist ihm das gleiche passiert. Daemon traut Blake nicht, doch Kat tut dies als Eifersucht ab und bemerkt erst später das etwas mit Blake nicht stimmt. Nicht alles ist so wie es scheint.

Im Allgemeinen ist Kat in diesem zweiten Band irgendwie mit Blindheit geschlagen. Sie ist mir schon ein wenig auf die Nerven gegangen mit ihrer Überzeugung Daemons Interesse an ihr kommt nur von dem Band zwischen ihnen. Daemon kann ihr noch so oft versichern das er schon vorher an ihr Interesse hatte, sie glaubt es ihm einfach nicht. Ich denke auf der einen Seite ist das reiner Selbstschutz, die Angst verletzt zu werden wenn sie recht hat und auf der anderen Seite wahrscheinlich Ungläubigkeit das jemand wie Daemon Interesse an ihr hat. Glücklicherweise kriegt sie die Kurve noch schnell genug und ihr wird endlich klar das sie falsch lag.

Vorne auf dem Buchdeckel steht "Everything is about to change..." und das trifft absolut zu. In Onyx verändert sich alles, die Karten werden neu gemischt. In welche Richtung das führt, ob in die gute oder schlechte, wird sich erst im nächsten Band zeigen. An Spannung, Aktion und Drama fehlt es Onyx jedenfalls nicht und diesmal kommen nicht alle so glimpflich davon wie beim letzten Mal.

Fazit

In Onyx ändert sich alles. Nichts ist mehr wie es davor war, nichts ist wie es auf den ersten Blick scheint. Kat wird vor schwierige Entscheidungen gestellt und trifft nicht immer die richtige. Man erhascht einen kleinen Blick auf das wahre Ziel der DOD und Kat und Daemon müssen kämpfen damit nicht alles auseinander fällt. Eine absolut gelungene Fortsetzung, doch ich habe schon ein wenig Angst vor den Auswirkungen der Veränderungen.

5/5 Sternen

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen