12. Mai 2013

Nashira 01. Nashira - Licia Troisi

Licia Troisi
Nashira 01
Nashira

Informationen zum Buch:
Taschenbuch: 512 Seiten
Verlag: Heyne fliegt
ISBN-10: 3453314263
Preis: 12,99€
Bei Amazon kaufen

Nashira:
1. Nashira
2. Talithas Geheimnis (September 013)

Kurzbeschreibung:
Im Königreich Nashira wird der Sauerstoff zu einem knapp bemessenen Gut. Einzig eine Priesterkaste kann durch eine uralte Magie bewirken, dass die Luft zum Atmen nicht gänzlich versiegt. Die junge Talitha ist dazu auserwählt, in einem einsamen Kloster eine dieser Priesterinnen zu werden. Doch sie erträgt die feindselige Atmosphäre dort nicht und flieht schließlich in Begleitung ihres treuen Dieners Saiph. Was sie nicht weiß: Saiph liebt sie schon seit Langem heimlich. Ihre gemeinsame Suche nach einer sagenumwobenen Stadt in der Wüste bringt sie einander näher – und stellt die beiden gleichzeitig vor die größte Herausforderung ihres Lebens, denn namenlose Gefahren lauern dort draußen und drohen ganz Nashira zu vernichten …

Eigene Meinung

Erster Satz: Als er langsam die Augen aufschlug, war um ihn herum nichts als Finsternis.

Mit dem Prolog fängt das Buch doch sehr spannend und geheimnissvoll an. Eine ganze Stadt die urplötzlich verschwindet und nur ein Überlebender der im Laufe des Buches eine immer größer werdende Rolle spielt. Ziemlich schnell findet man sich dann allerdings in Messe wieder, der Heimat von Talitha, der zweiten Tochter des Grafen. Man bekommt etwas Zeit Talithas Leben und ihre Beziehung zu ihrem Sklaven Saiph kennezulernen, doch dann wird ihre Welt durch den Tod ihrer älteren Schwester komplett aus den Fugen gerissen. Talitha muss den Platz ihrer Schwester in der Priesterkaste übernehmen. Für sie bedeutet das den Weltuntergang, wo sie doch gerade erst ihre geliebte Schwester verloren hat. Dennoch bleibt ihr nichts anderes übrig als dem Wunsch ihres Vaters nach zu kommen, denn dieser ist kein Mann voller Gnade.

So beginnt Talitha ein neues Leben hoch oben in den Ästen der Talareths. Trotz der Tatsache das sie und Saiph sich einig darin waren so schnell wie möglich wieder aus dem Kloster zu fliehen, kommt Talitha nicht umhin das Leben als Novizin kennezulernen, denn das Kloster ist schwerer bewacht als gedacht.

Dank den Abschnitten aus Saiphs Sicht bekommt man auch einen sehr guten Einblick in das Leben der Sklaven. Sowohl füt Talitha, als auch für Saiph ist das Leben im Kloster ein Albtraum und so tun die beiden alles mögliche um ihre Flucht vorzubereiten. Dabei stößen sie auf eine Botschaft von Talithas Schwester und mir deren Hilfe, decken die beiden ein unglaubliches Geheimniss auf das alles verändert. Als sie schließlich keine andere Wahl mehr haben fliehen die beiden, doch das verkompliziert alles nur noch, denn ab da wird ein großes Kopfgeld auf sie angesetzt.

Auf der Suche nach dem geheimnissvollen Mann reißen die beiden durch das gesamte Land und das fast den Großteil des gesamten Buches lang. Dabei geraden sie immer wieder in etliche Gefahren und vor allem Talitha wird sich endlich bewusst wie das Leben der Sklaven wirklich aussieht.

Ich muss zugeben, Nashira war zwar gut, der Plot ist spannend und kann einen durchaus einnehmen, dennoch war ich wirklich froh als ich das Buch endlich beendet hatte. Vielleicht liegt es daran das ich schon etliche bessere Bücher des Genres gelesen habe, aber der Funke wollte bei mir einfach nicht überspringen.

Der Weltenentwurf wirkt auf mich sehr durchdacht und eine Welt in der alle unter oder in rießigen Bäumen leben ist wirklich faszinierend. Auch das scheinbar Straßen durch die Äste führen fand ich wirklich genial, so wurde die Reise der beiden eher zu einer Entdeckungsreise für mich. Die Priesterkaste ist wirklich brutal und ich war froh als dieser Teil des Buches endlich vorbei war. Ich hoffe im zweiten Band klärt sich wo genau die Femtiten eigentlich her kommen und was genau dazu geführt hat das sie nun ihr Leben als Sklaven leben. Zwar wurden hier einige Dinge angeschnitten, aber das ist mir doch ein bisschen zu wenig.

Fazit

Ich habe wirklich schon viele Bücher diesen Genres gelesen und wahrscheinlich liegt es daran, aber obwohl Nashira wirklich gut und auch gut durchdacht ist, fand ich es nur mittelmäßig. Der Funke ist bei mir einfach nicht übergesprungen. Dennoch werde ich den zweiten Band der im September erscheint, ebenfalls kaufen und lesen, denn ich möchte schon wissen wie mit Talitha und Saiph weitergeht und ob Erstere wohl endlich erkennt das ihr Sklave mehr für sie fühlt.

4/5 Sternen

1 Kommentare:

Wonder_ hat gesagt…

Mir hat das Buch unglaublich gut gefallen =) War eindeutig eines meiner Lesehighlights des letzten Jahres

Kommentar veröffentlichen