10. Juli 2013

Warrior Cats S01. 01. In die Wildnis - Erin Hunter

Erin Hunter
Warrior Cats S01 - 01
In die Wildnis

Informationen zum Buch:
Taschenbuch: 328 Seiten
Verlag: Beltz & Gelberg
ISBN-10: 3407742150
Ebook Preis: 7,99€
Preis: 8,95€
Bei Amazon kaufen

Warrior Cats Staffel 1:
1. In die Wildnis
2. Feuer und Eis
3. Geheimnis des Waldes
4. Vor dem Sturm
5. Gefährliche Spuren
6. Stunde der Finsternis

Kurzbeschreibung:
Jenseits der Menschen, tief verborgen im Wald, leben die ungezähmten Katzen in Clans zusammen. Der Hauskater Sammy hat seine Zweibeiner verlassen, um sich dem DonnerClan anzuschließen. Er genießt das wilde Leben des Waldes in vollen Zügen, lernt zu jagen, seine Instinkte zu gebrauchen und seine Feinde zu riechen. Das Leben im Wald stellt ihn immer wieder auf die Probe, denn der Platz ist eng, das Futter knapp. Blaustern, die Königin des DonnerClans, hat Zweifel, ob es der Clan schaffen wird, bis zur Blattfrische zu überleben. So kommt die Zeit, in der sich Sammy, der nun den Namen Feuerpfote trägt, beweisen muss …

Eigene Meinung

Erster Satz: Das Licht des halben Mondes glänzte auf den Granitfelsen und verwandelte sie in Silber.

Die Warrior Cats Reihen (denn es sind ja mehrere Staffeln) interessieren mich schon sehr lange. Sie haben wirklich wunderschöne Cover und die Idee eine Reihe zu lesen in der Katzen die Protoganisten sind, hatte etwas wirklich anziehendes. Abgeschreckt hat mich da aber der Preis. Das Seitenzahl/Preis Verhältnis gefiel mir nicht, deswegen habe ich die Reihe erst angefangen, als ich den ersten Band als Hörbuch geschenkt bekam. Obwohl ich das Hörbuch wirklich gut fand und dadurch die Hälfte des Buches schon "gelesen" hatte, habe ich mir das Buch dann dennoch als Ebook geholt. Auch die restliche Reihe werde ich mir als Ebooks holen, das spart doch noch ein paar Euro.

Dabei habe ich festgestellt das die Stimmung beim Hörbuch zwar gut rüber kam - vor allem weil die Charaktere alle eine besondere Stimme bekamen und man sie so unterscheiden konnte - aber beim Buch ist das ganze doch nochmal intensiver. Ich kam beim richtigen lesen einfach besser in die Geschichte hinein und habe dann heute Abend auch die restlichen 50% gelesen.

Feuerpfote, der früher Sammy hieß, ist bei den Menschen aufgewachsen. Durch einen Zufall und eine Chance schließt er sich dem DonnerClan an, einem Clan wilder Katzen die in dem Wald leben der direkt an sein Zweibeiner Zuhause grenzt. Feuerpfote lässt alles hinter sich um beim DonnerClan zum Krieger ausgebildet zu werden. Vor allem am Anfang fallen ihm die Dinge noch etwas schwer, die anderen Katzen sind skeptisch und akzeptieren ihn noch nicht vollends als neues Mitglied. Für sie ist er lange Zeit noch das Hauskätzchen. Einzig sein Freund Graupfote steht völlig hinter ihm. Es dauert allerdings nicht schnell bis Feuerpfote beweist das in ihm mehr steckt als ein Hauskätzchen.

Feuerpfotes Weg ist voller Steine, doch er meistert diese Hürden mit Bravour und erkämpft sich durch gute Leistungen seinen Platz im Clan. Einzig Tigerkralle, der auch mir von Anfang an unsympathisch war, scheint in Feuerpfote weiterhin nur ein Hauskätzchen zu sehen. Allgemein ist von allen Katzen, Tigerkralle der einzige den ich nicht mochte. Seine strenge, maulende Art, wie er mit seinem Schüler umgeht... diesen Kater kann man einfach nicht leiden! Zudem sich im Lauf der Geschichte immer mehr sein wahres Gesicht zeigt.

Zum Ende hin wird es spannend als der Clan in ernsthafte Gefahr gerät. Ich konnte wirklich nicht aufhören zu lesen und ich bin wahnsinnig gespannt auf den Fortlauf der Geschichte.

Fazit

Ich hätte wirklich nicht gedacht das mich eine Reihe in der Katzen die Hauptrollen spielen so fesselnd kann, doch das hat sie. In der Wildnis beschreibt den Weg des jungen Feuerpfote vom Hauskätzchen zum Krieger. Ein Weg der voller Steine und Hindernisse ist und der einem die Welt der Katzen näher bringt. Ich habe mit Feuerpfote und seinem Freund Graupfote mitgefiebert und freue mich darauf deren Geschichte weiter zu lesen. Eindeutig keine reine Kinderreihe, sondern auch für erwachsene Leser geeignet.

5/5 Sternen

2 Kommentare:

Tanja V. hat gesagt…

Ich muss ehrlich sagen, das ich die Bücher immer für ziemlich bescheuert gehalten habe xD Ich meine, du hast Recht: Katzen als Hauptrollen? Das klingt wirklich seltsam :D Aber nach all den guten Meinungen, inklusive deiner nun, sollte ich die Bücher vielleicht mal im Auge behalten :)

Anorielt hat gesagt…

Ja es stimmt schon, das klingt wirklich seltsam, aber hey, wenn ich Bücher lese in deren Hauptrolle ein Skelett spielt :D dann kann ich auch Büchern in denen Katzen eine Hauptrolle spielen eine Chance geben. Ne ehrlich, ich fand die ersten beiden Bücher bisher wirklich richtig gut und kann dir nur ans Herz legen es mal zu probieren

Kommentar veröffentlichen