21. Oktober 2013

Breeds 03. Dashs Bestimmung - Lora Leigh

Breeds 03. Dashs Bestimmung - Lora Leigh

Kurzbeschreibung:




Der Soldat Dash Sinclair trägt Wolfsblut in sich. Als er im Kampf schwer verwundet wird, halten ihn nur die Briefe eines kleinen Mädchens am Leben. Doch als Dash nach seiner Genesung die junge Cassie und ihre Mutter Elizabeth besuchen will, muss er feststellen, dass sie auf der Flucht sind. Unbekannte wollen Cassie entführen.






Eigene Meinung

Erster Satz: Der Brief erreichte ihn zu einem Zeitpnkt in seinem Leben, als der Ausgang des Kampfes, der in seinem Herzen tobte, noch völlig offen war.

Ich habe schon vor dem lesen des Buches in einigen Rezensionen gelesen das sich Lora Leigh in diesem Band etwas mehr der Geschichte an sich widmet. Für mich ist das eine positive Entwicklung, denn sollte die Autorin das richtige Mittelmaß zwischen Plot und Erotik finden, könnte die Breeds Reihe richtig, richtig gut werden. Mit Dashs Bestimmung ist sie jedenfalls schonmal auf einem guten Weg.

Dash ist ein Breed den man bisher noch nicht kennengelernt hat. Was kein Wunder ist, denn er gehört zu den seltenen Wolf-Breeds und ist zudem seit seinem 10ten Lebensjahr frei. Obwohl Dash gegenüber allen und jedem verheimlichen muss was er ist - weswegen er auch keine Freundschaften eingeht - führte er bisher ein eigentlich gutes Leben. Als Soldat bei der Army hat er seine Bestimmung gefunden. Dash ist mir von Anfang an sehr sympathisch gewesen. Ich muss auch sagen das die Autorin genau den richtigen Augenblick gewählt hat um mit der Geschichte zu beginnen.

Nach einem Auftrag in Afghanistan hat Dash sein gesamtes Team verloren, er selbst überlebte nur ganz knapp. Im Krankenhaus hängt sein Leben nach wie vor an einem seidenen Faden, bis sein Vorgesetzter damit beginnt, ihm die Briefe von dem kleinen Mädchen Cassie vorzulesen. Cassie berichtet von ihrem Leben, ihrer Mutter und allem was einem kleinen Mädchen eben sonst noch am Herzen liegt. Diese Briefe fachen Dashs Überlebenswillen wieder an, denn schon ganz kurzer Zeit verspürt er eine tiefe Verbundenheit zu Cassie und ihrer Mutte Elizabeth.

Doch plötzlich kommt nach vielen Monaten kein einziger Brief mehr und alles was sein Vorgesetzter heraus findet, ist das man davon ausgeht das Cassie und Elizabeth bei einem Brand ums Leben gekommen sind. Dash glaubt nicht daran und forscht weiter nach und schließlich bekommt er die Bestätigung das die beiden noch leben, aber scheinbar in großen Schwierigkeiten stecken. Kaum das er das Krankenhaus wieder verlassen darf, macht er sich auf die Suche nach den beiden und das genau zur richtigen Zeit, denn lange hätten Elizabeth und Cassie ihren Häschern nicht mehr entkommen können.

Dash setzt alles daran die beiden zu beschützen und Elizabeths Vertrauen zu erringen. Dabei kommen sich die beiden immer näher und bald kann selbst die sture Elizabeth nicht mehr verleugnen das Dash sie anzieht.

Die beiden dabei zu beobachten wie sie sich näher kommen und so langsam alle Schutzschilde gegenüber dem anderen fallen lassen war wirklich schön. Beide sind von Natur aus sehr Stur und beide haben in der Vergangenheit Dinge erlebt, die es ihnen schwer machen von anderen Nähe zuzulassen, aus Angst wieder enttäuscht oder verletzt zu werden. Und dann wäre da natürlich auch noch die bezaubernde Cassie die dem ganzen einene etwas niedlichen Touch gegeben hat. Gespannt bin ich ja was es mit dieser geheimnissvollen Fee auf sich hat. Das Ende des Buches lässt da sehr viele Möglichkeiten offen. 

Von allen bisher auf Deutsch erschienenen Büchern der Reihe, gefiel mir dieses hier mit Abstand am besten. Bis zu dem Zeitpunkt zu dem heraus kommt das Dash ein Wolf-Breed ist bzw. bis zu dem Zeitpunkt wo Elizabeth das erfährt und wo auch die anderen Breeds auf dem Bild auftauchen, liest sich das Buch wie ein ganz normaler, sehr guter Romantic Suspense Roman. Da ich dieses Genre liebe hat mir das natürlich sehr zugesagt. Auch danach liest es sich noch wie eine Mischung aus Romantic Suspense und Fantasy und ich muss sagen, diese Mischung gefällt mir!

Ab diesem entscheidenden Wendepunkt kommen so einige Dinge ans Tageslicht. Über Elizabeth, Cassie und auch Dash. Allgemein kann man sagen das Buch hat alles was mein Herz begehrt. Mitreißsende Action, tiefe Gefühle, Momente zum seufzen und natürlich auch Erotik. Allerdings deutlich weniger als in den ersten beiden Bänden und das fand ich auch gut so. Ich hoffe die Autorin behält diese Richtung bei. Auch wenn ich verstehen kann das es schwierig werden könnte, bedenkt man wie die Katzen-Breeds ihre Frauen "an sich binden". Dennoch bin ich voller Hoffnung das die Reihe im Laufe der Bände ein gutes Gleichgewicht zwischen allem findet.

Fazit

Für mich ist Dashs Bestimmung das bisher beste Buch der Reihe. Die Autorin konzentriert sich hier mehr auf den Plot und die Erotikszenen sind eindeutig nicht so oft zu finden wie in den Vorgänger Bänden. Zumal gibt es diesmal eine von Anfang bis zum Ende hin spannende Geschichte mit viel Action. Etwas das vorher bei der Reihe gefehlt ha. Die Autorin geht mit diesem Buch eindeutig in die richtige Richtung und wer weiß, vielleicht findet sie im Laufe der Reihe ja das richtige Gleichgewicht zwischen Geschichte und Erotik. Dash und Elizabeth sind starke Charaktere und es hat Spaß gemacht die beiden dabei zu beobachten wie sie zueinander finden und versuchen die Gefahr die ihnen droht abzuwenden.

Ein absolut gelungenes Buch das mir Hoffnung für den weiteren Verlauf der Reihe gibt.

5/5 Sternen
Geht endlich in die richtige Richtung

****

Informationen zum Buch

Englischer Titel: Elizabeth Wolf
Taschenbuch: 352 Seiten
Verlag: Egmont Lyx
ISBN-10: 3802590813
Preis: 9,99€

Informationen zur Reihe

 
1. Callans Schicksal
 2. Tabers Versuchung
 3. Dashs Bestimmung
 4. Bradens Vergeltung
 5. Harmonys Spiel

 Info: Da die Reihe in Englisch leider von unterschiedlichen Verlagen veröffentlicht wurde, entspricht die Reihenfolge der deutschen Bände nicht der, der englischen.

2 Kommentare:

buchverliebt hat gesagt…

Dashs Geschichte fand ich auch bisher am besten. Eine super Mischung und Cassie hat mit ihrem Kindlichen Charme mit Sicherheit auch viel dazu beigetragen, dass ich dieses Buch favorisiere. ;D Aber die Wolf-Breeds interessieren mich ja nun schon sehr.

Liebe Grüße
Sarah

Anorielt hat gesagt…

Jetzt heißt es für mich die Reihe erstmal in Englisch weiterlesen bis ich wieder zu den deutschen Bänden komme :)

Kommentar veröffentlichen