23. Oktober 2013

Lark 01. Lark - Erica Cope

Lark 01. Lark - Erica Cope

Kurzbeschreibung:
The last time she checked, Mia Carrington was pretty sure that she was a normal girl with a completely ordinary life.

She goes to high school, has a crush on the gorgeous and mysterious new boy in town, and has strange dreams that she can’t help but feel are real somehow.

Okay, so maybe she’s not all that normal after all.

A freak accident changes Mia’s life forever when she is thrown into another world and left to deal with the revelation that she is the daughter of the King of the Light Elves. Throw in an ominous prophecy predicting that Mia will break a curse unleashing the Dark Elves on the world and well, things don’t look too good.

There is danger lurking at every corner in this strange world and Mia isn’t sure who she can trust…
The only thing she is certain of is that the Dark Elves know about her, and they will stop at nothing until they have her.

Eigene Meinung

Erster Satz: "Mia."

Was man so durch Zufall alles auf Amazon findet. Bei Lark ist mir als erstes natürlich das wunderschöne Cover ins Auge gefallen. Es hat etwas märchenhaftes, wie das Mädchen da mitten im grünen Wald zu stehen scheint. In meinen Augen passt es auch ziemlich gut, schließlich geht es in dem Buch um die Light und die Darkelfen.

Bisher war Mia ein ganz normales Mädchen mit den Problemen eines solchen. Mia's größtes Problem ist jedoch ihr bester Freund Grey. Greyson St. Clair, dem mit Abstand attraktivste Junge auf ihrer Highschool und seit vielen Monaten ihr bester Freund. Nur bester Freund. Obwohl Grey jedes Mädchen an der Highschool haben könnte, schenkt er keiner von ihnen Beachtung, abgesehen von Mia. Doch auch ihr macht er immer wieder klar, das sie nur Freunde sind. Etwas das Mia immer wieder hart trifft, denn ihre Gefühle für Greyson sind schon lange nicht mehr nur freundschaftlicher Natur und dann wären da auch noch die unterschiedlichen Signale die er immer wieder sendet. Außenstehende wie Mias beste Freundin Hannah, sind der Meinung das Grey mehr von Mia will als nur Freundschaft, egal wie oft er dies immer betont.

Und den Eindruck bekommt man auch als Leser. Es ist ganz klar das Greyson mehr für Mia empfindet als nur Freundschaft und es dauert auch nicht lange, da bestätigt er selbst das unbewusst. Denn beim Homecoming Ball kommen die beiden sich näher als sonst bisher und es ist Greyson, der im letzten Moment zurückschreckt und beteuert das sie beide dies nicht tun dürfen. Das sie niemals mehr als Freunde sein können. Als Leser ahnt man zu diesem Zeitpunkt natürlich schon weshalb das so ist, Mia allerdings tat mir sehr leid. Sie liebt Greyson wirklich und ist von seiner Zurückweisung wahnsinnig verletzt, zumal sie ja keine Ahnung hat weshalb sie nur Freunde sein können.

Wenig später wird auch schon Mias gesamtes Leben auf den Kopf gestellt. Sie findet sich plötzlich in einer völlig anderen Welt wieder, in Álfheimr, dem Reich der Lightelfen. Dort erfährt sie das ihr leiblicher Vater, jener der ihre Mutter verließ gerade als sie mit ihr schwanger wurde, Alberico ist, der König der Lichtelfen. Als ob das nicht auch noch genug wäre, erfährt Mia das es eine Prophezeiung gibt die scheinbar ausgerechnet sie zu betreffen scheint.

Wenn man das so liest ist das alles nichts Neues. Es gibt sehr viele Bücher mit einem ähnlichen Plot, vor allem das die Protoganisten die Tochter des Elfenkönigs ist. Allerdings muss ich auch zugeben das es nur wenige Elfen Bücher gibt die mich wirklich überzeugen konnten. Sehr wenige sogar. Lark gehört dazu. Die Geschichte mag nichts neues sein, die Umsetzung ist aber eindeutig gelungen. Mia ist eine wahnsinnig sympathische Protoganistin und auch Greyson habe ich schnell ins Herz geschlossen, genauso wie die Elfen des Lichtreiches. Wenig später bekommt Greyson mit Jacoby einen ernst zu nehmenden Konkurrenten.

Ja, richtig gehört, es gibt eine Dreiecksgeschichte. Normalerweise stört mich sowas ja gewaltig und ich bin mit Jacoby auch nicht so warm geworden wie mit Grey, aber ich kann Mia in dem Fall wirklich verstehen. Jacoby und sie verbindet etwas, die beiden haben Spaß miteinander und verstehen sich. Es ist also kein Wunder das sie sich ihm zuwendet, nachdem Grey sich nicht beherrschen konnte, nur um dann eine Sekunde später wieder zu sagen das sie nicht zusammen sein können. Sowas tut weh und Mia beschließt das sie sich aus dieser Sache zurückziehen und ihr Herz schützen muss. Schade finde ich es trotzdem, Jacoby wäre nicht meine bevorzugte Wahl gewesen. Vor allem weil ich bis zum Ende des Buches hin immer noch Zweifel hatte ob er nicht doch zur anderen Seite gehört.

Fazit

Natürlich ist die Geschichte noch ausbaubar. Hier und da ein wenig mehr Details und eine bessere Ausarbeitung hätten dem Buch nicht geschadet. Trotz der Tatsache das man die Geschichte noch hätte verbessern können, hat Lark mich absolut überzeugt und das können nur wenige Elfen Bücher von sich behaupten. Die Charaktere sind sympathisch, der Plot ist zwar altbekanntes, aber gut umgesetzt. Natürlich hätte die Dreiecksbeziehung nicht sein müssen, doch unter den gegebenen Umständen ist die nachvollziehbar. Auch wenn ich natürlich nach wie vor hoffe das mein Favorit und Mia doch noch zueinander finden.

4/5 Sternen
Ein Elfen Buch das mich überzeugen konnte

******

Informationen zum Buch

Deutsche Übersetzung: Nichts bekannt
Ebook: 374 Seiten
Preis: 0,89€

Informationen zur Reihe


1. Lark
2. In the Shadows
3. ?? - noch kein Erscheinungsdatum bekannt

5 Kommentare:

Tanja V. hat gesagt…

Wow, die Cover sehen ja klasse aus! :D Das eine erinnert mich an Entwined, aber trotzdem :D Die Geschichte klingt ja auch wirklich interessant :) Danke fürs Aufmerksam machen, ich kannte das gar nicht ^^

Nazurka hat gesagt…

Huhu. Hab mir das Ebook jetzt auch mal runtergeladen und bin gespannt, ob es mir ebenso gefallen wird wie dir. Schönes Fazit!

Anorielt hat gesagt…

Ohne meinen neuen Kindle Fire wäre ich wohl auch nie auf das Buch gestoßen :) scheint eine englische Indie-Autorin zu sein.

Anorielt hat gesagt…

Wie gesagt, es hätte noch besser sein können, aber es hat mich sehr gut unterhalten :-) Bin gespannt wie du es finden wirst.

Jacquy hat gesagt…

Das Cover ist super schön (was mir bei ebooks leider nicht viel bringt :D) und das Buch klingt super. Ich denke, das werde ich mir auch runterladen. :)

Kommentar veröffentlichen