30. November 2013

Regalzuwachs #23: Ach könnte ich nur alles gleichzeitig lesen XD

Regalzuwachs
#23

Und schon ist der November wieder vorbei :-) 
Schon morgen haben wir den ersten Advent und ich hoffe das auch der Dezember so schnell vergehen wird wie der November es tat. Im Januar kommen nämlich so einige Neuerscheinungen auf die ich sehnsüchtig warte. Allgemein hält das nächste Jahr für mich viele interessante neue Bücher bereit, wenn auch die meisten leider in Englisch sind. 

Ja, die deutschen Verlagsvorschauen sind dieses Jahr ziemlich mau, zumindest für Fantasy Leser wie ich. Unsere Verlage scheinen 2014 eher auf Thriller und Contemporary Romane zu zählen. Nicht gerade meine Lieblingsgenre, aber so schlimm ist es nun auch wieder nicht. Schließlich steht mir auch der englische Buchmarkt offen und da gibt es weiß Gott genug Fantasy Reihen die ich noch nicht kenne ^^

Jetzt kommen wir aber zu den letzten Büchern für diesen Monat. 


Phoenix lese ich gerade wie man an dem Lesezeichen links sehen kann :-) Altered ist eigentlich eine Vorbestellungen aus dem Oktober die mich dank Hermes aber leider erst jetzt erreichte.


29. November 2013

Black City 01. Black City - Elizabeth Richards

Black City 01. Black City - Elizabeth Richards

Kurzbeschreibung:
In a city where humans and Darklings are now separated by a high wall and tensions between the two races still simmer after a terrible war, sixteen-year-olds Ash Fisher, a half-blood Darkling, and Natalie Buchanan, a human and the daughter of the Emissary, meet and do the unthinkable--they fall in love. Bonded by a mysterious connection that causes Ash's long-dormant heart to beat, Ash and Natalie first deny and then struggle to fight their forbidden feelings for each other, knowing if they're caught, they'll be executed--but their feelings are too strong.

 When Ash and Natalie then find themselves at the center of a deadly conspiracy that threatens to pull the humans and Darklings back into war, they must make hard choices that could result in both their deaths.




26. November 2013

Partials 02. Fragments - Dan Wells

Partials 02. Fragments - Dan Wells

Kurzbeschreibung:
Kira Walker has found the cure for RM, but the battle for the survival of humans and Partials is just beginning. Kira has left East Meadow in a desperate search for clues to who she is. That the Partials themselves hold the cure for RM in their blood cannot be a coincidence—it must be part of a larger plan, a plan that involves Kira, a plan that could save both races. Her companions are Afa Demoux, an unhinged drifter and former employee of ParaGen, and Samm and Heron, the Partials who betrayed her and saved her life, the only ones who know her secret. But can she trust them?

Meanwhile, back on Long Island, what's left of humanity is gearing up for war with the Partials, and Marcus knows his only hope is to delay them until Kira returns. But Kira's journey will take her deep into the overgrown wasteland of postapocalyptic America, and Kira and Marcus both will discover that their greatest enemy may be one they didn't even know existed.


25. November 2013

Partials 01. Partials - Dan Wells

Partials 01. Partials - Dan Wells

Kurzbeschreibung:
The human race is all but extinct after a war with Partials—engineered organic beings identical to humans—has decimated the population. Reduced to only tens of thousands by RM, a weaponized virus to which only a fraction of humanity is immune, the survivors in North America have huddled together on Long Island while the Partials have mysteriously retreated. The threat of the Partials is still imminent, but, worse, no baby has been born immune to RM in more than a decade. Our time is running out.

Kira, a sixteen-year-old medic-in-training, is on the front lines of this battle, seeing RM ravage the community while mandatory pregnancy laws have pushed what's left of humanity to the brink of civil war, and she's not content to stand by and watch. But as she makes a desperate decision to save the last of her race, she will find that the survival of humans and Partials alike rests in her attempts to uncover the connections between them—connections that humanity has forgotten, or perhaps never even knew were there.


19. November 2013

Revenants 03. If I Should Die - Amy Plum

Revenants 03. If I Should Die - Amy Plum

Kurzbeschreibung:


I will not lose another person I love. I will not let history repeat itself. Vincent waited lifetimes to find me, but in an instant our future together has been shattered. He was betrayed by someone we both called a friend and I lost him. It shouldn't be possible, none of it should be, but this is my reality. I know Vincent is somewhere out there, I know he's not completely gone, and I will do anything to save him.










17. November 2013

Revenants 02. Until I Die - Amy Plum

Revenants 02. Until I Die - Amy Plum

Kurzbeschreibung:



I wish there was only today, just right now, and no forever. It seems fitting that I fell in love in Paris, the most beautiful city in the world. And if I pretend, I can almost believe that my life is normal and everyone I care about is safe. But as long as I'm with Vincent, 'normal' doesn't exist. Gorgeous, charming, and witty, he's everything you could ask for in a boyfriend - but his destiny is so much more. Even more terrifying than his destiny are his dangerous enemies, enemies who will kill for immortality. How are Vincent and I supposed to be together forever if we're always in danger?






13. November 2013

[Kurzrezension] Storm, Dragon Kiss, Spark

Kurzrezensionen


Elemental 01. Storm - Brigid Kemmerer

Becca's Leben war bisher ziemlich normal. Das einzige worüber sie sich Sorgen machen musste, war das Gerücht das ihr Ex-Freund gestreut hat und das ihr immer wieder zusetzt. Genau wie die Tatsache das ihr Vater eines Tages einfach verschwunden ist und sie ihn seitdem nie wieder zu Gesicht bekommen hat. Doch nachdem sie Chris Merrick vor ein paar Schlägertypen gerettet hat, geht es in ihrem Leben drunter und drüber. Merkwürdige Dinge geschehen, sie wird bedroht und verletzt und dann wäre da auch noch dieser neue Schüler... Hunter. 

Ich bin durch Zufall über das Buch gestolpert und ich muss sagen, ich liebe es! Ehrlich, es wird zu keinem Zeitpunkt irgendwie langweilig, immer passiert irgendetwas und die Idee mit den Elementen ist wirklich klasse umgesetzt. Die Brüder, ihr Zusammenhalt und die Art wie sie miteinander umgehen... ich könnte glatt ins schwärmen geraten. Es kommt immer wieder zu brenzligen Situationen, vor allem nachdem ganz offensichtlich ein Guard in der Stadt ist. Die Charaktere sind wirklich wahnsinnig sympathisch und man möchte sie einfach näher kennenlernen und wissen was mit ihnen passiert. Becca tat mir teilweise sehr leid weil sie da in etwas gefährliches hineingezogen wird von dem sie bisher keine Ahnung hatte. Ich hab nur zwei kleine Sachen zu bemängeln. Erstens hat Becca Chris viel zu schnell geglaubt was seine Fähigkeiten angeht - auch wenn er ihr diese gezeigt hat, ein bisschen mehr Ungläubigkeit hätte nicht geschadet. Zum anderen ist es die Liebesgeschichte. Es gibt eine Dreiecksgeschichte mit Hunter und obwohl man deutlich merkt das Becca sich zu Chris hingezogen fühlt und es diesem nicht anders geht, spielt sich die wahres Liebesgeschichte praktisch nur mit Hunter ab. 

Ich denke jedem wird klar sein für wen Becca sich am Schluss entscheidet, aber für meinen Geschmack kam das viel zu spät. Man hat als Leser gar nichts davon weil gleich darauf das Buch schon zu Ende ist. Ansonsten gibt es aber nichts zu bemängeln und ich freue mich tierisch auf die weiteren Bände der Reihe.

5/5 Sternen


10. November 2013

[I read] Spark by Brigid Kemmerer -#U9 book finished

[I read] ist eine neue Kategorie in der ich das Prinzip des Lesemarathons auffasse und deswegen zu einem Buch das ich gerade lese immer wieder Updates für euch schreiben werde. So kann ich mit meinen Updates vielleicht den ein oder anderen Unentschlossenen doch für das Buch begeistern und ihr seid natürlich herzlichst dazu eingeladen Kommentare zu hinterlassen und mit mir über das Buch zu sprechen :-)

Bei Büchern wo ich weiß das ich keine Rezension schreiben werde, werde ich stattdessen so einen Post erstellen und das dann unter Rezensionen verlinken. So bekommt ihr zwar keine Rezension, aber doch einen Einblick in das Buch und ob es mir gefallen hat.

I read

Elemental 02. Spark - Brigid Kemmerer

Gabriel Merrick plays with fire. Literally. Sometimes he can even control it. And sometimes he can't.
Gabriel has always had his brothers to rely on, especially his twin, Nick. But when an arsonist starts wreaking havoc on their town, all the signs point to Gabriel. Only he's not doing it. And no one seems to believe him. Except a shy sophomore named Layne, a brainiac who dresses in turtlenecks and jeans and keeps him totally off balance. Because Layne has a few secrets of her own...




Update #1
 10.11.013 - 13:26 Uhr

Die ersten paar Seiten sind gelesen. Interessant zu wissen ist das Spark genau zwei Tage nach dem Ende des ersten Bandes beginnt und diese Ereignisse noch einmal kurz grob erzählt werden. Trotzdem sollte man die Elemental Bücher der Reihe nach lesen, ansonsten entgehen einem sehr viel Hintergrundinformationen.

Update #2
10.11.013 -14:14 Uhr

Im ersten Band hat man gar nicht gemerkt wie frustriert Gabriel über sein Element ist. Wenn kein Feuer oder irgendetwas das Hitze ausstrahlt in der Nähe ist, schafft er es nicht einmal ein Blatt zum brennen zu bringen. Kann schon verstehen weshalb ihn das frustriert. Layne hat man mittlerweile auch kennengelernt und es ist ziemlich deutlich das sie Zuhause Probleme hat. In der Schule ist sie eine Außenseiterin. Bin gespannt was da noch alles ans Licht kommt.

Update #3
10.11.013 - 16:15 Uhr

Mein Gott, ich hätte niemals gedacht das es zwischen Gabriel und Nick so eskalieren könnte. Ich kann ja verstehen weshalb Nick so sauer ist, aber das geht ja jetzt wohl entschieden zu weit. Gabriel auf der anderen Seite scheint einfach nicht zu kapieren das Nick wirklich was an Quinn liegt. Apropo Nick und Quinn, ich frage mich ob das nur dass vorgeplänkel für den vierten Band ist, oder ob die Geschichte des vierten Bandes parallel zu Gabriels läuft....

Update #4
10.11.013 -17:33 Uhr

Das Buch ist gerade ein richtiges Trauerspiel. Ich weiß schon weshalb Nick von Anfang an mein Favorit war. Gabriel hat einfach absolut keine Kontrolle über sich selbst und auch nicht über sein Element. Er scheint absolut unfähig zu sein mit seinen Brüdern zu kommunizieren wenn irgendwas ist. Stattdessen wird er einfach nur beleidigend und haut ab. Das mit Nick war wirklich heftig und in meinen Augen ist es nicht Gabriel, der sich da entschuldigen müsste, sondern Nick. Michaels Fragen sind wirklich heftig und ich kann verstehen das Gabriel sich da verletzt fühlt. Andererseits sind die Fragen angesichts seiner fehlenden Kontrolle absolut gerechtfertigt.

Update #5
11.11.013 - 00:30 Uhr

*das Buch schüttel* Arg... das war doch jetzt DIE Gelegenheit um sich mit Nick zu versöhnen du Dickkopf! Typisch Männer, ehrlich. Wenigstens geht es mit Layne so langsam bergauf und man hat etwas über ihre Vergangenheit erfahren. Gabriel und Layne sind zusammen auch echt süß.

 Update #6
11.11.013 - 17:03 Uhr

Leider kam ich heute noch nicht zum lesen. Habe schon seit dem Aufstehen heute morgen fürchterliche stechende Kopfschmerzen die das lesen bisher leider unmöglich gemacht haben :/ Ich hoffe das ich zumindest heute Abend irgendwann zumindest ein bisschen lesen kann.

Update #7
12.11.013 - 19:26 Uhr

Das mit meinen Kopfschmerzen gestern war echt heftig. Konnte mich ehrlich nicht überwinden Spark aufzuklappen und zu lesen, stattdessen habe ich mit Justice angefangen und das vorhin dann auch beendet. Brauchte einfach etwas das mich komplett fesselt und von den Kopfschmerzen ablenkt und da war der vierte Band der New Species Reihe einfach perfekt für. Heute sind die Kopfschmerzen verschwunden und es geht weiter mit Gabriel und Layne :-) ich bezweifle zwar das ich die Geschichte heute noch fertig bekomme, aber zumindest ein bisschen möchte ich doch schaffen.

 Update #8
12.11.013 - 21:27 Uhr

Momentan möchte ich Layne einfach nur schütteln. Die scheint echt wirklich null Rückgrad zu haben was ihren Vater angeht. Wenn meiner früher so mit mir geredet hätte, hätte der sich aber auf was gefasst machen können. Andererseits hat mein Vater mich auch von Anfang an so erzogen das ich mir nichts ungerechtes gefallen lasse. Wieso scheint Layne regelrecht Angst vor ihrem Vater zu haben? Die widerspricht ja nicht einmal, obwohl hier eindeutig er derjenige ist der falsch handelt.

Update #9
13.11.013 - 0:10 Uhr

Eigentlich habe ich gar nicht damit gerechnet das ich Spark heute noch beendet bekomme, doch gerade habe ich die letzte Seite gelesen. Ich bin so froh das Gabriel aus alledem zum Schluss hin doch etwas gelernt und sich gewandelt hat. Endlich hat er nicht mehr "zurück geschossen" wenn er sich bedrängt gefühlt hat, sondern hat einfach mal seine Klappe gehalten oder gecheckt das die Leute es nur gut mit ihm meinen. Layne's Vater hat mich später doch noch sehr überrascht. Scheint doch kein so schlechter Kerl zu sein und weshalb Layne ihm nie widersprochen hat, wurde irgendwann auch klar. Alles in allem war das Buch okay. Kein Vergleich zum ersten Band der wirklich reingehauen hat, aber doch unterhaltsam. Mehr als drei Sterne werden es diesmal aber nicht.  

[Neuerscheinungen] Dezember 2013

Dezember
Neuerscheinungen

Im Dezember sind so einige Bücher dabei die ich schon vorbestellt habe und auf die ich mich freue. Unter anderem der dritte Band der Dragonfury Reihe von Coreene Callahan und natürlich der zweite Band der Dark Prince Reihe von Jeaniene Frost. Endlich geht es weiter in der Welt von Cat und Bones :D Auch der elfte Band der New Species von Laurann Dohner steht ganz oben auf meiner Wunschliste, bestellt ist er allerdings noch nicht. Die Reihe habe ich ja erst bis zum dritten Band gelesen bzw. ich lese ihn gerade noch.


Gefährliche Begierde / Im Feuer der Begierde / Seelenkuss

These Broken Stars / True / control

Verliebt in einen Geist / Unsterbliche Sehnsucht / Für eine handvoll Bisse

6. November 2013

The Taking 02. Hover - Melissa West

The Taking 02. Hover - Melissa West

Kurzbeschreibung:
On Earth, seventeen-year-old Ari Alexander was taught to never peek, but if she hopes to survive life on her new planet, Loge, her eyes must never shut. Because in this world, pleasure is everything, held up by a ruling body that keeps their people in check by giving them what they want and closing their eyes to what's really happening around them. The only hope Loge has is to move its people to Earth, and they have a plan.

Thousands of humans crossed over to Loge after a poisonous neurotoxin released into Earth’s atmosphere, nearly killing them. They sought refuge in hopes of finding a new life, but what they became were slaves, built to siege war against their home planet. That is, unless Ari and Jackson can stop them. But on Loge, nothing is as it seems…and no one can be trusted.



Eigene Meinung

Erster Satz: "What is that?"

Nur mit knapper Not und allein dank Jackson gelang es Ari zu entkommen und dank der Heiler auf Loge, hat sie trotz ihrer Vergiftung überlebt. Doch jetzt ist sie auf Loge, dem Heimatplaneten der Ancients und der Weg nach Hause zu ihrer Familie und ihren Freunden ist ihr versperrt. Auch ihre Beziehung zu Jackson ist nach wie vor angespannt und durchtränkt von Misstrauen und Zweifel, denn Ari kann nicht vergessen das Jackson ihr verheimlicht hat wer er wirklich ist, nämlich der Enkelsohn von Zeus Castello, dem Anführer der Ancients.

Doch bald schon steht Ari Zeus selbst gegenüber und ihr wird langsam klar weshalb Jackson die Wahrheit vor ihr verborgen hat. Loge's Anführer ist verrückt und instabil, man weiß nie was er als nächstes tun wird. Ari wird schnell klar das Zeus zu allem fähig ist und vor nichts zurück schreckt um zu bekommen was er will. Doch was genau will er? Lange Zeit sind seine Ziele unklar, doch als Ari und Jackson hinter seine wahren Absichten kommen, ist ihnen klar das sie nicht mehr viel Zeit haben um Ancients und Menschen zu retten.

Im ersten Band lag meine Sympathie bei den Ancients, denn das was die Menschen taten war ungeheuerlich. In Hover aber sieht man das man nicht alle über einen Kamm scheren kann. Die Bevölkerung von Loge will eigentich nur eines - in Frieden leben. Man merkt deutlich das nicht jeder einverstanden ist mit dem was ihr Anführer tut, das sie aber zu viel Angst vor ihm haben um zu rebellieren.

Waren die Ancients im ersten Band noch mehr ein Rätsel als alles andere, so lermt man in Hover sie und ihre Kultur besser kennen. Allerdings hätte es ruhig ein bisschen mehr sein können. Trotz allem hat man das Gefühl das man nur oberflächliche Eindrücke bekommen hat. Wie zum Beispiel lebt die ganz normale Bevölkerung? Wie sieht deren Tag aus? Ich kann teilweise verstehen weshalb die Autorin sich mehr auf die angespannte Situation konzentriert hat, doch ich hätte mich gefreut noch ein wenig mehr über ihr Leben zu erfahren.

Eines wird jedoch deutlich klar. Loge ist dabei zu sterben und es gibt zu wenig Heiler um diesen Prozess aufzuhalten. Schon jetzt ist Triad von einer toten Einöde umgeben und nur die Mauern und die Heiler halten diese Einöde davon ab, sich auch die Stadt einzuverleiben. An diesem Punkt wäre es interessant gewesen zu erfahren weshalb Loge langsam unbewohnbar wird. Ist es etwas das die Ancients getan haben oder einfach ein natürlicher Prozess der nicht aufzuhalten ist? Auf dieses Thema ist leider gar nicht eingegangen worden, was bei mir den Eindruck hinterlassen hat als wäre das sterben des Planeten für die Autorin nur ein Mittel zum Zweck um zu erklären weshalb die Ancients zusammen mit den Menschen auf der Erde leben wollen. Für mich eindeutig ein Abzug in der Bewertung. Sowas wichtiges hätte man zumindest ansatzweise erklären müssen.

Hat man schon im ersten Band gemerkt das die Situation mehr als angespannt war - es ging schließlich darum einen Krieg zu verhindern - so merkt man in Hover schnell das der unterschwellige Ton noch angespannter ist. Es geht nicht mehr darum einen Krieg zu verhindern, denn im Dunkeln hat der Krieg schon längst begonnen. Ari kämpft für ihr und das überleben aller anderen Menschen die auf Loge Zuflucht gefunden haben, doch ihr ist schnell klar, das sie diesen Kampf ohne Hilfe zweifelslos verlieren wird. Zeus ist mächtig und er scheint jeden ihrer Schritte schon im voraus zu kennen. Wie besiegt man so einen Gegner? Ich denke ohne Jackson wäre Ari im Laufe der Geschichte schnell zusammen gebrochen.

Er ist ihre einzige Konstanze, etwas an das sie sich klammern kann wenn die Realität im Begriff ist sie zu verschlingen. Die Beziehung der beiden wird vertieft und auf eine andere Ebene gehoben. Man lernt langsam den wahren Jackson kennen und obwohl Ari nicht vergessen hat das er sie belogen hat, kommt sie nicht umhin anzuerkennen das sie, je mehr sie über ihn erfährt und lernt, sich immer stärker zu ihm hingezogen fühlt. Diesen kleinen, aber bedeutenden Konflikt zwischen den beiden hat die Autorin sehr gut eingebunden. Romantiker kommen diesmal aufjedenfall auf ihre Kosten, aber keine Sorge, es wird nicht kitschig. Eher tiefgründig und sehr emotional.

Das Ende des Buches allerdings... ganz ehrlich, ich hätte es am liebsten geschüttelt und angeschrien. An dieser Stelle aufzuhören ist einfach unglaublich gemein. Vor allem wenn man bedenkt das der dritte Band Collide, erst im Oktober nächsten Jahres erscheinen soll! Ich kann wirklich nur jedem der diese Reihe lesen möchte ans Herz legen zu warten bis alle Bände erschienen sind.

Fazit

 Hover ist eine absolut würdige Fortsetzung die sich dem Erfolg von Gravity anschließt. Ich hatte am Anfang zwar ein paar Probleme, man findet sich schließlich in einer ganz anderen Welt wiede, aber das hat sich schnell gelegt sobald Ari das Krankenhaus verlassen hatte. Man lernt auf Loge viele Charaktere kennen die man schnell liebgewinnt und von denen ich hoffe das wir einige im nächsten Band wiedersehen werden. Hover ist noch ernster und noch dramatischer als sein Vorgänger und lässt einen manchmal sprachlos vor Hilflosigkeit zurück - genau wie Ari. Sie tat mir teilweise wirklich sehr leid weil sie absolut nichts gegen das tun kann was Zeus den ihrigen und jenen die ihr etwas bedeuten antut. Romantiker werden diesmal richtig auf ihre Kosten kommen, denn die Beziehung zwischen Jackson und Ari verändert sich und wird endlich tiefer. Auch diesmal wird man wieder mit sehr vielen Geheimnissen konfrontiert die nicht alle aufgelöst werden. 

Aufgrund des fiesen Endes und der langen Wartezeit auf den dritten Band, würde ich empfehlen die Reihe erst zu lesen wenn alle drei Bände zu kaufen sind.

4/5 Sternen
Dieses Ende macht mich echt sprachlos

*****

Informationen zum Buch

Deutscher Titel: Nichts bekannt
Taschenbuch: 228 Seiten
Verlag: Entangled Select
ISBN-10: 1622660080
Preis: 7,72€

Informationen zur Reihe


1. Gravity
 2. Hover
 3. Collide (Oktober 2014)

4. November 2013

The Taking 01. Gravity - Melissa West

The Taking 01. Gravity - Melissa West

Kurzbeschreibung:
In the future, only one rule will matter:

Don’t. Ever. Peek.

Seventeen-year-old Ari Alexander just broke that rule and saw the last person she expected hovering above her bed — arrogant Jackson Locke, the most popular boy in her school. She expects instant execution or some kind of freak alien punishment, but instead, Jackson issues a challenge: help him, or everyone on Earth will die.

Ari knows she should report him, but everything about Jackson makes her question what she’s been taught about his kind. And against her instincts, she’s falling for him. But Ari isn’t just any girl, and Jackson wants more than her attention. She’s a military legacy who’s been trained by her father and exposed to war strategies and societal information no one can know — especially an alien spy, like Jackson. Giving Jackson the information he needs will betray her father and her country, but keeping silent will start a war.

Eigene Meinung

Erster Satz: The T-screen in our family room crackles just before President Cartier fills the screen.

Vor einiger Zeit habe ich fieberhaft nach Büchern gesucht, die eine Liebesgeschichte mit Aliens beinhalten und habe dabei festgestellt, das solche gar nicht einfach zu finden sind. Gravity war eines der Bücher die ich bei meiner Suche gefunden habe. Es ist ziemlich schnell bei mir eingezogen und musste dann trotzdem noch ein paar Monate warten ehe ich es das nächste Mal aus dem Regal holte, diesmal um es zu lesen. Zum Glück, muss ich da sagen, ansonsten wäre die Wartezeit auf den dritten Band nämlich noch um einiges länger. Dieser erscheint nämlich leider erst im Oktober nächsten Jahres, was bedeutet, fast ein Jahr lang warten. Es graut mir jetzt schon davor.

Denn die Geschichte um Ari und Jackson konnte mich vollends überzeugen. Ihr glaubt gar nicht wie froh ich bin, das ich heute Nachmittag vorausschauend schon den zweiten Band bestellt habe und dieser dank Prime morgen bei mir ankommen dürfte. So kann ich direkt weiterlesen, denn das Ende ist wirklich unglaublich gemein. Bevor wir aber zum Ende kommen, lasst uns erstmal an den Anfang gehen...

Der vierte Weltkrieg hat die Erde nahezu zerstört. Die Zukunft der Menschheit scheint düster, denn es würden viele Jahrhunderte vergehen, bis der Planet sich wieder soweit erholt hätte, das man wirklich wieder auf ihm leben könnte. Deswegen wenden die Menschen sich an die Ancients, die Bewohner eines anderen Planeten, und bitten diese um Hilfe. Ein Abkommen wird geschlossen von dem beide Parteien profitieren. Die Ancients helfen der Erde sich schneller zu regenerieren, im Gegenzug wird ihnen erlaubt auf der Erde zu leben sobald sie dazu in der Lage sind. Nacht für Nacht, steigen die Ancients in die Schlafzimmer der Menschen ein um diesen bestimmte Antikörper zu "entwenden" die es ihnen irgendwann ermöglichen werden, frei auf der Erde zu wandeln. Bis es soweit ist, sind sie nur zu dieser Zeit des Tages auf der Erde erwünscht.

Diesen Prozess erlebt man gleich zu Anfang des Buches hautnah mit als die damals noch 10-jährige Ari erklärt bekommt wie alles abläuft. Sogenannte Patches spielen dabei eine wichtige Rolle, doch ich will nicht spoilern. Jedenfalls fand ich den Anfang des Buches sehr gut gewählt, mir ist es dabei nämlich wirklich eiskalt den Rücken runtergelaufen und die Vorfreude auf die eigentliche Geschichte hat sich sehr gesteigert.

Ari, als die Tochter des Commanders, wird eines Tages dessen Stelle einnehmen und trainiert deswegen um ein Operative zu werden, eine Soldatin. Bis zu diesem Tag ist ihr Leben völlig normal, doch als kurz vor Mitternacht ihr Patch verschwindet und sie das Taking so über sich ergehen lassen muss, macht sie den Fehler die Augen aufzumachen und erblickt den ihr zugeteilten Ancients. Jackson Locke, einer ihrer Mitschüler schwebt über ihr und ist eindeutig ein Ancient. Ein Schock für Ari, doch letztendlich der Stein der alles ins Rollen bringt.

Ari erfährt die Wahrheit über das Abkommen und wie die Regierungen der Erde sich weigern ihren Part zu erfüllen und das es dadurch zum Krieg kommen wird. Es sei den sie hilft Jackson an die Informationen zu kommen die er braucht um genau das zu verhindern. Als Tochter des Commanders ist dies für Ari zwar eine schwierige, aber keine unmögliche Aufgabe.

Genau darum geht es im Prinzip, das verhindern eines Krieges zwischen Menschen und Ancients. Hört sich wenig hat, verbindet aber viele verschiedene Dinge miteinander. Langweilig wurde es im Laufe der Geschichte niemals und bis auf eine Entwicklung am Ende, fand ich alles auch sehr logisch und gut durchdacht. Die Liebesgeschichte die sich zwischen Jackson und Ari anbahnt ist noch ein zartes Pflänzchen, zu viele Hindernisse stehen den beiden im Weg. Dennoch ist sie vorhanden und glücklicherweise mehr als realistisch. Nichts kann einem ein eigentlich gutes Buch so versauen, wie eine unrealistische und übertrieben kitschige Liebesgeschichte.

Einzig eine Entscheidung am Ende fand ich sehr unrealistisch. Zwar mögen Gretchen und Ari dazu ausgebildet worden und Law ist der Sohn der Präsidentin, aber dennoch ist ihr Plan absolut unrealistisch und ziemlich übertrieben. Genauer will ich nicht darauf eingehen, von wegen Spoiler und so. Das war dann aber auch das einzige was mich an dem Buch ein kleines bisschen gestört hat. Der Rest konnte mich absolut von sich überzeugen und ich freue mich darauf, im zweiten Band zu lesen wie es jetzt weitergehen wird.

Fazit

Gravity hat mich in allen Punkten überzeugt. Abgesehen von den wirklich sympathischen Charakteren und der schönen Liebesgeschichte, hat mich das Buch vor allem durch die gut durchdachte und absolut realistische Geschichte überzeugt. Die Autorin geizt auch nicht mit grausigen Details sollte es angemessen sein und man wird mal wieder darauf hingewiesen, das die Menschheit alles tun würde um zu überleben. Meine Sympathie jedenfalls lag diesmal eindeutig bei der Gegenseite. Lediglich am Ende gibt es etwas das ich als unrealistisch empfand, über das ich aber getrost hinweg sehen konnte.

4,5/5 Sternen
Mehr davon bitte :D

******

Informationen zum Buch

Deutscher Titel: Nichts bekannt
Taschenbuch: 284 Seiten
Verlag: Entangled Select
ISBN-10: 1620610914
Preis: 7,20€

Informationen zur Reihe


1. Gravity
2. Hover
3. Collide (Oktober 2014)


Regalzuwachs #22: Der Rest aus dem Oktober

Regalzuwachs
#22

Die folgenden Bücher sind allesamt noch aus dem Oktober. Eigentlich wollte ich diesen Post auch viel eher schreiben, aber ich habe noch auf ein Buch gewartet (was leider immernoch nicht angekommen ist) und außerdem hatte ich am Wochenende eh keine Zeit einen Post zu schreiben weil da meine Mutter zu Besuch da war. 

Deswegen gibt es hier jetzt also noch die Reste aus dem Oktober :-)


Horde war einer meiner Vorbestellungen für diesen Monat und wohl das Buch auf welches ich mich am meisten gefreut habe. Das lesen des zweiten Bandes ist schon einige Zeit her und ich hab ein wenig Angst das es vielleicht ZU lange her sein könnte und ich Schwierigkeiten haben werde wieder in die Geschichte hinein zu finden. Hoffentlich täusche ich mich da. 

White Cat wurde mir irgendwann im Oktober von Tanja empfohlen und da ich bisher kein Buch von Holly Black gelesen habe, bin ich doch gespannt ob es mir zusagen wird. Die Geschichte an sich hört sich ja interessant an und mir gefällt auch das Cover sehr gut. 


Diese drei Schätzchen habe ich in einem Facebook Eintrag der Autorin Jennifer L. Armentrout gefunden und spontan gekauft nachdem mir die Kurzbeschreibungen zusagten. Ich bin ja wirklich gespannt ob sie mir gefallen werden. Vor allem weil bei Shade offensichtlich ist das es eine Dreiecksbeziehung geben wird. 

Ebooks


Außerdem sind noch diese beiden englischen Ebooks bei mir eingezogen. Beide sind auch schon gelesen und rezensiert :-)

3. November 2013

Night School 02. Der den Zweifel sät - C. J. Daugherty

Night School 02. Der den Zweifel sät - C. J. Daugherty

Kurzbeschreibung:
Allie in größter Gefahr: Liebe, Rätsel und Spannung pur. Nach einer atemlosen Verfolgungsjagd durch die düsteren Straßen Londons kehrt Allie zurück ins Internat. Hier warten neue Herausforderungen, denn von nun an ist sie vollwertiges Mitglied der geheimnisvollen Night School . Doch ihre Gefühle für Carter und Sylvain spielen immer noch verrückt. Da erhält sie eines Nachts eine Nachricht von ihrem verschollen geglaubten Bruder. Und ihr wird zur Gewissheit, dass die Night School ein sehr dunkles Geheimnis hütet.








Eigene Meinung

Erster Satz: "Isabelle, ich brauche Hilfe!"

Die Geschichte um Allie, Cimmeria und die Night School geht weiter.
Da das lesen des ersten Bandes bei mir schon ein wenig her war, hatte ich Anfangs einige Probleme mich wieder in der Geschichte zurecht zu finden. Vor allem was die ganzen Charaktere angeht. Nach einiger Zeit legte sich das Problem, allerdings hätte ich es schon schön gefunden wenn es den ein oder anderen geschickt eingewebten Rückblick auf die Geschehnisse gegeben hätte. Das hätte aufjedenfall geholfen.

Ich habe diesmal sehr stark gemerkt, das ich eine Geschichte lese in der keine Fantasy vorkommt. Dementsprechend könnte ich den Inhalt des Buches auch mit ein paar wenigen Sätzen zusammenfassen. Wirklich viel passiert nämlich nicht, selbst das Ende war nicht so ereignissreich wie das des ersten Bandes. Dennoch hat mir das Buch durchaus gefallen. Ich mag die Charaktere einfach und bin doch gespannt worauf das alles hinaus läuft.

Allies zweites Jahr auf Cimmeria beginnt eher als geplant. Nachdem sie Zuhause von fremden Männern - wahrscheinlich Nathaniels - verfolgt wurde, beschließen alle das es für Allie das beste wäre jetzt schon zur Schule zu fahren, denn auf dessen Gelände wäre sie sicher. Nach dem großen Brand wimmelt es dort nur so vor Sicherheitsleuten. Isabelle verkündet Allie auch sehr schnell das diese in die Night School aufgenommen wurde und so erfährt man endlich was genau da eigentlich immer passiert.

Durch ihre Aufnahme in der Night School wird Allie immer tiefer in die Geschehnisse um Nathaniel hineingezogen. Schon allein durch ihre Verwandschaft mit Lucinda. So erfährt sie auch recht schnell das es in der Schule einen Spion gibt und es nur eine Möglichkeit gibt: Es muss einer von ihnen sein. Ein Lehrer... ein Schüler der Night School... Allies Freunde. Jeder ist verdächtig.

Abgesehen von der Suche des Spions, geht es diesmal auch sehr um Allies Liebesleben. Ihre Beziehung zu Carter leidet unter der Tatsache das dieser Sylvian absolut nicht ausstehen kann und es hasst Allie zusammen mit ihm zu sehen. Diese fühlt sich aber seit dem letzten Sommer wieder zu diesem hingezogen und die Probleme sind damit vorprogrammiert.

Und das wars dann praktisch auch schon mit dem Inhalt des Buches, abgesehen vom Ende und der Sache mit Allies Bruder auf die ich nicht näher eingehen werde. Ihr wisst schon, der Spoiler wegen. Die Night School Reihe ist keine Buchreihe die durch viel Action und eine temporeiche Geschichte besticht, ganz im Gegenteil. Stattdessen lebt die Geschichte von ihren Charakteren. Dessen sollte man sich bewusst sein bevor man sich die Bücher kauft.

Fazit

Der den Zweifel sät schwächelt im Vergleich zu seinem Vorgänger ein wenig. Wer den ersten Band allerdings mochte, der wird auch diesen hier nicht schlecht finden. Das Leben auf Cimmeria ist nach dem großen Brand nicht mehr das welches es einmal war. Allie wird in die Night School aufgenommen und bekommt dadurch einen direkten Einblick in die Geschehnisse, ja diesmal ist sie endlich mit eingeweiht. Es kommen so einige Dinge ans Tageslicht, Allies Liebesleben endet mal wieder im Chaos und das Ende.... nun, ich will nicht zu viel sagen. 

4/5 Sternen
Das Ende hätte etwas mehr Action gut vertragen können

********

Informationen zum Buch

Englischer Titel: Legacy
Gebundene Ausgabe: 432 Seiten
Verlag: Oetinger
ISBN-10: 3789133280
Preis: 17,95€

Informationen zur Reihe


1. Du darfst keinem trauen
2. Der den Zweifel sät
3. Denn Wahrheit musst du suchen
4. Um der Hoffnung willen ( April 014)
5. Und Gewissheit wirst du haben (Oktober 014)