10. November 2013

[I read] Spark by Brigid Kemmerer -#U9 book finished

[I read] ist eine neue Kategorie in der ich das Prinzip des Lesemarathons auffasse und deswegen zu einem Buch das ich gerade lese immer wieder Updates für euch schreiben werde. So kann ich mit meinen Updates vielleicht den ein oder anderen Unentschlossenen doch für das Buch begeistern und ihr seid natürlich herzlichst dazu eingeladen Kommentare zu hinterlassen und mit mir über das Buch zu sprechen :-)

Bei Büchern wo ich weiß das ich keine Rezension schreiben werde, werde ich stattdessen so einen Post erstellen und das dann unter Rezensionen verlinken. So bekommt ihr zwar keine Rezension, aber doch einen Einblick in das Buch und ob es mir gefallen hat.

I read

Elemental 02. Spark - Brigid Kemmerer

Gabriel Merrick plays with fire. Literally. Sometimes he can even control it. And sometimes he can't.
Gabriel has always had his brothers to rely on, especially his twin, Nick. But when an arsonist starts wreaking havoc on their town, all the signs point to Gabriel. Only he's not doing it. And no one seems to believe him. Except a shy sophomore named Layne, a brainiac who dresses in turtlenecks and jeans and keeps him totally off balance. Because Layne has a few secrets of her own...




Update #1
 10.11.013 - 13:26 Uhr

Die ersten paar Seiten sind gelesen. Interessant zu wissen ist das Spark genau zwei Tage nach dem Ende des ersten Bandes beginnt und diese Ereignisse noch einmal kurz grob erzählt werden. Trotzdem sollte man die Elemental Bücher der Reihe nach lesen, ansonsten entgehen einem sehr viel Hintergrundinformationen.

Update #2
10.11.013 -14:14 Uhr

Im ersten Band hat man gar nicht gemerkt wie frustriert Gabriel über sein Element ist. Wenn kein Feuer oder irgendetwas das Hitze ausstrahlt in der Nähe ist, schafft er es nicht einmal ein Blatt zum brennen zu bringen. Kann schon verstehen weshalb ihn das frustriert. Layne hat man mittlerweile auch kennengelernt und es ist ziemlich deutlich das sie Zuhause Probleme hat. In der Schule ist sie eine Außenseiterin. Bin gespannt was da noch alles ans Licht kommt.

Update #3
10.11.013 - 16:15 Uhr

Mein Gott, ich hätte niemals gedacht das es zwischen Gabriel und Nick so eskalieren könnte. Ich kann ja verstehen weshalb Nick so sauer ist, aber das geht ja jetzt wohl entschieden zu weit. Gabriel auf der anderen Seite scheint einfach nicht zu kapieren das Nick wirklich was an Quinn liegt. Apropo Nick und Quinn, ich frage mich ob das nur dass vorgeplänkel für den vierten Band ist, oder ob die Geschichte des vierten Bandes parallel zu Gabriels läuft....

Update #4
10.11.013 -17:33 Uhr

Das Buch ist gerade ein richtiges Trauerspiel. Ich weiß schon weshalb Nick von Anfang an mein Favorit war. Gabriel hat einfach absolut keine Kontrolle über sich selbst und auch nicht über sein Element. Er scheint absolut unfähig zu sein mit seinen Brüdern zu kommunizieren wenn irgendwas ist. Stattdessen wird er einfach nur beleidigend und haut ab. Das mit Nick war wirklich heftig und in meinen Augen ist es nicht Gabriel, der sich da entschuldigen müsste, sondern Nick. Michaels Fragen sind wirklich heftig und ich kann verstehen das Gabriel sich da verletzt fühlt. Andererseits sind die Fragen angesichts seiner fehlenden Kontrolle absolut gerechtfertigt.

Update #5
11.11.013 - 00:30 Uhr

*das Buch schüttel* Arg... das war doch jetzt DIE Gelegenheit um sich mit Nick zu versöhnen du Dickkopf! Typisch Männer, ehrlich. Wenigstens geht es mit Layne so langsam bergauf und man hat etwas über ihre Vergangenheit erfahren. Gabriel und Layne sind zusammen auch echt süß.

 Update #6
11.11.013 - 17:03 Uhr

Leider kam ich heute noch nicht zum lesen. Habe schon seit dem Aufstehen heute morgen fürchterliche stechende Kopfschmerzen die das lesen bisher leider unmöglich gemacht haben :/ Ich hoffe das ich zumindest heute Abend irgendwann zumindest ein bisschen lesen kann.

Update #7
12.11.013 - 19:26 Uhr

Das mit meinen Kopfschmerzen gestern war echt heftig. Konnte mich ehrlich nicht überwinden Spark aufzuklappen und zu lesen, stattdessen habe ich mit Justice angefangen und das vorhin dann auch beendet. Brauchte einfach etwas das mich komplett fesselt und von den Kopfschmerzen ablenkt und da war der vierte Band der New Species Reihe einfach perfekt für. Heute sind die Kopfschmerzen verschwunden und es geht weiter mit Gabriel und Layne :-) ich bezweifle zwar das ich die Geschichte heute noch fertig bekomme, aber zumindest ein bisschen möchte ich doch schaffen.

 Update #8
12.11.013 - 21:27 Uhr

Momentan möchte ich Layne einfach nur schütteln. Die scheint echt wirklich null Rückgrad zu haben was ihren Vater angeht. Wenn meiner früher so mit mir geredet hätte, hätte der sich aber auf was gefasst machen können. Andererseits hat mein Vater mich auch von Anfang an so erzogen das ich mir nichts ungerechtes gefallen lasse. Wieso scheint Layne regelrecht Angst vor ihrem Vater zu haben? Die widerspricht ja nicht einmal, obwohl hier eindeutig er derjenige ist der falsch handelt.

Update #9
13.11.013 - 0:10 Uhr

Eigentlich habe ich gar nicht damit gerechnet das ich Spark heute noch beendet bekomme, doch gerade habe ich die letzte Seite gelesen. Ich bin so froh das Gabriel aus alledem zum Schluss hin doch etwas gelernt und sich gewandelt hat. Endlich hat er nicht mehr "zurück geschossen" wenn er sich bedrängt gefühlt hat, sondern hat einfach mal seine Klappe gehalten oder gecheckt das die Leute es nur gut mit ihm meinen. Layne's Vater hat mich später doch noch sehr überrascht. Scheint doch kein so schlechter Kerl zu sein und weshalb Layne ihm nie widersprochen hat, wurde irgendwann auch klar. Alles in allem war das Buch okay. Kein Vergleich zum ersten Band der wirklich reingehauen hat, aber doch unterhaltsam. Mehr als drei Sterne werden es diesmal aber nicht.  

2 Kommentare:

Melanie S. hat gesagt…

Ach schade, dass dir das Buch nicht so gut gefällt wie sein Vorgänger :(

Und die Kopfschmerzen dazu sind auch alles andere als schön - ich wünsche dir gute Besserung und hoffe, es beruhigt sich ganz bald!

Anorielt hat gesagt…

Ja ich hatte auch gehofft es wäre anders, aber Gabriel ist so... ungestüm und hat sich absolut nicht unter Kontrolle. Das hat man ja schon im ersten Band gemerkt mit Michael, aber das jetzt aus seiner Perspektive zu elsen ist noch schlimmer. Ich finde auch das die Autorin diesmal viel zu viel aus der Sicht des Protoganisten geschrieben hat. Im ersten Band war es so das der Großteil des Buches aus der Sicht der Protoganistin geschrieben war und so hätte sie es auch beibehalten sollen.

Da sieht man halt das ich eher auf die ruhigen und geheimnissvollen Typen stehe ;-) nicht auf jene die gleich zuschlagen oder mit Schimpfwörtern um sich schmeißen.

Kommentar veröffentlichen