25. November 2013

Partials 01. Partials - Dan Wells

Partials 01. Partials - Dan Wells

Kurzbeschreibung:
The human race is all but extinct after a war with Partials—engineered organic beings identical to humans—has decimated the population. Reduced to only tens of thousands by RM, a weaponized virus to which only a fraction of humanity is immune, the survivors in North America have huddled together on Long Island while the Partials have mysteriously retreated. The threat of the Partials is still imminent, but, worse, no baby has been born immune to RM in more than a decade. Our time is running out.

Kira, a sixteen-year-old medic-in-training, is on the front lines of this battle, seeing RM ravage the community while mandatory pregnancy laws have pushed what's left of humanity to the brink of civil war, and she's not content to stand by and watch. But as she makes a desperate decision to save the last of her race, she will find that the survival of humans and Partials alike rests in her attempts to uncover the connections between them—connections that humanity has forgotten, or perhaps never even knew were there.




Eigene Meinung

Erster Satz: Newborn #485GA18M died on June 30, 2076, at 6:07 in the morning.

Die menschliche Rasse stirbt, langsam, aber unaufhaltsam. Man könnte sagen, ihr Grab haben sie sich letztendlich selbst geschaufelt. Um einen Krieg mit den Chinesen zu gewinnen, hat der Konzern ParaGen im Auftrag der Regierung künstlich Menschen erschaffen, die Partials. Sie sind schneller, stärker, intelligent und sehen aus wie wir. Trotzdem sieht die Welt sie nur als eine Art neuartige Waffe an und behandelt sie auch so. Bis sich die Partials schließlich gegen ihre Erschöpfer wenden und aufbegehren. Im Krieg der daraufhin ausbrach und aufgrund des von den Partials freigesetzten RM-Virus, stirbt der Großteil der Menschheit aus. Manche sterben im Gefecht, doch der Großteil wird innerhalb kürzester Zeit vom Virus dahin gerafft. Die wenigen Überlebenden fliehen und ziehen sich auf Long Island zurück, doch selbst elf Jahre nach dem Partial Krieg, steht die Menschheit weiterhin kurz vor der Auslöschung.

Der RM-Virus gegen den die wenigen Überlebenden imun sind, rafft jedes Neugeborene innerhalb weniger Tage dahin. Keines überlebt die ersten Tage nach der Geburt. Ohne die Möglichkeit der Fortpflanzung werden die Menschen mit der jetzigen Generation aussterben und für immer vom Anlitz der Erde verschwinden. Deswegen wurde ein Gesetz erlassen das Frauen dazu zwingt ab einem bestimmten Alter immer und immer wieder Kinder zu bekommen, in der Hoffnung das eines Tages eines geboren wird das imun gegen das Virus ist, denn alle Forschungen diesbezüglich sind bisher gescheiert. Keiner der Wissenschaftler und Ärzte konnte bisher ein Heilmittel für RM finden.

Kira arbeitet im Krankenhaus und wird Woche für Woche mit den Auswirkungen konfrontiert. Als eine ihrer Schwestern, Madison, schließlich schwanger wird, weiß Kira das dass was sie tut, nicht genug ist. Sie beginnt aktiv selbst nach einer Heilung zu forschen und stößt an dieselben Grenzen an denen auch die Wissenschaftler gescheiert sind. Doch im Gegenteil zu diesen, denkt Kira weiter und schließlich ist sie der Überzeugung das man bisher in die völlig falsche Richtung geforscht hat. Anstatt die Neugeborenen zu untersuchen, sollte man sich an die wenden die von Anfang an imun gegen das Virus waren: die Partials.

Der größte Feind der Menschheit könnte zugleich ihre einzige Rettung sein und Kira ist entschlossen alles zu tun und zu riskieren um Madison's Baby und alle die danach kommen zu retten.

Ich finde sowohl das Worldbuilding als auch die Geschichte an sich in Partials wahnsinnig gut ausgearbeitet. Dan Wells hat wirklich an alles gedacht und es geschafft sich dabei nicht selbst in Widersprüchen zu verwickeln. Alles erscheint absolut logisch und nachvollziehbar. Er hat eine düstere Welt geschaffen, eine Welt die von den Partials beherrscht wird obwohl schon seit Jahren niemand mehr einen von ihnen gesehen hat. Eine Welt, in der die wenigen überlebenden Menschen sich eine neue Welt aufbauen muste und in der sie diese auch bis aufs Blut verteidigen.

Zu Partials gibt es viele verschiedene Meinungen. Ich habe sehr oft gelesen das vielen das Buch nicht spannend genug war, es nicht schnell genug in der Geschichte voran ging und erst das Ende mitreißen konnte. Das kann ich jetzt so nicht bestätigen. Ich war von Anfang an in der Geschichte gefangen und es gab absolut keine Stelle die ich als langweilig empfunden habe, im Gegenteil, ich finde das es in diesem Buch mehr als genug Action gibt. Kira und ihre Freunde sitzen nicht einfach tatenlos rum, nein, sie handeln sobald es erforderlich wird und gehen dafür jedes Risiko ein, auch das getötet zu werden.

Allgemein finde ich das Dan Wells hier sehr überzeugende Charaktere geschaffen hat mit denen man einfach mitfiebern muss. Schon in diesem ersten Band wird einem gezeigt das nicht alles was die Menschen zu glauben wissen stimmt. Es gibt viele Rätsel zu lösen und Fragen zu beantworten deren Antworten beim Untergang der Welt verschwunden sind. Mit Kira hat man eine starke Protoganistin deren Entwicklung ich gerne mit angesehen habe.

Eine Liebesgeschichte wie ich sie mir erhoffte gab es bisher nicht, aber das wusste ich schon vorher aufgrund einiger Rezensionen. Kira ist praktisch mit Marcus zusammen und momentan kann ich mir einfach nicht vorstellen das sie diesen für einen Partial, speziell Samm, zurücklassen würde. Ich gebe die Hoffnung allerdings noch nicht auf, auch wenn die Wahrscheinlichkeit dafür wirklich sehr gering ist, trotz des Endes.

Fazit

Ich finde nichts negatives in Partials (abgesehen von der fehlenden Liebesgeschichte, die diese Geschichte aber auch wirklich nicht nötig hat). Das Buch hat mich von Anfang an mitgerissen und ich hatte keinen Moment lang langeweile oder fand etwas unnötig. Das Worldbuilding ist wirklich sehr gut und genau durchdacht und hat mir dadurch sehr viel Freude bereitet, auch wenn die Welt die der Autor geschaffen hat sehr düster ist. Man bekommt starke Charaktere mit denen man mitfiebern kann und jede Menge Rätsel die es zu lösen gibt. Mein Leserherz wurde vollends befriedigt und ich bin schon gespannt wie es im zweiten Band weitergehen wird. 

5/5 Sternen
Schnell zum zweiten Band, weiterlesen!

*******

Informationen zum Buch

Deutscher Titel: Partials - Aufbruch
Gebundene Ausgabe: 480 Seiten
Verlag: Balzer + Bray
ISBN-10: 0062071041
Preis: 12,97€

Informationen zur Reihe


1. Partials
2. Fragments
3. Ruins (März 014)

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen